Chin als Haustier geeignet?



  1. #1
    Sveni95

    Chin als Haustier geeignet?


    Hallo an alle ,

    Ich bin neu hier im Forum und möchte mich gleich mal mitteilen.
    Also erst einmal meine Situation

    Ich würde mir gerne ein Kleintier zulegen, da ich für etwas größeres wie Hund oder so keine Zeit habe. Und ein Kleintier ist da schon ein Unterschied finde ich.
    Ich habe schon einiges über Chinchillas gelesen und finde sie echt toll.
    Ich hatte früher zwei Hasen gehabt und momentan einen Wellensittich (meinen 2ten schon )
    Hatte schon mein Leben lang mit Tieren zu tun
    Allerdings haben wir die kleinen Nager damals draußen gehalten (selbstgebauter Käfig usw.)
    Chinchillas sind aber sehr ungeeignet für eine draußen Haltung.
    Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist
    Mal abgesehen von dem genügend großen Käfig usw.

    Wenn man Chins hat und sie beobachtet lernt man dann von allein wie man mit ihnen umzugehen hat usw? Also dass sie nach dem Freilauf von alleine in den Käfig gehen, wenn sie Pipi müssen etc.
    weil jedes Tier ist verschieden auf seine Art, deshalb würde ich gerne mehr über den Umgang, Verhalten usw weiter wissen.
    Ich würde gerne viel Zeit mit ihnen verbringen, allerdings heißt es ja auch oft genug sie lassen sich nicht gerne anfassen usw. Was ich in erster Linie garnicht so dramatisch finde.

    Noch ne frage. Sind Chins wirklich nur zum beobachten? Also stimmt das dass man sie nicht mal steicheln kann?
    Wenn man sie nicht anfassen darf, wie bringt man sie dann zum Tierarzt wenn nötig?
    Dass sie keine Kuscheltiere sind ist mir aber bewusst ;-)


    Liebe Grüße und danke schonmal



  2. #2
    blackdobermann
    Lies dir mal diese beiden Seiten aufmerksam durch:

    http://chinchilla-scientia.de/index....hillainfoseite

    http://diebrain.de/ch-index.html

    Mein Freund hat drei, eins lässt sich gerne auf dem Kopf kraulen und klettern gerne über ihn wenn er sich auf den Boden legt.
    Selten ist sowas nicht, streicheln kann man sie sicher mal nen Moment, aber man sollte dann zeitig damit anfangen sie daran zu gewöhnen.
    Das verstorbene lies sich auch hochheben ohne dass es sich wehrte, aber kraulen wiederum nicht.

    Stubenrein werden sie nicht...es sind Dauerköttler und setzen eben Kot ab wie ihnen Lieb ist.

    Es sind strickte Nachtiere, daher sollte man sich nicht gestört fühlen wenn sie mal rabatts machen, oder man hält sie in einem anderen Zimmer als dort wo man Nächtigt.



    -

    Zum Wellensittich noch. Wie Chinchillas und Kaninchen und andere Kleintier sowie alle Papageien müssen sie mindestens zu zweit gehalten werden.
    Kümmer dich doch erst um die Anschaffung eines Artgenossen für deinen Vogel, bevor du dir andere Tiere holst.

  3. #3
    Sveni95
    ja das mit dem welli hab ich schon oft gehört und weiß es auch . Habs meiner mama auch schon erzählt.

    immer Wellis gehabt. Nur des prob is ihr erster welli war so menschenbezogen, dass mein opa mit ihm in der hosentasche rauslaufen konnte und er ist nicht weggeflogen. Und überall ist er seinem Halter gefolgt. Meiner Meinung nach, was ich so hörte war der Vogel auch glücklich gewesen. Unser zweiter welli dann war ungefähr genau das gleiche. nur dass er uns einmal abgehauen ist und dann angst hatte sich in die hand nehmen zu lassen.(einfangen und so) Aber auf die schulter und zum schmusen kam er immer.
    Ich weiß dass Wellis zu zweit gehalten werden sollten. Aber ich will damit nur zeigen dasses kein Weltuntergang ist. Beide Wellis lebten 12 jahre.
    Aber wie menschen, sind vögel eben auch verschieden und bei unserer jetzigen bin ich auch voll und ganz der Meinung dass sie einen zweiten bräuchte. Jetz wo meine schwester und ich auch älter sind und nicht mehr so viel zeit für das tier haben.
    Meine Mama will sich aber den Aufwand mit Käfig und so weiter kaufen ersparen.
    Das soll keine Rechtfertigung sein aber sie lässts irgendwie nicht zu.
    Klingt jetz fies aber ist halb so schlimm wie sichs anhört. Vielleicht kann ich sie ja doch davon überzeugen wenn ich in die Offensive gehe

