Bezugsquellen für Kadox/Interplex



  1. #1
    Cerridwen

    Bezugsquellen für Kadox/Interplex

    Hi,

    Nach einem Milbenbefall bei meinen 3 Kanaris und einer Ausräucherung der Wohnung mittels Fogger hatte meine TÄ noch den Tipp für mich, die Tiere
    selbst mit Kadox oder Interplex zu behandeln, um eventuelle Restmilben abzutöten und die Neubesiedlung zu verhindern. Sie selbst war allerdings nicht in der Lage, über einen ihrer Zulieferer eines der Mittel zu bestellen. So überließ sie die Suche mir (toll, danke).

    Habt ihr Tipps für mich, wo ich eines der Mittel herbekomme, oder kennt ihr andere Möglichkeiten, eine Neubesiedlung der Vögel zu verhindern? Spot-on scheidet ja wohl aus.

    Vielen Dank!



  2. #2
    harzerkäse
    Hallo,

    ich empfehle Dir Frontline (für Katzen!), am besten den Pumpspray. Jeweils einen Pumpstoß unter jeden Flügelbug, in den Nacken und an den Bürzel. Das ganze nach 10 Tagen wiederholen. Keine Angst, ist ungefährlich. Kann man sogar Nestlingen anwenden (dann allerdings mit Wattestäbchen oder ähnlichem).

    Grüsse

  3. #3
    Cerridwen
    Hi,

    Das wäre für mich der letzte Ausweg. Ich wollte gern verhindern, dass ich die Vögel einfangen muss. Das Krallenschneiden ist schon immer ein Akt für sich, v.a. für den alten Hahn. Wenn es wirklich nichts anderes gibt, werde ich auf Frontline zurückgreifen. Danke!

  4. #4
    harzerkäse
    Bei Milbenbefall musst Du leider auch immer die Vögel behandeln. Dir wird nichts anderes übrig bleiben...
    Grundsätzlich ist es immer wichtig und auch notwendig die Vögel in die Hand zu nehmen, und sei es nur zur Gesundheitskontrolle (Brustbein abtasten, Überprüfung der Leber usw.).
    Auch wenn das schwerfällt, was verständlich ist. Wie man einen Vogel möglichst stressfrei fängt und hält kann man lernen.
    Geht für beide Seiten schneller...

  5. #5
    Cerridwen
    Gesundheitskontrolle (Brustbein abtasten, Überprüfung der Leber usw.)
    Ich gestehe, das habe ich in all den Jahren nie gemacht, allein weil mir dazu das Wissen fehlt. Wenn ich sie mal fange, dann zum Krallenschneiden, oder zum Verabreichen eines Medikaments (wodurch eine der Hennen extrem menschenscheu wurde - leider).

  6. #6
    Laura
    Vielleicht kannst du das Mittel über einen anderen Tierarzt bestellen?

  7. #7
    Cerridwen
    Wäre eine Option - muss ich erstmal hier in der Provinz einen finden, dem ich meine Vögel anvertrauen kann...

  8. #8
    Laura
    Naja deine Vögel kannst du ja nach wie vor bei deinem Tierarzt behandeln lassen. Wenn du von deinem Tierarzt eine Art "Rezept" ausstellen lässt, braucht ein anderer Tierarzt deine Tiere ja nicht zwangsläufig sehen, um das Mittel zu bestellen. Weiß nicht, ob man das so machen kann, aber ein Versuch kostet ja nichts.

  9. #9
    Cerridwen
    So ist es ja auch bisher gelaufen. Persönlich vorstellig wurden meine derzeit noch bei mir lebenden Vögel noch nie.

    Ich finde es nur seltsam, dass eine TÄ die Suche nach einem Präparat an den Kunden delegiert, weil sie selbst keinen Erfolg damit hatte. Das macht auf mich einen "Ich bin hilflos"-Eindruck und trägt nicht gerade zur Vertrauensbildung bei.

  10. #10
    Laura
    Ah - wie wurden die Milben denn dann überhaupt festgestellt?

  11. #11
    Cerridwen
    Ich hatte einen Tesa-Abklatsch vom Dach der Voliere und den Futternäpfen gemacht und der TÄ zum Mikroskopieren mitgebracht. Sie erkannte rote und braune Milben darunter.

  12. #12
    Amber
    Hallo Cerridwen,

    die rote Vogelmilbe hält sich nur Nachts auf den Tieren auf, wenn sie von diesen das Blut saugen. Tagsüber verkriechen und vermehren sie sich in Holz, also in Äste und anderen Gegenständen die aus Holz bestehen.
    Um diese los zu werden, könntest du also einfach alles was aus Holz ist entsorgen oder sehr gründlich, am besten mehrmals, abwachsen.

    Ich finde es jedoch auch etwas merkwürdigen, dass dein Tierarzt dir kein Mittel gegen die braune Milbe geben konnte, denn als Vogelkundiger Tierarzt sollte er solches eigentlich in seiner Praxis vorrätig haben, um ein dorthin gebrachtes Tier damit behandeln zu können. Auf eigene Faust, würde ich mir das ehrlich gesagt auch gar nicht trauen, da die Verabreichung mit solchen Medikamenten sicherlich auch bei jeder Vogelart anders ist, da ich bisher jedoch keine Milben hier hatte, sind das jetzt aber nur so Gedanken meiner seits.

    Warst du schon auf dieser Seite? Dort fändest du ein paar Infos zu, von deinen Kanarien, geplagten Milben: http://www.birds-online.de/gesundhei...ten/milben.htm

    Sollten deine Vögelchen aber immer noch damit sich herum plagen, würde ich aber auch dazu raten, die Bande einzupacken und mit ihnen zu einem Vogelkundigen Tierarzt zu fahren, damit er die Tiere sieht und die passenden Medikamenten je nachdem Vorort schon anwenden kann.


    Liebe Grüße
    Amber

  13. #13
    Cerridwen
    Hi Amber,

    Danke für diesen Artikel.
    Die darin vorgeschlagene Vorgehensweise habe ich ja schon hinter mir: Vögel in einem anderen Käfig ausquartieren (tags!), Voliere mit heißem Wasser gründlich reinigen, danach die Fogger-Ausräucherung der Wohnung. Wenn es wirklich so ist, dass tagsüber keine Milben an den Tieren sind, dann hätte ich sie alle mit dem Fogger getötet. Käme hin - weder in den Folienfalten, noch in oder unter dem Tuch, das ich nachts über die Voliere hänge, konnte ich noch Ungeziefer entdecken. Außerdem schlafen alle 3 nachts ruhig und ich sehe sie sich nie kratzen (ich komme ja nach der Spätschicht oft erst kurz vor Mitternacht heim, oder stehe zur Frühschicht 4:30 auf - da müsste ich es ja dann sehen?!).
    Die Behandlung der Vögel wäre nur eine reine Vorsichtsmaßnahme. Nach dem Lesen des Artikels allerdings frage ich mich, ob das jetzt noch nötig ist.

Diskussion zum Thema Bezugsquellen für Kadox/Interplex im Forum Vogelhäuschen bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Bezugsquellen für Kadox/Interplex Bezugsquellen für Kadox/Interplex

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2015, 23:19
  2. Eure Bezugsquellen fürs Gemüse?
    Von Nanou im Forum Kaninchen Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 14:33
  3. Bezugsquellen von Rohfleisch
    Von Engelchen09 im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 11:37