Rotkehlchen und Meise füttern



  1. #181
    Barcelos

    Na hoffentlich kommen heute wieder bei Dir Vögel futtern.

    Ich hab grad gedacht mich tritt nen Pferd. Ich bin raus und verteil mein Futter und zack hopst Katze 1 auf den Zaun und lauert und 2 Sekunden später hopst Katze 2 aufs Dach und lauert. Die warten ja schon richtig darauf, dass ich das Futter verteile und die Vögel kommen.



  2. #182
    Laura
    Zitat Zitat von Barcelos Beitrag anzeigen
    2 Sekunden später hopst Katze 2 aufs Dach und lauert.
    Auf's Dach vom Häuschen? Vielleicht solltest du die Futterstelle so aufstellen, dass die Katzen nicht dran können. Ist ja sonst echt schade, wenn die Vögel gar nicht mehr kommen, weil die Mietzen da rumlungern...

    Bei mir war heute ein Vögelchen da, das schon längst im Warmen sein sollte. Ich konnte leider nicht genau erkennen, ob es ein Zilp Zalp, ein Fitis oder ein Laubsänger war, aber keine der drei Arten sollte jetzt noch hier rum turnen oO

  3. #183
    Barcelos
    Oh nee, nicht auf das Dach vom Futterhäuschen. So nah an mich ran traut sich die Katze nicht, aber auf dem Dach des Futterhauses hab ich bisher auch noch keine Katze gesichtet, ganz so dreist sind wie wohl doch - noch - nicht.

    Unser Futterhaus steht zwischen Zaun zum Nachbargrundstück und Anbau (Schuppen) von uns und auf dem Dach des Anbaus hockt die eine Katze oft, sie schläft auch da und von da aus springt sie auch gern durchs Fenster in unser Schlafzimmer, wir sind wegen der Katze also eh immer in Alarmbereitschaft - so von wegen unseren Meerschweinchen und so. Zum Glück ist es jetzt kalt und dadurch das Fenster nicht mehr durchgehend auf, das erleichtert es sehr.

  4. #184
    Laura
    Die hopst euch ins Schlafzimmer? oO Das ist aber eine freche Katze
    Da kann man nur hoffen, dass sie irgendwann die Lust daran verliert, dort zu sitzen.

  5. #185
    Barcelos
    Die eine Katze wohnt inzwischen nicht mehr hier, so dass die Vögel immer nur noch von einer Katze belauert werden, wenigstens etwas.

    Allerdings hatten wir diesen Winter bisher sehr wenig Vogelbesuch, ob das nun an der Katze liegt oder daran, dass es so wirklich keinen Winter gab?

    Aber alle Vogelarten, die wir sonst hatten waren auch wieder da, nur halt sehr viel weniger. Rotkehlchen kommt weiterhin jeden Tag, da freu mich mich richtig drüber. Unsere 3 Meisen sind auch weiterhin treu und ansonsten tauchen eben ein paar Spatzen, Dohlen, Stare und Tauben auf. 2 bis 3 Amseln kommen auch, aber gegen die Invasion von letztem Jahr ist das echt Kleckerkram. Egal, wer fressen kommen will, ist willkommen.

    Gestern hatte ich dann mal einen ganz neuen Vogel an unsere Futterstelle. So einer war noch nie da. Es war ein HUHN! Ich hab gedacht ich seh nicht richtig, aber da saß original ein Huhn an unserer Futterstelle und pickte fleißig am Boden umher.

    Wie ist denn dieser Winter bei Euch so abgelaufen? Auch weniger Vögel als sonst?
    Geändert von Barcelos (28.02.2016 um 07:34 Uhr)

  6. #186
    McLeodsDaughters
    Wir haben diesen Winter das erste mal so richtig gefüttert.

    Also es war z.T. ordentlich was los, wenn ich frisch aufgefüllt hatte (irgendwie fühlt man sich dabei beobachtet ), waren sofort welche da. Die letzten drei, vier Wochen wurde es allerdings weniger, vll. ist tagsüber mal was vorgefallen (Katze etc.)... Mir ist aber aufgefallen, dass eine Meise einen Knubbel auf dem Rücken hat, zumindest schaut es nicht normal aus... Sie frisst auch "anders", holt sich einen Kern aus der Säule und pickt dann an dem rum, alle anderen sind immer weggeflogen. Ich schätze mal, dass man da aber eh nichts machen kann...