    Zu den Chins also ist ja noch nicht sicher ob ich mir Chins zulegen möchte(vorallem meine Mama ja wieder xD trotz dass ich 18 bin, leb halt noch daheim und joa. Ich versuch schon ewigkeiten meine eltern nach meinen Hasen zu überzeugen dass ich ein Tier brauche. Da ich sehr schnell gestresst werde und Tiere haben auf mich was Beruhigendes auch wenn ich sie nur beobachte Deshalb reit ich auch um mal en alltag bisschen zu vergessen usw.) Aber ich denke des werden meine eltern als Argument nicht annehmen wenn se schon beim Wellensittich was sagen -.-. Das faszinierende ist ja dass meine Mutter tiere eigentlich liebt genau wie sie hunde über alles liebt. aber sie legt sich keinen zu weil man da in seiner freiheit eben eingeschränkt ist und des kann sie garnicht haben. Deswegen vielleicht auch der Wellensittich. Ist ne komplizierte Sache aber ich wollte mich eben informieren so weit es geht. Informieren ist immer gut xD

  4. #4
    blackdobermann
    Stümmt. Besser hier informieren als in den Zooladen gehen und sich dort alles sagen lassen

    Zum Welli. Sie soll sich mal dies hier durchlesen:
    http://www.birds-online.de/einzelhal...zelhaltung.htm

    http://www.birds-online.de/einzelhaltung/ausreden.htm

    http://www.birds-online.de/einzelhal...htehaltung.htm

  5. #5
    Knopfstern
    Huhu,

    Ich rate dir von Chinchillas ab.
    Wenn du das mit dem Welli nicht in griff bekommst wegen deiner Mutter, dann wirst du sicher Schwierigkeiten bei Chins bekommen.
    Diese brauchen einen sehr grossen Käfig, sind Nachtaktiv und können sehr laut werden.
    Sie nagen alles an, was ihnen zwischen die Pfoten und Zähne kommt.

    Hand zahm werden sie nicht unbedingt, das kommt immer auf die jeweiligen Tiere drauf an.
    Sie hüpfen gerne über einen rüber, sind neugierig und probieren gerne mal mit einem Probebiss ob man Mensch essen kann.

    Ich an deiner Stelle würde warten, bis du ausgezogen bist.
    Dann hast du auch kein Elternteil, der dir da rein reden kann.

    Chinchillas sind doch sehr Anspruchsvoll und wenn es schon bei Artgerechter Haltung von einem Vogel nicht geht, dann lass die Finger bitte erst einmal von Chinchillas.

  6. #6
    Sveni95
    klingt nicht schlecht. vielleicht leg ich ihr das wirklich mal vor. Ich finde zwar dass in einzelnen Sätzen ein wenig übertrieben wird aber die Kernsaussagen davon stimmen schon.
    (finds auch bissl ahg en eigenes zimmer für wellensittiche zu haben.... Manchmal geht Tierliebe meiner meinung nach ein bisschen zu weit....)
    Meinen dad hab ich schon so weit dass er mir wenigstens zuhört. Meine mama zwar auch aber die vergissts dann nach 2 minuten wieder weils für sie nicht in frage kommt anscheinend.
    Hab mich teilweise nicht ernst genommen gefühlt in dem Thema aber des wird sich ändern mein dad würde mir ja am liebsten ein pferd kaufen sagt er. --->
    (keine zeit, zu wenig geld dafür. is halt doof xD)
    Auf jeden fall mal Danke für deine Hilfe erstmal

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Ja eeeeehm. Des mit dem vogel is ja net mein Verdienst. Ich bin nicht diejenige, die das abstreitet.
    Und wenn die nicht so Terz machen würde, hätte Gipsy (mein welli) schon längst einen Partner.
    Vielleicht hat sie sich auch damals zu viel von dem verkäufer vom zoohandel was sagen lassen. wir waren schon dort und wollten einen 2ten.
    und der verkäufer hat davon abgeraten weil die sich totbeißen würden, da mein welli da schon ne längere zeit alleine war.
    und für meine mutter war das dann wahrscheinllich erstmal gegessen. Und wenn mans so sieht ist jedes Tier anspruchsvoll davon lass ich mich nicht abschrecken.
    Mit guter organisation, wissen und tierliebe geht alles.
    Und im Prinzip bräucht ich mir dann ganix zulegen wenn mans so nimmt.
    Und des kanns ja auch net sein.
    Aber mein nächstes Ziel ist wahrscheinlich erstmal meine Mutter davon zu überzeugen im Wohle des Tieres zu handeln.

