Liebe User,

hin und wieder erhalten wir Nachrichten von verunsicherten Usern, die nicht wissen, wie sie ihren Artikel aufbauen sollen. Dem möchten wir gerne Abhilfe schaffen und haben nun ein paar Ideen gesammelt, wie unsere Schreiber eigentlich an ihre Artikel rangehen. Wir hoffen, wir nehmen euch damit ein wenig die Scheu und gewinnen ein paar neue Schreiberlinge!

Wie baut man also einen Artikel auf? Prinzipiell gibt es immer drei Phasen des Schreibens: Die Vorbereitung, das Schreiben und die Nachbereitung. Da nicht jeder Schreiberfahrung hat, wird vor allem die erste Phase oftmals unterschätzt. Also haben wir ein paar Fragen bzgl. der Vor- und Nachbereitungsphase aufgeschrieben, die ihr immer im
Kopf behalten solltet:

Fragen, die man sich vor dem Schreiben des Artikels stellen sollte:



  • Was möchte ich vorstellen?
  • Welche Stichpunkte fallen mir zu dem Thema ein (legt ggf. eine Liste mit allen Ideen und Recherchen an)?
  • Reichen 400 Wörter für meinen Artikel (ist das nicht der Fall, dann lasst lieber Teilaspekte des Themas weg oder überlegt euch weitere dazu, wenn ihr noch genügend Wörter zur Verfügung habt)?
  • Wie leite ich den Artikel möglichst spannend ein?
  • Welches Grundwissen muss zuvor erklärt werden?
  • Wie gliedere ich den Text, um alles Wichtige darzulegen (überlegt euch Zwischenüberschriften für eure Artikel! So behaltet ihr immer den Überblick und habt eine klare Gliederung)?
  • Was ist wichtig an der Thematik und was könnte den Leser besonders interessieren?
  • Wie kann ich das Thema interessant gestalten (Bilder, Beispiele, Erfahrungsberichte, etc.)



Fragen, die man sich nach dem Schreiben des Artikels stellen sollte:



  • Habe ich klar und verständlich geschrieben?
  • Passen Satzzeichen, Rechtschreibung und Grammatik?
  • Versteht man als Leser ohne Vorkenntnisse die Botschaft des Artikels?
  • Habe ich den Gegenstand des Artikels ausreichend vorgestellt oder habe ich nur anklingen lassen, was er NICHT ist?
  • Gibt es Sätze, die den Inhalt nicht voranbringen und nur Unwichtiges darlegen? Hab ich irgendwo unnötige Füllwörter oder welche, die den Satz unnötig verkomplizieren?
  • Habe ich deutlich gemacht, an welchen Stellen es um persönliche Ansichten und Erfahrungen geht (bedenkt, dass es einen großen Unterschied macht, ob es EURE Erfahrungen sind oder wissenschaftlich belegte Tatsachen, die Gültigkeit besitzen, sodass man sie verallgemeinern könnte (sogenannte "man"-Sätze))?
  • Passen Einleitung und Schluss zusammen? Konnte ich aufzeigen, in welches Gebiet mein Thema passt (hier geht es vor allem darum, dass der Leser sofort einordnen sollte, was mit dem Thema bezweckt wird)?
  • Passen Bilder und Text zusammen? Zeigen die Bilder das, worauf ich mit meinem Artikel hinaus will?
  • Sind die Fakten richtig recherchiert? Kann ich auf Nachfrage seriöse Quellen nachliefern?



Liebe Grüße und viel Spaß beim Schreiben
TierZeit-Redaktion