Ein Hamster soll einziehen - viele Fragen zu den Vorbereitungen.



  1. #61
    Schnitzi
    Das fände ich grundsätzlich auch toll, aber ich habe Angst vor Schimmelbildung.
    Ich bin nämlich mit dem braunen Daumen
    "gesegnet" wenn es um Pflanzen geht...

    Was ich aber schon eingeleitet habe, ist eine Fensterbankzucht von Vogelmiere, Brokkolisamen, Hanfsamen und Lieschgras. Das ist dann halt nicht im Gehege sollte ich es überwässern und sich Schimmel bilden.
    Außerdem zieh ich ab heute noch Brokkolisprossen, damit ich schon ein kleines Schmankerl anbieten kann Samstag Abend.

  2. Anzeige
    Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über die Haltung, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!



  3. #62
    Casimir
    Einpflanzen ist ja schon allein wegen des Substrates blöd- man stellt die Pflanzen deshalb eigentlich mit Topf ins Gehege
    Ich habs auch mal versucht, meine Hamster fanden allerdings die Wurzeln am Leckersten, sodass die nicht lange überlebten... nimmt mab ungedüngte Erde braucht man sich auch in der Hinsicht keine Sorgen machen. Zum Gießen kann man die Pflanzen ja tagsüber kurz rausnehmen und abends wieder reinstellen.

    Aber deine Idee ist auch gut, so gibts auch im Winter frisches Grün!

  4. #63
    Schnitzi
    Ich habe gelesen, dass man auch auf dem Chinchillasand anwachsen lassen kann.
    Das versuche ich gerade in flachen Tonuntersetzern mit einer Blumensprühflasche zum vorsichtigen Wässern. Soll wohl, wenn man es richtig von der Feuchtigkeit her trifft, klappen und nicht schimmeln.
    Vorteil: Man braucht nicht noch mehr Equipment und die Wurzeln sind für den Gourmethamster auch leicht zugänglich.
    Nachteil: Man muss sich einfuchsen und es kann einige Fehlschläge geben bis man den Dreh raushat.

  5. #64
    Casimir
    Jap, das geht auch, hab ich auch schon gemacht- aber irgendwie gingen mir die Pflanzen darauf immer sehr schnell ein

  6. #65
    Nienor
    Pflanzen brauchen eben auch Nährstoffe und nicht nur CO2 und Licht Die hat Chinsand nicht zu bieten. Auf ungedüngter Erde (auch die ohne Kompost) lebt in der Regel nichts lang, ausser vllt Carnivoren, die holen sich ihre Nährstoffe aber von den Insekten, die sie fangen.

  7. #66
    Schnitzi
    Soweit ich weiß soll man aber auch keine gedüngte Erde ins Gehege setzen.
    Also entweder überlese oder missverstehe ich was oder es wird schwierig so Esspflanzen ins Gehe zu integrieren.
    Von Moos habe ich auch schon gelesen, aber da ist es mir auch wieder zu heikel mit dem Schimmel. Wenn der einmal im Gehe drin ist, wo auch Holz verarbeitet ist, finde ich den schwierig wieder loszuwerden.

    Ich habe nun aber mal voller Vorfreude dekoriert. Man muss sich die Wartezeit ja verkürzen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #67
    Nienor
    Hey

    Ich kann mir vorstellen, dass allein synthetische Dünger das Problem sind und eben nicht die nährstoffreiche Komposterde (natürlich durchgesiebt, alles sichtbare raus und dann nochmal durch die Mikrowelle gejagt oder im Ofen ausgebacken, das macht Krankheitserregern, Pilzen und Co. den Gar aus, aber die anorganischen Pflanzennährstoffe bleiben erhalten). Ich mein, sonst würde kein Hamster und keine Maus in der Erde einen Bau anlegen können, ohne bei Zeiten an Vergiftung zu sterben. Natürlich in natürlichen, von Menschen nicht synthetisch gedüngten Gebieten.