    Frage dazu: Gleichaltriger Vogel wär da schlauer hab ich recht?

  7. #7
    Knopfstern
    Nun, weisst du, du schreibst, es ist dein Vogel und die Schuld dafür, das er alleine ist, trägt deine Mutter.
    Kann ich Verstehen, aber: Es ist dein Vogel, also musst du dich darum kümmern, ihn Artgerecht zuhalten.
    Hier gehört Verantworung UND Informations Arbeit dazu.

    Hier solltest du anfangen.
    Wenn deine Mutter bereits ein Problem hat mit so einem kleinen Tier, ihm ein Artgerechtes Leben zuschenken, was wird sie dann zu Chinchillas sagen?

    Chinchillas, wie ich weiter oben bereits schrieb, brauchen einen grossen Käfig, müssen mindestens zu zweit sein und sie sind Nachtaktiv und laut.
    Sie beissen beim Auslauf alles kaputt, was sie zwischen die Finger bekommen, wenn man nicht aufpasst.

    Was wird deine Mutter dazu sagen?

    Auch hier ist der Kauf bzw bau eines Grossen Käfigs nötig.
    Es scheitert bei euch ja schon daran, das deine Mutter keinen grösseren Kaufen will für zwei Vögel.

    Ich meine das alles nicht böse, aber Chinchillas sind da einfach eine ganz andere Nummer als Vögel.
    Und wenn es schon bei so einfachen dingen, wie beim Welli scheitert, wird das mit Chins nie und nimmer gut gehen.

    Was, wenn deine Mutter sagt,"Ein Chinchilla, aber nur im Kaninchenkäfig"?

  8. #8
    Sveni95
    ja dann werd ich sicher nicht sagen dass ich trotzdem eins will. für was hälst du mich xD
    Und den Vogel haben wir uns alle gekauft. dh es ist nicht nur MEIN vogel. sondern der gazen familie. und eigentlich soll sich dann auch die ganze familie darum kümmern. Jeder wollte das und das in Apsprache.
    Es war so leer ohne en Tier im Haus un der Meinung war jeder.
    also es ist nicht nur MEIN vogel. -.-

    Und jetz würd ich gerne nicht weiter drauf rumreiten.
    Meine mutter kennt es nunmal nicht anders. außerdem bin ich aufm guten weg sie breit zu schlagen habe vorhin mit meiner schwester geredet.
    und anscheinend ist es an ihr doch nicht so vorbei gegangen als ich erwähnte dass Chipsy einen partner brauch

  9. #9
    Seifenspenderin
    Zitat Zitat von Sveni95 Beitrag anzeigen
    außerdem bin ich aufm guten weg sie breit zu schlagen habe vorhin mit meiner schwester geredet.
    und anscheinend ist es an ihr doch nicht so vorbei gegangen als ich erwähnte dass Chipsy einen partner brauch
    Das klingt doch gut. Außerdem müsstest du doch jetzt 18 sein und dir selbst einen anschaffen können? Ob nun ein Vogel mehr...macht für den Halter keinen Unterschied, für den einzelnen Vogel einen riesigen!

    Zum Thema Chinchilla... Ich würde mich an deiner Stelle über andere Kleintiere informieren. Zum einen brauchen die viel Platz und zum anderen werden die sehr alt. Und wer weiß, ob du noch in ein paar Jahren noch so viel Zeit und Lust hast.

  10. #10
    Schweinemama
    Chins sind keine Handelsüblichen Haustiere. Ich hatte einige - zwei davon kann ich als Haustiere bezeichnen, aber die waren krank. Einen davon hatte ich aus jahrelanger Einzelhaltung, er hat mich als Partner auserkoren. Leider lies er sich nicht mehr mit seinesgleichen vergesellschaften - dazu war er einfach zu psychisch krank.

    Ein anderer hatte einen massiven Leberschaden. Er wurde von anderen Chins nur gemobbed - ich hätte heulen können.

    Beide Tiere waren äusserst Handzahm, aber das ist nicht "artgerecht" und eine Tierquälerei.


    n

  11. #11
    Luna & Artemis
    Chins sind keine Handelsüblichen Haustiere. Ich hatte einige - zwei davon kann ich als Haustiere bezeichnen, aber die waren krank. Einen davon hatte ich aus jahrelanger Einzelhaltung, er hat mich als Partner auserkoren. Leider lies er sich nicht mehr mit seinesgleichen vergesellschaften - dazu war er einfach zu psychisch krank.

