Meerscheinchen will fressen, kann es aber nicht!



  1. #1
    sunshine24

    Frage Meerscheinchen will fressen, kann es aber nicht!


    Hallo!

    Ich hätte mal eine frage bzgl. meinem meerschweinchen.

    Mein Meeri (männlich, ca. 5 jahre alt, vom th) konnte seit montag sein gemüse nicht mehr fressen. Heu kann er noch fressen. DH. er versucht die ganze zeit hinein zu beissen, was aber leider nicht funktioniert. Gestern war ich dann beim ta. Der meinte mein meerschweinchen hätte zu lange vorder Zähne und diese wurden auch gleich abgeknipst. Die backenzähne wären dagegen in ordnung.

    Leider hat es sich bis jetzt nicht gebessert, deshalb werd ich wenn es sich nicht bessert morgen wieder zum ta fahren.

    Achja er ist noch fit, läuft durch die gegend, redet vor sich hin, kommt zu jeder mahlzeit und versucht es zu fressen. Hab ihn schon die gurke breiig vor ihm hingestellt, nur hat er daran kein interesse.

    Hat vll jemand eine idee was er haben kann?


  2. #2
    SusanneC
    Bitte geh SOFORT zu einem anderen Tierarzt. Da läuft ganz gewaltig was schief, und dein Tierarzt hat Dir nicht mal Critical care oder Rodicare mitgegeben? jeder Tag den er zu wenig frisst bringt ihn deutlich näher an den Tod heran, wenn man da auch nur noch einen Tag wartet kann es sein, dass er nicht mehr gerettet werden kann.

    dein Tierarzt scheint sich nicht gerade gut auszukennen, mit Meerschweinchen...

  3. #3
    sunshine24
    Danke für die schnelle antwort!

    Mein ta meint ich brauch ihn nicht zufüttern, da er heu selbst ständig frisst. Er wiegt um 50 g weniger als letzte woche, aber sein gewicht hält er im moment mit 813g.

  4. #4
    SusanneC
    Das ist sowieso nicht gerade viel Gewicht für ein erwachsenes Böckchen, und ich kenne Schweinchen mit Zahnproblemen... oft kauen die dann zwei Minuten auf einem Heuhalm rum, aber wirklich große Mengen Heu fressen sie dabei leider oft nicht. Außerdem ist ja jetzt Päppelzeug sowieso sowas, was man ideal IMMER im haus hat...

    und ich bin mir sicher, dass da ganz massiv was nicht stimmt, es ist auch sehr untypisch, dass NUR die Vorderzähne zu lang waren. Meistens sind zuerst die Backenzähne ein Problem und dann erst kommen die Schneidezähne und werden zu lang. es könnte auch ein problem am Kiefergelenk oder ein Abszess sein, wurden Röntgenbilder gemacht?

  5. #5
    Spira
    Hast du vielleicht noch einen anderen TA in der Nähe? Zu dem noch gehen könntest, denn 50g sind doch eine ganze Menge.
    Nickt er beim fressen? Oder geht gar nichts in ihn rein? Bei meinen waren die Zähne hinten über der Zunge zusammen gewachsen, so das sie zwar fressen konnten, aber nicht schlucken, vielleicht hat dein TA das "übersehen".

  6. #6
    sunshine24
    Danke für die antworten!

    Hab den meeris mal ganz dünne scheiben karotten gegeben. Die frisst er ohne Probleme auf.

    @SusanneC: Achja zur TA, sie wird von den verein meerschweinchen in not (österreich) empfohlen. Hab eigentllich einen sehr guten eindruck. Der angelo hat vor der behandlung noch planzliiche tropfen (rescue) bekommen. Werd aber auf jeden fall mal röntgen lassen. Sie hat mit einer maulzange und wangenspreizer gearbeitet und meinte die hintern zähne wären in ordnung. Dachte am anfang auch es wäre ein zahnproblem. Wenn sie nix findet muss, ich dann sowieso zu einem anderen ta.

    @spira: Hab ihn gerade mit dem Karottenstreifen beobachtet. Er frisst ganz normal (normale geschwindigkeit). Schluckt, Sabbert nicht usw.

  7. #7
    SusanneC
    Maulspreizer ohne Sedierung? Das kann aber ganz böse nach hinten los gehen, das ist richtig gefährlich...

  8. #8
    Spira
    Hm. Fühl mal seine Wangen ab, vielleicht hat er einen Abzess?! Das merkst du, wenn du einen harten Knubel (Knoten, wie auch immer ich es beschreiben soll ^^") spührst.

