Artgerechte Ernährung



  1. #1
    frettchentina

    Artgerechte Ernährung


    Frettchen sind reine Carnivoren, d.h. sie können nur tierische Nahrung verwerten und aus pflanzlicher Kost keine Nährstoffe gewinnen.

    Ein artgerechter Futterplan enthält folgendes:

    Optimal: Ganze Futtertiere, wie z.B.
    Mäuse, Ratten, Küken, Tauben, Wachteln, Hamster, Kaninchen, Hühner usw.

    Sehr gut: Frischfleisch, wie z.B.
    Rind (als Hack oder am Stück, Muskelfleisch oder Innereien), Geflügel (auch Herzen oder Mägen, Hühnerhälse usw), Lamm, Wild oder Seefisch.
    Bei reiner Fleischfütterung muß beachtet werden, daß Knochen, Fell, Organe, Blut usw. hierbei ersetzt werden müssen! Dazu kann man sich z.B. an BARF-Rezepte für Katzen halten.

    Gut: hochwertiges Frettchentrockenfutter, wie z.B.
    Frettchen4You, Totally Ferret, Ferret Complete von J. Wellbeloved, Fernando Ferret

    Gut: hochwertiges Katzendosenfutter, wie z.B.
    Animonda Carny, Schmusy, Bozita, Gimpet Shiny Cat, Grau

    Okay: hochwertiges Katzentrockenfutter, wie z.B.
    Royal Canin Kitten oder Baby Cat, Leonardo, Orijen usw

    Die benötigte Futtermenge pro Frettchen hängt von vielen Faktoren ab, so fressen große, aktive, junge, tragende und / oder säugende Frettchen mehr, als kleine, träge, alte oder kränkelnde Frettchen. Auch wird im Herbst und Winter bis zu doppelt soviel Futter verdrückt, wie im Frühling und Sommer (entsprechend wiegen Frettchen auch im Winter 25 - 30 % mehr, als im Sommer)!
    Durchschnittlich kann man 100 - 250 g Fleisch oder Dosenfutter pro Tier und Tag rechnen. Trockenfutter natürlich weniger, weil das entzogene Wasser das Gewicht erheblich reduziert. Auch bei ganzen Futtertieren muß man ca. 10 - 20 % mehr geben, weil die Knochen und das Fell zwar aus gutem Grund mitgefressen werden und ja auch ihren Sinn haben, aber keinen großen Nährwert bieten.


    Absolut ungeeignet sind
    * Hundefutter und minderwertige Katzenfutter, weil in ihnen nicht nur zuviele pflanzliche Bestandteile enthalten sind, sondern oft auch Zucker und / oder Salz. Auch bei supergünstigen Futtermarken, in denen laut Inhaltsangabe nur "Fleisch & tierische Nebenprodukte" enthalten ist, sollte man Abstand nehmen. Denkt mal nach, wieviel Fleisch und wieviel Nebenprodukte werden da bei dem Preis wohl drin sein?!
    * Getreide, Obst und Gemüse, weil Frettchen pflanzliche Kost nicht verwerten können und diese nur den Organismus belasten. Außerdem enthalten Früchte viel Zucker, was Zahnstein und Übergewicht fördert, sowie Insulinome verursachen kann.
    * Schweinefleisch und deren Innereien, auch vom Wildschwein! Schweine können den Aujezky'schen Virus übertragen, der die für Frettchen (und jedes andere Tier, außer Mensch & Schwein) tödliche "Pseudowut" auslöst!
    * Schokolade, Chips und andere Süßigkeiten, weil sie dick machen, Zahnstein verursachen und auf Dauer auch Insulinome fördern können.
    * Essenreste vom Teller, eingelegtes Fleisch, gewürzte Speisen, weil Gewürze Frettchen schaden können. Salz z.B. wird vom Körper nicht abgebaut, lagert sich in der Leber ab und macht Frettchen so mit der Zeit krank. Scharfes kann den empfindlichen Magen verätzen usw...
    * Alkohol und Zigarettenrauch wird zwar vom Frettchenkörper abgebaut, ist aber natürlich trotzdem nicht gesund!
    * Frettchen dürfen niemals dem Rauch von Joints ausgesetzt werden, denn diesen Wirkstoff können sie NICHT abbauen! So harmlos er für uns sein mag, so tödlich ist er für Frettchen. Und sie sterben nicht schnell, sondern langsam und qualvoll... Auch andere Drogen sind selbstverständlich tabu!


