Ratten sind ausgebüchst - wie einfangen?



  1. #1
    Tat

    Ratten sind ausgebüchst - wie einfangen?


    Hallo ich weiß net ob ich hier richtig bin aber ich brauche dringend hilfe
    Mir sind gestern 6 Ratten ab eine hab ich wieder die anderen 5 versuch ich vergeblich zu fangen
    Hab in drei Transportboxen futter rein aber das bringt nicht viel da die ja dort auch wieder rauskommen
    Ich hatte dann noch an Lebendfallen gedacht, im zoohandel haben die aber nur für Mäuse
    Hat jemand eine idee, die tiere sind seit gestern unterwegs und haben schon mein telefonkabel durchgebissen
    Vielen dank schon mal im vorraus



  2. #2
    Kendra
    Wo sind sie denn nun im Zimmer? Gute Erfahrungen scheint es damit zu geben einzugrenzen wer wo sitzt. Also Erhöhungen/Abtrennungen aufzubauen und dort abgezähltes Futter hineinzulegen. So kannst du die Wohnung/Zimmer unterteilen und eingrenzen wo sie sind. Zudem würde ich aber nun auch alle Kabel ausstecken nicht das den Tieren noch was passiert.

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Mal noch ne Frage wie hältst du denn deine Tiere? hab mir eben deine alten Beiträge angeschaut und es scheint bei dir Standard zu sein das dir Tiere auskommen. oO Eine vernünftige Gehegesicherung könnte so etwas auf Dauer vermeiden.

  3. #3
    Tat
    Die ratten haben einen großen eigenbau und die sind mir bisher auch nicht abgehauen irgendwie war die Tür nicht ganz verschlossen hab schon versucht die bereiche einzugrenzen es gibt aber zu viel möglichkeiten wo sie sich verstecken können
    Und ich kann auch nicht sicher sagen wo sie sich aufhalten
    Mir ist klar dass die kabel zu gefährlich sind bis auf das telefon war aber nichts angeschlossen
    Und zu dem einen beitrag mit dem frettchen
    Ich hatte die tiere zu der zeit schon nicht mehr die waren auf pflege und dort ist das eine dann abgehaun und nicht wieder zurück gekommen und nach einem weiteren pflegeplatz hatte ich dann nur gesucht da die leute nicht mehr wollten

  4. #4
    Nienor
    Hey,

    Lebendfallen für Ratten gibt es im Baumarkt. Aber darauf achten, dann die Klappe einen Schlitz lässt, damit der Schwanz nicht eingeklemmt wird. Notfalls umbiegen.

    Wie alt sind die Tiere denn? Wie lang hast du sie? Wie zahm sind sie?
    Ich mein, normale, an den Menschen gewöhnte Ratten kann man in Auslauf gut heben (notfalls mit antrainiertem Taxi) und zurück ins Gehege setzen. Wie machst du das denn mit dem Auslauf? Ideal wäre jetzt die gleiche Methode, da sie das ja kennen

    Ansonsten wirklich alle Türen zu, am besten Sicherung raus, Futter verteilen und Wasser aufstellen. In den Räumen, in denen später Futter fehlt, Fallen aufstellen, oder mittelgrosse Kartons mit kleinen Eingängen und viel Zeitungsschredder (darin sollten sie sitzen bleiben, wenn du in den Raum kommst und den Karton anhebst. Du kannst es auch mit Röhren versuchen und dann die Ausgänge zuhalten. Aber wenn du schon an Fallen denkst ..

  5. #5
    Tat
    Sie sind kaum handzahm wenn ich sie auslauf haben dann nur im badezimmer wo nix passieren kann
    Da steht dann die box und ich bin die ganze zeit im raum
    Aber meißtens muss ich sie teilweiße wieder vorsichtig einfangen
    Deshalb kann ich sie auch nicht so oft laufen lassen

    Ich weiß sie bräuchten 2 stunden am tag
    Aber wenn sie nicht zahm sind ist es für die tiere zu viel Stress

  6. #6
    Nienor
    Ich weiß sie bräuchten 2 stunden am tag
    Aber wenn sie nicht zahm sind ist es für die tiere zu viel Stress
    Auch scheue Tiere brauchen Auslauf! Dann musst du den eben um das Gehege bauen, dass sie allein rein und raus können und Futterrituale einführen, sodass sie zu einer bestimmten Zeit von allein ins Gehege können. Oder du gewöhnst sie an die Taximethode. Unzählige Halter können ihren scheuen Tieren stressfrei Auslauf bieten. Den ganzen Tag nur im Gehege hocken ist schlicht nicht artgerecht für so agile Tiere wie Ratten! Nur mit Auslauf sind sie ausgelastet und ausgeglichen - und viele finden im Auslauf auch zu ihrem Besitzer.

