Fragen zur Inneneinrichtung (Detolf-Vitrine)



  1. #1
    [email protected]

    Frage Fragen zur Inneneinrichtung (Detolf-Vitrine)

    Hallo ihr Lieben,

    nach laaanger Zeit bin ich wieder zurück im Tierforum und habe gleich ein paar Fragen mitgebracht. "Damals" war ich eher im Hunde- und Wellensittichforum unterwegs, aber ja, heute verschlägt es mich tatsächlich ins Hamsterforum!

    Mein Freund und ich sind gerade in der Hamster-Planungs- und Bauphase. Wir möchten uns in den nächsten Wochen gerne einen Gold- oder Teddyhamster anschaffen. Als neues Hamsterheim haben wir letzte Woche eine Detolf-Vitrine von IKEA gekauft. Ich habe gesehen, dass es hier schon
    viele Threads dazu gibt und habe schon fleißig gelesen. Trotzdem sind noch ein paar Fragen offen geblieben:


    1. Für den Deckel haben wir uns überlegt, die Glastür der Vitrine einfach längs in der Hälfte zuschneiden zu lassen und dann an den mitgelieferten Scharnieren zu befestigen. So wäre über der hinteren Hälfte die Glasabdeckung, da wo auch Häuschen und Laufrad stehen sollen, und die vordere Hälfte wäre dann offen. Ist das so hamstersicher genug oder würdet ihr doch eher eine komplette Abdeckung aus Holzlatten und Volierendraht empfehlen?
    2. Erst nachdem wir die Vitrine aufgebaut haben, habe ich hier gelesen, dass man die Metall-Gestänge anders herum anbringen sollte... Natürlich kann ich einfach nochmal Hand anlegen und alles neu zusammenschrauben, wollte mich aber erst nochmal vergewissern, ob das für einen Mittelhamster wirklich notwendig ist..?
    3. Natürlich haben wir uns auch schon über die Einrichtung Gedanken gemacht. Wir möchten die 1,60m Länge gerne in mehrere "Bereiche" aufteilen. Neben einem hoch eingestreuten Buddelbereich (15-20cm? Reicht das?) soll es auch einen Bereich geben, der Chinchillasand (etwa 5cm?) als Untergrund hat. Kann man den Sand direkt in die Vitrine geben oder sollte man dafür eher eine Kiste bauen?
    4. Wo ist der beste Platz für das Schlafhäuschen? Muss dieses im Einstreu-Bereich stehen oder könnte man das Häuschen auch im oben genannten Sand-Bereich platzieren?


    So, das war's erstmal mit Fragen, aber ich bin mir sicher, dass da bestimmt noch welche kommen werden...

    Vielen Dank schonmal! Ich freue mich auf Eure Antworten!!


    Liebe Grüße,
    [email protected]

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über die Haltung, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!



  3. #2
    Lissychan
    Hallo.

    1. Bei der geringen Höhe einer Detolf-Vitrine würde ich lieber eine komplette Abdeckung bauen, man möchte ja auch hoch genug einstreuen. Viele haben dazu eine erhöhte Abdeckung gebaut. So konnte man noch mehr einstreuen, das Laufrad passt dennoch rein.

    3. Für einen Mittelhamster würde ich doch eher ab 30 cm Streu empfehlen, da ja sonst der Popo noch rausguckt, wenn er sich nach unten buddeln möchte. Ein abgetrennter Sandbereich ist immer gut. Wenn du das als Box machst, hast du den Vorteil, dass du im Zweifel schneller den Sand wechseln bzw generell besser aussieben kannst. Die Box kannst du dann auch auf Stelzen auf das Streu stellen.

    4. Das Mehrkammernhaus sollte im Streu stehen. Entweder direkt oben drauf oder etwa zur Hälfte verbuddelt. Hamster buddeln gern aus dem Haus heraus bzw bauen sich ihr Nest teilweise etwas darunter. Im Sandbereich sollte ein kleines Versteck aber dennoch nicht fehlen.

  4. #3
    Casimir
    Huhu und willkommen im Hamsterbereich

    Ich kann mich Lissychan in allen Punkten anschließen.
    So wie die Detolf ist, ist sie ungeeignet für einen Goldhamster, einfach, weil sie zu flach ist. 30cm tief sollte man bei den Tierchen mindestens einstreuen und auch ein artgerechtes Laufrad hat eine ordentliche Höhe.
    Also am besten keinen flachen Deckel bauen, sondern einen dreidimensionalen. Quasi einen Kasten über die gesamte Länge auf die Vitrine setzen. Hier ist ein Beispiel: http://hamstergehege.blogspot.de/201...ldhamster.html
    Aber trotzdem find ich die Vitrine für Goldis irgendwie ungeeignet... ich hatte die damals für einen Zwerghamster und fand es schon schwierig, die geringe Tiefe ordentlich einzurichten und deren Einrichtungsgegenstände sind wesentlich kleiner und platzsparender.

    2. Ich hab die Maße nicht mehr im Kopf, denke aber nicht, dass der Abstand zwischen Gestänge und Glaswand breit genug ist, als dass da ein ausgewachsener Goldi durchpasst.

    3. Den Sand würde ich in eine Box tun, lässt sich einfach besser reinigen. Wenn ihr die Box auf Stelzen stellt, kann der Hamster auch darunter noch buddeln (z.B. im Streu). Ich würde versuchen, so viel zusammenhängende Fläche an Streu anzubieten, wie möglich.

