Wellensittiche wollen nicht aus dem Käfig



  1. #1
    Charliiie

    Lächeln Wellensittiche wollen nicht aus dem Käfig

    Hallo ihr Lieben, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Bin neu hier und keine Ahnung wo ich mich
    hinwenden kann.
    Also ich habe 2 wellis seid Ca 4 monaten. Sie sind sehr ängstlich doch sehr neugierig und quatschen in einer Tour. Doch leider wollen sie nicht aus dem Käfig.
    Habe schon einiges ausprobiert sprich Futter ans Türchen gehängt. Aber leider kein Erfolg . Vllt könnt ihr mir ja helfen und wisst was o j noch tun kann.
    Liebe grüße



  2. #2
    *Mischling*
    Huhu,

    ich hab dir mal ein eigenes Thema mit deiner Frage aufgemacht und das gleich ins richtige Unterforum verschoben, damit du auch Antworten bekommst .

  3. #3
    Charliiie
    Wo muss ich dahin?

  4. #4
    *Mischling*
    Du bist schon drin . Ich hab deinen Beitrag aus dem anderen Thema heraus genommen und daraus einen eigenen Thread gemacht, in genau dem schreibst du gerade. Und im entsprechenden Unterforum (Wellensittiche-Forum) ist er auch.

  5. #5
    Charliiie
    Ach so danke ... Komm hier iwie nicht so zurecht ��

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Ach so danke ... Komm hier iwie nicht so zurecht 😵

  6. #6
    *Mischling*
    Offtopic:

    Kein Problem, am besten schaust du dir die Themen mal an zwecks der Forenfunktionen:
    http://www.tierforum.de/t149158-der-...m-und-faq.html
    http://www.tierforum.de/t102841-how-...rforum-de.html
    Neues Thema erstellen (Anleitung)

    Viel Spaß noch bei uns .

  7. #7
    SK69
    Im Moment ist der Käfig ihr sicherer Ort, in dem sie sich wohlfühlen. Du könntest, falls noch nicht vorhanden in einer Ecke des Zimmer eine Stelle einrichten, für die es sich lohnt, da mal neugierig hinzufliegen. Oft kann man solche Spielplätze auch über dem Käfig gestalten. Lass ihnen einfach Zeit, wenn sie sich irgendann richtig sicher fühlen, dann gehen sie auch raus, dazu sind sie viel zu neugierig.

  8. #8
    Micarusa
    Wie sieht denn der (Frei)raum aus, also wie ist er gestaltet?
    Wie Groß ist die Voliere?

  9. #9
    Beriawen
    Hi!

    Ich bin eben zufällig auf diesen Thread gestoßen, weil ich auch zwei Wellis habe, die genau das auch tun. Sie sind beide 7 bzw. 8 Jahre alt, das Männchen kann seit ich ihn damals gekauft habe, nicht mehr fliegen. Ich hatte ursprünglich ein gleichaltriges Pärchen, allerdings ist mein vorheriger Wellensittichhahn entwischt. Da hatte ich einen neuen Partner für mein Weibchen gekauft, das war vor etwa 4 Jahren. Das "neue" Männchen sollte dann etwa so alt wie das Weibchen sein, also fing der Züchter ihn und gab ihn damals meinem Vater mit... ich nehme mal an, der Kerl hatte dadurch ein Trauma, dass er sich seit dem nicht mehr traut zu fliegen. Das Weibchen sitzt seit einiger Zeit auch nur noch im Käfig, klettert zwar mal darauf herum, aber richtig fliegen will sie auch nicht mehr. Also sitzen die beiden lieber einträchtig den ganzen Tag im sicheren Käfig.

    Nun ist ein Alter von 7 Jahren sicher nicht mehr so jung, aber wenn man bedenkt, wie alt Wellis werden können, gerade mal Halbzeit... Ich kann mir nicht denken, dass es altersbedingte Flugfaulheit ist... eher so eine Art kollektive Unlust. Ich habe auch schon so einiges versucht mit Spielzeug etc.

  10. #10
    Amber
    Hallo Beriawen und herzlich Willkommen,

    hattest du den Hahn mal einen auf Vögel spezialisierten Tierarzt vorgestellt gehabt?
    Normalerweise ist es nämlich nicht üblich, dass Wellensittiche nach dem heraus fangen ein solches Trauma erleiden, dass sie überhaupt nicht mehr ihre Flügel nutzen möchten. Was mir dazu nur einfallen würde währe, dass der Züchter ihn vielleicht ungewollt am Flügel verletzt hat oder er euch einen bereits flugunfähigen Hahn verkauft hatte.
    Jedenfalls ist es schon sehr ungewöhnlich und selbst wenn, falls er sich tatsächlich den Flügel damals gebrochen haben sollte, nun keine Heilung mehr in Aussicht ist, so würde ich das lieber abklären lassen.

