Deutsche Riesen größe des Hasenstalls



  1. #1
    Georgine

    Deutsche Riesen größe des Hasenstalls

    Hallo!
    Eine frage ich habe am Wochenend zwei Hasen geschenkt bekommen ohne vorbereitung.... Einfach blöd! Aber egal jetzt sind die da und ich finde sie ganz Süß!
    Es sind angeblich Deutsche Riesen die haben aber schlabohren.
    Sie sind 3 Monate alt und zwei Weibchen!
    Monentan leben sie in einen kleinen Gehäge im Garten mit einen Holzverbau zum darunterschlüpfen in der Nacht. Beim Tag lass ich sie im Garten herumlaufen, mittlerweile ist er auch schon Ausbruchsicher!
    So jetzt komme ich zum Thema! Wir brachen dringend einen Hasenstall für die beiden! Sie werden Winter wie Sommer draussen sein!
    Was muss ich beachten kann man die mit einander halten! Brauchen die zwei getrennte abteile oder leben die im selben stall! Sollten sie zwei Ruckzugmöglichkeiten haben! Wie groß muß die Rückzugmöglichkeit sein. Wie groß soll der Stall dann sein
    Und und und
    Lg Georgine

    Edit: Doppelposts gelöscht. 1 Thema reicht.



  2. #2
    Schänis
    Hey,

    wie du an die Kaninchen gekommen bist, ist natürlich nicht so schön. Ich verstehe nicht, wie man Tiere verschenken kann, dann noch ungefragt... Aber gut.
    Zu deinen Fragen: 6qm ist so die Faustregel bei Außenhaltung. (Ob das bei Riesen jetzt viel mehr ist, weiß ich nicht. Grundsätzlich: Je mehr Platz, desto besser.) Es gibt hier einen Thread, in dem man einige Außengehege zu sehen bekommt - das sind Eigenbauten. Fertig gekauft bekommt man kein 6qm Gehege.
    Die beiden sollten nicht getrennt werden, wenn sie jetzt schon zusammenleben. Rückzugsmöglichkeiten in Form von Häuschen oÄ sind natürlich toll.
    Ansonsten: Warst du beim Tierarzt? Bzw bist du sicher, dass es zwei Weibchen sind? Da gab es schon oft böse Überraschungen.

    Lieben Gruß

  3. #3
    zitroneneistee
    Hallo,

    na dann Glückwunsch zum Neuzugang. Ich finde es auch unmöglich wenn Tiere verschenkt werden, noch dazu ohne Absprache
    Schön, dass du so verantwortungsbewusst bist und nachfragst

    Wie Schänis schon sagte, wäre es sehr sehr gut, wenn du das Geschlecht noch von einem Tierarzt bestätigen lässt. In diesem Zuge kannst du sie auch gleich impfen lassen (gegen Myxomatose und RHD)

    Die genannten 6 qm gelten für kleine bis mittelgroße Rassen. Bei Riesen kann man durchaus 10 qm Grundfläche ansetzen. Wenn es größer wird, umso besser! Zu groß gibt es in dem Fall nicht. Kaninchen haben einen ähnlichen Bewegungsdrang wie Katzen - darum bitte nicht in kleine Ställe sperren, auch nicht "nur" über Nacht.
    Wenn es 2 Weibchen sind, kann es nach einiger Zeit passieren, dass sie sich stark zoffen. Da hilft dann oft nur noch ein kastriertes Männchen um sie zu besänftigen. Plane das Gehege also ruhig von Anfang an großzügig...

    Achte auf die Bodensicherung. Betonplatten oder eingegrabener Volierendraht über die ganze Fläche sind empfehelnswert. Kaninchen graben unglaublich gerne, auch die Riesen Von oben sollte es ebenfalls gesichert sein, damit kein Mader einsteigt. Verwende den viereckigen, punktgeschweißten Volierendraht; NICHT den Sechseckigen Hühnerdraht den können Kaninchen und Mader durchbeissen. Tipps zum Bau findest du auf www.kaninchenwiese.de oder auch www.diebrain.de
    Beispiele und Anregungen von anderen Usern findest du hier: Fotosammelthread Außenhaltung


    Wenn sie Schlappohren haben und Riesen sind, sind es vermutlich deutsche Widder. Vielleicht zeigst du uns mal Fotos, nuuuur damit wir sicher gehen können. Nein, nicht weil wir fotosüchtig sind oder so... *pfeif*

