Pfirsichköpfchen und Wellis unter einem Dach?



  1. #1
    Caprii

    Pfirsichköpfchen und Wellis unter einem Dach?

    Hallo ihr Lieben!
    Eine Freundin vereist für längere Zeit und hat mich gebeten ihre beiden Wellensittiche in dieser Zeit aufzunehmen. Ich würde ihr liebend gerne Helfen, nur
    gibt es ein Problem: meine Pfirsichköpfchen. Ich habe gelesen, dass die kleinen Agas nicht gerade milde gegenüber Wellis gestimmt sind. Natürlich kommen die Wellis in ihre eigene Voliere, welche auf der anderen Seite des Raumes stehen würde. Freiflug würden beide Parteien zu unterschiedlichen Zeiten/Tagen bekommen. Kann das gut gehen? Oder werden meine Agas die Wellis zu sehr stressen und "attackieren"? Könnte so ein passives Zusammenleben funktionieren oder sollte ich meiner Freundin absagen?
    Vielem dank schonmal für die Antworten.

  2. Anzeige
    Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.



  3. #2
    Micarusa
    Hallo Caprii,

    ich würde es lieber nicht machen. Da du selber weißt das Agas recht agressiv sind gegenüber anderen Vögeln.
    Wenn ein Welli mal am Gitter rumklettert und deine beiden drausen sind, kann es schnell mal passieren das einer von den Agas einen Fuß erwischt. Da Agas bevorzugt in die Füße beißen und sie einen sehr Kräftigen Schnabel haben, kann es zu schweren Verletzungen kommen.

    Weißt du ob die Wellis Gesund sind? Es gibt durchaus Krankheiten die sich über Federstaub und Kot übertragen.
    Hast du noch einen anderen Raum wo du sie Seperat unterbringen kannst?

  4. #3
    Caprii
    Meine Freundin sagte sie sind gesund. Jedoch werde ich sie, falls eine Lösung gefunden wird, direkt mal darauf ansprechen.

    Ich hätte noch ein Gästezimmer. In diesem halte ich mich jedoch nicht viel auf, wäre das schlimm? Während dem Freiflug würde ich ihnen zwar Gesellschaft leisten, jedoch müssten sie sich die meiste Zeit alleine beschäftigen.

  5. #4
    Micarusa
    Hat das deine Freundin TÄ Bestätigt? Ich mein Tiere könne auch Träger von Krankheiten sein, aber die Kranheit bricht bei ihnen selber nie aus, stecken aber ande damit an.

    Ich denke es ist nicht so schlimm wenn sie allein im Gästezimmer sind, da sie sich auch untereinander haben, können sie sich gut gegenseitig beschäftigen und wenn du ihnen auch Gesellschaft leistest ist es nicht so tragisch. Ist ja nicht für immer

    Wie lange sollen sie denn bei dir sein?

  6. #5
    Caprii
    Nein noch nicht, aber das werde ich ihr sagen. Stimmt schon, ich will ja nicht das meine was bekommen und ich sie immer weg fangen muss...

    Sie im macht einen Austausch, der würde ca. 2-3 Monate dauern. Deswegen besorgt mich das auch.

  7. #6
    Micarusa
    Hmm das ist schon recht lange, vlt kannst du das Gästezimmer für die Zeit auch etwas Vogelfreundlich und sicher umgestalten, damit sie auch mal unaufbesichtigt rumdüsen können?

    Deine waren ja Gesund, du warst ja erst beim TA? War der Vogelkundig?
    Ansonsten denk ich nicht das es ein großes Problem ist wenn sie bei dir Seperat wohnen dürfen.
    Deine Freundin kann dir ja auch Spielzeug mit geben, damit sie auch was vertrautes haben.

  8. #7
    Caprii
    Ja, habe die beiden gleich im Anschluss des Kaufes checken lassen, da war alles okay. Auch später beim TA gings den beiden super.

    Hmm, dieses Gästezimmer wird auch ab und an genutzt, da muss ich mal schauen. Es stehen dort eh keine Pflanzen, hauptsächlich Schränke. Wie laut sind Wellis? Dann könnte ich sie auch in mein Schlafzimmer packen, wenn die jedoch auch so aufdrehen können wie die Pfirsiche überlege ich mir das lieber nochmal... Die beiden sind auch handzahm, kenne sie schon etwas länger und sie können mich auch gut leiden.

  9. #8
    Micarusa
    Wichtig ist das keine Lücken da sind (vorallem hinter den Schränken) wo sie dahinterfallen können, auch das keine Höhlen vorhanden sind, nicht das (wenn Pärchen) das Weibchen auf die Idee kommt noch Eier zu legen.

    Wellis können auch mal sehr laut werden, aber sie brabbeln eher den ganzen tag lang, was, wie ich finde auch sehr anstrengen werden kann.
    Schlafzimmer ist eigendlich keine gute lösung. Durch den Gefiederstaub ist es nicht besonders Gesundheitsförderlich (für dich).

  10. #9
    Laura
    Huhu,

    Wellis sind im Vergleich zu Pfirsichköpfchen nicht besonders laut wie ich finde. Halte jetzt seit über 13 Jahren Wellensittiche und komme mit deren Geräuschkulisse prima klar. Meine sind morgens nach dem Aufstehen schon sehr laut, aber das beruhigt sich dann wieder. Die Agas hingegen haben so eine schrille Stimme, die mir das Trommelfell sprengt, die kann ich über längeren Zeitraum gar nicht gut ertragen. Habe eine Wellidame, die manchmal auch in diese Richtung tendiert und da verlasse ich dann lieber den Raum, bis sie sich ausgeschrieen hat

    Schlafzimmer ist auf Dauer kein geeigneter Unterbringungsort hinsichtlich deiner Gesundheit und da würde ich wie Mica sagt eher einen anderen Raum wählen. Wenn das Gästezimmer aber doch ungeeignet ist, glaube ich nicht, dass 2-3 Monate Vögel im Schlafzimmer gesundheitsschädigend sind - zumindest wenn du nicht allergisch bist.

Diskussion zum Thema Pfirsichköpfchen und Wellis unter einem Dach? im Forum Papageien Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Pfirsichköpfchen und Wellis unter einem Dach? Pfirsichköpfchen und Wellis unter einem Dach?

  1. schule und reiten unter einem dach...
    Von I_like_it im Forum Pferde Forum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 19:23
  2. 2 Kater unter einem Dach - Probleme??
    Von guedebritt im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 20:46
  3. Zwei Hamster unter einem Dach
    Von Gini-Bieni im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 19:22
  4. 2 böckchen unter einem dach?
    Von x Jerry x im Forum Kaninchen Haltung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 19:33
  5. Hund und Katze unter einem Dach!?
    Von KamiDuncanBruce im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 10:29