Ratte lässt sich nicht untersuchen, und nun?



  1. #1
    Amazing

    Ratte lässt sich nicht untersuchen, und nun?


    Hi,
    ich habe eine Ratte, welche seit Monaten an Gewicht verliert. Eine oberflächliche Untersuchung hat nichts ergeben.

    Eine Blutuntersuchung oder ein Röntgenbild konnten aber nicht gemacht werden, da er sehr lebhaft ist und partout nicht still halten will.

    Nun weiß ich nicht, was ich weiter machen soll. Einfach nichts tun, weil er sowieso schon fast 2 Jahre ist und es ihm ja sonst sehr gut geht oder es noch mal bei einem anderen Tierarzt versuchen?

    Gruß



  2. #2
    Nienor
    Man kann Ratten für Untersuchungen (Röntgen, Blutabnahme, jegliche Kontrolen bei sehr scheuen/zappeligen Tieren) und Behandlungen (z.B. Zähne kürzen, Abszess spalten) kurz mit Isofluoran narkotisieren. Das Gas wird binnen Minuten abgeatmet und die Tiere sind wieder fit. Alternativ kann man auch sedieren - das Mittel muss aber verstoffwechselt werden und sie sind länger "weg" ..

  3. #3
    OEdison
    So wie ich das verstehe, warst du ja schon beim TA, richtig? Dann sollte der doch das eigentlich kennen, was Nienor geschrieben hat. Ansonsten ist der TA nicht kompetent genung. Kommt ja leider zu häufig vor, im Nagerbereich

  4. #4
    Amazing
    Ja ich war beim Tierarzt. Für mich hat das aber nichts mit mangelnder Kompetenz zu tun, wenn man eine Ratte nicht so still bekommt, dass ihr Blut abgenommen werden kann. Wo steht denn was von Nienor?

  5. #5
    Shiria
    @Oedison
    Nicht alle Tierärzte haben die Möglichkeit einer Gasnarkose. Das hat nichts mit Kompetenz zu tun. Meiner hat keine und ist echt super.
    Er hat auch unsere "halbwilde" so gehalten bekommen, das er sie unersuchen konnte. Erfordert halt Geschick und Erfahrung.

    Ein erfahrener Tierarzt kann auch per Injektionsnarkose leicht sedieren um ein Röntgenbild oder Ultraschall machen zu können. Blutabnehmen bei Ratten ist eh eher unüblich.
    Ich würde es ggf. nochmal bei deinem TA besprechen oder schauen, das du einen mit Gasnarkose findest.
    Nichts machen ist keine Lösung, auch wenn Ratz schon 2 Jahre alt ist. Grade wenn es ihm sonst sehr gut geht, sollt man weiter untersuchen.

    Liebe Grüße und gute Besserung deiner Ratz,
    Shiria

  6. #6
    Amazing
    Nö hier ist Blutabnehmen bei Ratten nicht unüblich.

    Ich würde es ggf. nochmal bei deinem TA besprechen oder schauen, das du einen mit Gasnarkose findest.
    Wieso? Meine haben doch eine Gasnarkose. Es geht mir aber darum, dass ich die Ratte nicht narkotisieren lassen möchte.

  7. #7
    Julia_93
    Hallo,
    meine Ratten flippen beim TA total aus und man kann sie leider nicht bändigen, deswegen wiege die vier bevor ich zum TA gehe.
    Ich glaube ich würde zur leichten Narkose greifen, so wie Nienor es beschrieben hat.

    Was spricht denn bei dir gegen die Narkose? Ist es wegen dem Alter ?
    Vielleicht erkundigst du dich bei einem anderen TA oder bei deinem, ob es vielleicht Alternativen gibt die Ratte zu Röntgen oder Blut abzunehmen.
    Mir fallen leider keine ein

    Alles Gute.

  8. #8
    Amazing
    Gegen die Narkose sprechen 4 Dinge: Die Kosten, die fehlende Notwendigkeit, das Alter und die Möglichkeit, dass er ein Herz/Lungenproblem hat.

    Und nein Alternativen gibt es nicht, es sei denn ich finde jemanden der die Ratte hypnotisiert, dann hält sie auch still.

  9. #9
    Nienor
    Fehlende Notwendigkeit? Dann hat dein Arzt die Untersuchung also mittlerweile ohne Narkose hinbekommen? Dann ist ja alles gut.
    An Kosten sollte es bei der tiermedizinische Versorgung nicht scheitern, ist aber bei dir eh immer ein Punkt .. Das Alter und mögliche Herz-/Lungenprobleme sind bei kurzer Isofluoran-Narkose nahezu nie ein Problem. Hier hat noch jede sonstwie geschädigte Ratte - auch mit nur halber Lungenfunktion und Herzinsuffizienz - eine kurze Narkose zur genauen Diagnose oder Behandlung wohlbehalten überlebt. Aber wenn es dir eh zu teuer ist, dann müssen wir eh nicht weiter reden.