  4. #4
    Georgine
    Hallo
    Danke für eure Antwort!]Ja das ist nicht so schön ein lebendes Geburtstags geschenck zu bekommen ! Einfach eine blöde geschichte aber egal jetzt hab ich mich schon angefreundet damit !
    Wegen den Weibchen ich habe ein Video gesehen wo man den Penis nach vor drucken kann, das habe ich bei keinen der beiden zusammen gebracht jetzt denke ich mal das diese beiden auch Weibchen sind!
    Aber ich werde sicherheitshalber den Tierarzt aufsuchen!
    Je mehr bilder man sieht desto bessere Vorstellungen bekommt man vom Gehäge und Stall! Wird schon Gott sei dank ist Sommer da muß das nicht ganz so schnell gehen!

    [ATTACH]167030[/ATTACH

    So das sind meine beiden Kleinen Süßen! Der in der Schachtel das ist der Knicki hat aber kein Knickohr mehr hat sich verwachsen!
    Der Zweite im Gras ist der Fluchti der Flüchtet immer in den Garten und findet jedes noch so kleine Loch wo er durchpasst!

    Sind das die Deutschen Widder Riesen??

    LG Gini
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Georgine
    Süß oder sind jetzt 3 Monate Alt!

  6. #6
    zwergloh
    Das sind Deutsche Widder. Die Farbe nennt sich eisengrau (optisch wildfarben, dass fast schwarz).
    Die sind wirklich noch jung und gerade im Wachstum. Das sieht man daran, dass sie gerade sehr schlank wirken. Das kann bei den großen Rassen bei jedem Wachstumsschub passieren.
    Pass auf, dass sie nicht zu dünn werden. Du kannst im Moment ruhig kalorienhaltiges Futtern, die brauchen die Energie zum wachsen. Wie alle großen Rassen legen sie sehr schnell an Gewicht zu und verwerten alles entsprechend.
    Deutsche Riesen liegen bei ca. 1kg pro Monat. Der Deutsche Widder bei ca. 500-700g pro Monat.

    Der Zuchtverband empfielht bei großen Rassen 120x80cm pro Tier. Ich würde das als Mindestmaß für die Schutzhütte nehmen.

  7. #7
    Momole
    Zitat Zitat von zwergloh Beitrag anzeigen
    Das sind Deutsche Widder. Die Farbe nennt sich eisengrau (optisch wildfarben, dass fast schwarz).
    Die sind wirklich noch jung und gerade im Wachstum. Das sieht man daran, dass sie gerade sehr schlank wirken. Das kann bei den großen Rassen bei jedem Wachstumsschub passieren.
    Pass auf, dass sie nicht zu dünn werden. Du kannst im Moment ruhig kalorienhaltiges Futtern, die brauchen die Energie zum wachsen. Wie alle großen Rassen legen sie sehr schnell an Gewicht zu und verwerten alles entsprechend.
    Deutsche Riesen liegen bei ca. 1kg pro Monat. Der Deutsche Widder bei ca. 500-700g pro Monat.

    Der Zuchtverband empfielht bei großen Rassen 120x80cm pro Tier. Ich würde das als Mindestmaß für die Schutzhütte nehmen.
    Züchter halten ihre Tiere auch leider immer noch in Buchten, daher würde ich auf diese Empfehlung der Züchter rein garnichts geben und es eher wie Zwergloh auch als MINDESTmaß für eine immer geöffnete Schutzhütte sehen, die in einem Minimum 6 Quadratmeter großen Gehege steht
    Sie sind wirklich wunderschön

  8. #8
    Georgine
    Danke! Also ist es sicher die werden Groß!

    Mein Mann und ich haben uns für einen Stall 2m x 70cm entschieden! Der Rückzugsort wird sein T=70cm H= 70cm B= 70cm mit zwei Etagen wobei die eingezogene Etage etwar T=50cm und B=70cm sein wird! Also in form einer Höle! Der Rest zum Fressen und Orinieren und Koten also 130 cm Rest! Innenbereich! Der wird Morgen schon angefangen wir müssen noch ein bißchen Materieal von meinen Vater besorgen!
    Wie groß das Aussen gehäge sein wird ist noch nicht sicher! Beim Tag haben sie den eingezäunten Garten und der ist keine ahnung sicher 50qm groß und momentag schon gesichert! Da müssen wir aber auch noch was richten!
    Reicht das aus?
    Wir müssen schön langsam alles besorgen! Wird schon! Morgen möchten wir mit den Stall anfangen und schaun das wir den stall in der nächsten Woche fertig bekommen!