  9. #68
    Schnitzi
    Das werd ich mal recherchieren. Wollte mir eh so einen lustigen Kompostwürfel für Balkon und Terrasse zulegen dieses Jahr.
    Da könnte ich dann meinen eigenen Kompost im Garten und bei der Graserei verwenden.
    Danke Dir!

  10. #69
    Laura
    Zitat Zitat von Nienor Beitrag anzeigen
    Was ich noch schön fände, weil es scheinbar bei Hamstern klappt (oder nur bei Laura's Hamstern ), wäre ein wenig grünes Leben im Gehege.
    Das variiert
    Mein neuer Hamster hat nun bei einer Grünlilie sämtliche Triebe ausgegraben und die Wurzeln abgefressen, sodass ich diese Pflanze erst mal raussnehmen musste. Die kleine Grünlilie ist aber (noch) unversehrt.
    Generell bietet es sich an, bei lebender Begrünung stets Ersatzpflanzen zu haben, sodass man die Pflanze im Gehege austauschen und sich erholen lassen kann. Grünlilien sind da perfekte Kandidaten, da sie sich sowohl schnell regenerieren, als auch sehr leicht nachzuziehen sind.

    Meine Pflanzen sitzen übrigens in Kokoshumus. Sand kann man höchstens zum Hochziehen von Sämereien nutzen, die mit ein paar cm Höhe eh verfüttert werden sollen, da die Keimlinge noch alle Nährstoffe in sich tragen. Darüber hinaus ist Sand für die meisten Pflanzen ziemlich ungeeignet, da er keine Nährstoffe enthält und schnell austrocknet. Und bei zu viel Wasser kann sich da sehr wohl Schimmel bilden, vor allem, wenn von den Samen noch Hülsen übrig sind, oder ganze Körner, die nicht aufgegangen sind, die im Wasser vor sich hinmodern (ist mir bei Mungobohnen oft passiert).

    Das Gehege ist sehr hübsch geworden mit der Deko. Immer schön, was so ein paar Rispen und Stängel hermachen.

  11. #70
    Schnitzi
    Vielen Dank

    Ich werde nochmal über Begrünung nachdenken, aber momentan bin ich schon froh, wenn meine Graserei anzieht offen gestanden.
    Zumindest das Keimglas scheint zu funktionieren. Die ersten Brokkolisamen beginnen zu sprießen.
    Bin sehr froh, dass ich da 2 Möglichkeiten habe was Frisches neben FriFu anzubieten, wovon eine dank Keimglas recht Deppensicher ist - also für mich gemacht

    Kokoshumus wollte ich aber generell eh mal besorgen um die Graserei drauf anzuziehen. Wenn das gut klappt, trau ich mich vielleicht noch etwas weiter.

  12. #71
    Laura
    Grünlilien sind sehr dankbare Pflanzen, da braucht man nicht viel Talent für. Wirklich sehr anspruchslos und unkompliziert in der Pflege, verzeihen auch Fehler und sprießen bei guter Pflege umso mehr. Callisia repens (auch bekannt als "Golliwoog") ist angeblich ebenfalls sehr unkompliziert, aber die gehen bei mir leider immer ein. Ich weiß nicht, was ich falsch mache, aber insgesamt wird die Pflanze ebenfalls als einfach zu halten angeprießen.
    Falls du doch noch einen grünen Daumen entwickeln solltest

  13. #72
    Nanunana
    Gibt es bei den Grünlilien auch giftige Doppelgänger? Ich meine ich hätte auch so eine, aber eindeutig weiß ichs nicht mehr

  14. #73
    Schnitzi
    Ich hab grade mal Bilder zu Grünlilie gegoogelt, weil mir doch schon schwante, dass ich die eventuell schon gebraundaumt haben könnte, weil ja für "jeden" geeignet.
    Und was soll ich sagen? Die hab ich auch schon totgepflegt

