Ratten - Hält man sie im Käfig artgerecht?



  1. #1
    Tierfreund28

    Ratten - Hält man sie im Käfig artgerecht?


    Hallo Ich überlege, mir vielleicht Ratten zu kaufen. Ich würde mich vorher natürlich GRÜNDLICH informieren in Büchern und Internet. Aber erstmal habe ich eine Frage: Hält man Ratten im Käfig? Ich weiß, diese Frage klingt blöd, aber bei z.B. Kaninchen ist es ja auch so, dass viele Leute sie im Käfig halten, obwohl sie viel höhere Ansprüche haben. Daher meine Frage, ob das bei Ratten auch so ist, das sie in Wahrheit viel mehr Platz brauchen. Also: Wie viel Platz brauchen die Kleinen? Und könnt ihr mir irgendwelche Internetseiten oder Bücher zum Thema Rattenhaltung empfehlen? Man weiß ja als Unerfahrener nie, ob das Buch das man das gekauft hat gut ist oder schlecht. Danke schon mal



  2. #2
    Nienor
    Hey,

    Ratten kann man in Gehegen halten - wichtig ist, dass die täglich in den Abendstunden (also wenn sie wach sind), in den Auslauf kommen, um sich auszutoben.
    Die meiste Zeit im Gehege verschlafen erwachsene Ratten sowieso, sodass es schon noch okay ist - eben solang sie im Auslauf dann wirklich Platz und Zeit haben, sich auch auszutoben.
    Zur Gehegegrösse findest du hier Infos: Grundlagen eines Rattenkäfigs
    Und hier zum eben sehr wichtigen Auslauf: Auslauf

    Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du den Tieren auch freie Zimmerhaltung oder einen Dauerauslauf zusätzlich zum Gehege anbieten - sie nehmen es sicher gern an.

    Eine gute Seite zum Informieren ist die Infoseite der Rattennothilfe Bielefeld.
    Bücher gibt es leider wenig gute (viele haben reichlich Fehler drin wie Paarhaltung, manche gar noch Einzelhaltung - Ratten sind Rudeltiere), informativ ist z.B. das grosse Heimtierratten Buch.

    Und bitte: keine Ratten kaufen, sondern adoptieren. Es gibt dermassen viele Ratten jeglichen Alters und Geschlechts auf Pflegestellen und in Tierheimen, die dringend ein artgerechtes Zuhause benötigen.

  3. #3
    littlemice
    Hi,

    meiner Meinung sollte man Ratten sogar in Käfigen halten, sie lieben die Höhe. Also selbst wenn man ein Rattenzimmer hat, würde ich empfehlen einen hohen Käfig reinzustellen. Ansonsten klar sie rennen viel und bei nem Meter, kann man das nicht wirklich (deswegen haben meine auch einen kleinen Dauerauslauf um den Käfig). Und Ratten müssen tägliche Auslauf (min. 1 Stunde besser 2 oder mehr) bekommen, halt um sich mal richtig auszutoben...
    Bücher kann ich jetzt nicht wirklich empfehlen, oft stehen einfach falsche Sachen drin. Du kannst dich auf jeden Fall hier durchlesen oder im Tierwiki, ansonsten wäre noch diebrain (aber da stehen meiner Meinung zum Teil auch falsche Sachen drin, also alles sollte man nicht machen bzw. glauben) zu empfehlen.

    LG

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    war ich wieder zu langssam und das obwohl ich nicht mal soo ausfühlich geantwortet hab wie Nienor

  4. #4
    Nienor
    sie lieben die Höhe. Also selbst wenn man ein Rattenzimmer hat, würde ich empfehlen einen hohen Käfig reinzustellen.
    Genau! Wenn meine im Auslauf irgendwo pennen, dann im offenen EB und das auf der obersten Etage oder in der darunter im hängenden Sputnik. Da fühlen sie sich sicher. Meistens wandern sie aber in ihren Dom zurück, wenn sie richtig müde sind. Dann wird im Auslauf höchstens gedöst - und das überall, wo ein Versteck ist. Viele beenden den Auslauf, wenn die Ratten sich zum Dösen zurück ziehen, dabei sind sie bald wieder fit für die nächste Runde.
    Langer Rede, kurzer Sinn. Was ich sagen wollte: absturzsichere 3-D Gestaltung gehört ja sowieso auch zum Auslauf dazu und somit auch zur freien Zimmerhaltung.

  5. #5
    Tierfreund28
    Hallo Nienor, vielen Dank für die Antwort. Ich wollte sowieso im Tierheim schauen, ob sie da nicht Ratten haben (alle unsere Tiere sind aus dem Tierheim). Aber ich glaube da haben sie keine, wo kann man sie sonst noch bekommen?