    Beide Tiere waren äusserst Handzahm, aber das ist nicht "artgerecht" und eine Tierquälerei.
    Chins sind ganz normale Haustiere wie Meerschweinchen und Kaninchen auch, sie sind nur nicht so oft in Haushalten vorhanden. Die Chinchillas die wir zuhause haben haben nicht viel mit ihren wilden Verwandten gemeinsam, da unsere Chins, im eigentlichen Sinne, reine Pelzlieferanten sind. Und Handzahm empfinde ich nicht als Tierquälerei, von meinen 10 Chins sind derzeit eigentlich alle handzahm, ohne das ich sie dazu zwingen musste... Nur da ich Leckerchen meist aus der Hand fütter (steinigt mich ruhig, bisher ist noch keine meiner Gruppen dran zerbrochen) und vor einigen Monaten 2 ziemlich handzahme Babys dazu adoptiert hatte, hatte sich das ergeben.

  12. #12
    Schweinemama
    ich meine mit äusserst Handzahm ja auch - dass sie mich verfolgt haben - sie waren frei - denn die anderen hätte sie nur geärgert und verstossen waren sie sowieso.

    Wenn dich ein Chin zu putzen beginnt ist für mich Feuer am Dach...nur was macht man mit so eine extrem Handzahmen Tierchen - das ist arm.

  13. #13
    Queeny87
    Cool mein Kaninchen ist gestört

    Der putzt mich oft....allerdings empfinde ich das nicht als arm er kommuniziert mit anderen Kaninchen einwandfrei und hat Ne Partnerin...

  14. #14
    Dazzle
    Krümel fängt auch manchmal an mein Knie zu putzen wenn ich mich auf den Boden setzte, oder er oder Cookie hüpfen auf meinen Schoß und laufen mir auch hinterher...
    Das ist nicht arm, ich finde es schön dass sie keine Angst vor mir haben.
    Nur weil ich ihn rufen kann und er kommt oder die beiden keine Scheu vor mir besitzen, ist das noch lange nicht arm aber als sehr zahm zu bezeichnen wie ich finde

  15. #15
    Luna & Artemis
    Also meine Chins putzen mich auch ohne irgendwelche Störungen und als Futtersklave und Hüter der Nussdose werde ich natürlich schon ab dem Moment verfolgt wenn ich nur daran denke in die Küche oder Futterkammer zu gehen und das Abendmahl für die Herrschaften zubereiten möchte. Ponyo hockt auch gerne auf meinem Kopf und schaut Fernsehen.

  16. #16
    SuperChin
    Huhu ,
    vielleicht bin ich schon zu spät , aber ich wollte noch 1 Sache zu
    blackdoberman's Anmerkung mit : Chinchillas sind strickte Nachtiere , sagen.
    Das stimmt nicht ganz , denn Chinchillas passen sich an die Wach und Schlaf Zeiten
    (wenn man das so nennen kann) seines Halters an , sobald ich mal in mein Zimmer
    gehe , was meistens erst gegen Nachmittag - so 15 Uhr - ist , stehen sie schon auf
    der Matte.

    Liebe Grüße

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Chin als Haustier geeignet? im Forum Chinchilla Haltung bzw. Hauptforum Chinchilla Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Chin als Haustier geeignet? Chin als Haustier geeignet?

    1. Kaninchenhaus bau ? geeignet oder nicht geeignet ?
      Von Sofia-Lusia im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 28
      Letzter Beitrag: 01.09.2012, 17:15
    2. Welches Haustier wäre für uns geeignet ?
      Von ZeroCool29 im Forum Sonstige Haustier & Tiere Forum
      Antworten: 21
      Letzter Beitrag: 29.08.2012, 11:15
    3. Wellensittich als Haustier geeignet?
      Von zwerghasie im Forum Wellensittich Forum
      Antworten: 20
      Letzter Beitrag: 09.03.2012, 13:10
    4. Chin
      Von __x3-darliinq im Forum Chinchilla Gesundheit
      Antworten: 28
      Letzter Beitrag: 22.05.2010, 08:28
    5. Welches Haustier ist am besten für eine Mietwohnung geeignet?
      Von hamburgerdeern87 im Forum Sonstige Haustier & Tiere Forum
      Antworten: 10
      Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:00