    Bei mir halten sich bisher tapfer: Ginseng, Goldranke und irgendeine Pflanze, die Herr Schnitzi noch aus seiner ersten Wohnung mitgenracht hat.
    Aber nur die Goldranke gefeiht auch wirklich. Der Rest verbleibt in einem abwartenden Status Quo. Wahrscheinlich ob der Möglichkeit, dass es noch garstiger werden kann

  15. #74
    Laura
    Zitat Zitat von Nanunana Beitrag anzeigen
    Gibt es bei den Grünlilien auch giftige Doppelgänger? Ich meine ich hätte auch so eine, aber eindeutig weiß ichs nicht mehr
    Hm, spontan fällt mir da nichts ein. Im Zweifel stell doch einfach mal ein Bild ein, dann können wir schauen, ob's eine ist. Die gibt es ja in verschiedenen Varianten, mit weißem Mittelstreifen, mit weißen Außenstreifen, ganz ohne Streifen, mit Hängeblätter, mit eher stehenden Blättern....

    Schnitzi, wie schafft man es, eine Grünlilie tot zu pflegen?

    Zitat Zitat von Schnitzi Beitrag anzeigen
    Aber nur die Goldranke gefeiht auch wirklich.
    Die habe ich auch, leider für Hamster ungeeignet, wäre sonst auch eine tolle Gehegepflanze.

  16. #75
    Nanunana
    Zitat Zitat von Laura Beitrag anzeigen
    Schnitzi, wie schafft man es, eine Grünlilie tot zu pflegen?
    Hihi das hab ich auch gedacht
    Ich hab unsere bestimmt schon 4 mal wieder beleben müssen aber sie treibt fleißig weiter... Vielleicht auch nur aus Angst
    Das sind jedenfalls 2 Ableger von ihr die ich noch nicht ab gemacht hab...

  17. #76
    Schnitzi
    Er ist da!
    Und er ist soooo winzig und süüüüß und toooooll

    Hat gleich sein Heim etwas erkundet und ist dann ins Haus abgezischt um dann 2 Mal aus dem Zugang zum unterstreuischen Röhrensystem außerhalb des Hauses rauszuklettern und sich zu versichern, wo er da genau rauskommt und wie es von da aus wieder ins Haus geht.

    Foto ist nicht sooo toll, aber wir wollten ihn jetzt beim Eingewöhnen nicht mit der Kamera stören und haben uns auf 1 Handybild beschränkt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. #77
    Nanunana
    Oh ist der süß
    Diese winzigen Pfötchen...
    Zum reinbeißen!
    Ich hoffe auf ganz viele Bilder wenn sich der kleine eingewöhnt hat

  19. #78
    Schnitzi
    Hier wird nicht in den Hamster gebissen!




    Ich bin auch total verliebt.
    Aber jetzt ist grade nix los natürlich. Alles still und leise im gehege und nichts rührt sich. Halt wie die Tage zuvor, wenn man es nicht besser wüsste
    Habe kurz geschaut und das Dach vom Haus angelüftet: Er ist tatsächlich sofort ins Röhrensystem eingezogen anstatt ins Mehrkammernhaus...

  20. #79
    Kiwi
    Ohhh wie fluffig! ♥
    Dann hoffe ich, das Kerlchen lebt sich schnell ein
    Hat er einen Namen?

  21. #80
    Laura
    Nanunana, das ist eine Grünlilie. Bzw. zwei

    Der Kleine ist wirklich sehr süß. Sieht aus als wäre er Satin, aber vielleicht täuscht das auf dem Foto. Hübsches Kerlchen auf jeden Fall, viel Spaß mit ihm

  22. #81
    Schnitzi
    Der ist immer so glänzend und wurde mir auch schon bei der Vermittlung als blue satin beschrieben.
    Namen hat er noch keinen, wir wollen ihn noch ein Bisschen kennenlernen bevor wir ihm einen geben können.


