Pferdekauf: Hilfe, Probereiten!



  1. #1
    Anika97

    Pferdekauf: Hilfe, Probereiten!


    Hallo
    Nach langem Überlegen und Überreden steht es nun endlich fest. Im Mai diesen Jahres bekomme ich endlich mein erstes eigenes Pferd Nun aber zu meinem Problem. Am Samstag sehen wir uns das erste Pony an, eine 8-jährige Haflingerstute die mir von den Bildern ausgehend und der Beschreibung des Besitzers nach wirklich zu 100% zusagt. Leider gibt es für die Stute noch andere Interessenten und die Besitzer wollen, dass sie wirklich in die bestmöglichen Hände abgegeben wird. Daher möchte ich einen möglichst gutem Eindruck bei Pferd und Besitzer hinterlassen.. aber ich habe nahezu panische Angst vorm Probereiten
    . Angst alles falsch zu machen
    .oder das das Pferd überhaupt nicht auf meine Hilfen reagiert etc. Dazu muss ich sagen, dass ich zwar keine Anfängerin bin, eher eine Wiedereinsteigerin.. Ich hatte seit meinem 8.Lebensjahr reitunterricht und von meinem 12 bis zum 16. Lebensjahr eine Reitbeteiligung. Nachdem diese allerdings vor ca. 2,5 Jahren verkauft wurde, bin ich nurnoch einen 25 jährigen Haflingerwallach im Gelände geritten.. und das War auch mehr gammeln als reiten. Da dieser jetzt komplett in Rente ist, saß ich schon seit mehreren Monaten ganicht mehr auf dem Pferd. Um vor dem Probereiten wenigstens nochmal auf nem Pony zu sitzen, war ich heute mit einer Freundin mit eigenem Wallach verabredet, die aber leider verhindert war. Jetzt habe ich ziemliche Angst, dass das Samstag alles schief geht, obwohl ich mir so sehr wünschen würde, dass es klappt. Stelle mir vor, das es eine absolute Katastrophe wird, nach so langer Zeit ein fremdes Pferd vernünftig auf dem Platz zu reiten..
    Habt ihr vielleicht ein paar Ratschläge oder Tipps um einen guten Eindruck zu hinterlassen? Oder besondere Dinge auf die ich achten sollte?
    Danke schonmal im Vorraus
    Liebe Grüße,
    Anika



  2. #2
    Bec
    Hey,
    ich denke, die Besitzerin wird erkennen, ob es nicht klappt, weil ihr euch nicht kennt und du noch etwas unsicher bist oder ob es nicht klappt, weil es einfach nicht passt. Das sieht man seinem Pferd schnell an, ob es unzufrieden ist oder nicht

    Die Möglichkeit bei deiner Freundin zu reiten, ist natürlich super. Evtl. kannst du ein paar Reitstunden in einer Reitschule in deiner Nähe nehmen? So bekommst du vielleicht etwas Sicherheit zurück bezüglich der Arbeit eines Pferdes auf dem Platz.

    Ansonsten würde ich der Besitzerin einfach ehrlich sagen, wie es bei dir war in den letzten Jahren.
    Ebenfalls empfehlen würde ich dir, dass die Besitzerin das Pony erstmal reitet, du danach alleine probierst und dann noch Hilfestellung von der Besitzerin bekommst. Das darf auch gerne über mehrere Male verteilt sein, so lernst du das Pferd auch besser kennen und kannst besser urteilen, ob es passt oder nicht.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es klappt

  3. #3
    Schattenseele
    Hallo du.
    Ich schließe mich Bec an. Die Beitzerin wird ihr Pferd ja gut kennen und daher auch erkennen ob es passt. Es dauert eine Weile bis man mit seinem Pferd ein wirkliches Team wird und das weiß sie sicher auch
    Versuch mal den Druck von dir zu nehmen und ganz locker an die Sache zu gehen. Sei ganz du selbst.
    Du wirst das schaffen und auch schnell selbst merken ob es dein Pferd ist oder nicht. Und wenn er es nicht wird, dann suchst du weiter. Immer daran denken, irgendwo da draußen galoppiert dein Pferd. Und ihr werdet euch finden!
    Ich wünsche dir ganz viel Glück und berichte uns doch dann wie es war

    LG

  4. #4
    Anika97
    Hey,
    also erstmal vielen Dank für die Antworten
    Ich denke das ich es wirklich einfach auf mich zukommen lassen muss.. wie gesagt, leider wird es nichts mehr vor Samstag noch das Pony meiner Freundin zu reiten.. darauf hatte ich ja auch noch gehofft. Und ja, ich denke auch wenn es bei diesem Pferd nicht klappt, dann vielleicht beim nächsten.. aber die kleine ist echt total süß und entspricht bisher in jeglicher Beziehung meinen Wünschen. Habe immernoch total Angst, beim Reiten selbst viele Fehler zu machen.. schon direkt nach dem Aufsteigen fängt es an.. sollte ich sie erst nen paar Runden am lockeren Zügel laufen lassen, oder direkt versuchen sie zu stellen und vielleicht durchs Genick zu bekommen? Wird das wohl von mir erwartet, oder ist es in dem Fall nebensächlich ob das Pferd durchs Genick geht oder nicht? Dann.. was mache ich fals sie z.B nicht auf meine Galopphilfe reagiert? Ich habe Angst, das ich entweder zu "grob" von den Zügeln und vom Treiben her mit dem Pferd umgehe.. oder zu lasch... hilfe��

