Urlaub machen mit dem Hund- WO & WIE?



  1. #1
    vani*

    Cool Urlaub machen mit dem Hund- WO & WIE?


    Hallo ihr Lieben!

    Ich hab mal wieder eine Frage
    Meine Familie und ich sind eigentlich richtige "35°C-Sonne-Strand-Meer"-Urlauber. Unsere Urlaubsziele waren also meistens Spanien, die Türkei usw.
    Jetzt haben wir aber unseren kleinen Löwen und wollen sie unmöglich dieses Jahr irgendwo hin geben während wir uns Millionen Kilometer weiter weg brutzeln lassen
    Sie muss also unbedingt mit!

    Meine Frage ist nun also:

    Wo macht ihr mit euren Hunden Urlaub und vorallem WIE sieht das aus?

    Also ich möchte jetzt keine Hotelnamen (ist auch glaube ich verboten die hier reinzuschreiben?) sondern viell. Orte, wo es für einen Hund von den Temperaturen im Sommer noch erträglich ist.
    Und ob ihr eher Hotels bevorzugt oder euch Häuser mietet? Und wie sieht da so ein Tag aus? Kommt der Hund dann wirklich überall mit hin?

    Ach und man sollte schon mit dem Auto dort hin kommen

    Ich freu mich schon auf eure Antworten!

    Liebe Grüße
    vani* & die beiden Löwen


  2. #2
    ida22
    Wo macht ihr mit euren Hunden Urlaub und vorallem WIE sieht das aus?

    Wir fahren immer mit Hund(en) und zwar entweder mit dem Wohnwagen oder in ein Ferienhaus. Im Herbst immer nach Dänemark und im Sommer waren wir schon mit Hund in Südfrankreich, Bretagne, Gardasee, Genfer See, Österreich (Kärnten), diverse Orte in Deutschland (See oder Berge).

    Das Problem bei Sonnenanbetern ist meist, daß Du zwar im Süden "Sonnengarantie" hast, aber der Hund evtl. die Hitze nicht so gut abkann, nicht mit ans Meer/Pool kann und es arge Probleme mit diversen Krankheiten im Süden gibt.

    Und wie sieht da so ein Tag aus? Kommt der Hund dann wirklich überall mit hin?

    Wir nehmen im Urlaub die Hunde immer überall mit hin. Ich habe noch nie einen Hund in einem Ferienhaus alleine gelassen (warum, weiß ich eigentlich gar nicht so genau ). Im Auto oder Wohnwagen warten lassen geht im Sommer auch nicht.

    Als mein Mann und ich noch alleine waren, haben wir immer nur Dinge gemacht, wo der Hund mitkonnte. Sachen wie Seilbahn fahren, Bootsfahrten, Museumsbesuche. Schwimmbad etc. fanden dann nicht statt. Heute ist es so, daß man auch noch auf die Kinder Rücksicht nehmen muss/will. Da kommt es dann schon vor, daß wir "getrennt" gehen. Mann und Kinder fahren Seilbahn und Mama läuft mit den Hunden. Oder Mama und Kinder gehen in den Kletterpark, während Papa die Hunde sittet ... ist manchmal doof, aber geht nicht anders.

    Letzten Sommer waren wir in Kärnten - es war wunderschön und sehr zu empfehlen für Hundehalter:
    - super Wetter (ist ja sehr südlich)
    - die Leute sehr (hunde-)freundlich - wir haben nicht einmal schlechte Erfahrungen gemacht, ganz im Gegenteil
    - sehr, sehr gutes Essen
    - Preise in Ordnung
    - viele Seen, an denen man toll baden kann und bei einigen dürfen sogar die Hunde mit ans (und an einsamen Stellen auch ins ) Wasser
    - unendliche Möglichkeite für Wandern, Ausflüge - Natur pur
    - sehr schöne Städte, die nicht überfüllt sind aber wo man sehr gut bummeln kann, shoppen gehen, ein Käffchen oder Eis in der Sonne genießen kann

    Ach, jetzt bekomme ich Fernweh ... *wart auf den Sommer*

    Lg Ida

  3. #3
    vani*
    Das Problem bei Sonnenanbetern ist meist, daß Du zwar im Süden "Sonnengarantie" hast, aber der Hund evtl. die Hitze nicht so gut abkann, nicht mit ans Meer/Pool kann und es arge Probleme mit diversen Krankheiten im Süden gibt.
    Da habe ich mich wohl etwas blöd ausgedrückt..Wir werden dann dieses Jahr selbstverständlich Rücksicht auf unsere Hündin nehmen und bevorzugt Urlaubsorte aufsuchen, wo die Temperaturen noch "erträglich" und vertretbar für Hunde sind (wahrscheinlich werden wir auch in Deutschland oder zumindest in der Nähe bleiben)

    Was macht denn der Hund für einen Eindruck auf dich, wenn ihr im Urlaub seid?
    Macht ihm die neue Umgebung und die vielen Unternehmungen Spaß?