    @ Susanne: Was ist eine Sedierung?

  9. #9
    SusanneC
    Eine Sedierung ist so ein Mittelding zwischen starkem Beruhigunsmittel und leichter Narkose - das Tier soll benommen sein und sich nicht wehren. Wenn es gegen einen Zahnspreizer ankämpft kann es passieren, dass die Muskeln am Kiefer völlig überdehnt werden, im schlimmsten Falle kann es sich selber den Kiefer brechen.

    Das problem ist, dass die meisten Tierärzte, auch die die fachlich ok sind, immer noch nicht ganz so perfekt sind, wie wir halter es uns wünschen würden. Da werden Zähne abgeknippst statt sie schonend abzuschleifen, es gibt Injektionsnarkose weil keine passenden Geräte für Inhalationsnarkose bereit stehen etc. Aber uns Haltern bleibt ja kaum was übrig - man erkundigt sich und geht dann zu dem Tierarzt der noch am ehesten ok ist.

    Und nachdem auch Notstationen nicht alle Tierärzte durch probieren können schicken die einen auch zu dem, der noch am besten weg kommt und von dem man bisher noch keine allzu schlimmen fehler gehört hat.

  10. #10
    Spira
    Offtopic:

    Ok...das haben meine bisher nicht bekommen, wusste davon bis eben nichts. Was ich wusste ist, das es für Tiere äussert unangenehm ist (klar so ein Teil im Maul, mag keiner) und sie stresst.

    Ich hatte einen Tierarzt der diese Spreitzer nicht verwendet, eben wegen dieser Dinge, er nimmt dicke Spritzen und schaut so rein...keine Ahnung ob das besser ist...werde meine TA auf jedenfall darauf ansprechen, sollte meine Kleinen irgendwann wieder Probleme haben.

  11. #11
    HaulinWulf
    Hallo zusammen

    Wenn sich ein Abszess an der Zahnwurzel entwickelt kann man das leider nicht ertasten.

    Schlechte Nahrungsaufnahme von einem Tag auf den anderen ist ein ernstes Anzeichen.
    Hatten das selbe Problem...
    Ein Röntgen des Kiefers würd vllt nicht schaden.

    Und lass deinem Kleinen bitte nicht mehr die Zähne knippsen.
    Da kann allerhand passieren.

  12. #12
    Wildkaetzchen
    Naja, also wir empfehlen nur TÄ, die wir selbst kennen und zu denen wir selbst auch gehen. Wir würden niemals einen TA empfehlen, denn wir nicht kennen oder weil irgendjemand mal zu uns gesagt hat er findet den gut.
    Selbst Mitgliedre von uns, welche wir nicht gut kennen, nehmen wir keinen TA-Tip ab..... Deswegen hält sich unsere Liste auch wirklich in Grenzen: http://www.sos-meerschweinchen.de/in...t-empfehlungen

    Leider kennen sich gerade mit Zähnen sehr wenige TÄ aus, da haben schon zig TÄ behauptet, da ist nix und unsere Fr.Dr.Hengst hat dann erst gesehen was los ist....l also ich wäre bei Aussagen, da ist alles in Ordnung sehr vorsichtig, da hab ich schon zuviel erlebt...

  13. #13
    SusanneC
    man sollte aber auch dazu sagen, dass man sogar mit Zahnspreizer nicht besonders viel sieht, eigentlich erkennt man mit Othoskop sogar mehr, und manchmal fühlt man es eher als es zu sehen, wenn das Tier kaut. Aber allgemein bei Verdacht auf Zahnprobleme ist Sedierung sinnvoll, weil das Schweinchen dann gleich für die Röntgenbilder auch still hält.

  14. #14
    Wildkaetzchen
    naja, bei Zahnfehlstellung an sich bringt ein Röntgenbild nicht viel, dass muss man schon in echt sehen ob da Spitzen ab stehen usw.
    ob ein Tier überhaupt nocht mit den Backenzähnen kauen kann, da gebe ich Susanne recht, da kann man von außen auch einfach mal als TA die Kauleisten gegeneinander reiben... aber auch hier, das braucht Wissen und Erfahrung.... da kommen wir einfach nicht drum rum, hat es der TA nicht, können wir hier schreiben was wir wollen.

  15. #15
    HaulinWulf
    Ist natürlich richtig, das man nicht überall Röntgen einsetzt.
    Bei eventueller Abszessbildung bei Zahnwurzeln ists aber unumgänglich.
    Am besten wäre natürlich ein CT aber gibts ja nicht an jeder ecke und kostet auch um einiges mehr.

