Was tun mit Hund während Urlaub



  1. #1
    Nicki08272

    Lächeln Was tun mit Hund während Urlaub

    Hallo,
    so wir haben jetzt unsren Urlaub im Juni gebucht nach Sardinien. Nur bin ich mir nicht sicher ob wir den Hund mitnehmen oder nicht, nur wohin tu ich ihn wenn ich ihn nicht mitnehmen. Letztes Jahr hatten wir ihn dabei allerdings war er da noch ein Welpe und Pfingsten war schon Mitte Mai, das heißt es war in
    sardinien noch nicht so heiß. Dieses Jahr fallen wir halt voll in die Hauptsaison, sprich es wird heiß sein und am Strand ist dann auch absolutes Hundeverbot.
    So jetzt hab ich die Wahl, ich nehm ihn mit, wir laufen in der früh und am Abend ne große Runde mit ihm und mittags sind wir eh für 2-3 Std. Im Bungalow und da gehen wir halt ne kurze Runde mit ihm wegen der Hitze. Also er wäre nicht den ganzen Tag allein aber halt schon relativ viel.
    Oder ich lass ihn daheim, allerdings hab ich niemanden der ihn nehmen könnte vom Bekanntenkreis, des heißt ich müsste ihn in fremde Hände geben. Er hängt halt schon sehr an mir und ich weiß nicht wie er es 2 Wochen ohne mich machen würde.
    Der hinweg wäre kein Problem ist zwar ne lange Autofahrt aber fahren tut er eh gern und wir machen eh immer wieder pausen wegen der Kinder.
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Und was macht ihr immer mit eurem Hund wenn ihr im Urlaub seid?
    lg Nicki



  2. #2
    Smoothie
    Was ich tun würde? Ich würde niemals ohne meinen Hund in Urlaub fahren und wo es für meinen Hund nicht passend ist, weil zu heiß oder Hundeverbot wo es ´lustig´ ist, da fahre ich nicht hin und fertig. ;-)

  3. #3
    Candy1983
    Das ist ganz wunderbar Smoothie, wenn du nicht ohne deinen Hund fahren wuerdest, es gibt aber durchaus Menschen die sich erlauben mal ohne ihren Hund wegzufahren.

    Du kennst deinen Hund am aller Besten, Nicki. Vielleicht koenntet ihr im Urlaub einfach mehr Strand einplanen? Ich denke, wenn man da schon vorher einen Plan entwirft, geht das auch.

    Ich bin ehrlich, ich fahre auch nur mit Hund in den Urlaub.Ich schaue vorher online, was gibt es fuer Moeglichkeiten, wo ich meine beiden mitnehmen kann.

  4. #4
    Tompina
    Hallo,

    erst mal: was mache ich? Ich mache, wenn dann hundegerechten Urlaub (Wandern in den Alpen, Urlaub am Badesee mit Hundestrand) und nehme die Hunde mit. Ohne Hunde wäre es für mich kein Urlaub und somit kommen die Drei immer mit.

    Ein Urlaub, bei dem der Hund nicht mit an den Strand kann und eventuell recht großer Hitze ausgesetzt ist, wäre für mich kein hundegerechter Urlaub. Aber das kommt auch auf den Hund an, auf den Besitzer und den sonstigen Alltag mit Hund, ob das eine zu große Belastung und Umstellung wäre oder ob das noch im Bereich des akzeptablen liegt.

    Dass das überall hin Mitnehmen nicht für jeden Hundebesitzer eine Option ist, zeigt die Anzahl florierender Tierbetreuungen.

    Wie sieht es denn aus in eurer Nähe mit Hundepensionen?
    Kannst du dir da mal verschiedene anschauen?

    Ansonsten, hast du keine Bekannten von der Hundewiese oder der Hundeschule, die deinen Hund mal für zwei Wochen nehmen würden? Und im Austausch nimmst du deren Hund dann halt, wenn sie in Urlaub fahren? Es müssen ja nicht Leute aus der Familie sein oder Freunde, andere Hundebesitzer, die ebenfalls froh sind, wenn sie mal einen Platz haben, wo ihr Vierbeiner übernachten kann, gibt es doch fast überall!