  7. #7
    fischfan
    Ein Stückchen Snickers in einer möglichst großen Lebendfalle mit Schwanzschutz wie von Nienor beschrieben funktioniert bei ein oder zwei Ratten sehr zuverlässig . Wenn Du die hast, gehen die restlichen erfahrungsgemäß zwar nicht mehr in die Falle, werden ihre eingesperrten Rudelmitglieder aber nicht verlassen, sondern sich in der Nähe des Geheges aufhalten. Früher oder später kannst Du sie dann alle wieder eintüten.
    Styropor hat auch schon oft geholfen Nager wieder zu finden. Scheinbar ist es unwiderstehlich zum zernagen (und dabei schön laut, man hört es also). Also einen kleinen, engen Karton mit Styroporteilen voll-stopfen und neben das Gehege stellen.

    Viel Erfolg!
    LG
    Felis

  8. #8
    Chipi
    Hast du die Ratten schon wiedergefunden? Haben sie Häuschen, in denen sie immer schlafen? Ideal wären Iglus, aber nur, wenn sie sie auch im Käfig haben. Die stellst du über Nacht auf. Auch wenn die Ratten dort wieder raus können - wenn es vertraute und gemütliche Schlafplätze sind, werden sie sie trotzdem aufsuchen (es sei denn, sie finden etwas bequemeres - da mußt du mögliche Verstecke kontrollieren).

    Besondere Vorsicht mußt du bei Betten, Sofas etc. walten lassen, in die die Ratten von unten reinkriechen können - wenn sich dort jemand draufsetzen würde, hätte die Ratte keine Chance! Auch in der Küche mußt du sicherstellen, daß die Ratten nicht reinkönnen. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber bei Wohnungsräumungen wurden schon Ratten gefunden, die hinter dem Herd eingeklemmt waren. Küchen können extrem gefährlich für ängstliche Ratten auf der Suche nach einem Versteck sein.

  9. #9
    Tat
    Hab leider noch nicht alle
    Eine fehlt noch
    Sie ist nur im schlafzimmer da ich alle türen verschlossen habe und ich halte mich dort auch nicht auf bis ich sie habe
    Ich hätte sie schon haben können wenn die blöde falle nicht wieder auf gegangen wäre.
    Da ratten sehr klug sind wird sie nicht mehr dort rein gehen
    Ab und zu seh ich sie am Käfig aber biss ich sie fangen könnte ist sie weg

  10. #10
    Julia_93
    Huhu,
    ich habe deinen Beitrag gelesen und kann dir noch folgenden Tipp geben.
    Es ist zwar stressig für die Ratte aber besser als in einer Wohnung rum zu laufen, wo sich die Ratte ernsthaft verletzen kann.

    Als meine Ratten zu mir kamen, ist Aduin, die scheuste Ratte, entwischt und ins Wohnzimmer "geflohen".
    Wir haben alle Möbel aus dem Wohnzimmer gebracht, da man Alduin nicht anfassen konnte habe ich ein Tuch genommen, ihm dieses Tuch über geworfen und ihn so einfangen können, ohne das mir und Alduin was passiert ist. Er hat sich auch schnell wieder beruhigt, da er nichts sehen konnte.

    Wie gesagt es ist nicht die Stressfreiste Methode aber sie hat bei mir funktioniert.

  11. #11
    Lydina
    Das Tier ist immernoch frei? Das ist doch schon über zwei Wochen her nun?

    Also selbst meine Ratten sind verdammte Schisser und gerade im Auslauf total panisch, aber selbst die bekomme ich zur größten Not eingefangen, indem ich einfach ein Handtuch über das Tier drüber werfe. Vielleicht könntest du das auch so tun?

    Reinigst du den Raum irgendwie? Ansonsten wird das nun nach 2 Wochen ziemlich unhygienisch mit all dem Kot und Urin von dem Tier. Das wäre eine gute Möglichkeit, um Schränke hervor zu ziehen (langsam und behutsam, falls das Tier dahinter sitzt und am besten zu zweit, dass einer zieht und der zweite das Handtuch wirft). Dann kannst du dahinter reinigen, den Schrank wieder richtig hinstellen und alle Ritzen mit Duschhandtüchern ausstopfen, die hinter/unter den Schrank führen.

    Und zwar wirklich so stopfen, dass es ordentlich Kraft braucht, sonst rupft die Ratte das einfach so wieder raus. Wenn du dann noch Klebeband drüber klebst, kann sie das Handtuch auch nicht hoch klettern.