    Zahnspitzen kommen doch auch nicht von jetzt auf gleich, oder?
    Das Böckchen ist ja 5 jahre alt und jetzt gibts Probleme damit.

    Also ich plädiere auf TA-Wechsel und Röntgen

  16. #16
    Wildkaetzchen
    Wenn nichts an den Zähnen erkannt wird und ich setze hier einen kompetenten TA voraus, ja dann ist Röntgen nötig.
    Natürlich kommen Zahngeschichten nicht von jetzt auf gleich, die Frage ist, wie intensiv hat die Threaderstellerin getüvt?
    Denn zu sehen, ist das weniger Fressen nicht unbedingt, wenn die Fehlstellung erst gering ist, an der Waage macht es sich natürlich bemerkbar, wenn man nicht wiegt, fällt es einem erst auf, wenn das Tier eben kaum noch oder nicht mehr frisst.

  17. #17
    SusanneC
    Naja, ich finde Röntgen bei jedem zahnproblem gescheiter. Das sind ja zu lange Zähne, und auf dem einen zu langen Zahn lastet dann aller Druck beim kauen etc. - da entzünden sich die Zahnwurzeln ganz schnell, wenn so viel Druck drauf lastet. Ich bin selber Zähneknirscher und habe deswegen öfter Probleme mit entzündeten Zahnwurzeln, weil da eben auch mehr Druck auf einem Zahn lastet als der vertragen kann.

    Und wenn man dann auf dem Röntgenbild gleich sieht, dass da riesenabzesse sind kann man angesichts der Wochenlangen Tortur mit Abschleifen, Zwangsernährung etc. ganz ernsthaft mit dem Tierarzt über die Prognose reden. Ich finde, wenn man erst mal nur Zahnkorrektur macht und dann hinterher merkt, dass das alles nichts mehr bringt, hat man ja weder sich selber noch dem Tier einen gefallen getan.

  18. #18
    sunshine24
    Danke für die antworten!

    War heute wieder bei dem ta. Diesmal wurde er auch geröngt. Abzess usw. war nicht zu sehen. Nur eine verknöcherung auf der rechten seite vorne war zu sehen. Von aussen hat man aber bei den vorderzähnen nichts gesehen. Die hinteren zähne wurden wieder auf mein drängen mit sedierung wieder angeschaut. Es war wieder alles in Ordnung. (keine brücken oder ähliches).

    Ergebnis: Muskeldegneration

    Sie meinte auch, dass sie nicht glaubt das es die backenzähne sind. Sonst könnte er kein heu usw fressen oder die dünnen karottenscheiben.

    Jetzt probieren wir eine Traumeel therapie ca. 2 wochen lange.

  19. #19
    sunshine24
    So hab mir gestern eine zweite meinung von einem anderen TA geholt und hab zusätzlich beim meerschweinchenverein angerufen.

    Dieser meinte, es stimme etwas nicht mit seinem kiefergelenk und das mein meeri (angelo) keine muskeln mehr am kiefer hat. Er meinte noch dazu, dass die muskeln nicht mehr wieder kommen werden. Jetzt bekommt er ein starkes Schmerzmittel und zusätzlich muss ich ihn päppeln.


    hat jemand von euch vll darin erfahrung?

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Meerscheinchen will fressen, kann es aber nicht! im Forum Meerschweinchen Gesundheit bzw. Hauptforum Meerschweinchen Forum:
    Hallo! Ich hätte mal eine frage bzgl. meinem meerschweinchen. Mein Meeri (männlich, ca. 5 jahre alt, vom th) konnte seit ...

    Ähnliche Themen Meerscheinchen will fressen, kann es aber nicht!

    1. Wichtig ! Was kann ein Hund fressen und was nicht.
      Von Hundkatz im Forum Hunde Ernährung
      Antworten: 4
      Letzter Beitrag: 09.06.2010, 08:10
    2. Kann nicht Mauzen aber Fauchen!!!!
      Von Beast im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 11
      Letzter Beitrag: 26.11.2009, 12:14
    3. Schildi kann nicht richtig fressen
      Von snoopybunny im Forum Landschildkröten
      Antworten: 5
      Letzter Beitrag: 20.07.2008, 22:47
    4. Hilfe! Kaninchen kann nicht fressen. Zähne zu lang?
      Von lab1991 im Forum Kaninchen Gesundheit
      Antworten: 5
      Letzter Beitrag: 08.07.2008, 18:13
    5. kauen aber nicht fressen
      Von blackkitty im Forum Meerschweinchen Gesundheit
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 26.12.2007, 21:44
    Ranking-Hits