  5. #5
    Calimero
    Naja also wenn du das Pferd vorreiten lässt und es damit schon warm ist wenn du aufsteigst, brauchst du keine 20 Minuten mehr am langen Zügel umherschlurfen, wenn du sie aber zuerst reitest, reitest du ganz normal am lockeren Zügen warm .
    Was das Stellen etc. angeht, würde ich einfach mal fragen, wie viel das Pferd denn kann. Als ich meinen probegeritten bin, hätte ich ihm mit sowas nicht kommen brauchen - er kannte und konnte das einfach noch nicht. Bin auch ein Pferd probe geritten, welches ich absolut nicht in den Galopp bekommen hab. War aber auch ungefähr doppelt so breit wie nötig gewesen wäre.

    Wenn etwas nicht geht, fragst du nach, wie sollst du denn ein Pferd, was du gar nicht kennst, perfekt reiten können? Jedes Tier hat seine Eigenheiten, wichtig ist doch nur, dass du dich darauf einlässt . Außerdem würde ich mal deine Einstellung umdrehen, nicht du musst dich vorstellen, sondern du guckst dir ein Pferd an und entscheidest, ob das etwas für dich ist. Lass dich da nicht in die Rolle derer drücken, die etwas erbittet. Du bist schließlich die, die Geld dafür auf den Tisch legen wird und eine Verantwortung übernehmen möchte. Ob sie das Pferd bei dir in guten Händen glauben wird sicher vor allem von der Sympathie abhängen. Gemeinsam lernen kann man immer, die Grundeinstellung muss vor allem passen.

    Entspann dich und freu dich darauf, dir ein erstes Pferd anzuschauen. Denk aber dran, es gibt genug wundervolle Verkaufspferde und du musst dich nicht auf dieses einschießen (ich weiß, das ist schwer ).

  6. #6
    cherry-lein
    Mach das einfach nach Gefühl du wirst schon merken ob das Pferd reagiert oder nicht. Fang doch erst mal nett an und frag bei dem Pferd lieb an ob es macht was du möchtest und falls es deutlicheren Hilfen braucht wirst du das merken. Du kannst den Besitzer auch fragen wie das Pferd es gewohnt ist geritten zu werden und versuchen es umzusetzen, ich würde es wohl positiv finden wenn man um Ratschläge fragt wenn man unsicher ist. Ich würde es auch nicht von einmal reiten abhängig machen sondern vielleicht noch 2-3x hinzugehen und auch mal ins Gelände gehen. Versuch es locker anzugehen und im Notfall nimmt die Besitzerin es dir sicher nicht übel wenn du mal nach fragst

  7. #7
    ShiGi
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und kaum einer kann ein Pferd auf Anhieb wie der (gut reitende) Besitzer Und wenn jemand das Pferd in die bestmöglichen Hände abgeben will, muss der zukünftige Besitzer in der Regel nicht unbedingt eine S-Dressur reiten können, sondern einfach fair mit dem Pferd umgehen, eine gute Haltung garantieren, sich weiterbilden usw.

    Außerdem solltest du dich nicht allzu sehr auf dieses Pferd versteifen, wenn du es noch nie gesehen hast. Es kann ja auch passieren, dass die Chemie einfach nicht passt. Also geh einfach ganz entspannt an die Sache ran. Wenn es zwischen euch passt, sieht das auch der Verkäufer, wenn nicht, dann findest du ein anderes Pony

  8. #8
    Anika97
    Hallo
    Ich wollte euch mal kurz berichten, wie es gelaufen ist:
    Gesten bin ich mit meinen Eltern und einer Freundin endlich zur Besichtigung der Haflingerstute gefahren.
    Und zuerst einmal muss ich wirklich sagen, dass ich noch nie einen so schönen Haffi gesehen habe, von daher war meine erster Eindruck schomal sehr positiv.
    Auch im gesamten Umgang war die Süße total brav.
    Leider muss ich aber sagen, dass ich aufgrund des Wetters leider nur sehr kurz reiten konnte, da es wie aus Eimern gegossen und gestürmt hat. Die Stute ist eingedeckt und somit kein Winterfell. Die Besitzerin hatte Angst, dass das Pony unter diesen Bedingungen beim Reiten auf dem Platz krank wird.
    Daher ist es leider bei ein paar Runden Schritt und Trab auf dem Reitplatz geblieben.
    Die Zeit die ich aber auf dem Pferd verbracht habe, hat mir sehr gut gefallen und ich denke wir sind recht gut miteinander klar gekommen. Wie die Besitzerin das sieht, weiß ich allerdings nicht. Sie hat mich aber zu einem weitern Probereiten bei besserem Wetter eingeladen. Da es aber noch andere Interessenten gibt, wollte sie sich heute Abend noch einmal bei mir melden. Ich hoffe ja das es klappt und ich vielleicht jetzt schon meine neue Partnerin gefunden habe.. aber da kann ich erstmal nur hoffen und warten.
    Liebe Grüße,
    Anika

  9. #9
    Calimero
    Probereiten bei Mistwetter hat den Vorteil, dass du gleich mal siehst, wie das Pferd da so drauf ist. Die meisten Pferde sind da ja deutlich knackiger .