    Zum Fressen, sie bekommen Löwenzahn, Gras, Haselnußblätter das pflücke ich jeden Morgen beim Gassi gehen, natürlich Heu was sie brauchen, ein bißchen Salat aber nicht jeden Tag, Gurke jeden Tag eine, Wassermelone habe ich von einem Geschäft, zwei Äpfel in einer Woche, ...... was ich manchmal von den Geschäften ergattern kann oder von Nachbarn! ich habe heute ein stück Weiskraut bekommen darf ich ihnen das geben?
    Getreide habe ich gelesen sollte man ihnen nicht so viel geben, oder brauchen sie das jetzt mehr???
    Ja bedienen tun sie sich noch zusätzlich im ganzen Garten Ringelblumen lieben sie heiß und inning samt Blätter und Blüte! Aber ich denke mir, was für uns als Salbe gut ist, daß kann den Hasen nicht schaden! Hinter den Ringelblumen stehen Dalien und die haben sie noch nie angeknabert da habe ich eine kleine dazugesetzt (auch ein Geburtstagsgeschenk) jetzt sind nur mehr Stengel da keine Ahnnung war anscheinend sehr lecker!

    Ja so ist momentan der Stand der Dinge ich hoffe ich mach so weit es geht alles richtig! Es wird!

    Lg Georgine
    Geändert von Georgine (11.07.2015 um 19:58 Uhr)

  9. #9
    Smoothie
    Zitat Zitat von Georgine Beitrag anzeigen
    Danke! Also ist es sicher die werden Groß!

    Mein Mann und ich haben uns für einen Stall 2m x 70cm entschieden! Der Rückzugsort wird sein T=70cm H= 70cm B= 70cm mit zwei Etagen wobei die eingezogene Etage etwar T=50cm und B=70cm sein wird! Also in form einer Höle! Der Rest zum Fressen und Orinieren und Koten also 130 cm Rest! Innenbereich! Der wird Morgen schon angefangen wir müssen noch ein bißchen Materieal von meinen Vater besorgen!
    Wie groß das Aussen gehäge sein wird ist noch nicht sicher! Beim Tag haben sie den eingezäunten Garten und der ist keine ahnung sicher 50qm groß und momentag schon gesichert! Da müssen wir aber auch noch was richten!
    Reicht das aus?

    Lg Georgine
    Definitiv NEIN. Kaninchen brauchen eine ausreichende Grundfläche, also mindestens 9qm DAUERHAFT.

  10. #10
    Georgine
    HAllo Smoothie

    Das ist der Stall soll ich den Stall 9qm groß machen sie bekommen auch ein Aussengehäge wo sie Tag und Nacht herumtollen können und aus und ein hüpfen können! Wie groß das dann insgesamt ist weiß ich noch nicht! Meine frage ist der Stall 2m x 70cm für die beiden mit einen Aussengehäge das sicher 3x3m sein wird dann nicht ausreichend oder soll der Stall 9qm betragen! woe meinst du

    Also wenn ich das gespräch so verfolge dann meinst du mir Stall alles! Schutzhüte und aussengehäge!

    Für mich ist der Stall die Schutzhüte! Reicht die Schutzhüte für die beiden das ist mein frage!

    Lg Georgine
    Geändert von Georgine (12.07.2015 um 00:21 Uhr)

  11. #11
    Tapa
    Hi Georgine, ich habe keine vertiefte Kenntnisse von Riesenkaninchen, aber ich denke, dass hört sich schon recht gut an mit 200 x 70 cm als Schutzhütte.
    Ob es sinnvoll ist, die Abteile mit 70 x 70 und 130 x 70 aufzuteilen, weiß ich nicht. Ich denke, da werden sich Riesenhalter noch melden. Ist denn insgesamt 200x 70 oder soll pro Kaninchen eine Etage mit den Abmessungen 200 x 70 zur Verfügung stehen? Das habe ich aus deinem Post nicht so ganz heraus lesen können...

  12. #12
    Momole
    Nur ein liebgemeinter Hinweise, es nennt sich Gehege, nicht Gehäge

  13. #13
    Georgine
    Hallo Tapa

    Ja für beide! das ist ja meine frage!

    lg Georgine

  14. #14
    zitroneneistee
    Hallo,


    Die Schutzhütte / der Stall / der Rückzugsort ist schon ok so. Du planst ja zusätzlich noch einen weit größeren, gesicherten Außenbereich, der ihnen 24 Stunden zur freien Verfügung stehen soll.
    Die Hütte alleine, ohne großes dauerhaftes Gehege, wäre nicht ausreichend.

