11 Jahre ungeritten brauche Hilfe



  1. #1
    Lotti25

    Frage 11 Jahre ungeritten brauche Hilfe

    Hallo
    ich reite seid einem halben Jahr ungefähr einen Haflinger Wallach er wurde bevor ich ihn zum reiten bekommen habe bzw längere Geschichte ( auf unserem Pferdehuf in der Nähe ist vor einem halben Jahr ein haflingerwallach gekommen ich bin nur die reitbeteiligung und reite ihn die eigentliche Besitzerin reitet ihn nicht
    mehr nur noch longieren sie hatt ihn gekauft da er misshandelt wurde auf dem Hof der alten Besitzer haben sie ihn total verkümmern lassen und er hat so gut wie nix zufressen bekommen und wurde 11 Jahre nicht mehr geritten auserdem hatte er eine schwere Augenentzündung die aber nicht behandelt wurde daher ist er blind auf einem Auge ) jetzt zu meiner eigentlichen Frage er lässt sich sehr schwer reiten im Schritt ist er wider sehr zuverlässig allerdings hapert es im Trab total ich bekomme ihn gar nicht richtig vorwärts und man kann so viel treiben wie man will eine Reitgerte bringt auch gar nichts da er darauf überhaupt nicht reagiert ganz zu schweigen vom Gallop wenn er gallopiert ist er meistens im Renngallop und bukellt daher brauche ich ein paar Tipps wie ich Ihn besser reiten kann (Englisch) habt ihr ein paar Tipps oder so ich weis bald nicht mehr weiter. ...

    danke im vorraus

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.



  3. #2
    Missymannmensch
    Dein Text ist irre schwer zu lesen ohne Satzzeichen und Absätze.

    Darf ich Fragen wie alt du bist?
    Wie lange reitest du und auf welchem Leistungsstand?

    Du weisst hoffentlich, das eine Gerte zur feineren Kommunikation gedacht
    ist und nicht um das Pferd vorwärts zu schicken.

  4. #3
    SoylentGreen
    Hi...
    Erstmal möchte ich mich Missy anschließen: Bitte versuche doch etwas leserfreundlich zu schreiben.

    Die Antwort auf alle deine Fragen ist eigentlich ziemlich einfach: Reitlehrer!
    Lass mich erläutern: Du scheinst recht unerfahren zu sein, zudem mit der Situation überfordert. Außerdem habe ich überlesen, was eigentlich dein Ziel ist...

  5. #4
    Lotti25
    Ups sorry wegen der Rechtschreibung ! Ich reite schon über 9 Jahre mein alter geht niemanden was an sorry aber sowas möchte ich nicht im internet preisgeben.... Ich reite einfach nur alls Hobby und ja ich weiß wofür Mann eine Gerte braucht was verstehst du den unter feinen Komunikationen ??? Ich weiß ja nicht wie dir das reiten beigepracht wurde aber die Nutzung einer geerte ligt auch darin ein Pferd vorwärts zu treiben wenn kein schänkeldruck mehr hilft. Ist auch egal danke ...

  6. #5
    miri_93
    Ich denke, wenn das Pferd auf dem einen Auge blind ist und noch zusätzlich so lange nicht geritten wurde liegt es auf der Hand, warum das Pferd nicht vorwärts läuft. Bzw. es kann mehrere Möglichkeiten haben.

    1. Das Pferd wurde vorher schon nicht richtig eingeritten.
    2. Das Pferd ist sich wegen seines blinden Auges unsicher und traut sich nicht so recht, eine schnellere Gangart einzuschlagen
    3. Das Pferd hat einfach (und das ist jetzt nicht böse gemeint sondern kann durchaus nach doch einer relativ kurzen Zeit noch so sein) kein Vertrauen zu dir und zusätzlich eben die Behinderung, was ihm das Leben nicht direkt einfacher macht.
    4. Es hat früher schlechte Erfahrungen mit den anderen beiden Gangarten gemacht und weigert sich deshalb.
    5. Es probiert dich einfach aus.
    6. Das Pferd hat aufgrund seiner frühreren schlechten Haltung einfach Schmerzen in den schnelleren Gangarten. Wurde dies mal kontrolliert?

    Darf ich fragen, ob du ihn auf dem Platz oder im Gelände reitest?
    Machst du auch Bodenarbeit mit ihm oder reitest du ihn nur? Kann denn die Besitzerin rein theoretisch reiten? Also so, dass sie dir ein paar Tipps geben könnte auch wenn sie ihn nicht selbst reitet?

    Da ich nicht weiß wie alt du bist ist es schwer, deinen reiterlichen Stand zu erahnen... (klar das muss auch nicht am Alter liegen aber ich kenne z.B. ein Mädel, das ist 11 und reitet seit 9 Jahren, aber anfangs eben Ponyreiten und Longe, die würde ich trotz den vielen Jahren sicher noch nicht auf ein "Problempferd" setzen (bzw. eines mit Handicap das beim reiten Probleme macht), auch wenn sie an sich einen super Sitz hat. ;

    Hast du denn jemanden, der dich eine Weile longieren könnte?