  10. #10
    Shiria
    Kann Nienor nur in allen Punkten zustimmen. Schön wenn die Lösung gefunden wurde. Wenn nciht - da haben wir die Notwendigkeit. Wenn es deiner Ratz sonst gut geht ist eine leichte Gas-Narkose kein Problem, auch nicht bei Herz-/Lungenproblemen. Meine frühere TA hatte auch Gasnarkose, es hat immer funktioniert, auch bei bekannten Atem-/Herzproblemen durch z.B Wassereinlagerungen. Auch bei meinem TA sind trotz Injektionsnarkose und eventuellen Lungen-/Herzproblemen alle Ratten wieder aufgewacht.
    Wenn es aber eine Kostenfrage ist - nun dann brauchen wir ja keine weiteren Vorschläge machen. Denn eine genauere Untersuchung kostet auch was - und wenn es ohne Sedierung nicht geht, ist das eben die einzige Möglichkeit.

    Ohne weitere Untersuchung bleibt nur die Ratz zu päppeln, damit sie das Gewicht hält und zu schauen was wird.

    Viele Grüße,
    Shiria

  11. #11
    Amazing
    Was habt ihr denn immer alle mit Nienor? Wo ist denn dieser ominöse Nienor, den ich nicht sehe?

  12. #12
    Missymannmensch
    Nienor ist der User, der dir über Shiria geschrieben hat.

  13. #13
    Luna & Artemis
    Offtopic:

    Warscheinlich hat Amazing Nienor geblockt und kann Nienor so nicht sehen ;-)

  14. #14
    moonlit
    Offtopic:

    Man kann hier Leute blocken? Noch dazu Mods?

  15. #15
    seven
    Offtopic:

    Moonlit, man kann andere User in der Tat auf die Ignore-Liste setzen. Dass das mit Mods auch funktioniert, wäre mir neu...

  16. #16
    Smoothie
    Offtopic:

    Es ist egal ob man die User auf der Ig Liste hat. Man sieht dennoch ihren Namen. Also entweder ist Amazing etwas Blind oder sie mag Nienor nicht und ignoriert sie deswegen. Wenn jemand auf der Ig Liste ist steht links normal der Username und rechts; dieser User befindet sich auf ihrer Ig-Liste. Um den Beitrag sehen zu können usw.

  17. #17
    OEdison
    Aber noch mal ne andere Sache, wenn der Arzt keine Gasnarkose hat, was ja durchaus ja sein kann. Dann sollte er vielleicht so Kompetent sein, dass er ihn zu einen anderen TA schickt, der dann das machen könnte oder sehe ich das falsch?

  18. #18
    Nienor
    Dann sollte er vielleicht so Kompetent sein, dass er ihn zu einen anderen TA schickt, der dann das machen könnte oder sehe ich das falsch?
    Naja, sedieren wird er ja wohl können. Das ist auch eine brauchbare Methode. Er muss einfach wissen, in wie weit das die Blutergebnisse verfälschen kann, wenn er dann die Ergebnisse interpretiert. Bei einem Röntgen ist das unerheblich.

    Versteckter Text: Anzeigen
    Versuchtstiere, deren Blut man analysiert, werden nicht umsonst nicht eingeschläfert oder medikamentös narkotisiert, sondern dekaptiert oder nur per Isofluoran/CO2 "betäubt" und dann per Blutentnahme aus dem Herzen getötet. Kommt aber sicher auf die Werte an, die man will.


    Offtopic:

    Achja
    Versteckter Text: Anzeigen
    Ihr könnt die Dame eigentlich auch getrost überlesen, denn ob die überhaupt Tiere hat, ist fraglich. Die sterben nämlich je nach Lust und Laune (z.B., wenn man genervt ist von den Aufforderungen, ein Tier mit Anfällen einem Veterinär vorzustellen) in manchen Foren und tauchen mit gleicher Krankengeschichte woanders wieder quicklebendig auf. Also nicht alles ernst nehmen, was die so von sich gibt, viel Wahrheit steckt da eh nicht hinter. Wenn es nicht für andere interessant sein könnte oder ihre Aussagen andere zu Fehlern verleiten könnten, würde ich die Beiträge selbst auch nur igrnoriern.