    Es gibt solches und solches Getreide. Weizen z.B. ist nicht so gut und sollte nur wenig, besser gar nicht gegeben werden. Hafer(flocken) und Mais dagegen sind in Maßen ok. Da es sich um Riesen handelt und sie noch dazu im Wachstum sind, solltest du gesundes Trockenfutter reichen. Sie haben einen sehr hohen Energiebedarf. Hier ein interessantes Thema: Sämereien
    oder auch: http://www.kaninchenwiese.de/ernaehr...trockenfutter/ (etwas weiter unten)

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Eine Aufteilung des Stalls kann durchaus Sinn machen, damit sie den "Raum" leichter aufheizen können.

  15. #15
    Georgine
    Danke zitroneneintee!

    Eigentlich haben sie den ganzen Garten ca. 40-50qm für sich, den hab ich mal für meinen hund eingezäunt und jetzt wo der Hund schon brav ist, wird er für die Hasen verwendet! Meiner meinung sollen sie nicht eingespärt werden!

    Am Abend kommen sie in das etwas kleinere Gehege! Muß ich das ghege oben auch zu machen??? Das wollten wir eigentlich nicht tun!

    Ich versuche ihnen viele Kräuter von der Wildbahn zu geben ich kenn mich zwar noch nicht so gut aus aber das lernt man! Ausserdem seh ich e was sie gerne fressen und was überbleibt! dann kann ich ja ihren speiseplan dem anpassen!

    Lg Georgine

  16. #16
    zitroneneistee
    Das mit dem Gartenauslauf ist toll! Für Kaninchen ist es das Höchste so frei laufen zu können
    Behalte aber im Hinterkopf, dass es eine verhältnismäßig riskante Form der Haltung ist. Raben und Katzen sollten bei den Riesen eh weniger interessiert sein. Trotzdem kann ein großer spotrtlicher Hund vielleicht doch einen Weg hinein finden. Mader und Füchse laufen hier und da auch tagsüber umher.
    Bedenke auch, dass selbst dem liebsten und nettesten Hund der Jagdinstinkt durchkommen kann wenn ihm die "Beutetiere" direkt vor der Nase durch den Garten fetzen. Ich würde sie niemals ohne Aufsicht lassen. Besser gar nicht zusammen lassen.

    Am Abend kommen sie in das etwas kleinere Gehege! Muß ich das ghege oben auch zu machen??? Das wollten wir eigentlich nicht tun!
    Ja, das Gehege, in dem sie auch nachts sind, muss unbedingt auch von oben richtig gut gesichert sein. Volierendraht oder Holz bietet sich an. Ein einfaches Netz reicht nicht. Mader und Füchse klettern locker selbst über einen 3 m hohen Zaun, das ist kein Hindernis für sie. Marder können durch Löcher schlüpfen die so klein wie ein Hühnerei sind.

    Es gibt unglaublich viele Pflanzen die sich für Kaninchen eignen
    Leider auch ein paar giftige. Schau mal hier eine Liste: http://www.tierforum.de/t173589-wild...-co-liste.html
    wenn du bestimmte Fragen hast: http://www.tierforum.de/t173527-p19-...ngsthread.html
    Auf www.kaninchenwiese.de müsste auch noch irgendwo eine Liste vorhanden sein
    Für Fortgeschrittene und wirklich seeeehr umfangreich: http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/

    Jetzt bist du gut mit Informationen eingedeckt oder?
    Im Grunde ist es aber immer wieder das gleiche; die Kurzfassung ist: das beste ist artenreiche Wiese. Meide die Top 10 der giftigsten Pflanzen und mische den Rest (mit ein paar Sämereien) gut durch

  17. #17
    Georgine
    Danke zitroneneistee

    Ganz was anderes! Meine Schwägerin hat mir das erst heute erzählt. sie hat die Hasen vor Ca. 4 Wochen nach Hause weil die Züchterin sie nicht mehr wollte! Sie hat die HAsen einen Tag in einem Zimmer gehalten!
    Wie meine Schwägerin nachhause gekommen ist, war alles in Ordnung leider hat sie dann Butpfützen gefunden die Züchterin hat gemeint das die Hasen ab diesen Zeitpunkt Geschlechtsreif sind und die Blutpfütze das zeichen wie beim Mensch das Jungfernhäutchen! haben die beiden etwas oder ist das normal!