    Das klingt ja eigentlich gar nicht so schlecht, ich drücke dir mal die Daumen, dass es zu einem weiteren Probereiten kommt!

  10. #10
    Schattenseele
    Ich drücke mit!
    Aber es liest sich generell ja schon ganz gut!
    Ich bin gespannt wie es weitergeht

  11. #11
    Hamster_Lover
    Zitat Zitat von Calimero Beitrag anzeigen
    Probereiten bei Mistwetter hat den Vorteil, dass du gleich mal siehst, wie das Pferd da so drauf ist. Die meisten Pferde sind da ja deutlich knackiger .
    Definitiv manche Pferde sind ja bei Mistwetter echt blöd drauf, das ist immer etwas was ich nicht brauchen kann xD

    Aber ich finde auch das klingt gut, die Daumen sind gedrückt .

  12. #12
    Missymannmensch
    Gibt es schon etwas neues?

  13. #13
    Anika97
    Hallo
    Also viel neues gibt es noch nicht, allerdings wurde ich nächste Woche Samstag zu einem weiteren Probereiten eingeladen Wenn das einigermaßen klappt und mein bisher wirklich sehr positives Gefühl bestehen bleibt.. denke ich, dass die Chancen ganz gut stehen, dass die kleine mein eigenes Pferdchen wird *-* Ich bete regelrecht, dass alles glatt läuft�� Bitte drückt mir die Daumen.. habt ihr noch irgendwelche Tipps? Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und hoffe euch beim nächsten mal ein positives Ende des Ganzen mitteilen zu können
    Liebe Grüße

  14. #14
    ShiGi
    Das klingt doch schonmal sehr gut

    Bist du in der Zwischenzeit auch mal andere Pferde Probe geritten. Das würde ich aus zwei verschiedenen Gründen machen:
    1. Damit du siehst, "was es sonst noch so gibt". Du kannst viel besser einschätzen, ob diese Stute wirklich die Richtige für dich ist, wenn du ein paar Pferde zum Vergleich hast.
    2. Damit du dich emotional nicht zu sehr auf das eine Pferd versteifst, falls es am Ende doch nichts wird mit euch beiden. Wenn du sie immer schon als dein zukünftiges Pferd siehst und sich die aktuellen Besitzer für jemand anderen entscheiden, ist das sonst eine sehr große Enttäuschung.

    Ich drück dir die Daumen, dass auch beim zweiten Probereiten alles gut läuft

  15. #15
    Missymannmensch
    Bin da ganz bei ShiGi.
    Man trägt ja auch gerne die Rosarotebrille
    Ich würde immer! zu mehrfachen probereiten tendieren, definitiv mehr als 2x.
    Auf dem Platz, im Gelände etc..

    Und IMMER die grosse AKU machen lassen!

  16. #16
    Anika97
    Hallo
    Wie ich es mir erhofft hatte, hat gestern alles geklappt
    Wir werden in den Nächten Tagen erneut hinfahren, um den Vertrag zu unterschreiben Die kleine wir vermutlich zwar erst im April einziehen, das ist aber alles vertraglich geregelt
    Liebe Grüße,
    Anika

  17. #17
    Calimero
    Ui herzlichen Glückwunsch!
    Musst dann unbedingt mal Fotos zeigen

  18. #18
    ShiGi
    Toll, herzlichen Glückwunsch zum eigenen Pferd!

  19. #19
    cherry-lein
    Super! Herzlichen Glückwunsch

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Pferdekauf: Hilfe, Probereiten! im Forum Pferde Ausbildung und Reiten bzw. Hauptforum Pferde Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Pferdekauf: Hilfe, Probereiten! Pferdekauf: Hilfe, Probereiten!

    1. Probereiten Reitbeteiligung
      Von Bienenstamm im Forum Pferde Forum
      Antworten: 1
      Letzter Beitrag: 25.07.2014, 19:17
    2. Pferdekauf / Pferdeverkauf: Probereiten, was muss akzeptiert werden
      Von Machtnix im Forum Pferde Ausbildung und Reiten
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 19.03.2014, 02:34
    3. Heute Probereiten (zwecks Reitbeteiligung)
      Von PferdeFreak_<3 im Forum Pferde Ausbildung und Reiten
      Antworten: 18
      Letzter Beitrag: 14.02.2012, 23:40
    4. Habe heute Probereiten Zwecks Reitbeteiligung
      Von PferdeFreak_<3 im Forum Reiterstübchen
      Antworten: 21
      Letzter Beitrag: 08.08.2011, 23:11
    5. Ich brauche hilfe beim pferdekauf
      Von Mein hund emma im Forum Reiterstübchen
      Antworten: 28
      Letzter Beitrag: 26.12.2006, 18:06