    Geeignete Leckerlis sind:
    Eier (Eiweiß bitte nur sehr selten oder durchgegart), Naturjogurt und -Quark, Vitamin-, Malz- oder Käsepaste, sowie jegliche Art von Trockenfleisch (außer Schwein natürlich) aus dem Zoohandel, z.B. Pansen, Hühnerhälse, Straußenfleisch usw. Im Sommer mal ein Stückchen Gurke aus dem Kühlschrank zur Abkühlung.
    Für alle Leckerchen gilt, daß man sie nicht dauernd, sondern nur ab und zu mal gibt, weil sie sonst unschöne Effekte, wie Durchfall o.ä. haben können. Leckerchen können einem das Krallenschneiden, Ohren säubern oder den Tierarztbesuch erleichtern und helfen enorm bei der Erziehung der Frettchen (Belohnung bringt immer mehr, als Bestrafung).



  2. #2
    little renni
    Wow das ist echt ein hilfreicher "Futterplan"
    Vielen Dank für diesen Eintrag

  3. #3
    Wolfsmädchen
    Danke für diese tolle Futterliste! Sollte mal Angepinnt werden, damits jeder sieht!
    LG

  4. #4
    LinaBina
    Hallo

    Es gibt doch auch diese Vitaminpaste von der ich so häufig höre, dass Frettchen ganz wild drauf sind...
    Jetzt hab ich auch noch woanders gelesen, dass Bananen, Melonen, Rosinen, etc. gerne an Frettchen verfüttert werden, da sie dadurch Vitamine aufnehmen würden. Aber das ist dann ja scheinbar falsch.

    LG

    Selina

  5. #5
    Bounty 123
    Brauchen sie Futtertiere oder währe anderes Rohfutter eine alternative?

  6. #6
    WaldKatz
    Hey,

    danke für den Beitrag, so meinte Ich das

    @Bounty123:
    Wie dort schon steht, muss beim Füttern von Fleisch alleine (ohne Futtertiere) darauf geachtet werden dass Knochen, Blut etc. ersetzt werden müssen und man solle sich an die BARF- Rezepte für Katzen halten.

    Allerdings finde ich, sollte man sich vor der Anschaffung überlegen dass es Raubtierer sind, und ganze Futtertiere ihre natürlichste Nahrung darstellt.

  7. #7
    Haustierbande
    Wie meinst du Rohfutter?
    Sind das nicht Futtertiere?

  8. #8
    Bounty 123
    Zitat Zitat von WaldKatz Beitrag anzeigen

    @Bounty123:
    Wie dort schon steht, muss beim Füttern von Fleisch alleine (ohne Futtertiere) darauf geachtet werden dass Knochen, Blut etc. ersetzt werden müssen und man solle sich an die BARF- Rezepte für Katzen halten.

    Ok,das wollte ich wissen.Wusste nicht ganz ob man das dazu füttert oder ob das als ersatz dient

    Habe auch eigentlich nicht vor mir Frettchen anzuschaffen,würde gern,darf nur nicht

  9. #9
    andie
    @LinaBina: Man kann ihnen ab und an (wirklich nur als seltenes Leckerchen!) ein Stückchen Melone geben. Die besteht eh hauptsächlich aus Wasser Die Vitaminpaste ist ja nur als Bestechungsmittel gedacht - seltsamerweise fahren die meisten Frettchen toootal drauf ab und würden wirklich alles für Paste tun

  10. #10
    Frettchenjoe
    Zitat Zitat von LinaBina Beitrag anzeigen
    Hallo

    Es gibt doch auch diese Vitaminpaste von der ich so häufig höre, dass Frettchen ganz wild drauf sind...
    Jetzt hab ich auch noch woanders gelesen, dass Bananen, Melonen, Rosinen, etc. gerne an Frettchen verfüttert werden, da sie dadurch Vitamine aufnehmen würden. Aber das ist dann ja scheinbar falsch.

    LG

    Selina
    Die meisten "Leckerlis", wie zB. auch Vitaminpaste oder Frettchenmalz beinhalten Zucker.....deshalb mögen es die Tiere meist sehr gerne. Auch Katzen und Hunde....da man aber kein Zucker zufüttern muß bekommen sie damit schon mehr als sie benötigen. Bei mir hebt so ne Tube (die kleine) ewig......denn ich geb ihnen das nur bei Sonderfällen zB. Krallenschneiden o.ä.