    Wie dein Hund auf die Weggabe reagiert, kannst nur du einschätzen.
    Ich kenne Hunde, die fressen dann erst mal nichts mehr und sind völlig konsterniert - egal ob privat bei Bekannten oder in einer Pension untergebracht. Und dann gibt es Hunde, die nehmen das relativ locker. Und dann gibt es noch die, die es gar nicht interessiert - Hauptsache Fun, Action und Fressen!

    Es gibt auch im Internet verschiedene Portale, wo Privatpersonen inserieren, die Tiere betreuen. Oder Portale für Tierhalter, die dann eben gegenseitig die Tiere betreuen. Und die meisten Pensionen und Hotels haben ja auch HPs. Da müsstest du halt mal googlen was es bei euch so in der Nähe für Möglichkeiten gibt.

  5. #5
    suno
    Hallole,

    ich verstehe deinen Gedankengang und finde es erstmal klasse, daß du dich frühzeitig mal umhörst.
    Smothie hat es vielleicht einwenig kurz/hart formuliert - aber ich weiß was sie meint, auch ich könnte mir einen Urlaub (also meine totale Freizeit) nicht ohne meine Hunde vorstellen ABER ich gönne es jedem und akzeptiere jeden, der dies macht bzw. andenkt. Nicht jeder ist so auf seinen Hund fixiert wie z.B. ich oder hat ein Umfeld welches dies mit spielt.

    Nun muss ich von Zeit zu Zeit auf Auslandsreisen gehen, geschäftlich, und da kann ich meine auch nicht mit nehmen. Dafür habe ich dann eine Tierpension ausgewählt (inzwischen seit 15 Jahren - und davor waren bereits vor 25 Jahren die Hunde meines Geschäftspartners dort).

    Nun giibt es Tierpensionen noch und nöcher - falls du dich dazu entschließt solltest du dir die Zeit und Muse nehmen die vor Ort auf Herz und Niere zu checken - es gibt überall schwarze Schafe.

    An deiner Stelle, würde dies für dich in Anfrage kommen, würde ich mögliche Tierpensionen gleich MIT Hund besuchen (mit Ankündigung) und mir das Ganze mal zeigen lassen und auf dich wirken lassen:

    - Sympathie und Menschenkenntnis - wie man auf dich und deinen Hund reagiert - welche Fragen man stellt..., sobald dir etwas unkosher vorkommt war es das

    - sie sollten einen Impfpass verlangen (verlangen sie es von dir - sind auch die anderen gefragt worden) , nach Allergien oder ähnlichem fragen, einzel oder 2er Boxen anbieten, Futtermittel angeben, Freilauf garantieren, deine Erreichbarkeit nachfragen vor allem:

    - frag nach ob irgendwelche "Mittel" zur Ruhigstellung (von Elektrohalsband bis hin zu Beruhigungsmittel ) angewendet werden (das gibt es nämlich und ist ein absolutes No-Go für mich) und lass dir den genauen Tagesablauf beschreiben.

    Wenn du das abgeklopft hast und das Gefühl hast die jeweilige Pension ist etwas für Euch - dann lass deinen Hund (schweren Herzens) mal für 2 Nächte VOR eurem Urlaub dort. So gehst du sicher, daß er trotz deiner Abwesenheit frisst, keine untragbaren Trennungsanzeichen hat - denn du bist ja praktisch vor Ort und kannst in kürzester Zeit den Hund wieder abholen.
    Anders wäre du würdest keinen "Testballon" starten und dann bekommst du in Sardinien einen Anruf.....und der Urlaub und dein Gewissen sind futsch.

    Meine Tierpension hat einen angeschlossenen TA und ist gleichzeitig auch eine renommierte Hundeschule - ein Glücksfall. Aber sicher findest du in deiner Umgebung auch etwas. Mir persönlich ist das lieber als irgendwelche "Freunde oder Bekannte oder privat Anbieter" die keine Ahnung von Hunden haben und denen dann "uhhhps" ein Missgeschickt / Unfall mit meinen Hunden passiert. Seien es ungute faslch interpretierte Anzeichen oder auch nur "ich habe den Hund halt mal rennen lassen wollen...".


    ich hoffe ich konnte helfen,
    Suno
    Geändert von suno (27.02.2014 um 14:45 Uhr)

  6. #6
    Candy1983
    Offtopic:

    Suno, dass hast du ganz wunderbar geschrieben. Und wie oben schon geschrieben, ich wuerde auch niemals ohne meine Hunde in den Urlaub fahren. Bis jetzt waren sie immer dabei und das wird sich auch nicht aendern. Waere gar kein richtiger Urlaub fuer mich. Aber es gibt eben Situationen, in denen man sie niht mitnehmen kann.