    Ich habe gesichtet: Amseln, Spatzen, Meisen und einen Grünspecht, wobei der unsere Wiese bearbeitet hat und nicht ans Futter kam. Rotkehlchen hab ich keine gesehen.

  7. #187
    Barcelos
    Seit nunmehr über 2 Wochen ist die andere Katze nun verschollen. Leider weiß niemand was passiert ist.
    Aber inzwischen kommen auch wieder ein paar mehr Vögel, es lag wohl wirklich an der lauernden Katze. Ich freu mich zwar, dass nun mehr Vögel kommen, aber auf das Verschwinden der katze hätte ich gut verzichten können.

    Man sieht auch mal wieder, wie blind man manchmal ist. Ich rede ja ständig von einem Rotkehlchen und gestern hab ich festgestellt, dass es zwei sind, da ich beide auf einmal an unserer Futterstelle gesehen habe. Das hätte mir auch vorher auffallen müssen, dass es zwei verschiedene sind, denn manchmal seh ich eins, welches ziemlich mopsig ist, wo ich immer gedacht hab "Herrje, friss nicht so viel, Du platzt ja bald" und bei dem der rote Schmuck echt wunderschön weit ausgebreitet ist. Und dann ist da ein kleines mit weniger rotem Schmuck, wo ich immer dachte "Nu friss mehr, Du bist zu dünn". Es sind zwei und nicht nur eins, ich Dumpfbacke

  8. #188
    Barcelos
    Wir füttern ja ganzjährig und die letzten Tage war hier wieder voll die Action. Selbst die Meisen sind gekommen, die normalerweise im Sommer bei uns nicht kommen. Da sieht man mal wie mies das Wetter ist.
    Allerdings haben wir hier gestern einen Vogel gesehen, den wir noch nie gesehen haben. Ich hab mal versucht via Google rauszukriegen was das für ein Vogel war und so ein Girlitz kam von den Bildern her der Sache irgendwie am Nächsten. Aber kann das überhaupt sein? Da stand nämlich, dass die eher in Stadtgebieten anzutreffen wären und wir wohnen mehr als ländlich und außerdem war "unser" Vogel auf dem Rücken nicht so viel braun wie auf den Bildern im Internet zu sehen ist. Sehen junge Girlitze gelb-grüner aus als die Erwachsenen?
    Also unser Vogel war gelb-grün, etwas größer als ein fetter Spatz würd ich sagen, aber einen wesentlich kürzeren Schwanz hatte er. Vielmehr konnte ich leider durch das Fenster nicht erkennen, kann man mit den Aussagen überhaupt was anfangen?
    Ehrlich gesagt war ich mir sogar unsicher, ob das überhaupt ein Wildvogel war oder nicht vielleicht doch ein entflogener/ausgesetzter - aber darauf kam ich nur, weil ich hier noch nie einen so extrem farbigen Vogel in freier Wildbahn gesehen habe,

  9. #189
    Micarusa
    Also für klingt es eher wie ein Grünfink. Das Männchen ist Grüner als die Weibchen.
    Der kurze Schwanz kann auch mal von einer Schockmauser kommen.

    Der Girlitz ist etwas kleiner als ein fetter Spatz. Was es vielleicht auch sein kann ist die Goldammer. Je nach Licht scheint die Farbe vom Gefieder auch mal anders.
    Girlitz

    Goldammer

    Grünfink

  10. #190
    Barcelos
    Hm, vom Schnabel her würd ich dann eher auf einen Grünfink tippen und da er anscheinend auch weniger braun hat als der Girlitz und die Goldammer, kann das auch sehr gut hinkommen.
    Schon interessant was da so an der Futterstelle auftaucht.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Rotkehlchen und Meise füttern im Forum Wildvogel Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Rotkehlchen und Meise füttern Rotkehlchen und Meise füttern

    1. freundliche Meise
      Von mackie1 im Forum Wildvogel Forum
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 28.10.2014, 16:08
    2. Rotkehlchen kümmert sich nicht mehr um Nest!
      Von Tanin im Forum Wildvogel Forum
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 15.06.2013, 21:06
    3. Die Rotkehlchen sind wieder da
      Von Tiger_09 im Forum Wildvogel Forum
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 02.07.2011, 12:35
    4. junge meise gefunden ..auch nachts füttern?
      Von sunny0306 im Forum Wildvogel Forum
      Antworten: 12
      Letzter Beitrag: 31.05.2011, 08:24
    5. Junge Meise
      Von Bella01 im Forum Wildvogel Forum
      Antworten: 10
      Letzter Beitrag: 10.07.2010, 17:20