    Die wässrigen Früchte beinhalten Fruchtzucker und andere Substanzen bei denen der Frettchenkörper kein Nutzen davon hat. Außer das er satt wird und doch keine Nahrung aufgenommen hat. Also bei Früchten: Im Sommer als Leckerli wegen dem hohen Wasseranteil......sonst nicht sinnvoll.....

    Da meine Fretts schnell Durchfall bekommen nach so "Zuckerlekerlie" habe ich nun zb: Schmackofatz Beefsticks (100% Rinderherz getrocknent) verwendet. Hier habe ich sogar 2 effekte. Die sind richtig hart und zäh...nicht so schlimm wenns mal gebunkert wird und meine Fretts ihre Verdauung läuft normal ab.....auch "Roh" getrocknete Sardinen sind bei meinen Fretts gern gesehen......

    Zu den Futtertieren (oder auch Hauptmahlzeit): Jedes g wird verwertet da auch das Fell, die Krallen oder auch der Schnabel als Reinigungsmittel durch den Körper geht.
    ---
    EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

    UPPS ZU LANGSAM, bzw. wurde abgelenkt.......
    Geändert von Frettchenjoe (28.08.2010 um 21:17 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 12 Stunden!

  11. #11
    _Hasi__
    Ich mag Frettchen auch.
    Also, nochmal für doofe.
    Ich MUSS keine Futtertiere geben,
    aber darauf achten das sie Blut und Knochen bekommen?
    Also Ersatzweise?


    Wirklich tolle Übersicht!

  12. #12
    frettchentina
    Ja richtig, Hasi. Du kannst also puzzeln und alles einzeln kaufen, mischen und deinen Frettchen täglich ihr Fresschen "kochen", oder du bestellst einfach ganze Futtertiere und gibst die.
    Auch die Supplemente, die man dann zum Fleisch mischt, sind gemahlene Knochen usw... Ich seh den Sinn da irgendwie nicht, zumal man dann auch noch drauf achten muß, bei allem die richtige Menge zu finden, damit es weder Durchfall, noch Verstopfungen, keine Mängel oder Überversorgungen gibt usw...

    LG Tina

  13. #13
    Kattamamy
    Ich habe gehört das das Totally Ferret nicht gut seinhen soll meine krigen es aber immer was ist den nun richtig

  14. #14
    Sun-flower
    hallo zusammen, ich habe gehört, dass frettchen ab und zu gerne hipp gläschen als leckerli fressen. Welche würdet ihr mir denn empfehlen und wäre das überhaupt ok?
    LG

  15. #15
    frettchentina
    Wenn du dir die Futterliste am Anfang des Threads nochmal aufmerksam durchliest, beantwortet sich deine Frage von allein. Frettchen dürfen weder gewürzte Speisen, noch pflanzliche Kost. Außerdem ist durchgegartes Fleisch nicht mehr so nahrhaft und püriertes Fleisch hat keine zahnpflegende Funktion mehr. Ergo - Der Babybrei müßte aus PUREM Fleisch bestehen und weder Gemüse, noch Gewürze enthalten, dann wäre es in KLEINEN Mengen als Leckerli vertretbar, hätte aber keinen erwähnenswerten Wert für Frettchen.
    Besser geeignete Leckerlis stehen oben in der Liste.
    LG Tina

  16. #16
    CheshireLou
    Darf man mal fragen, mit welchen Animonda Carny Sorten ihr gute Erfahrungen gemacht hat und welche euren Frettchen gar nicht schmecken?

  17. #17
    andie
    Bei meinen konnte ich nicht wirklich Vorlieben entdecken, meine fressen so ziemlich alles, was ich ihnen hinstelle (worüber ich sehr froh bin), egal welche Marke und Sorte. Das einzige, was es bei uns kaum bis gar nicht gibt, ist Fisch. Das fressen sie zwar auch, aber erst versuchen sie, etwas anderes zu erbetteln und wenn sie dann merken, es gibt nix anderes, dann fressen sie auch das - also das mögen sie nicht so richtig und ich brauch den Geruch auch nicht unbedingt.

  18. #18
    CheshireLou
    Danke!
    Mir wurde auch schon empfohlen, Sorten mit Fisch wegzulassen, weil Frettchen sie wohl
    nicht so gerne fressen sollen.

    Bozita wird ja auch empfohlen, was mich aber stutzig macht ist, dass Schweinefleisch enthalten ist.
    Wurde das soweit bearbeitet, dass es unschädlich ist?