  7. #7
    Michse89
    Ich kann da meinen vorrednern eigentlich nur zustimmen. Ich plane und buche auch nur hundegerechten Urlaub. Da mussten sich dieses Jahr sogar meine Freunde dran halten xD Hab den dicken einmal in ne hundepension gebracht für ein Wochenende. Und es war so ein Häufchen elend als ich ihn wieder geholt habe, seitdem kommt sowas für mich nicht mehr in frage.Verwandschaft oder Freunde die sich um ihn kümmern können? Bzw wo er unter kommen kann? Weil den Hund mit nehmen das er den größten teil alleine in ner fremden Umgebung bleiben muss, wäre für mich keine Option.

  8. #8
    Nicki08272
    Danke für eure Antworten.
    Grundsätzlich will ich auch nicht ohne meinen Gismo in den Urlaub fahren, und kann es mir auch kaum vorstellen 2 Wochen ohne ihn zu sein. Das Problem ist, das mein Vater dort lebt und wir ihn einmal im Jahr besuchen, sonstwürde ich meinen Urlaub auch lieber nach dem Hund planen. Dafür haben wir schon von 2 mal im Jahr auf einmal reduziert weil normal sind wir im August noch für 3 Wochen gefahren und das machen wir jetzt nicht mehrweil ich ihm das absolut nicht zumuten will.
    Privatperson die ich nicht kenne möchte Ichlauts dem Grund eigentlich nicht da man nen Hund in 2 Wochen schon ganz schön versauen kann. Und wenn die dann nicht lieb zu ihm sind und es ihm an irgendwas fehlt ��
    tierpension hab ich mich jetztnoch gar nicht so erkundigt aber da sitzen die doch bestimmt fast den ganzen Tag allein oder mit nem anderen Hund in nem Raum, viel menschliche Beschäftigung wir der da wohl kaum haben oder?

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Freunde oder bekannte leidergar niemand weil er jedem auch definitiv zu groß ist

  9. #9
    McLeodsDaughters
    Privatperson, die du nicht kennst... Muss man schauen. Da kann man sich ja jetzt schon kümmern und die Leute kennen lernen.
    Ich hab hier ja auch jemanden, wo ich vorher den Goldi-Opa hatte und jetzt aktuell ist bis morgen seine "kleine" Nachfolgerin da. Wenn man den richtigen aussucht, vll. auch schon mal einen Tag Probe den Hund hinbringen.
    Für heute Abend & Morgen früh haben die das Futter schon portioniert. Kommandos sind halt die gängigen und Leinenpflicht (Schleppleine), was aber eher auch daran liegt, dass Madame seit paar Tagen ihre Pubertät entdeckt hat
    Die hatten mich übrigens über Kleinanzeigen angeschrieben, damals kurzfristig, weil der andere Betreuer plötzlich keine Lust mehr hatte.

    Tierpension in der Höchstsaison sind voll. Ich war hier in einer Pension als Praktikantin. Klar kümmern die sich, aber bei meinem Praktikum (Herbstferien) waren da zeitweise 70-80 Hunde und das bei einer kleinen Pension aufm Dorf. Ansonsten, außerhalb der Saison sind 15 - 30 Hunde der Schnitt, manche sind da auch nur Tagsüber (wie "Hundekindergarten"). In der Hauptsaison ist demnach nicht viel mit kümmern.

    Außer Privatperson oder Tierpension wird dir nicht viel anderes über bleiben, wenn keine Bekannten den Hund sitten wollen und du ihn nicht mitnehmen willst.

  10. #10
    Nicki08272
    Meint ihr ich könnte es ihm zumuten, ihn mitzunehmen?
    Wir würden ja dreimal am Tag Gassi gehen also auf 2,5 Std Auslauf würd er locker kommen dann wären wir ja Mittag auch längere zeit am Bungalow bei ihm und der Bungalow ist ja auch nur 2 Minuten vom Strand weg das heißt wir könnten immer wieder zu ihm gehen und Klimaanlage hat er auch.

    Oder meint ihr das wäre trotzdem zu viel für ihn?