  6. #6
    Shiria
    Hallo,

    Meine letzten Ratten hatten ein eigenes Rattenzimmer. Drin standen zwei große Volieren, die aber 24 Stunden geöffnet waren. Vor der Tür war ein Bereich abgesperrt, damit man rein/raus konnte ohne die Kleinen zu erwischen. Geschlafen haben sie i.d.R auf den höchsten Etagen im Sputnik oder in Röhren. Auch gerne auf den Dächern der Volieren.
    Den Auslauf haben sie aber gerne und viel genutzt, mehr wie nur ein paar Stunden am Tag. Sie waren auch deutlich aktiver wie meine ersten Ratten. Wenn die Möglichkeit eines Dauerauslaufes besteht, würde ich diese immer anbieten.
    Grade im Alter auch von Vorteil, wenn sie die Volieren nicht mehr hochkommen. Einige der alten Herren haben sich so trotzdem, noch ganz gut bewegt.
    Hatte Glück das das Zimemr sowieso schon renoviert werden musste, nach den Ratten musste es das nämlich erst recht *g*. Eine Freundin hat damals etwa die Hälfte eines Raumes mit Holzplatten abgesperrt und als Dauerauslauf benutzt. Ihre Jungs waren allerdings ein wenig fauler, sie haben sich lieber im Auslauf versteckt als auf/in der Voliere.

    Tierheime sind eine gute Anlaufstelle, manchmal gibt es auch Pflegestellen, wo kommst du denn ca. her?

    Liebe Grüße,
    Shiria

  7. #7
    littlemice
    Hi,
    Auf den Käfigen sollten die Ratten aber nicht rauf kommen können, zwecks Absturzgefahr.
    Ach und was mir noch einfällt, Tierheime listen die Kleintiere auf ihrer Seite meist garnicht auf, ruf lieber an und frag mal nach...

    LG

  8. #8
    Tierfreund28
    Hallo,rein theoretisch listet das Tierheim schon auf, aber ich gehe auf jeden Fall mal schauen!

  9. #9
    Shiria
    Hallo,

    Wir hatten an den Seiten Hängematten in verschiedenen Höhen angebracht, so konnten sie nicht tief fallen, selbst wenn sie von oben mal runtergefallen sind (was ich aber nie mitbekommen habe). Es lässt sich kaum verhindern das sie hochklettern, einen Weg finden sie immer. Also konnten wir das ganze nur so sicher machen wie möglich.

    Liebe Grüße,
    Shiria

  10. #10
    seven
    Unsere Ratten haben auch immer die höchsten Punkte ausgewählt
    Die untere Käfigetage wurde quasi gar nicht genutzt....
    Ich find´s toll, dass Du Dich im Vorfeld so ausführlich informierst, und ich bin mir sicher, dass Du in den Tierheimen oder Pflegestellen Deiner Umgebung Ratten findest - ich weiß jetzt nicht, wo Du herkommst, aber in unserer Umgebung gab es immer und überall reichlich Ratten, die ein gutes neues Zuhause suchten...

    Unsere Ratten hatten täglich von ca. 15-21.30 Uhr Auslauf, den sie aber meist nur zwischen 18 und 20 Uhr genutzt haben - spätestens wenn´s Abendessen gab, flitzten sie alle sofort zruück in Richtung Käfig und sind danach auch nicht mehr wirklich rausgegangen. Das ist aber natürlich nicht repräsentativ - besser ist es, wenn man viel Auslaufzeit anbieten kann, es gibt, wie Du ja schon gelesen hast, auch Ratten, die das dankbar annehmen und mit 1-2 Stunden Auslauf am Tag gelangweilt und unterfordert wären.
    Unsere Ratten waren auch wahre Kletterkünstler - wenn sie Auslauf hatten, saßen sie oben auf dem Käfig - oder sie sind übers Weinregal auf die Küchenzeile geklettert und haben versucht, von dort über die Absperrung in den Flur zu gelangen - das ist ihnen zum Glück nie gelungen, weil wir immer ein wachsames Auge hatten - aber die raffinierten Tierchen haben´s echt drauf angelegt: "Mensch guckt grad nicht? Ok, dann ab aufs Weinregal." ..... "Oh, Mist, Mensch ruft.... dann lieber schnell wieder runter" Die waren echt pfiffig und ich vermisse sie....

    LG, seven

  11. #11
    Alpinratte
    Meine 13 Ratterl wohnen im Unidom. 4 Module übereinander, das ist ganz schön hoch. Unter Tags, wenn sie schlafen, sind die unteren 3 Module leer, alle (!) ganz oben! Meine Süßen gehen 2x am Tag in den Freilauf, morgens ca. 1 1/2 Stunden und abends nochmals eine Stunde. Den Freilauf beende ich, wenns ruhig wird und alle irgendwo pennen.
    Den Freilauf gestalte ich immer irgendwie anders, bastle aus schachteln und Papprohren ein 3D Labyrinth oder ich stelle einfach ein gebasteltes Holzrack aus Birkenästen auf. Am liebsten haben es meine Ratterl, wenn ich mich zu ihnen in den Freilauf setze und als menschliches Klettergerüst diene....
    Ein Motivationsspielzeug in dem Leckerlies zum Suchen waren, habe ich mittlerweile wieder entfernt, da war nix mehr mit suchen. Die Ratzn sind hingelaufen, Deckel aufgerissen und gemampft. Das war einfach zu einfach für meine klugen Tiere. Ich lass mir was Neues einfallen....
    LG. Alpinratte