    Den beiden kennt man nichts an sie haben ganz normalen Stuhlgang! Also Schwarze feste knödeln! Tolen herum Springen und machen Hacken!

    Fehlt den hasen e nichts??

  18. #18
    zitroneneistee
    Na das ist ja ne "ganz tolle Züchterin"

    Nein, wahrscheinlich war es schlicht verfärbter Urin. Das kommt recht häufig vor. Bestimmte Pflanzen können den Urin färben. Zum Beispiel Haselnuss, rote Beete, Karotten, Löwenzahn und viele mehr. Das kann von bräunlich, orange bis hin zu blutrot und sogar leicht violett werden. Das tut denen nichts und ist ganz normal

    Versteckter Text: Anzeigen
    ...und nochmal ein Link für dich (Urin steht weiter unten) http://www.kaninchenwiese.de/gesundh...-koettelkunde/

  19. #19
    Schänis
    Offtopic:

    Sorry, aber was ist das für eine Züchterin? So einen Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gehört.

  20. #20
    Georgine
    Danke

    Gott sei dank kann ich nachfragen!

    Sie kommen wir auch nicht krank vor! Sie hat mir ein Bild gezeigt das war richtig Rot aber das kann auch der Stress sein als sie von der Mutter weg gekommen sind!

    Danke das ist eine guter Link! Den Blinddarmkot habe ich auch schon gesehen!

    die beiden waren ja ca drei Wochen wo anders untergebracht, die Leute hatten immer Hasen sogar die deutschen Riesen. Der hat mir auch erzält sie brachen eine Trinkflasche mit einer kleinen Öffnung keinen Wassernapf , nur getreide ist das Ware! (Weizen, Mais), nicht zuvieles Grünes und und und!

    Sie bekommen von mir alles was ich kenne und finde und weiß das es nicht giftig ist! Afpelbaum und Haselnußzweige, Wiesengras, Spitzwegerich, Kamille, Brenneseln, Löwenzahn, Bärentatze, beim getreide bin jetzt noch auf der Suche aber das wird auch noch ein bißchen was bracuen sie, aber das richtige!

    Danke!

    Lg Georgine

  21. #21
    Schänis
    Das hört sich ja schon gut an.
    Getreide an sich würde ich weglassen bzw in sehr sehr sehr geringem Maße füttern. Eigentlich eher weglassen. Sämereien in Maßen sind aber ok.

  22. #22
    zitroneneistee
    Na dann weißt du mit deinen paar Tagen als Kaninchenhalter schon mehr als die Leute die "schon immer welche hatten"
    Toll, dass du dich so für gute Haltung interessierst! und das obwohl du dich nicht selbst dazu entschieden hast sie zu halten.


    Grünfutter war früher regelrecht gefürchtet und wurde stark gemieden. Man hielt es für die Ursache von starken Durchfall und Aufgasungen (die bis zum Tod führen konnten). Das ist aber Blödsinn.
    Wiese ist das beste und naturnahste Futter das du ihnen geben kannst. Auf überwiegend Trockenfutter, ganz besonders Weizen, bekommen sie auf Dauer massive Verdauungsprobleme. Kaninchen haben eine sehr empfindliche Verdauung...
    Wenn man Kaninchen, die vorher überwiegend oder ausschließlich Trockenfutter kannten, plötzlich einen Berg Frischfutter gibt (was gerne mal im Frühling gemacht wurde/wird), vertragen sie die schlagartige Futterumstellung nicht. Die unüberlegte Umstellung kann zu Durchfall und Aufgasungen führen - nicht das Grünfutter ansich.
    Darum sollte eine Umstellung nur langsam, über mehrere Wochen, erfolgen.


    Wie oben schon angeschnitten; Getreide ist nicht gleich Getreide. Es gibt solches und solches. Über Weizen brauchen wir uns nicht streiten, das ist, ganz besonders in größerer Menge, Schrott...
    Haferflocken, Hirse, etwas Mais, wenig Dinkel mit Spelz, usw. als Leckerli ist durchaus ok.

  23. #23
    Georgine
    Danke!

    Ich bin froh das ich mich hir angemeldet habe! Also von Winter auf Frühjahr immer aufpassen und langsam mit den Grün ok gut zu wissen!