    Ähm, er ist wohl seit gestern im Röhrensystem. (Keines aus Plastik, sondern das von Rodipet zum Vergraben.)
    Ein Pinienkern an einem der Ausgänge ist auch immer noch da.
    Er ist gestern selbstständig 2-3 Mal da raus gekommen, also gehe ich davon aus, dass er nicht festsitzt plötzlich.

    Ab wann müsste ich mir denn so Gedanken machen?

    Ich kann ja etwas überfürsorglich sein und frage mal lieber bei Euch nach...

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Hat beim Füttern grade kurz die Nase aus der Röhre gehalten. Ich denke, es ist alles in Ordnung

  23. #82
    Casimir
    Süüüüß Und so klein
    Hat er denn anderes Futter angerührt? Nüsse, Trofu, Gemüse...? Streich den Sand mal glatt, meist sieht man dann am nächsten Morgen Spuren da drin.

    Noch kurz zum Moos: das nimmt man eh nur getrocknet und dann schimmelt auch nichts mehr. Schimmel braucht Feuchtigkeit. Ich hab sehr viel Moos in meinen Gehegen und da schimmelt nix.

  24. #83
    Schnitzi
    Winzige Fußspuren sind auch schon im Sand, allerdings war er gestern als erstes dort drin. Wahrscheinlich weil es recht großzügig überdacht ist, aber kein engerer Eingang. Die fand er die ersten 2-3 Minuten total scary bis er plötzlich ins Mehrkammernhaus rein ist. (Ich bilde mir aber ein, dass es heute wüster drin aussah als gestern Glattgestrichen hab ich den Sand aber jetzt mal. Praktische und einfache Idee, danke!)
    Von da aus ist er ja direkt ins Höhlensystem und nach ein paar Runden Versicherung, wohin die Ausgänge führen, ist er da drin geblieben.
    Das Futter ist allerdings gut weggegangen. Sieht man gut, wenn man neues aufs Streu gibt.
    Er nimmt wirklich alles mit bis auf sehr kleine Grünbestandteile, die schon fast pulvrig wirken. Also ich denke, wir haben auch das richtige Futter, wenn er da schonmal nichts speziell liegen lässt, wo man es hinstreut, dann scheint es ja komplett als essbar durchzugehen.

  25. #84
    Schnitzi
    Er war ne Runde draußen
    Er hat recht entspannt rumgeschaut, etwas Brokkoli und anderes Zeug geknuspert und ist dann wieder in seinen Bunker.

    Ein paar Bilder konnten wir von weiter weg machen. Hat sich nicht dadurch stören lassen.
    Aber jetzt lassen wir ihm erstmal wieder etwas Ruhe zum Eingewöhnen.

    Eine der beiden Rampen mussten wir vorerst abbauen, da er beide noch nicht hochkommt. Für eine haben wir noch einen Korktunnel. Den haben wir auch gleich untergelegt, damit es nicht mehr so steil ist. Die andere Rampe kommt dann später auch wieder rein wenn wir dafür auch einen Sockel haben. Nicht dass er da mal runterrutscht und sich weh tut, ne?

    Für einen Namen haben wir uns auch entschieden. Der Kleine heißt jetzt Feivel!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  26. #85
    Nanunana
    Mensch wo ist meine Klautasche? *auf die Suche mach*

    Der Name passt zu ihm find ich, gefällt mir gut
    Früh wach isser, das ist schön!

  27. #86
    Schnitzi
    War nicht nur einige Minuten unterwegs und seitdem ist er - glaub ich - wieder in seinem Bunker.
    Kann aber auch sein, dass ich ihn nicht immer bemerke. Er ist ja sehr klein und leise...

    Mit seinem Rad weiß er gar nichts anzufangen
    Hatte mit seinen Brüdern auch derzeit keines, weil sie sich drum gekloppt haben und die Pflegestelle gerade dieses WE angefangen hat alle wegzugeben, also hat sie sich an die Anweisungen gehalten wie man Gruppenhaltung erfolgreich einleitet, falls es Zoff gibt und gibt Einrichtung nur Stück für Stück rein, nachdem alles rausmusste wegen Zoff...