    Und das würde ich mit allen Möbeln machen, die gehen. Im besten Falle kleinere Möbel raus räumen (gucken, dass es nicht drin sitzt) und draußen lassen, damit das Tier weniger Versteckmöglichkeiten hat. Sobald der Raum dann fast leer ist, müsste man das Tier eigentlich einfangen können, am besten eben mit großen Handtüchern und Brettern, um den Weg abzuschirmen.

    Habt ihr einen Schädlingsbekämpfer in der Nähe? Die haben meist bessere Ausrüstung und fangen die Tiere meistens sowieso lebend, wenn es nur wenige in der Wohnung sind und wenn du ausdrücklich darauf hinweist, dass das Tier nicht zu Schaden kommen darf, sollte das garkein Problem sein.

    Ich würde bis auf Weiteres Futter nur noch in der Falle anbieten. Wasser solltest du so stehen lassen - normalerweise siegt irgendwann der Hunger und das Tier geht wieder in die Falle. Am besten etwas, das stark riecht. Erdnussbutter geht ganz gut und kann auch nicht geklaut werden.

    Hoffentlich bekommt ihr das arme Tierchen bald gefangen!

    Und für die Zukunft: den Käfig mit Schiebeverriegelung sichern (kennt man von Gartenhäuschen und alten Schuppen/Scheunen).

    Edit: Julia und ich haben uns etwas überschnitten

  12. #12
    Tat
    Hallo
    Danke für die tipps
    Habe gestern noch die letzte Ratte eingefangen

    Leider war ich bis vor einer Woche im Krankenhaus und meine Schwester hat sich in den 2 Wochen um die Ratten gekümmert
    Wasser und Futter stand immer bereit

    Ich habe an allen Türen solche Riegel, durch meinen damaligen Gesundheitszustand ist mir ein schwerwiegender Fehler unterlaufen

    zum Glück sind alle Tiere wohlauf wieder im Käfig und auch nicht verstört

    Und da die Falle nichts wert ist habe ich die Ratten damit auch nicht einfangen können

    MFG

  13. #13
    Lydina
    Hallo,

    ich hoffe, du bist gesundheitlich wieder fit und fähig, dich um die Tiere zu kümmern.
    Ansonsten müsstest du dringend deren Haltung überdenken oder wen engagieren, der deine Haltung quasi kontrolliert.
    Denn am Ende leidet immer das Tier und wird womöglich verletzt und nimmt Schaden.
    Versteh mich nicht falsch, ich meine das nicht böse und will dir absolut nichts unterstellen. Nur muss die sichere
    und korrekte Versorgung und Unterbringung der Tiere gewährleistet sein.

    Liebe Grüße.

  14. #14
    Tat
    Ja ich bin wieder fit und bis auf dieses eine mal sind die Tiere bestens versorgt
    Meine Tiere sind mir das wichtigste und ich würde nie absichtlich das Leben meiner Lieblinge gefährden.ich weiß auch nicht wie das passieren konnte

    Falls irgendjemand von mir ein falsches Bild haben sollte, möchte ich nochmal betonen dass meine Tiere für mich alles sind und immer bestens versorgt sind.

  15. #15
    Lydina
    Das ist super, dass es dir wieder gut geht!
    Es kann immer mal passieren, dass man krank wird und sich nicht kümmern kann.
    Wichtig ist dann nur, dass sofort jemand einspringen kann und sich kümmert.
    Wenn das bei die gewährleistet ist, dann ist ja alles paletti

  16. #16
    Julia_93
    Supi, dass du die letzte gefangen hast
    Wünsche dir gute Besserung.
    Und freut mich, dass alle deine Nasen wohl auf sind.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Ratten sind ausgebüchst - wie einfangen? im Forum Ratten Haltung bzw. Hauptforum Ratten Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Ratten sind ausgebüchst - wie einfangen? Ratten sind ausgebüchst - wie einfangen?

    1. Antworten: 29
      Letzter Beitrag: 01.07.2013, 20:28
    2. Ratten sind ausgebüchst, bitte dringend um Rat
      Von Pünktchen01 im Forum Ratten Haltung
      Antworten: 10
      Letzter Beitrag: 15.01.2011, 15:46
    3. Meine Ratten zu "dick"? Gewichtsfrage. Wie schwer sind eure Ratten?
      Von Wolfsmädchen im Forum Ratten Gesundheit
      Antworten: 17
      Letzter Beitrag: 25.08.2010, 10:27
    4. ausgesetzte Ratten wie einfangen?
      Von Mariama im Forum Ratten Verhalten
      Antworten: 14
      Letzter Beitrag: 08.08.2010, 19:00