    Dass deine Henne keine Freude mehr empfindet beim fliegen, kann ich gut verstehen. Alleine macht es für sie sicherlich nicht annähert so viel Freude, als wenn ihr Partner mit fliegen könnte, wiederum war es sicherlich auch nicht sehr toll für den Hahn, wenn er seine Partnerin beim fliegen zusehen musste und er "allein zurück blieb".

    Mich würde Interessieren, wie der Käfig von den beiden gestaltet ist? Hast du im Freiflugraum eventuell noch andere Anflugmöglichkeiten für sie bereitgestellt, die den Raum für sie interessant machen könnte und die der flugunfähige Hahn durch zu Fuß eventuell erreichen könnte?
    Wie stündest du dazu noch zwei Wellis bei dir aufzunehmen, so dass vielleicht deine Henne einen Flugfähigen Gefährten und dein Hahn einen weiteren Fußgänger als Gesellschaft bekäme?


    Liebe Grüße
    Amber

  11. #11
    Beriawen
    Hallo!

    Leider hatte ich den Hahn noch nicht beim Tierarzt... Er flattert herum, allerdings ist er eher ein "Tiefflieger".

    Der Käfig ist groß: 80 x 50 x 40 cm von Ferplast. Außerdem steht er immer offen, es sei denn, ich lüfte oder habe die Balkontür offenstehen. In unmittelbarer Nähe zum Käfig steht ein Kletterbaum, der mit Ästen und Leiterchen bzw. auch Hängebrücken zum Käfig verbunden ist. So kann der Hahn auch mal Kurzstrecken fliegen und ansonsten nach Herzenslust klettern.

    Ich könnte mir schon vorstellen, noch zwei weitere vögel aufzunehmen - aber... Ich weiß schon, je mehr, desto besser - aber meine Wohnung lässt halt nicht viel Raum für eine Voliere - und der Käfig ist vielleicht dann doch nicht groß genug. Es steht zwar dabei, dass er für 4 Vögel ausgelegt ist, aber da weiß man nie... Vielleicht ist es auch so, dass sie sich so wohl im Käfig fühlen, weil er eben so geräumig ist, dass sie ihn nicht verlassen wollen... Keine Ahnung.

    Die sind auch im Moment wieder in der Mauser. Das Weibchen hat gerade einige Schwungfedern an den Flügeln verloren, die jetzt nachwachsen. In der Zeit fliegt sie natürlich nicht so viel.

  12. #12
    Amber
    Das klingt bei dir ziemlich gut.
    Also genug anreize zum hinaus fliegen, scheinen jedenfalls bei dir vorhanden zu sein, so dass ich das als Grund für das nicht wirkliche hinaus fliegen ausschließen würde.

    Bei der Größe deines Käfigs hielte ich 4 Wellensittiche ebenfalls für etwas knapp, besonders wenn es darum geht, wenn die Vögel nicht immer unbegrenzt hinaus fliegen können und der Käfig nur rein als Rückzugs- und Ruhezone dient.

    Ich verlinke dir mal die beiden Listen, bei der Vogelkundige Tierärzte aufgelistet sind: https://www.welli.net/tierarzt-liste.html , http://www.vogeldoktor.de/
    Wenn der Hahn fliegen kann, dann schließe ich einen gravierenden Flügelbruch eigentlich schon fast aus, zumal es dir sicherlich aufgefallen währe, wenn er in der ersten Zeit nach dem Einzug schmerzen gehabt hätte.
    Was mir jetzt nur als mögliche Gründe einfallen würde währe, dass er etwa ganz schon ungeübt ist (was ich mir auch nicht recht vorstellen kann) oder sein Gefieder schlicht nicht komplett in takt ist und er deswegen nicht wirklich an höhe gewinnen kann, denn es gibt da auch Erkrankungen die sich auch am Gefieder äußern können..
    Das sind jetzt aber auch nur Vermutungen meiner Seits und ob du ihn mal einem Tierarzt vorstellen möchtest, musst du entscheiden. Wenn, dann sollte es nur eben einer sein der sich auf Vögel spezialisiert hat, weil Kleintierärzte sich mit Vögel nicht sehr gut auskennen und der Gang zu solch einen dem Vogel nicht hilft.

    Ich sehe es aber auch wie du und würde sie jetzt erstmal in ruhe durch die Mauser lassen.


    Liebe Grüße
    Amber

  13. #13
    Beriawen
    Danke, Amber.