    Ein Futter lächelt mich auch noch an, das Smilla, vielleicht kann mir hier ja jemand sagen, ob das eher gut,
    oder schlecht ist:

    Geflügel mit Geflügelherzen: Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse (20% Geflügel, 20% Geflügelherzen), Mineralstoffe.

    Geflügel mit Rind: Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse (20% Geflügel, 20% Rind), Mineralstoffe.

    Geflügel mit Lamm: Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse (20% Geflügel , 20% Lamm), Mineralstoffe.
    Geändert von CheshireLou (22.05.2012 um 20:21 Uhr)

  19. #19
    andie
    Bozita füttere ich auch sehr gerne, da das sowohl Katzen als auch Frettchen bei mir gern fressen. Das Schweinefleisch ist unbedenklich, das Futter ist sowieso erhitzt. Es würde mich wundern, wenn bei den meisten anderen Marken nicht auch Schweinefleisch drin ist, nur schreiben die es halt nicht an

  20. #20
    CheshireLou
    Dann werde ich es denke ich mal demnächst auch mal mitbestellen.
    97% Fleischanteil hört sich echt gut an und der Preis scheint auch
    gut zu sein.

    Ich wollte eigentlich 3 Sorten Nassfutter füttern, obs das Smilla werden
    soll weiß ich noch nicht, ich bin ja noch am liebäugeln mit Lux von Aldi
    und Dein Bestes von DM.
    Oder gibt es noch andere tolle Futtersorten mit über 80% Fleisch und
    so tollen Preisen wie bei Bozita und Carny?

  21. #21
    CheshireLou
    So, mein Futterplan steht wohl.

    Trockenfutter:

    Frettchen4You Premium Frettchen Trockenfutter

    Die Hauptbestandteile unseres Futters sind:
    Hühnerfleischmehl, Reis, Heringmehl, Hühnerei, Hühnerleber, Rübenschnitzel, Vitamine und Mineralien.


    http://www.frettchen4you.de/xtc/inde...Y-Premium.html

    Nassfutter:

    Lux von Aldi

    Zarte Häppchen in Gelee mit feinem Geflügel und Ente

    Zusammensetzung:
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse(58% u.a. 4% Ente), Mineralstoffe, Öle und Fette(0,2%)

    Zarte Fleischmahlzeit mit herzhaftem Rind und Huhn

    Zusammensetzung:
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse(60% u.a. 4% Rind, 4% Huhn), Mineralstoffe, Öle und Fette(0,2%)

    Zarte Fleischmahlzeit mit herzhaftem Wild und Leber

    Zusammensetzung:
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse(60% u.a. 4% Wild, 4% Leber), Mineralstoffe, Öle und Fette(0,2%)

    Bozita

    Hühnchen:
    Hühnchen (22%), Rind, Schwein, Natriumchlorid, Calciumcarbonat.

    Rind:
    Rind (Rindfleisch 21%), Hühnchen, Schwein, Natriumchlorid, Calciumcarbonat.

    Garnelen:
    Rind, Hühnchen, Schwein, Garnelen (4%), Natriumchlorid, Calciumcarbonat.

    http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka.../bozita/113121

    Animonda Carny

    Huhn & Kaninchen:
    Rind (44%, Fleisch, Leber, Lunge, Herz, Euter, Niere), Brühe (31%), Huhn (17% Leber, Fleisch), Kaninchenfleisch (7%), Calciumcarbonat.

    Kalb & Huhn:
    Rind (47%, Fleisch, Herz, Leber, Niere, Euter), Brühe (31%), Kalb Lunge, Leber (14%), Huhn (7%, Fleisch, Leber), Calciumcarbonat.

    Rind & Putenherzen:
    Rind (54%, Lunge, Fleisch, Herz, Niere, Leber, Euter), Brühe (31%), Putenherzen (14%), Calciumcarbonat.

    Geflügel-Cocktail:
    Rind (42%, Lunge, Fleisch, Herz, Niere, Euter), Brühe (31%), Pute (14%, Leber, Herz), Hühnchenleber (6%), Entenherzen (6%), Calciumcarbonat.

    Multifleisch-Cocktail:
    Rind (40%, Fleisch, Lunge, Niere, Herz, Euter), Brühe (31%), Huhn (21%, Leber, Fleisch), Wildfleisch (7%), Calciumcarbonat.

    Rind & Huhn:
    Rind (52%, Fleisch, Lunge, Herz, Niere, Euter), Brühe (31%), Huhn (16%, Leber, Fleisch), Calciumcarbonat.