  11. #11
    Michse89
    Ich würde das Nicht machen.
    Ich würde meinen Hund nicht die sehr lange Autofahrt zumuten, damit er dann den Großteil des Tages in ner fremden Hütte sitzt.
    So könnte ich auch keinen Urlaub machen Am strand aalen und weiß, das der Dicke alleine da sitzt.

    2,5 Stunden finde ich jetzt auch nicht grade viel Auslauf

  12. #12
    Candy1983
    Kann er denn nicht mit an den Strand? Ist wahrscheinlich nicht erlaubt, oder?

  13. #13
    Michse89
    Strand ist dann auch absolutes Hundeverbot.
    leider ja, ansonsten wäre das ja alles kein Problem

    Aber gibt es nicht mehrere Strände? Dann muss man eben weiter laufen, aber der Hund könnte mit

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    http://www.sardinien.com/tipstricks/...hund/hund1.htm

    Unten ist eine Karte mit Hundestränden... vllt liegt einer davon in eurer Nähe

    Bei knapp 1000km die ihr dahin fahrt, werden doch die paar Kilometer sicher nicht auffallen

  14. #14
    Nicki08272
    @michse89

    wow Super die Karte ist toll. Ja und es ist ein paar Kilometer ca. 10 km entfernt ein hundestrand.

    Also so wie gesagt wegen der Autofahrt mach ich mir eigentlich keine Gedanken. Lange Autofahrten hat er öfter und er ist ein super Autofahrer.
    Ach und die 2,5 Std. Glaub mir das liegt bei Gismo hart an der Grenze �� wobei wenn ihm das im Urlaub nicht reicht könnte ich natürlich auch locker auf mehr ausbauen, wir sind ja im Urlaub und haben zeit.

  15. #15
    Michse89
    na vllt könnt ihr das ja nen Tag mit einbauen das er mitkommt.Ich wüsste nur das meiner sehr unzufrieden damit wäre, der chillt nämlich auch am liebsten mit am Strand xD

  16. #16
    suno
    Hallo,
    (Michse, für solche Tips wie deinen Link LIEBE ich dieses Forum und die Forler)

    Autofahrten sehe ich auch nicht als problematisch an - egal wie lange man kann ja alles so arrangieren, daß Mensch und Tier sogar Spaß haben (vorausgesetzt der Hund fährt gerne ...)

    Wir machen einfach aus unseren langen Fahrten "Events" nach dem Motto <reisen statt rasen>. Fängt damit an einfach die 1000km in 2x 500 km zu unterbrechen. Also mit einer geplanten Übernachtung, die man vorher bucht und sicher stellt, daß der Hund mit ins Zimmer darf. Und dann halten wir an schönen Orten....wo ein Fluß ist oder Wald...ist ja alles super vor zu bereiten, www machts möglich.

    Das ist dann auch für die Menschen schön entspannt. Wie oft haben wir schon gesagt: "wenn der Hund nicht dabei wäre, hätten wir diesen oder jenen Ort nie gesehen...."

    Naja, sicher ist jeder anders...aber die meisten gehen ja nun nicht - und schon gar nicht in so heißen Gegenden wie Sardinen - von morgens bis abends an den Strand...da verbrennst du ja. (und ich persönlich würde mich zu Tode langweilen)

    Wenn man morgens schön Frühstückt und dann vor der Mittagshitze Wanderung / Spaziergänge macht....und sich so wie die Einheimischen erst nach der Siesta an den Strand geht...dann ist der Hund eben 3- 4 Stunden in der kühlen Wohnung am chillen....und darf Abends wieder mit, die Gegend "unsicher " machen.

    Hauptsache ihr geht das alles entspannt an und macht das was wir "armen" Hundebesitzer (aber auch Eltern kleinerer Kinder..) immer machen müssen - ein wenig planen...dann geht alles und alles haben einen erholsamen Urlaub.

    LG Suno

  17. #17
    HeinzB
    Hallo,

    also ich fahre meistens auch nur mit Hund in den Urlaub. Sie könnte dann zwar zu meinen Eltern gehen, aber sie hängt sehr an mir und frisst nicht mehr vernünftig, wenn ich schon 2 Tage weg bin. Ich denke, wenn du das vernünftig planst und dein Hund auch mit der Wärme klar kommt, sollte das kein Problem sein, wenn du sie mit nimmst. Ich würde meine auch nicht in fremde Hände geben, ohne nicht vorher die Pension etc. ausgiebig getestet zu haben.