    Gestern ist mein Weibchen quer durchs Zimmer geflogen und neben mir auf dem Sofa "notgelandet" - wie gesagt, sie ist derzeit in der Mauser und kann nicht so, wie sie gern würde. Der Hahn wollte auch hinterher, hat es aber wie immer nur vom Käfig auf den Teppich geschafft. Der dreht dann immer direkt ab und kraxelt den Kletterbaum hoch bis ganz nach oben, setzt wieder zum Flug an und landet wieder nur auf dem Teppich. Es sieht auch nicht so aus, als würde er sich wehtun dabei, es sind eher kontrollierte Bruchlandungen... wie bei Albatros Airlines...

    Wie gesagt, er will, kann aber nicht. Allerdings macht er auch nicht den Eindruck, als sei er unglücklich oder so. Er klettert dann einfach umso eifriger und tschilpt in einer Lautstärke, dass die Nachbarn sich eigentlich schon beschweren müssten

  14. #14
    haffi :-)
    Hallo ich bin neu hier und finde mich noch nicht richtig zu recht aber ich hoffe das ich hier richtig bin:
    Ich habe 2 Wellensittiche und der eine Hahn ist schon draußen gewesen aberdie Henne nicht.

  15. #15
    Beriawen
    Das ist ziemlich normal. Am Anfang sind sie etwas schüchtern. Meine wollten ganz am Anfang auch überhaupt nicht aus dem Käfig, weil ihnen die Umgebung fremd war. Dann war irgendwann der erste mutig genug und hat den Bau verlassen. Hat dann nicht lange gedauert, da ist der andere hinterher. Mit dem Erfolg, dass sie dann gar nicht mehr in den Käfig zurück wollten. Das war im Sommer 2007. Jetzt, 7 Jahre später sitzen die beiden wie die Rentner auf ner Bank fast nur im Käfig oder außen oben drauf... Genug Interessantes habe ich überall im Zimmer verteilt, aber nichts zu machen...

  16. #16
    haffi :-)
    Ja aber der eine war schon 2x draußen und die andere nicht.Ich habe sie jetzt schon 2 Monate und er geht jetzt auch nicht mehr raus obwohl ich schon alles mögliche versucht habe.

  17. #17
    Beriawen
    Komisch... ich kann da auch nichts zu sagen... Bei meinen bin inzwischen überzeugt davon, dass sie sich in ihrem geräumigen Käfig einfach nur so wohl fühlen, dass sie es nicht für nötig halten, noch zusätzlich im noch größeren Zimmer herumzufliegen... sofern man das nachvollziehen kann. Ich bin keine Expertin, aber ich habe auch schon viel versucht, ihnen den Rundflug im Zimmer schmackhaft zu machen. Sogar Hirsekolben habe ich auf Schränken verteilt - aber Fehlanzeige. Die wollen einfach nicht mehr... und 7 bzw. 8 Jahre ist nun auch kein Alter...

  18. #18
    Laura
    7 und 8 Jahre sind schon ein gesetzteres Alter. Wellensittiche können zwar deutlich über 10 Jahre erreichen, aber die wenigsten Wellis werden noch so alt. Sie sind teilweise einfach zu stark überzüchtet. In fast 13 Jahren Wellihaltung hat noch keiner meiner Pieper die 10 geknackt (obwohl ich viele Fundtiere mit nur wage geschätztem Alter habe/hatte), sie sind vorher an Tumoren oder Organversagen gestorben... Leider kommt das bei Wellensittichen häufig vor, vor allem Lipome, die zwar an und für sich ungefährlich sind, ab einer bestimmten Größe jedoch den Stoffwechsel des Tieres zu stark schwächen oder von der Lage einfach kritisch sind.

    Wenn die Vögel nicht mehr raus wollen, kann man nichts machen. Ich kenne das, hatte auch schon Stubenhocker, die vorher immer gern und viel geflogen sind und nach Jahren irgendwann nicht mehr raus kamen. Erst Neuzugänge konnten die Situation wieder ändern.
    Wichtig ist, das Türchen trotzdem immer aufzumachen, damit die Wellis zumindest die Möglichkeit haben, rauszukommen.

  19. #19
    Beriawen
    Die Türchen stehen bei meinem Käfig grundsätzlich immer offen - es sei denn, ich lüfte oder bin im Garten und die Balkontür ist geöffnet. Auch wenn sie nicht sehr wild aufs Fliegen sind, das Risiko ist mir dann doch zu groß. Meine Wellis kommen wie gesagt zwar raus, aber sie begnügen sich damit, auf dem Käfig und am Kletterbaum herum zu kraxeln. Auch einen Zimmerbrunnen auf meiner Fensterbank stelle ich ab und zu an - da ist das Weibchen ganz versessen drauf und flattert wie bekloppt daran herum. Es sind eben keine weiten Strecken mehr, die sie zurücklegt.