    Ich hoffe, er bekommt den Dreh noch raus.

  28. #87
    Nienor
    Der ist sooooo niedlich Und so winzig. Und sieht so flauschig aus. Und so ein schöner Name =)

  29. #88
    Laura
    Zitat Zitat von Schnitzi Beitrag anzeigen
    Der ist immer so glänzend und wurde mir auch schon bei der Vermittlung als blue satin beschrieben.
    Für mich ist der nicht blue, dafür ist er zu dunkel
    Aber macht ja nix, er ist trotzdem ein ganz süßer. Feivel finde ich auch einen sehr hüschen Namen. Hoffentlich lebt er sich gut ein und es gibt bald viele Fotos

  30. #89
    Schnitzi
    Ja, er ist sooooooooo miniwinzigklein
    Wirkt ganz verloren in dem Gehege so auf Bildern. Real ist er ziemlich flott unterwegs und ich bin froh, dass er den Platz dafür hat. Gerade wenn das Laufrad noch nicht entdeckt wurde...

    Och, welche Farbe er schließlich hat, ist mir offen gestanden auch wurscht. Ich geb den auch nicht mehr her, wenn es sich in kotzgrün verwachsen sollte

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Woran erkenne ich, ob das Lufrad zu groß ist???

    Ich hab ihn mit einer geschickt platzeirten Grille reingelockt und jetzt übt er. Allerdings läuft er noch nicht auf der Stelle und bremst gelegentlich mit dem Hintern ab.
    Das muss doch scheuern auf Dauer...

    Auch mach ich ir gerade Gedanken, dass er rausfliegen könnte???

    Mach ich mir zu viele Sorgen?
    Sollte ich schnell ein kleineres kaufen fahren zur Sicherheit?

    Sorry, bin sehr besorgt, möchte nicht, dass etwas doofes passiert. Er ist noch soooo winzig und weckt echt alle Schutzinstinkte bei mir, was ja auch in Überfürsorglichkeit enden kann, was auch nicht gut ist.

  31. #90
    Laura
    Hm, hatte das Modell, das du hast, nie hier und weiß deshalb nicht wie leichtgängig es ist, aber wenn er es gut bewegt bekommt, würde ich mir da erst mal keine Gedanken machen. Kennt er ein Laufrad oder ist das sein erstes? Habe schon oft gesehen, dass Tiere, die es nicht kennen, sich bei den ersten Versuchen etwas schwer tun, aber sie haben den Dreh eigentlich schnell raus.
    Rausfliegen ist bei offenen Rädern rein theoretisch schon möglich, kommt aber wirklich selten vor und da passiert meistens nicht mal was bei. Ich hatte bisher erst einen Hamster, der mal rausgeflogen ist. Eine Robodame, die immer mit Vollspeed im Rad gerast ist - ein paar Mal hat sie sich beim Laufen erschreckt und ist dann rausgeflogen. Und die hatte ein kleines Rad - also die Größe verhindert sowas nicht

Diskussion zum Thema Ein Hamster soll einziehen - viele Fragen zu den Vorbereitungen. im Forum Hamster Haltung bzw. Hauptforum Hamster Forum:
...

Ähnliche Themen Ein Hamster soll einziehen - viele Fragen zu den Vorbereitungen. Ein Hamster soll einziehen - viele Fragen zu den Vorbereitungen.

  1. Ein Hamster soll einziehen. 100 Fragen dazu
    Von Maikiherli im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 22:27
  2. Ein Hamster soll einziehen
    Von Wobichta im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 19:36
  3. Ein Hamster soll einziehen - Brauche Rat/Tipps
    Von Isabel2490 im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 19:55
  4. Hamster soll einziehen
    Von Christi im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 15:10
  5. Meerschweinchen sollen Einziehen (viele fragen)
    Von Bomel im Forum Meerschweinchen Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 12:24