  5. #4
    Lissychan
    Ich finde auch, bei so vielen Umbauarbeiten, wie man da hat, kann man auch direkt selbst in einer schönen Größe bauen. Mit mehr Breite und Höhe.

    Das mit den ganzen Einrichtungsgegenständen stimmt, ist schon bei 50 cm Breite manchmal echt schwierig, alles richtig zu stellen und trotzdem noch einen Weg zum Laufen usw zu haben. Die Grundfläche einer Detolf-Vitrine ist natürlich gut, aber es fehlt eben an Breite und Höhe. :/

  6. #5
    [email protected]
    Danke für Eure Antworten, ihr beiden. Ich kann eure "Kritik" verstehen. Wenn man im Internet liest, sind die Meinungen über ein Detolf echt ganz schön gespalten. Ich habe aber einige tolle Beispiele gesehen und denke bzw. hoffe, dass man das ganz gut hinbekommen kann...

    Auf jeden Fall werden wir nun einen geschlossenen Deckel machen, damit nichts passieren kann. Dann ist das ja mit dem 30cm Einstreuen auch gar kein Problem. Den hoch- kann man ja vom tief-eingestreuten Teil abtrennen oder leicht abflachen lassen. Ich hab da sowas im Kopf: http://666kb.com/i/bsd3ahd4d82t5d1ze.jpg Was meint ihr? Oder bin ich auf einem völlig falschen Weg?

  7. #6
    Lia91
    Hallo!

    Was meinst du mit Geschlossenem Deckel? Hast dazu ein Bild oder eine Zeichnung/Link? Oder meinst du damit das was Casimir dir verlinkt hat?

    Wenn du dir einen Aufsatz (wie bsp. Link von Casimir) auf den Detolf machst dann ja. Denn so passt das Häuschen auf den Tiefstreubereich und der Hamster kann sich auch problemlos aufrichten.

    Liebe Grüße
    Lia91

  8. #7
    [email protected]
    @Lia91:
    Ja, genau, also aus Dachlatten und Volierendraht oder Lochblech und eben nicht die ursprüngliche Idee mit der halben Glasabdeckung.

  9. #8
    Casimir
    Du brauchst bei einem Goldi in einer Detolf wirklich einen Kasten als Deckel, keinen flachen Deckel, das macht es wesentlich einfacher für dich zwecks einrichten und bietet dem Hamster mehr Raum.
    Man kann auch aus Dachlatten flache Deckel bauen, deswegen die Nachfrage von Lia, wie ihr nun baut

    Das Streu kannst du zu einer Seite hin abfallen lassen, klar. Das wird meist so gehandhabt.

    Edit: Jap, bitte den Deckel durchgehend geschlossen bauen, sonst sitzt der Hamsti irgendwann in der Wohnung. Das schafft der mit links

  10. #9
    [email protected]
    Hallo ihr Lieben,

    am Samstag wird unser Hamstermädchen einziehen. Ich wollte Euch nun mal updaten, wie das Hamster heim nun aussieht.

    Es handelt sich, wie ja bekannt, um einen Eigenbau aus einer IKEA-Detolf-Vitrine mit der Grundfläche von 160x40cm. ​Den Deckel dazu haben wir selbst gebaut aus Sperrholz und Volierendraht. In der linken Hälfte steht nun ein Mehrkammernhäuschen auf Stelzen und eine große Korkröhre. Dieser Bereich wird noch hoch mit Kleintierstreu eingestreut (25 bis 30cm etwa). Das Gebilde in der Mitte haben wir auch selbst gebaut aus zwei IKEA-Knuff-Zeitungsständern (aus unbehandeltem Sperrholz). Es bietet zusätzliche Versteckmöglichkeiten und den Platz für Futternapf und Wasserständer. Der Bereich rechts davon ist mit Rindenmulch eingestreut. Hier befindet sich auch das große Sandbad und das Laufrad.



    *klick auf die Bilder zum Vergrößern*


    Was sagt ihr dazu?


    Liebe Grüße
    [email protected]



  11. #10
    Sesshomarux33
    Huhu,

    also ich finde das sieht super aus - ganz große Klasse!

    Wenn ich eines evtl anmerken dürfte, nicht bös gemeint: die Nippeltränke lieber durch einen kleinen Keramiknapf o.ä ersetzen. In den Röhren sammelt sich zu viel Kalk, Algen und co. ist unhygienisch. Abgesehen davon gelangen die Tiere beim Trinken in eine unnatürliche Kopfhaltung.
    Ansonsten wirklich schön.

Diskussion zum Thema Fragen zur Inneneinrichtung (Detolf-Vitrine) im Forum Hamster Haltung bzw. Hauptforum Hamster Forum:
...

Ähnliche Themen Fragen zur Inneneinrichtung (Detolf-Vitrine) Fragen zur Inneneinrichtung (Detolf-Vitrine)

  1. detolf vitrine einrichten?
    Von hammie im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 14:16
  2. Detolf vitrine
    Von Lini4ever im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 10:59
  3. Detolf vitrine als Gehege
    Von Sweet Hamsti im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 19:27
  4. Detolf-Vitrine. Einquetschgefahr?
    Von Märy. im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 20:20
  5. DETOLF-Vitrine: Ja? Nein?
    Von Laura im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 22:21