    Ich als Mod kann alles ignoriren, bringt mir aber nicht viel, weil ichs ja doch lesen muss, um die Regeleinhaltung zu kontrollieren. User bekommen allerdings ne Fehlermeldung:


  19. #19
    Luna & Artemis
    Offtopic:

    Ihr könnt die Dame eigentlich auch getrost überlesen, denn ob die überhaupt Tiere hat, ist fraglich. Die sterben nämlich je nach Lust und Laune (z.B., wenn man genervt ist von den Aufforderungen, ein Tier mit Anfällen einem Veterinär vorzustellen) in manchen Foren und tauchen mit gleicher Krankengeschichte woanders wieder quicklebendig auf. Also nicht alles ernst nehmen, was die so von sich gibt, viel Wahrheit steckt da eh nicht hinter. Wenn es nicht für andere interessant sein könnte oder ihre Aussagen andere zu Fehlern verleiten könnten, würde ich die Beiträge selbst auch nur igrnoriern.
    Auch wenn hier jetzt eine solche Diskussion eigentlich nicht hin gehört und ist jetzt auch nicht nur auf die besagte Dame gemünzt sondern eher allgemein aber könnt ihr Admins/ Mods dann nicht euer virtuelles Hausrecht ausüben und die Person sperren? Weil eigentlich habe ich (und ich gehe mal davon aus auch andere User) wenig Lust darauf mit Leuten zu diskutieren wo man noch nicht mal weiß ob sie überhaupt die Tiere hat und/ oder wie viel man da noch glauben schenken kann... Klar regulär weiß ich hier bei keinem ob er wirklich die Tiere hat oder ob er wirklich der ist, der er vorgibt zu sein... Aber trotzdem kann ich mich mit den Leuten dann ja ordentlich über eine bestimmte Tierart unterhalten...

  20. #20
    Amazing
    @Missy:
    Über Shiria habe ich geschrieben.

    @Oedison:
    Ja in einer rosaroten Welt wäre das wohl so. Aber ein Tierarzt verzichtet doch nicht auf Einnahmen indem er einen Kunden woanders hinschickt. Davon abgesehen finde ich meine Praxis hier schon am Besten was Kleintiere angeht. Alle anderen kastrieren noch nicht mal eine Ratte. Ich wüsste folglich nicht, wohin man mich dann schicken könnte, vermutlich 30km weit in die nächste Tierklinik. Aber kaum ein Rattenhalter wird mit einer alten Ratte in eine 30km entfernte Tierklinik fahren, weil die winzige Möglichkeit besteht, dass dort eine Blutabnahme ohne Narkose möglich ist.

  21. #21
    Sini
    Praxis ist toll, anderer Tierarzt kommt nicht in Frage und Geld darf es sowieso nicht kosten.

    Wofür der Thread?

  22. #22
    Luna & Artemis
    @Oedison:
    Ja in einer rosaroten Welt wäre das wohl so. Aber ein Tierarzt verzichtet doch nicht auf Einnahmen indem er einen Kunden woanders hinschickt. Davon abgesehen finde ich meine Praxis hier schon am Besten was Kleintiere angeht. Alle anderen kastrieren noch nicht mal eine Ratte. Ich wüsste folglich nicht, wohin man mich dann schicken könnte, vermutlich 30km weit in die nächste Tierklinik. Aber kaum ein Rattenhalter wird mit einer alten Ratte in eine 30km entfernte Tierklinik fahren, weil die winzige Möglichkeit besteht, dass dort eine Blutabnahme ohne Narkose möglich ist.
    Inzwischen ist es normal auf andere Praxen zu verweisen, weil nicht jeder Tierarzt Ultaschall, Gasnarkose, etc. hat. Wenn ich einen Ultraschall haben möchte muss ich auch zu einer anderen Praxis, das gleiche gilt für Gasnarkose. Du könntest es dir auch ganz einfach machen -> Telefonhörer und Telefonbuch in die Hand und Praxen/ Kliniken abtelefonieren... Dauert max. 30 Minuten und wenn du eine Flatrate hast noch nicht mal Geld... Sorry aber wenn ich mir ein Tier kaufe dann fahr ich auch notfalls 200km wenn da eine Klinik ist die meinem Tier helfen kann. Wo mein Kater krank war musste ich auch fast jeden Tag zu Spitzenzeiten 30km für eine Infusion mit den Öffis fahren... Und bevor wieder das Thema finanzieller Wert kommt, nein der Kater war es finanziell nicht wert, ich hab den Kater quasi geschenkt bekommen, habe viel Geld und Zeit investiert und der Kater ist auch bereits an der Krankheit verstorben. Round about habe ich in den 10 Monaten wo er gelebt hat 1000€ bei Tierärzten gelassen, für Sprit und öffentliche Verkehrsmittel 150€ und für Futter grob gerechnet 300€ dazu kommen noch sonstige Ausgaben von ca 100-200€. Macht 1650€ für einen geschenkten Wald- und Wiesenmischlings Kater... Finanzieller Wert vom Kater weit übersteigt.... Persönlicher Wert? Nicht mal angekratzt, Malley war und bleibt für mich unbezahlbar... Und wenn ich noch immer die 30 km zu der Praxis fahren müsste, dann wäre das so. Ich hab mir das Tier angeschafft also muss ich gucken das er alles bekommt was er braucht oder wieder abgeben... Sorry aber ich werde echt traurig wenn ich sowas lese...