    Rind & Herz:
    Rind (53%, Fleisch, Lunge, Leber, Niere, Euter), Brühe (31%), Rinderherz (15%), Calciumcarbonat.

    Rind & Lamm:
    Rind (44%, Herz, Fleisch, Niere, Euter, Brühe (31%), Lamm (24%, Leber, Lunge), Calciumcarbonat.

    Huhn & Ente:
    Rind (50%, Herz, Fleisch, Lunge, Niere, Euter), Brühe (31%), Hühnchenleber (12%), Entenherzen (6%), Calciumcarbonat.

    Rindfleisch pur:
    Rind (68%, Fleisch, Herz, Leber, Lunge, Niere, Euter), Brühe (31%), Calciumcarbonat.

    Pute & Shrimps:
    Rind (46%, Fleisch, Herz, Lunge, Euter, Niere), Brühe (31%), Pute (18%, Leber, Herz), Shrimps (4%), Calciumcarbonat.

    Pute & Kaninchen:
    Rind (45%, Lunge, Fleisch, Herz, Euter, Niere), Brühe (31%), Pute (17%, Herz, Fleisch), Kaninchenfleisch (6%), Calciumcarbonat.

    http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...da_carny/10346
    http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...gapacks/157077

    Dazu kommt halt auch noch Frischfleisch, Katzenleckerchen lasse ich, denke ich weg.

    Was meint ihr?
    Ist das alles gutes Futter, stimmt die Abwechslung?
    Sollten es noch mehr Sorten sein?

  22. #22
    Kasary
    Ach Ches, mach dir doch das Leben nicht schon vor der Frettchenanschaffung so schwer. Was xy über Futtersorten sagt ist total egal, jedes Frettchen ist anders und du wirst nicht drumherum kommen verschiedene Sachen auszuprobieren. Meine Frettchen z.B rühren Animonda Carny nicht an, die Fritten von Bekannten lieben es. Dafür bekommen meine Herzrasen wenns Schmusi Thunfisch-Garnele-nochwas bekommen, usw.
    Du kannst den Ablauf mit Frettchen (oder generell Tieren) nicht aufs Detail genau planen. Gewöhn dir das ganz schnell ab, das stresst die Nerven. Frettchen sind wie sie sind! Informieren und eine Basis legen ist toll und wichtig, aber alles andere ergibt sich mit der Zeit. Vertrau da einfach mal auf dein Gefühl!

    Liebe Grüße


  23. #24
    andie
    Hallo,

    ich hab mir jetzt nicht alle Links angeschaut, aber natürlich dürfen Frettchen Hundeleckerchen, die aus 100% Fleisch bestehen. Allerdings ist die Frage, ob sie solche harten Kausachen überhaupt interessiert - meine wollen das nicht, die fressen an Leckerlies nur so weiches Zeug (Stangerl,..)

  24. #25
    DancingDesiree
    Huhu!
    Finde Frettchen ja auch total toll,habe überlegt mir
    lg dd auch welche zu halten.
    Hatte aber immer angst denen so ganze tiere zu füttern..Das kann ich nicht
    Hatte dann auch überlegt,also ich barfe meinen Hund,huhn und rind bekommt sie,dann kann ich doch den fretts das auch geben oder?Wieviel bekommen die überhaupt zu futtern am tag??? O.o

  25. #26
    andie
    Hallo,

    trotzdem gehören ganze Futtertiere zur Frettchenernährung einfach dazu Huhn und Rind kannst du natürlich schon geben (nur eben kein Schwein) und wie viel Frettchen am Tag fressen, hängt ganz von den Tieren ab.

  26. #27
    DelsinJoker
    Kann man den Frettis eigentlich auch lebende Futtertiere in den Käfig legen? Oder müssen die schon tot sein?

  27. #28
    Urizen
    Nein.
    Ganz klar nein.
    Die Lebendfütterung in diesem Sinne ist in D verboten, das widerspricht auch dem TSchG, da einfach kein Grund vorliegt.
    Mal ganz davon ab, dass das Futtertier da u.U. ewig lange leiden müsste.
    Also bitte davon absehen.

  28. #29
    DelsinJoker
    Alles klar. Darauf wird verzichtet. Danke für deine Antwort

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Artgerechte Ernährung im Forum Frettchen Ernährung bzw. Hauptforum Frettchen Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Artgerechte Ernährung Artgerechte Ernährung

    1. Artgerechte gute Ernährung für kleine Hunde
      Von Daisy45 im Forum Hunde Ernährung
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 22.04.2010, 20:04