Erfahrung mit der "Uelzener" Versicherung



  1. #1
    Furby&Sippi

    Erfahrung mit der "Uelzener" Versicherung

    Hallo bei uns zieht demnächst ein Welpe ein. Die Frage natürlich nach der passenden Versicherung. Ich würde gerne eine Haftpflicht und Op Kostenversicherung abschließen bzw
    Krankenversicherung. Habe ein Angebot der Uelzener Tiervesicherung entdeckt, das für 23 € Op- , Rechts- und Hundehaftpflicht anbietet.
    Dort steht


    "Bis zu 100 Prozent Erstattung der Tierarztkosten, wenn der Versicherungsschutz bis zum 5. Geburtstag des Hundes beantragt wird bei Beantragung nach dem 5. Geburtstag des Haustieres werden 80 Prozent erstattet."

    Werden so die Impfkosten bzw Wurmkuren für den Welpen bzw Hund auch übernommen? Entnehme dies aus dem Satz irgendwie schon.
    Und was wird allgemein von der Uelzener gehalten?Manche finden die "Agila" besser.


    LG

  2. Anzeige
    Hast du schon mal im großen Praxishandbuch für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?



  3. #2
    *Mischling*
    Hallo .

    Auch dir kann ich nur raten: Frag die Versicherung. Lass dir den Vertrag schicken, lies ihn genau durch und frag dann dort noch einmal alles nach.
    Impfung und Routineuntersuchungen sind eigentlich nur in einer Tierkrankenversicherung enthalten, nicht in einer OP- und Haftpflichtversicherung.
    Außerdem steht ja dran, dass sie bis zu 100% übernehmen, das heißt im Prinzip "wir entscheiden dann eben, was wir zahlen und was nicht."
    Genau deshalb würde ich mich noch einmal mit einem Kundenberater unterhalten, denn es ist nicht nur von Versicherung zu Versicherung, sondern auch von Antragsteller zu Antragsteller, verschieden, was für ein Angebot man bekommt.

    Liebe Grüße

  4. #3
    Winchester
    Die Uelzener übernimmt 100%, wenn das im Vertrag festgehalten wird.
    "Bis zu" heißt in diesem Fall, dass ein Hund, der über dem 5. Lebensjahr (oder 4.?) erst versichert wird keinen 100% Schutz mehr erhalten wird.

    Ich bin bei der Uelzener, allerdings habe ich nur die OP Kosten versichert. Ich zahle dafür 13,75 oder so im Monat, habe den 100% Schutz ohne Selbstbeteiligung. Das heißt im Falle einer OP (klär genau ab, was die Übernehmen, Goldimplantate und HD sind z. B. nicht im Programm) wird der letzte T
    Behandlungstag vor der OP, die OP mit allem drum und dran (auch Röntgen etc) und eine zehntägige Nachbehandlung übernommen, einschließlich potentiellen Klinikaufenthalts.

    Ich habe die Versicherung in erster Linie für Knochenbrüche, Kreuzbandrisse oder Magendrehungen abgeschlossen. Ich habe einen großen Hund und könnte das im Falle eines Falles sicher nicht einfach aus meiner Studentenkasse finanzieren.
    ich meine gehört zu haben, dass es Versicherungen gibt, die auch HD abdecken. Die sind dann aber ungemein teurer.

    Eine Krankenversicherung übernimmt auch normale Tierarztkosten, manche sogar Impfungen.
    Da würde ich aber empfehlen (da es ja oft ist, dass ein Hund erstmal 6 oder mehr Jahre nix hat), monatlich einen bestimmten Betrag in eine eigene Hundekasse zu zahlen, aus der im Falle dann genommen werden kann.
    Wenn man das umsetzt, hat man jährlich - rechnet man mit 20-30€ - ca. 240-360€ auf der Seite, was in der Regel gut reichen sollte.
    Bei meinem Hund wäre eine Krankenversicherung völlig überflüssig. Er wird nun 5 Jahre alt und hatte bis auf seine Impfungen (60€ alle drei Jahre), einmal aufgerissene Pfötchen vom Spielen und ein blutig gekratztes Ohr nix gehabt.
    Meine TA Kosten belaufen sich daher auf maximal 120€ für ihn in 5 Jahren.
    Natürlich hat nicht jeder so ein Glück, ich will damit nur aufzeigen, dass selber sparen oft sinnvoller ist, als monatlich 50€ in eine Krankenversicherung zu zahlen

  5. #4
    *Mischling*
    "Bis zu" heißt in diesem Fall, dass ein Hund, der über dem 5. Lebensjahr (oder 4.?) erst versichert wird keinen 100% Schutz mehr erhalten wird.
    Eben nicht, oder? Bis zu 100%, wenn er vor dem fünften Lebensjahr versichert wird, danach bis zu 80%.
    Das heißt für mich, dass darunter alles möglich ist. So eine Versicherung zahlt ja auch nicht alles, aber was oder in welchem Fall sie zahlen muss im Vertrag festgehalten sein.
    Lies das doch lieber noch einmal genau nach oder ruf am Montag bei der Versicherung an, so sicher wäre ich mir da nämlich nicht.