  20. #20
    Laura
    Wenn das den Vögeln reicht und sie damit glücklich sind, ist das in Ordnung. Fliegen ist zwar gesund - aber es ist wie bei uns Menschen: Laufen ist auch gesund und die wenigstens können mit 80 noch um den Block joggen

  21. #21
    haffi :-)
    Danke Beriawen, könnte es auch sein das die Käfigtüren zu klein sind denn sie müssen den Kopf einziehen wenn sie raus wollen. Oder kann es sein das sie nicht wissen das es da raus geht? Auf jeden fall DANKE

  22. #22
    Laura
    Wie groß ist denn der Käfig? So kleine Türchen, dass selbst Wellensittiche den Kopf einziehen müssen, kenne ich von aureichend großen Käfigen eigentlich gar nicht.
    Vielleicht ist das auch ein Grund für ihre Unlust?

  23. #23
    haffi :-)
    Hallo und Danke für die tollen Antworten der Käfig hat drei Türen eine Tür ist 13x11 cm groß und der Käfig ist ca 77x47x77,5 cm groß. Reicht das? Achso und die Wellis sind noch nicht ganz zahm also streicheln kann ich sie ein bischen.

  24. #24
    Laura
    Hm, also der Käfig ist ausreichend, wenn die Vögel täglichen, mehrstündigen Freiflug haben (können). Ist das Türchen denn jeden Tag offen? Vielleicht würden sie sich besser an den Freiflug gewöhnen, wenn sie häufiger die Möglichkeit hätten, raus zu kommen.
    Hast du schon mal Hirse an das Türchen gehängt, so als Lockmittel?

  25. #25
    haffi :-)
    Die Türen sind fast den ganzen Tag geöffnet und mit Hirse habe ich es schon versucht. Danke.
    Geändert von haffi :-) (25.11.2014 um 17:23 Uhr)

  26. #26
    haffi :-)
    Also ich habe die beiden mittlerweile ca.1 Jahr aber sie wollen immer noch nicht raus. Aber als ich die Käfigtür mal wieder offen hatte saß der Hahn (Winni) auf der Stange vor der Tür im Käfig hat kurz raus geguckt also so ein bischen um die Ecke hat dann aber wieder gemütlich weiter mit der Hehne (Leila) gezwitschert und es ist nichts passiert. Ich weiß nicht was ich machen soll.Zahm sind sie auch noch nicht und bei Winni müssen unbedingt die Krallen geschnitten werden. Was soll ich machen?😕😣

  27. #27
    Laura
    Hallo haffi,

    hast du denn Sitzmöglichkeiten rund um den Käfig angebracht? Es gibt so feste Baumwollseile, die man biegen kann - die kann man prima außen am Käfig befestigen, sodass die Vögel nicht sofort rausfliegen müssen, sondern erst mal langsam alles Stück für Stück erkunden können. Schaukeln, Äste oder ähnliches an der Decke mit Leckerlies erhöhen die Motivation, rauszukommen. Türchen täglich auf, auch wenn keiner rauskommt.

    Um die Krallen zu schneiden muss der Vogel nicht zahm sein. Fang Winni mit einem Handtuch, das geht einfacher als mit der bloßen Hand. Zum Schneiden nimmst du dir am besten Hilfe, einer hält den Vogel, einer kürzt die Krallen. Wenn du dir das nicht zutraust, kann das auch ein Tierarzt ruckzuck machen.
    Darüber hinaus solltest du vielleicht mehr Möglichkeiten bieten, welche die Krallen selbst abnutzen, z.B. verschieden dicke Naturäste.

  28. #28
    haffi :-)
    Danke Laura ich werde es Versuchen. Aber wie meinst du das mit dem Handtuch einfangen?

  29. #29
    Laura
    Einfach mit Handtuch greifen, statt mit der bloßen Hand. Zum einen kann der Vogel dann nicht so schnell an der Hand vorbei huschen, weil da noch das Handtuch runter hängt, zum anderen ist es ein Schutz vor dem Schnabel. Wenn man Wellis nicht gleich richtig fixiert, können die ganz schön zubeißen, vor allem die Hennen.

  30. #30
    haffi :-)
    Ok Dank dir wir probieren es aus👍🐦

Diskussion zum Thema Wellensittiche wollen nicht aus dem Käfig im Forum Wellensittich Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Wellensittiche wollen nicht aus dem Käfig Wellensittiche wollen nicht aus dem Käfig

  1. Meine Vögel wollen nicht aus dem Käfig...:/
    Von Elphaba1756 im Forum Kanarienvogel Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 22:41
  2. Kaninchen wollen nicht aus dem Käfig
    Von MomoundWinni im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 10:44
  3. Meine Wellis wollen nicht aus dem Käfig
    Von Katjulscha im Forum Wellensittich Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 12:22
  4. kaninchen wollen nicht aus dem Käfig raus
    Von mugy im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 10:19
  5. Meine Wellis wollen nicht aus dem Käfig
    Von Lollo im Forum Wellensittich Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 22:05