    Da liegt nämlich auch meine Angst..ich will nicht, dass sie totunglücklich im Urlaub ist und sowas wie "heimweh" hat oder ihr das alles zu viel wird und sie überfordert ist weil ich sie auch gerne überall mit hin nehmen möchte

  4. #4
    Lepanuma
    Wo macht ihr mit euren Hunden Urlaub und vorallem WIE sieht das aus?
    Wir sind immer nach Holland gefahren, meistens Zeeland, Burgh Haamstede, also recht gut mit dem Auto zu erreichen.
    Dort gibt es kilometerlange und -weite Strände an denen die Hunde ohne Leine laufen dürfen, sie sind fast überall erlaubt und auch in der Stadt recht gern gesehen.
    Weswegen der Hund eigentlich überall mithin kam.
    Wir hatten entweder ein Häuschen gemietet oder sind auf den Campingplatz. Auf letzterem sind Hunde nicht immer unbedingt willkommen, wenn mit Leinenpflicht, aber dafür freundlichst aufgenommen, oft mit einer Hundewiese und Kotbeutelständer
    Bisher habe ich dort nur positive Erfahrungen gemacht, vor allem da es eigentlich immer möglich war den Hund mitzunehmen.

  5. #5
    Tayet
    Holland, Dänemark,Schweden,Norwegen wären so mein Ziel mit dem Hund. Frankreich sollte auch schön sein (Normandie usw) Ansonsten bietet old Germany auch schöne Reiseziele(Nord und Ostsee).
    Ich persönlich würde eher außer Saison fahren: günstiger,weniger Touristen und meistens kein Leinpflicht am Strand.

  6. #6
    Gurke
    Ich kann Dänemark sehr empfehlen!

    Und ich würde auch ausser der Saison fahren! Weil das ist einfach schöner für den Hund wenn keine Leinenpflicht ist!

  7. #7
    ida22
    Zitat Zitat von vani* Beitrag anzeigen
    Was macht denn der Hund für einen Eindruck auf dich, wenn ihr im Urlaub seid?
    Macht ihm die neue Umgebung und die vielen Unternehmungen Spaß?
    Da ist wohl ganz stark vom Hund und natürlich vom Urlaubsziel abhängig.

    Mein letzter Hund war total entspannt. Der hat sich überall wohlgefühlt, egal ob Wohnwagen, Ferienhaus, viele Leute oder Einsamkeit. Dem war alles wurscht, Hauptsache Frauchen und ausreichend gutes Futter waren dabei.

    Hugo ist sehr sensibel und fühlt sich im Sommerurlaub (Wohnwagen) nicht sehr wohl. Er hat Probleme mit fremden Geräuschen, Umgebungen und Menschen - davon gibt es am Campingplatz natürlich sehr viel und das ist für ihn nicht schön. Er ist dann immer recht unentspannt, frisst auch schlechter - dieses Jahr bleiben wir deshalb im Sommer vielleicht auch zu Hause - mal sehen. Im Herbst (Ferienhaus Dänemark) findet er es dagegen klasse. Da ist nicht viel Betrieb und relative Einsamkeit, außerdem ist er nach wenigen Stunden im Ferienhaus schon "daheim" und bewacht das Sofa. Wobei er immer sehr drauf achtet, mitzukommen - er ist der erste, der im Auto sitzt, wenn wir rausgehen ...

    Luna findet alles toll - die kann so schnell nichts erschüttern und ich glaube, mit ihr könnte man überall hin in den Urlaub fahren. Je mehr Action umso besser; viele Leute - egal; Hauptsache Luna ist mittendrin ...

    So unterschiedlich wie Menschen den idealen Urlaub definieren tun es Hunde wahrscheinlich auch ...

    LG Ida

  8. #8
    Bounty 123
    Wir fahren immer an die schöne Nordsee Haben einen Wohnwagen dort, und für die Hunde ist es auch toll. Im Sommer ist es angenehm warm, und es weht ein schönes Lüftchen. Es gibt auch extra tolle Hundestrände. Also es gab nie Probleme. Wir fahren immer auf die Insel Norderney.