    Ich wünsche dir viel Spaß im Urlaub

    LG
    HeinzB

  18. #18
    Nicki08272
    Danke euch für die ganzen Tipps.
    Wir haben uns jetzt dazu entschlossen ihn mitzunehmen und werden in der früh bevor es warm wird 1 - 1,5 Std mit ihm laufen. Über Mittag sind wir ja eh n paar Std daheim und da werden wir dann ne kurze Runde mit ihm gehen und er kann dann halt mit uns im Garten sitzen und am Abend wenns wieder kühler ist werden wir nochmal 1 - 1,5 Std laufen. Zusätzlich werden wir jeden zweiten Tag den Vormittag am hundestrand verbringen, denn nachmittags wäre es für ihn eh viel zu heiß am Strand da hat er es daheim mit Klima angenehmer. Und für die fährüberfahrt hab ich gesehen gibt es jetzt auch Kabinen wo man den Hund mit rein nehmen darf, da werden wir dann so ein Zimmer buchen. Ich glaub so ist es die beste Lösung für uns alle, denn er ist es auch daheim gewohnt immer mal n bisschen allein zu bleiben und so kann er bei mir sein was für ihn glaub eh das wichtigste ist.

  19. #19
    Michse89
    Na das hört sich doch schonmal besser geplant an
    Grade das ihr auch den Hundestrand besuchen wollt freut mich.

    Dann wünsche ich euch dann einen schönen Urlaub... und jetzt schon dran denken... Fotos machen

  20. #20
    Mack
    Habt ihr euch denn inzwischen auch entschieden, ob ihr fliegen oder mit dem Auto fahren wollt? Ich meine ein Transport im Auto ist natürlich vergleichsweise einfach geregelt. Wenn es allerdings ein Flug werden soll, dann muss man ein paar Dinge wohl extra beachten. Vor allem das Gewicht eines Hundes könnte eine wichtige Rolle spielen.

    Beim Gewicht ist anzumerken, dass das Haustier maximal acht bis zehn Kilogramm wiegen darf, um nicht nur auf dem Flug dabei sein zu können, sondern auch direkt bei den Besitzern im Passagierraum zu verweilen. Dabei sind die Kennels, die Unterbringungsboxen der Tiere, allerdings bereits inklusive. Diese erhält man häufig kostenfrei beim Check-In, kann sie jedoch auch gegen eine Gebühr dauerhaft erwerben. Meistens muss für das Haustier ein reguläres Ticket bezahlt werden. Dies können Kosten bis zu 300 Euro sein. Bei Blindenhunden wird jedoch in der Regel eine Ausnahme gemacht, da der Passagier, für den diese eine Hilfestellung im Alltag darstellen, an sie gebunden ist. Blindenhunde müssen meist aufgrund ihrer Größe im Gepäckraum Platz nehmen.

    (
    Quelle)

    Außerdem muss man ggf. verschiedene Dokumente wie Impfpass, Hunde bzw. Heimtierausweis etc., mitführen. Nur mal so als Info bevor man sowas in seiner Planung vergisst ;-)
    Geändert von *Mischling* (19.03.2014 um 18:17 Uhr) Grund: Quelle korrigiert, Zitat gekennzeichnet

  21. #21
    Julian86
    Hallo,
    ich war mit meinem Hund in Kroatien in Rovinj. Das Problem ihn in der Wohnung zu lasen hatte ich nicht weil die Wohnung eine Klimaanlage hatte. Kroatien würde ich deshalb immer empfehlen weil die meisten Wohnungen eine Klimaanlage haben und weil auch die meisten Wohnungen auch Haustiere dulden.
    LG
    Geändert von Catnip (07.08.2016 um 14:17 Uhr) Grund: Link entfernt

Diskussion zum Thema Was tun mit Hund während Urlaub im Forum Hunde Haltung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
...

Ähnliche Themen Was tun mit Hund während Urlaub Was tun mit Hund während Urlaub

  1. Fast blinde Katze während Urlaub rauslassen oder nicht?
    Von Emmifinchen im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 11:55
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 19:19
  3. Wichtige Fragen zur Verpflegung während dem Urlaub
    Von Jenny1801 im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 21:17
  4. hamster frisst nicht während urlaub
    Von hamster13 im Forum Hamster Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 17:21