    Ich habe jetzt einen Schrot mit leinsamen und mais bekommen das werde ich dann noch mit anderen getrocknete Kräuter, Samen und so strecken da muß ich noch schaun wo ich das genau herbekomme. Solange es nicht Friert und Gras da ist brauche ich mit keine sorgen machen!

    Sie sind so Süß da liegen sie beinader die eine ganz entspannt auf der Seite die andere leck das ohr und streckt hinten die Füße raus einfach Süß! Einfach nur witzig! Dann kommen sie wieder und stupsen dich an! laufen über deine Füsse... einfach zum Schmunzeln! Ich hab mich ein bißchen Verliebt zum leidwesen meines Hundes der Eifert gewaltig!

    Lg
    Georgien

  24. #24
    zitroneneistee
    Also von Winter auf Frühjahr immer aufpassen und langsam mit den Grün ok gut zu wissen!
    das geht auch andersherum. Im Spätherbst wenn man auf Gemüse und etwas mehr Sämereien und Heu umstellt sollte man das auch nur langsam machen das betrifft jede Futterumstellung.

    wie könnte man sich nicht in sie verlieben
    Du kannst ja auch vielleicht mal im Hundeunterforum nachfragen, ob es sinnvoll ist da was zu machen. Die Arme soll ja auch nicht drunter leiden...

  25. #25
    Tapa
    @Georgine, also meine haben insbesondere bei Löwenzahnfütterung richtig roten Urin, den man leicht für Blut halten könnte....da würde ich mir nicht allzu viel Gedanken machen.

    Was den Hund betrifft: Hab ich auch erlebt, als ich die Kaninchen seinerzeit neu hatte. Der Hund war irgendwann genervt - statt nachmittags nach der Arbeit ausführliche Hundebegrüßung und -bespaßung....spurtet Frauchen sofort zum Kaninchengehege, um dort die Wackelnasen zu beobachten, und auch auf Hundespaziergängen ist der Hund auf einmal eher Nebensache, sondern nur noch das unterwegs gesichtete Grünzeug interessant, das nur noch nach "fressbar oder nicht?" zusortiert und ggf. auch gleich noch eingesammelt wird

    Da hilft nur, bewusst auch mal etwas NUR mit und für den Hund zu unternehmen und sich selbst zu disziplinieren...es regelt sich aber ein bisschen von selbst, wenn die Kaninchen akklimatisiert sind

  26. #26
    Georgine
    ja genau das hab ich in letzter Zeit so gemacht!

    Werde ich umstellen Abends vorher Hasenfutter suchen und dann Gassi und Morgens dann umgekehrt!

    So dass der Hund alleine im Mittelpunkt steht!

    Er mag sie aber voll wenn sich die Hasen hinter den Blumen verstecken (wo er nicht hinterher kann) dann weint er so nach den Motto, sie sollen nach vor kommen und wenn sie dann da sind beschnuppert er sie
    und stupst sie an. Wenn er dann hinterher läuft wenn sie gerade mal ihre Hacken schlagen und vom Sandhaufen in den Garten springen das mögen dann die hasen nicht so gern!

    Ich hab sie jetzt die zweite Woche das wird schon! Vorher war er der einzige!

    Das hätte ich e nicht geglaubt wie entspannt die Hasen mit den Hund umgehen!

    Voll super!

    LG

  27. #27
    NinchenLu
    Ich würde den Hund trotzdem nicht mit den Kaninchen spielen lassen.
    Auch wenn dein Hund sie jetzt vielleicht nicht gleich auffressen will, es kann ja auch durchaus sein, dass er beim Spielen nur mal ein wenig zupackt (auch wenn er das gar nicht böse meint), für so ein kleines Tier kann das schon sehr gefährlich sein.
    Und es ist sicherlich auch stressig. Du schriebst ja schon, dass sie es nicht so gerne mögen, wenn er sie jagd.
    Ich kann es dir nicht verbieten, aber wenn irgendwann mal etwas passiert, dann ist es zu spät...

Diskussion zum Thema Deutsche Riesen größe des Hasenstalls im Forum Kaninchenvilla bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Deutsche Riesen größe des Hasenstalls Deutsche Riesen größe des Hasenstalls

  1. deutsche Riesen Haltung
    Von mikosch90 im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 14:46
  2. Deutsche Riesen halten
    Von Ninlein im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 19:31
  3. Deutsche Riesen Riesen Schecken
    Von chris77 im Forum Kaninchenvilla
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 00:39