    Ich würde zunächst mal einen Tierarzt und Physio bzw. Osteo drüber schauen lassen, wenn da alles ok ist dann erstmal auf das Reiten verzichten bzw. eben wirklich nur im Schritt und vom Boden aus durch Bodenarbeit das Vertrauen bzw. gegebenenfalls den nötigen Respekt aufbauen. Das geht von unten viel leichter und macht auch wirklich Spaß.

  7. #6
    Lotti25
    Danke miri93 allso ihn reite ich nur auf dem Platz oder in der Halle weil im Gelände ist mir das viel zu unsicher ! die Besitzerin kann leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr reiten . Ja ich longiere ihn auch selber und Boden arbeit habe ich auch schon sehr oft gemacht das geht auch echt total gut! an der Longe geht er auch problemlos Schritt Trab gallop !!! Das er nicht richtig eingeritten ist kann man zu 100% ausschließen da er vor seinen schlechten Besitzern ein therapypferd war . Vielen Dank für deine Antwort ps : 11 bin ich schon lange nicht mehr

  8. #7
    miri_93
    Hmm ok. Und da läuft er dann auch entspannt? Würde der Rücken trotzdem mal angeschaut?

    Dann denke ich, dass er dich einfach extrem ausprobiert. Es gibt ja Pferde, die total abgebrüht sind was die Gerte betrifft, weil sie eben immer falsch eingesetzt wurde. Die ignorieren die dann einfach.

    Leider kann ich dir da auch keine Leitlinie geben, was du nun machen sollst...

    Ich würde einfach Stück für Stück in kleinen Schritten arbeiten und ihn wirklich wenn er mal antrabt bis in dem Himmel loben. Und dann eben nicht nochmal probieren sondern gut sein lassen wenn es geklappt hat. Bis es wie von alleine funktioniert und dann erst aufbauen (länger bzw. mehrmals traben)...
    Pauschal kann man das eh nie sagen, ich persönlich muss immer selbst viel Kontakt zu einem Pferd haben, bevor ich mit ihm arbeite. Erklären kann ich dann aber auch nicht, was ich da gerade tue, das ist dann einfach ein Gefühl Bei den Pferden hat es bisher meistens geklappt, auch wenn es zum Teil sehr lange gedauert hat. Aber Gedulg lohnt sich manchmal echt.

    Kannst du Tempowechsel im Schritt? Vlt. wäre es hier eine Möglichkeit, ihn quasi mit der Trabhilfe zu "überraschen", wenn er mal gerade schnellen Schritt läuft, sodass er nichtmehr so schnell schalten kann?

  9. #8
    Lotti25
    Danke Miri 93 ! Danke für deine rat Schläge ja das mit dem tempowechsel ist eine gute Idee vieleicht hast du recht mit dem austesten und er vertraut mir noch nicht so wirklich .... Aber ich selbst habe auch noch nicht so viel Vertrauen aufgebaut wie zu meinem anderen Pflegepferd. Ob der Rücken schon durch gecheckt wurde weiß ich nicht,, aber ja beim longieren läuft er viel entspannter allerdings ist mir aufgefallen das er manchmal echt macht was er will !er reist dir zum Beispiel einfach die Longe aus der Hand und läuft gerade mal hin wo er das will .das ist aber nicht nur bei mir so das macht er auch bei seiner richtigen Besitzerin

    aber er vielen dank

  10. #9
    miri_93
    Das mit der Longe ist reine Respektsache... da solltet ihr beide daran arbeiten.

    Zum vertrauen empfehle ich immer vor und nach dem reiten 5-10 min bodenarbeit, da kannst du direkt klarstellen dasa du der chef bist bzw ihm zeigen, welche freiräume du ihm gibst und welche nicht.

    Wenn es irgendwie möglich ist sind auch kurze bzw wenn bereits gewohnt ausgiebige spaziergänge ein super ding, um sich näher zu kommen. Aber je nach pferd (vpr allem mit dem blinden Auge) muss man da eben auch langsam anfangen

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Und wenn irgendwie möglich würde ich dir auch empfehlen (zumindest bis es klappt) mit genau diesem Pferd ein paar Reitstunden zu nehmen. DAs bewirkt oft wunder, da man von unten doch vieles sieht, was man auf dem Pferd nicht mal merkt dass man es falsch macht.

Diskussion zum Thema 11 Jahre ungeritten brauche Hilfe im Forum Pferde Ausbildung und Reiten bzw. Hauptforum Pferde Forum:
...

Ähnliche Themen 11 Jahre ungeritten brauche Hilfe 11 Jahre ungeritten brauche Hilfe

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 10:06
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 21:56
  3. Hilfe Hilfe Hund 3 1/2 Jahre hört nicht bzw kennt nix
    Von mama201105 im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:27
  4. Hilfe ! Ich muss aus der Wohnung oder den Hund abgeben, brauche dringend Hilfe
    Von Buck_Rogers im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 20:47
  5. Meeri 2 Jahre-ist schwanger-brauche Hilfe
    Von huschi77 im Forum Meerschweinchen Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 18:23