    LG

  6. #5
    Winchester
    Also ich hatte damals ganz klar danach gefragt. Und es hieß, so wie ich es gemacht habe, also ohne SB, doppelten Gebührensatz und so weiter, seien es 100%.
    Außnahme wäre nur, wenn der Tierarzt den dreifachen Satz berechnen würde, dann würde nur der Betrag bis zum zweifachen Satz übernommen werden.

  7. #6
    Furby&Sippi
    kann ich da einfach anrufen und fragen oder wie läuft des bei denen ab

  8. #7
    *Mischling*
    Bei meiner Versicherung habe ich damals einfach angerufen, mit dem Mann am Telefon alles besprochen und mir dann einen Vertrag schicken lassen.
    Vielleicht haben die auch ein Versicherungsbüro in deiner Nähe?
    Die Sprechzeiten findest du jedenfalls im Internet (war zumindest bei mir so, direkt bei der Telefonnummer mit dabei).

    @Winchester: Ok gut . Aber nachfragen würde ich dennoch, sowas wird im Zweifelsfall mal gerne zur "Auslegungssache".

    LG

  9. #8
    Furby&Sippi
    Gibt ja dann noch die agila . welche findet Ihr allgemein besser?

  10. #9
    lenanachanna
    steht ihr vor der frage uelzener oder agila, sollltet ihr euch tatsächlich für die agila tierversicherung entscheiden. ich habe erst vor kurzem meine katze bei der uelzener tierversicherung versichert ( komplettpaket mit op-schutz und allem drum und dran). nach den 30 tagen wartezeit ging es nun darum einen tierartzt zu finden, der alle kosten direkt mit der versicherung abwickelt. dabei bekam ich leider immer häufiger zu hören, dass es bei der uelzener versicherung immer wieder probleme bei der übernahme der rechnungen gibt und ich doch eher die agila nehmen solle, da gäbe es nämlich überhaupt keine probleme ( sofortige bezahlung der rechnung). naja nun bin ich natürlich an mienen vertrag gebunden und möchte der uelzener versicherung auch erstmal eine chance geben.allerdings hat auch der mehrfach telefonische kontakt mit verschiedenen mitarbeitern der uelzener nicht wirklich überzeugt, mal konnten sie mich unter meiner versicherungsnr garnicht finden oder es wurden irgendwelche rechnungskopien angefordert, die trotz mehrmaligem schicken natürlich nicht angekommen sein sollen.nun war ich letzte woche beim tierarzt, die rechnung sollte also nun bei denen sein, mal schauen was passiert. solltet ihr aber noch vor abschluss des vertrages sein, rate ich, nehmt direkt die agila!!!!!

  11. #10
    Yvi179
    Und die Agila erhöht jedes Jahr fleißig. Ich habe vor 3 Jahren mit 13,90 angefangen für eine reine Op Schutzversicherung, und wäre dieses Jahr schon bei 20 € monatlich gewesen wen ich nicht gekündigt hätte. 20€ finde ich schon hart wenn man bedenkt das ich schon 3 Jahre gezahlt habe und sie noch nie genutzt habe. Dann kommt noch hinzu, das alles was vor der Op ist nicht gezahlt wird´von der Agila. Die Uelzner gibt was zu den kastrationen dazu, die Agila nicht. Bei der Agila sind keiner Prothesen mit drin, bei der Uelzener ist es halt die Hüfte.
    Man muss wirklich nach den Leistungen schauen und ich finde bei der Ailia, stimmt einfach das Preis Leistungsverhältnis rein gar nicht mehr.

    Lg YVi

  12. #11
    lenanachanna
    20 € nur für den OP-Schutz? ich zahle 26 € für alles, die frage ist nur was das bringt wenn die, die anfallenden rechnungen nicht übernehmen wollen.

  13. #12
    Yvi179
    Ja die haben mal wieder erhöht. Finde auch das die etwas überzogen teuer ist. Ein bekannter hatte eine bevor stehende Op und er hat nen Kostenvoranschlag hin geschickt und er hat sofort eine zusage bekommen. Ich persönlich höre auch nicht auf die Meinung von TÄ was das betrifft.
    Und wenn dann zahlt man es eben selber und bekommt es wieder. Ich persönlich kenne keinen TA der überhaupt was mit einer Versicherung direkt abwickelt. Meistens muss man erstmal selber zahlen und holt sich das dann wieder.