  23. #23
    Amazing
    Wofür der Thread?
    Für Menschen die lesen können.

    @Luna & Artemis:
    Es geht aber nicht um Ultraschall oder Narkosemittel. Es geht darum, dass man in meiner Tierarztpraxis nicht in der Lage war der Ratte ohne Narkose Blut abzunehmen, weil sie nicht still hält. Wieso sollte das eine andere Praxis nun hinkriegen?

    Du könntest es dir auch ganz einfach machen -> Telefonhörer und Telefonbuch in die Hand und Praxen/ Kliniken abtelefonieren
    Da brauche ich nicht anrufen, ich kann dir die Antworten auch so sagen:

    1. Nein wir nehmen kein Blut bei Ratten ab.
    2. Ja wir nehmen Blut bei Ratten ab.

    Aber ob es dann auch tatsächlich gelingt der Ratte Blut abzunehmen steht für mich in den Sternen. Da verlasse ich mich nicht drauf, wenn mir da ein Tierarzt versichert, dass er das hin kriegt. Davon abgesehen telefoniert man immer nur mit einer Tierarzthelferin und niemand sieht das Tier vor sich und keiner weiß was genau ich mit "hält nicht still" meine. Und niemand weiß, wie sich das Tier dann letztendlich wirklich verhält. Vielleicht fahre ich jetzt 200km weit zu einem anderen Tierarzt und auch er hat kein Glück beim Blut abnehmen. Vielleicht sieht er auch gar keinen Grund bei den Symptomen Blut abzunehmen. Dann bin ich umsonst 200km gefahren. Vielleicht fahre ich aber noch mal zum selben Tierarzt und die Ratte hält auf einmal ganz still und lässt sich Blut abnehmen.

  24. #24
    seven
    Joar, ich glaube, lesen können wir hier alle.
    Du hast Dir ja selbst schon alle Antworten gegeben.
    Entweder Dein Tierarzt kriegt´s hin oder er kriegt´s nicht hin.
    Entweder ein TA in 200km Entfernung kriegt´s hin oder er kriegt´s nicht hin.
    Was also sollen wir Dir noch raten?
    Du weißt die Antworten doch eh schon...
    Unsere TÄ hat uns mit unseren Mäusekerlchen übrigens auch an einen anderen TA verwiesen, weil sie sich Mäuse-Kastras nicht zutraute. Sehr weise von ihr, und auch durchaus zurecht. Denn alle 5 Kerlchen haben die Kastra wunderbar überstanden.
    Wir sind unserer Stamm-TÄ weiterhin treu geblieben, weil wir einfach Vertrauen zu ihr hatten - nicht zuletzt wegen dieser Aktion. Und wir sind niemals enttäuscht worden. Würde sie uns jetzt (wir haben keine Mäuse/Ratten mehr, sondern Katzen) raten, einen Spezialisten zu Rate zu ziehen, dann wüssten wir, dass sie das nicht ohne Grund tut und würden ihr vertrauen...

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Ratte lässt sich nicht untersuchen, und nun? im Forum Ratten Gesundheit bzw. Hauptforum Ratten Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Ratte lässt sich nicht untersuchen, und nun? Ratte lässt sich nicht untersuchen, und nun?

    1. Ratte lässt sich nicht hochheben
      Von LittleDarki im Forum Ratten Gesundheit
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 21.05.2014, 11:04
    2. Antworten: 25
      Letzter Beitrag: 25.12.2013, 11:09
    3. Ratte lässt OP-Wunde nicht in Ruhe
      Von gummitoast im Forum Ratten Gesundheit
      Antworten: 13
      Letzter Beitrag: 10.06.2010, 20:15
    4. Malteser kratzt und wälzt sich...und lässt sich nicht kämmen
      Von Malteserbaby im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 13.01.2010, 02:27
    5. Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 06.06.2008, 18:52