Ständiges Jagen



  1. #1
    Melody90

    Ständiges Jagen

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin momentan etwas ratlos und wollte mal nach euren Meinungen fragen.
    Vor einem guten halben Jahr ist leider ein Ninchen in meiner Zweiergruppe gestorben (2 Kastraten, 6 Jahre) und er sollte natürlich nicht allein bleiben und es kam ein Weibchen (unkastriert, 3 Jahre) dazu.
    Die VG war sehr lang (3 Monate) und etwas ungewöhnlich (es kam nicht zu kämpfen, er ist einfach nur weggelaufen sobald sie in die Nähe kam und sie hat es nicht weiter interessiert. So ging das ca. 3 Monate).
    Dann wurde es besser, sie haben sich
    geputzt gemeinsam gefressen, da hatte ich ja schon nicht mehr dran geglaubt.

    Aber jetzt inzwischen rammelt sie ihn wirklich ständig an, jagt ihn und es wird auch mal Fell gerupft (ohne große Verletzungen). Er kommt halt einfach nicht mehr zur Ruhe und er ist nicht mehr der aller fitteste und ich hab ein bisschen Sorgen, dass das einfach zu viel Stress für ihn ist. Er wehrt sich nicht und rennt halt immer vor ihr weg. Es kommt aber auch noch vor, dass sie zusammengekuschelt schlafen und sie fressen auch gemeinsam, mal mit mal ohne Gerammel, und ab und zu putzen sie sich auch (vorallem sie ihn, er ist nicht so "der Putzer", weswegen sie dann erst Recht stinkig wird).

    Jetzt zerbreche ich mir schon ewig den Kopf, wie ich die Situation irgendwie verbessern könnte. Platz haben sie, aber für ein drittes wird es dann doch ein bisschen zu eng. Sie haben genug Ausweich- und Versteckoptionen, sie haben "Spielzeug" und ich wechsel immer mal ab und eigentlich glaube ich nicht, dass es an Langeweile liegt.
    Die einzige Idee, die ich noch hatte wäre sie kastrieren zu lassen. Da bin ich allerdings nicht der größte Freund von. Aber ich muss sagen, dass sie in den ersten 3 Monaten bestimmt 5-6 mal scheinschwanger war, das hat sich jetzt aber gelegt und ich dachte es läge sicher an der Umstellung.
    Was haltet ihr von einer Kastration? Oder wäre die Chance, dass das etwas ändert eh nicht sonderlich groß? Also sie ist vom Charakter allgemein sehr unruhig und aufgedreht und sie kommt auch nie richtig zur Ruhe. Aber eine Kastration ohne gesundheitliche Gründe? Ich weiß nicht so recht...

    Danke für euer Feedback!
    Mel

  2. Anzeige
    Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.



  3. #2
    zwergloh
    Wie lange geht das jetzt so? Es kann durchaus sein, dass sie wieder Scheinträchtig ist und deswegen so ein Verhalten an den Tag legt. Eine Scheinträcvhtigkeit ist ja weit mehr als nur der Nestbau. Sowas kann schonmal 2-3 Wochen gehen.

    Sollte sich wirklich gar nichts ändern wäre die Kastration wirklich eine Option. Aber ich bin in dem Thema Häsin-Kastra nicht unbedingt die fitteste. Habe bis jetzt noch keine kastrieren lassen sondern einfach die Gruppen-/Paare geändert.

  4. #3
    Melody90
    Das geht auf jeden Fall schon 5-6 Wochen so... Wenn nicht eher länger.
    Jetzt hat er auch das erste mal einen ganz schönen Grind am Rücken... Aber dann liegen sie doch wieder da und kuscheln... Ich weiß auch nicht, werde mir das wohl nochmal gut überlegen. So eine kastra bei Weibchen ist ja schon ein Eingriff...

  5. #4
    NinchenLu
    Es gibt viele, die ihre weiblichen Kaninchen kastrieren lassen auch ohne wirklichen gesundheitlichen Grund. Oft wird damit argumentiert, dass es im Laufe des Lebens nicht selten sowieso Probleme mit der Gebärmutter gibt. Ich persönlich habe da noch keine Erfahrung gemacht, meine beiden Weibchen sind nicht kastriert. Frag doch mal deinen TA. Ich würde noch ein wenig abwarten und wenn es nicht mehr geht, wäre eine Kastration vllt. wirklich eine Lösung. Oder du müsstest sie trennen und für jeden einen neuen Partner finden bzw. ein Kaninchen umtauschen (das hört sich so fies an...) Das ist aber natürlich ein schwerer Schritt. Manchmal ist es leider so, dass sich die Charaktere nicht verstehen. Aber warte erstmal noch ab, kann ja auch an Jahreszeiten, Scheinschwangerschaften, Krankheiten, irgendwelchen anderen Umständen liegen. Vielleicht hat auch noch jemand anderes einen guten Rat.

  6. #5
    19nini91
    Manchmal kann ein kastrat ruhe rein bringen. Damit sich die aggressionen in der hitzigkeit verteilt.Wenn eine gerade scheinschwanger ist das kann es auch daran liegen .Baut sie ein Nest? Wie viel Platz angebot gibt es?

Diskussion zum Thema Ständiges Jagen im Forum Kaninchen Vergesellschaftung bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Ständiges Jagen Ständiges Jagen

  1. Das Jagen
    Von Rattenhalterin123 im Forum Wildtiere Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 20:51
  2. Ständiges Jagen und Rammeln...
    Von Sternchen0306 im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 10:20
  3. Jagen
    Von Geromina im Forum Wellensittich Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 13:52
  4. Jagen
    Von Bomel im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 14:23
  5. Ständiges Jagen!!!
    Von -Tierfreund-!!! im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 19:23