  12. #12
    littlemice
    Zitat Zitat von Shiria Beitrag anzeigen

    Wir hatten an den Seiten Hängematten in verschiedenen Höhen angebracht, so konnten sie nicht tief fallen, selbst wenn sie von oben mal runtergefallen sind (was ich aber nie mitbekommen habe). Es lässt sich kaum verhindern das sie hochklettern, einen Weg finden sie immer. Also konnten wir das ganze nur so sicher machen wie möglich.
    Das sehe ich anders. Ich habe ja auch einen kleinen Dauerauslauf und den Käfig so gesichert, dass die Ratten da nicht rauf können. Sieht vielleicht für manche nicht so schön aus, aber mich störts nicht. Hauptsache meine Ratten haben nicht diese riesen Absturzgefahr. Rauf gehts nämlich immer super, aber runter gestaltet sich schon sdchwierig, oft genug mitbekommen und das da wer dann mal runterknallt, nee danke .

    Mit Hängematten gesichert? Da hätte ich gerne mal nen Bild kann mir das garnicht vorstellen, wie das außerhalb um den Käfig klappen soll.


    LG

  13. #13
    Nienor
    Den Freilauf beende ich, wenns ruhig wird und alle irgendwo pennen.
    Das machen meine im Auslauf auch - aber bald geht es weiter.
    Daher kommt auch die Stunde Auslauf als Mindestwert - danach liegen die meisten "untrainierten" Ratten erstmal und ruhen sich aus. Später geht es aber weiter, weshalb eine Stunde eigentlich nicht ausreichend ist.
    Selbst mein 2.5 Jähriger mit Watschelgang (beginnende HHL) ist jeden Abend noch 2 Stunden unterwegs, eh er sich dann in den Dom in sein Keramikhäuschen verzieht. Die jüngeren dösen irgendwo kurz im Auslauf, eh es dann weiter geht.

    Hier kann auch keine Ratte auf den Käfig klettern. Domtür ist ausgehängt und am EB gibt es unten eine Plexiplatte, sodass sie nicht bis zum oberen Gitter, das zwecks Belüftung frei ist, klettern können. Und schon ist es da gesichert.

  14. #14
    Shiria
    Hallo,

    Habe mal durchgeschaut und leider kein Bild gefunden wo man das richtig sieht. Waren zwei gleichgroße Volieren aber unterschiedliche Bauart, mit der Rückseite an der Wand. Die linke steht mit ihrer linken Seite auch an der Wand. Bei dieser Voliere ließ sich die Tür ganz öffnen (selbst umgebaut). Da ging eine Weidenbrücke als schräge Leiter dran hoch, am Ende eine Plattform und oben auf der Tür war eine Holzleiste angebracht.

    Sieht man in etwa hier:
    Klick

    Hier die Oberseite der selben Voliere:
    Klick

    War so eine mit Schrägdach.
    Zu der Fensterseite hin war später so eine Art Holzkorb direkt am Rand angebracht.

    Zur anderen Seite, die man hier nicht sieht stand die zweite Voliere. Zwischen den Volieren war ein kleiner Zwischenraum (waren mit Röhren verbunden), da konnte man die Tücher jeweils an den Volieren befestigen. Zur anderen Seite war ein Fahrradkorb befestigt. Die Ebenen waren auf Stangen gelegt, die durch die Volierne gesteckt waren, so dass wir dadran auch Hängematten befestigen konnten. War auch in den Volieren praktisch zum aufhängen.

    An Plexiglas haben wir damals nicht gedacht, wäre eine Idee gewesen. Bei der komplett zu öffnenden Front kann ich mir das sogar vorstellen. Die zweite Voliere hatte vorne zwei größere Klappen, da hätte ich jetzt nicht gewusst wie ich das machen soll.

    Wenn ich mal wieder Ratten halten sollte, würde ich aber einiges anders bauen. Die eine Voliere war eine Leihgabe, deshalb konnten wir die nicht umbauen.

    Liebe Grüße,
    Shiria

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Ratten - Hält man sie im Käfig artgerecht? im Forum Ratten Haltung bzw. Hauptforum Ratten Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Ratten - Hält man sie im Käfig artgerecht? Ratten - Hält man sie im Käfig artgerecht?

    1. Freundin hält Ratte NICHT Artgerecht :(
      Von FellowPelznase im Forum Ratten Haltung
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 09.08.2011, 11:06
    2. Antworten: 21
      Letzter Beitrag: 28.11.2009, 10:27
    3. Meine Nachbarin, hält das Nini nicht artgerecht.
      Von lilolu im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 21
      Letzter Beitrag: 01.08.2009, 00:16
    4. Wie hält man ein Hasi artgerecht?
      Von Kiki2603 im Forum Kaninchenvilla
      Antworten: 16
      Letzter Beitrag: 06.05.2009, 19:32
    5. Nachbarin meiner Freundin hält Kaninchen nicht artgerecht!!!!!!!
      Von Veilchen67 im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 24
      Letzter Beitrag: 20.05.2006, 15:01