  9. #9
    Würfel
    Meine Familie und ich waren mal mit unserem alten Hund bei der Müritz. Unser Nachbar hat da ein kleines Ferienhäuschen. Dort sind richtig viele und schöne Seen. Fast überall kann man den Hund mitnehmen. Viele Naturschutzgebiete. Schafe etc. liefen teilweise frei rum. Viele Sandwege, Wälder, Wiesen usw. Fands richtig schön da. Würde am liebsten dort wohnen

  10. #10
    vani*
    Hört sich ja alles schonmal gut an

    Aber wie ist das denn mit der Leinenpflicht? Ist die an den Stränden wirklich Saisonabhängig?
    Und wie ist das mit dem Meer? Was mach ich wenn mein Hund daraus trinkt?

  11. #11
    Bounty 123
    Für den Hund sollte man an den Strand einfach immer Wasser mitnehmen. Mit den Ständen wird wohl unterschiedlich sein, an vielen Stränden müssen die Hunde an der Leine bleiben, doch dann gibt es sicher extra Hundestrände. Aber bei uns hat sich auch nie einer gestört wenn der Hund mal ohne Leine lief, solange er gut hört und nicht auf jeden zu rennt. Saisonabhängig wird das wohl nicht sein, aber im Winter sind natürlich nicht so viele Leute am Strand wie im Sommer, also stört sich auch niemand.

  12. #12
    Kasimir1603
    wir waren letztes Jahr mit Sam an der Nordsee, in Friedrichskoog-Spitze. Haben uns ein Ferienhaus direkt am Deich gemietet - sehr hundefreundlich dort, mit Hundestrand und alles pikopello sauber. Hat uns und insbesondere dem Lord Stinkefuß super gut gefallen. Hund drufte - bis auf die Seehundstation - überall hin mit. Er war rundum glücklich und wir sehr gut erholt. Es war außerhalb der Ferienzeit und wunderbar ruhig und erholsam.

  13. #13
    ST0FFEL
    Die besten Erfahrungen habe ich bislang mit Urlauben in Dänemark gemacht. Dort darf der Hund immer an alle Strände und darf dort auch unangeleint laufen. Je nach Feriengebiet sind die Strände in Dänemark selbst in der Hauptsaison leerer als die Ostseestrände im Herbst. Da kann man also durchaus im Hochsommer fahren. Die Temperaturen sind dort für Hunde auch gut zu ertragen.
    In unserem dänischen Lieblingsurlaubsort gibt es am Ort direkt am Strand immer einen frisch gefüllten Saufnapf. Kacktütenspender und Mülleimer stehen überall. Die Hunde können in viele Restaurants problemlos mit.

    Wir bevorzugen Ferienhäuser. Die Hunde fühlen sich nach kurzer Zeit wirklich heimisch. In vielen dänischen Ferienhausgebieten stehen die Häuser auf 1000-2000qm großen Naturgrundstücken. Es ist also wirklich auch Platz bis zum Nachbarn.
    Unsere Hunde haben sich in Ferienhäusern in ruhigen Gebieten immer sofort wohl gefühlt.

    Empfehlenswert finde ich auch eine komplett eingezäunte Terasse. Eingezäunte Grundstücke findet man (in Dänemark) nämlich eher selten.

    Seit einiger Zeit (wegen kleinem Kind und langer Fahrt nach Dänemark) machen wir vermehrt Urlaub auf Rügen und da berufsbedingt leider immer in Ferienzeiten. Für die Hunde ist es dort deutlich unschöner. Wir haben auch dort ein Ferienhaus. Aber die Häuser sitzen viel dichter aufeinander. Dadurch sind auch die Strände viel voller. Im Sommer kann man nur an die Hundestrände gehen. Die sind zT recht schmal und dadurch auch oft extrem voll. Die Hunde vertragen sich trotzdem meist super, aber für Mensch ist die Erholung da nicht so riesig. Für einige der Hundestrände werden auch nicht gerade die schönsten Strandabschnitte abgezweigt. Im Frühjahr und Herbst hingegen wird es recht locker gesehen und man kann überall an den Strand.

    Trotzdem würde ich für Hunde den Urlaub in Dänemark immer bevorzugen.
    Holland und andere skandinavische Länder habe ich allerdings noch nicht getestet.
    Frankreich, Spanien und Italien empfand ich als weniger hundefreundlich.

  14. #14
    vani*
    Von Dänemark hab ich auch schon viel gehört was Hunde angeht..

    Aber erzählt doch nochmal genauer wie da so ein Tag mit dem Hund aussieht?
    Ihr seid ja bestimmt alle viel unterwegs und wie ist das dann so mit dem Hund?
    Wie lange hält er es an einem Strand aus? In der Stadt? Kommt er überhaupt mal zur Ruhe..auch tagsüber?

  15. #15
    DyingDream

    ...