    Lg

  14. #13
    lenanachanna
    dann hatte ich wohl glück allerdings hätten 5 der angerufenen tierärzte bei agila sofort zugestimmt

  15. #14
    samadhi-mara
    hi,
    ich habe mich auch mal nach einer Tierkrankenversicherung erkundigt, leider zu spät :-(. Fand die Agila, Uelzener und die Helvetia ok.
    Habe dann meine TÄ gefragt, wie sich die Versicherungen so verhalten, wenn sie zahlen sollten, und die meinte, bei der Helvetia gäbe es die wenigsten Probs, gefolgt von der Agila und von der Uelzener meinte sie auch, daß da immer Ärger ist.
    Frag doch einfach deinen TA, der weiß doch am besten, mit welchen Versicherungen es am besten klappt, denn darauf kommt es ja letztendlich an ;-).
    lg mara

  16. #15
    Winchester
    Zitat Zitat von lenanachanna Beitrag anzeigen
    steht ihr vor der frage uelzener oder agila, sollltet ihr euch tatsächlich für die agila tierversicherung entscheiden. ich habe erst vor kurzem meine katze bei der uelzener tierversicherung versichert ( komplettpaket mit op-schutz und allem drum und dran). nach den 30 tagen wartezeit ging es nun darum einen tierartzt zu finden, der alle kosten direkt mit der versicherung abwickelt. dabei bekam ich leider immer häufiger zu hören, dass es bei der uelzener versicherung immer wieder probleme bei der übernahme der rechnungen gibt und ich doch eher die agila nehmen solle, da gäbe es nämlich überhaupt keine probleme ( sofortige bezahlung der rechnung). naja nun bin ich natürlich an mienen vertrag gebunden und möchte der uelzener versicherung auch erstmal eine chance geben.allerdings hat auch der mehrfach telefonische kontakt mit verschiedenen mitarbeitern der uelzener nicht wirklich überzeugt, mal konnten sie mich unter meiner versicherungsnr garnicht finden oder es wurden irgendwelche rechnungskopien angefordert, die trotz mehrmaligem schicken natürlich nicht angekommen sein sollen.nun war ich letzte woche beim tierarzt, die rechnung sollte also nun bei denen sein, mal schauen was passiert. solltet ihr aber noch vor abschluss des vertrages sein, rate ich, nehmt direkt die agila!!!!!

    Ich bin bei der Uelzner mit meinem Hund. Bisher hatte ich zum Glück keinen Bedarf, doch das Chippen haben sie damals sofort gezahlt. Das Chippen hat zwar nur 18€ gekostet, sie haben aber gesagt, dass sie immer eine Pauschale von 25 € an den Versicherten überweisen. Rechnung hin, Überweisung auf dem Konto. Fertig. Sie haben aber auch gleich am Telefon gemeint, dass sie auch erst überweisen können und ich dann Chippen gehen soll. Da hatte ich den Hund aber bereits gechipt. Also sie hätten auch vorher gezahlt.

  17. #16
    torbenundlucky
    Hallo liebe Freunde,

    ich habe mich letzens erst damit beschäftigt. Meine Versicherung war viel teurer als die von meinem Nachbarn und der hat auch einen Bernersenn Hund.

    Ich habe mich dann gleich mal im Internet auf die Suche gemacht und ein Portal gefunden, dass einem die verschiedenen Versicherungen anzeigt.

    Ich musste nur die Daten von meinem Hund angeben und die passenden Versicherungen von den entsprechenden anbietern wurden mir direkt angezeigt. Ich haben diese URL eben nochmal rausgesucht. Edit: URL entfernt da unnötig, solche Portale gibt es zu tausenden.
    Ich hoffe Sie hilft euch weiter.

    Jedenfalls habe eine gefunden die weitaus günstiger war.
    Edit: Wir sind ein Forum, da darf gerne öffentlich gefragt werden .

    Mit freundlichen Grüßen

    Euer Torben
    Geändert von *Mischling* (20.06.2013 um 13:52 Uhr)

  18. #17
    Sick-Boy
    Ich denke, dass da nur schwerwiegende Sachen abgedeckt sind. Und nicht so Pillepalle wie Impfungen ( wovon eh einige fraglich sind) oder Wurmkuren.
    Nichtsdestotrotz ist und bleibt die Uelzener für mich die beste Tierversicherung. Wo andere sich nich ins Hemd gemacht haben, hat die Uelzener schon verdammt günstig Listenhunde versichert. Das alleine ist für mich schon ein Grund ihnen treu zu bleiben. Nun schon seid 20 Jahren!

  19. #18
    -Melody-
    An sick-Boy,
    beim antworten immer mal auf das Datum des Themas schauen, hier wurde zuletzt 2013 etwas geschrieben.

Diskussion zum Thema Erfahrung mit der "Uelzener" Versicherung im Forum Hunde Haltung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Erfahrung mit der "Uelzener" Versicherung Erfahrung mit der "Uelzener" Versicherung

  1. Erfahrung auf der Suche nach dem "besten Futter"!
    Von Diddellaus im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 20:07
  2. Jemand Erfahrung mit "Meradog"?
    Von schlumpf80 im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 13:48
  3. Erfahrung mit "offenen" Hamsterkäfigen
    Von littleredbetty im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 13:19