    Ich liebe Dänemark auch als Urlaubsort!
    Nordsee bevorzugen wir, weil der Strand da einfach noch größer ist. ^^

    Usedom (Ostsee) fand ich aber auch sehr hundefreundlich. Ausreichend Hundestrände, Spaziermöglichkeiten und Hunde waren allgemein gern gesehen.


    Rügen empfand ich dagegen nicht so schön. Ebenso fand ich Polen schrecklich mit Hund. -.-



    Einen 'typischen' Urlaubstag mit Hund gab es bei uns eigentlich gar nicht so richtig, weil jeder Tag anders aussieht.


    Wenn wir an den Strand gefahren sind, (Wasser für die Hunde wurde mitgenommen.) blieben wir dort auch solange wir Menschen Lust hatten. Bei sehr heißem Wetter musste natürlich eine schattige Möglichkeit für die Hunde vorhanden sein. (nen Sonnenschirm für den Hund und ein kleines Loch gebuddelt passt da immer gut. ^^)

    Also wenn der Hund es allgemein gewöhnt ist auch mal in vertrauter Umgebung länger unterwegs zu sein oder neben Frauchen im Garten Siester zu machen, wird es für den Hund auch kein Problem sein ein paar Stunden am Strand mit der Familie Spaß und Entspannung zu haben. ;D

    Wie lange ein Hund es in der Stadt 'aushält' solltest du am besten schon mal in Deutschland ausprobieren.

    Das ist einfach sehr unterschiedlich.
    Meine hätten z.B. keine Probleme damit nen halben Tag mit einer Stadtbesichtigung und Einkaufsbummel totzuschlagen, wenn ich zwischendurch ein paar Einheiten mache, wo ich mich mit dem Hund beschäftige. (Geht ja auch in der Stadt, dass man sich eine ruhige Ecke sucht und etwas Sitz, Platz übt oder Futter sucht oder etwas Entspannungsstreicheln.)
    Wichtig bei so einem Stadt-Tag wäre mir nur, dass der Hund an dem Tag auch noch richtig auf seine Kosten kommt. Also vielleicht Vormittags mit dem Hund am Strand Ball spielen und Nachmittags dann in eine Stadt rein oder so.

    Ja...

    Ansonsten mal ein Beispieltag aus meinem letzten Dänemark-Urlaub mit Hunden:

    Morgens kurzer Spaziergang alleine durch die Dünen mit den Hunden.

    Vormittags Sachen gepackt und mit der Familie zu einem Ziel losgefahren. (Hier: ein Rosengarten).
    Da mussten die Hunde dann etwas kürzer treten und an der Leine mitzotteln.
    Dann sind wir weitergefahren und entdeckten unterwegs ein sehr schönes Gelände zum Wandern, wie die Hunde dann auch rumtoben konnten.
    Auf dem Rückweg waren wir noch in einem Laden drin, wo die Hunde nicht mit reindurften und dann im Auto warteten (war da nicht so heiß gewesen).
    Nach Hause, Abendbrot essen, Pause machen.
    Zum Sonnenuntergang dann noch mal zum Strand mit den Hunden und die Atmosphäre genossen. ^^


    Im Grunde genommen ist ein Urlaub auch nichts anderes als zu Hause. Nur eben an einem anderen Ort mit verschiedenen Ausflugszielen. ;D



    Ach so... Die direkte Hauptsaison würde ich vermeiden, wenn es bei euch möglich ist.


    --

    @STOFFEL
    Wo ist deine Lieblingsecke in Dänemark? *neugier*
    ~§~

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Urlaub machen mit dem Hund- WO & WIE? im Forum Hundehütte bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Hallo ihr Lieben! Ich hab mal wieder eine Frage Meine Familie und ich sind eigentlich richtige "35°C-Sonne-Strand-Meer"-Urlauber. Unsere Urlaubsziele waren ...

    Ähnliche Themen Urlaub machen mit dem Hund- WO & WIE?

    1. Hund und Urlaub
      Von babali im Forum Hunde Haltung
      Antworten: 13
      Letzter Beitrag: 21.11.2010, 14:46
    2. Urlaub mit Hund ?
      Von Poony Freak im Forum Hundehütte
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 02.10.2010, 21:37
    3. Was machen im Urlaub?
      Von mellimelli im Forum Katzen Haltung
      Antworten: 16
      Letzter Beitrag: 23.07.2010, 17:18
    4. Was machen im Urlaub???
      Von ~HamsterRico~ im Forum Hamster Haltung
      Antworten: 16
      Letzter Beitrag: 28.01.2010, 12:26
    5. Mit Hund in den Urlaub!? ...
      Von cornflake im Forum Hunde Haltung
      Antworten: 17
      Letzter Beitrag: 01.07.2009, 17:20

    Stichworte

    Ranking-Hits