Zwei "kleine" Zicken und zwei faule Kerle...



  1. #1
    Keksi_

    Zwei "kleine" Zicken und zwei faule Kerle...

    Hallo zusammen

    Ich habe hier viel gelesen, allerdings habe ich immer noch ein bisschen angst, deshalb erbitte ich euren Rat

    Fienchen und Bobo leben seit einem halben Jahr bei mir zusammen. Bobo ist kastriert und Fienchen wird es diesen Donnerstag auch *angst*, weil sie sehr oft scheinschwanger ist.
    Zu diesen Beiden wirklich sehr umgänglichen Kaninchen sollen jetzt zwei dazukommen.
    Ich erläutere mal eben die verschiedenen Charaktere der Kaninchen:

    Bobo: sehr ruhig, sehr unterwürfig und wirklich extrem ängstlich. Wenn ihm allerdings etwas gehörig auf den Keks geht beißt er auch gerne mal zu (z.B. wenn er von vore berammelt wird). Und er ist ein kleiner Faulpelz

    Fienchen: liebes und tapferes Mädchen, hat einen "Dauerschnupfen", der seit Ende Oktober regelmäßig behandelt wird. Sie ist stark und weiß was sie will. Seit einiger Zeit sehr starkes Markieren (sowohl mit dem Kinn, als auch mit Urin und Kötteln). Rupft hier und da gerne mal
    Fell aus ihrem Partner. Aufgeweckt, neugierig - weiß sich allerdings nie mit etwas lange zu beschäftigen, also geht sie ihren Partner nerven.

    Fussel: Kaninchen einer guten Freundin. Lebt seit Oktober alleine. Zeigt (meiner Meinung nach) extreme Verhaltensstörungen - wenn man sie anfassen möchte greift sie zuerst an, meint es aber anscheinend gar nicht so (also, dann kommt sie plötzlich an und will gestreichelt werden und genießt es so lange, bis sie einschläft). Sie beißt ständig in Füße, umkreist die Leute, sodass sie keine 2 Meter gehen können und brummt dabei leise. Markiert was das Zeug hält. Bisher zwei fehlgeschlagene VG wegen ihrer Aggressivität. Seeeeeeehr ausgeprägtes Revierverhalten (sie hat einen Käfig als Toilette, keiner darf sich diesem nähern, sonst greift sie an). Sehr dominant und schwer einzuschätzen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie zu früh von der gruppe getrennt wurde (damals knapp 8 Wochen alt, als sie gekauft wurde) und deshalb keine Ahnung hat, wie ein Kaninchen sich verhält.

    Krümel: Von ihm weiß ich leider am wenigsten. Er ist der Bock, mit dem Fussel als erstes VG werden sollte, was leider nicht geklappt hat. Leider ist er noch nicht kastriert, da der Freund von mir, der ihn aufgenommen hat, eine Gruppe hat, wo sowohl männlein als auch weiblein kastriert sind (sind schon alle ein bisschen älter, mit dem guten Mucki haben wir es bei Fussel auch versucht, leider auch ohne Erfolg). Krümel hinterlässt wohl auch viel Kot und Urin wo es eigentlich nicht hingehören sollte. Sehr neugierig, hat kaum angst. Wenn er nicht auf Erkundungstour ist liegt er faul in der Ecke und genießt sein Leben



    So, der Roman ist vorbei
    Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

    Also eigentlich soll nur Fussel in meine 2er Gruppe integriert werden, allerdings habe ich mit dem Freund besprochen, dass ich Krümel bekommen würde, falls es mit den beiden Damen nicht passen sollte.
    Was haltet ihr von diesem Vorhaben?
    Wie stelle ich das an?
    Grad mit Fussel habe ich ein bisschen angst, dass sie die anderen angeht.
    Die TÄ schlug sonst vor, Fussel auch kastrieren zu lassen - haltet ihr das für eine gute Idee?

    Es muss leider noch ein bisschen dauern, bis die VG wirklich stattfindet.
    Erst wird Fienchen kastriert und dann eventuell noch Fussel - das kostet bei meiner TÄ viel, deshalb kann ich nicht zwei in einem Monat. Um die Kastra des Männchens muss ich mich zum Glück nicht kümmern (Wenn er früher kastriert ist als die Weibchen, kann ich es dann auch zuerst wieder mit den beiden versuchen oder lieber warten, bis ich alle vier in einen Topf schmeißen kann?)


    Hoffentlich ist das alles noch ansatzweise verständlich.

    Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich vorweg.

    Und Danke für jeden Ratschlag!



  2. #2
    Amber
    Hallo Keksi,

    hast du inzwischen schon Antworten auf deine Fragen erhalten?

    Laut deines anderen Threads wurde nun doch Fussel und Fienchen bisher noch nicht kastriert, oder?

    Ehe du Fussel mit Fienchen und Bobo vergesellschaftest währe es besser, falls noch nicht geschehen, besser abgeklären zu lassen, ob Fienchens Schnupfensymptome nicht aufgrund von dem chronischen, ansteckenden Schnupfen kommt, denn in dem Falle könnte Fienchen auch Fussel damit anstecken.

    In der Regel sollte jedoch die vergesellschaftung von 2 Weibchen und 1 Rammler gut funktionieren. Bei ihnen entscheidet eher der Charakter der jeweiligen Tiere, anstelle welche Geschlechter Kombinationen versucht werden.
    Sollte dem doch nicht so sein, würde ich persönlich Krümel jedoch in seiner Gruppe belassen und statt dessen es mit einen andern Rammler, zum Beispiel aus dem Tierheim oder aus Notstationen versuchen.
    Wie groß ist das Gehege denn von deinen Kaninchen?

    Diese Unsauberkeit von Krümel liegt aber aller Wahrscheinlichkeit daran, dass er nicht kastriert wurde, diese könnte dein Freund Natürlichkeit einem kompetenten Tierarzt durchführen lassen, um das Problem möglicheweise aus der Welt zu schaffen.


    Liebe Grüsse
    Amber

  3. #3
    Keksi_
    Hallo Amber und vielen Dank für deine Antwort
    Nein, leider habe ich auf meine Fragen noch keine Antworten bekommen und hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben

    Mittlerweile sind beide Damen kastriert, mit einer Zusammenführung haben wir es allerdings noch nicht versucht, da mit momentan kein VG-Ort zur Verfügung steht :/

    Laut TÄ ist Fienchens Schnupfen nicht ansteckend (Bobo lebt ja jetzt auch schon sehr lange mit ihr zusammen und hat noch nichts), er wird auch immer besser Sie niest nicht mehr so wie vorher und die Krusten von der Nase sind auch nicht mehr so oft

    Genau der Charakter ist ja mein Problem, Fussel ist ein sehr anstregendes und dominantes Tier, da habe ich angst, dass sie meine beiden fertig macht.

    Aber schön zu hören, dass zumindest die 3er Kombination funktionieren könnte
    Das Gehe ist mein Zimmer . Da ich extrem schlecht im Einschätzen bin, werde ich die genaue Zahl nochmal ausmessen müssen, aber es ist sollte mehr als genug sein

    Bei meinem Tierheim ist das so ne Sache, aber in der Nähe ist auch eine Notstation, da würde ich sonst mal anfragen, falls doch noch einer dazu muss.

    Denke auch, dass der Kleine unter seinen Trieben leidet. Den Termin für die Kastra hat er schon, allerdings ist die TÄ gut besucht, deshalb erst nächsten Monat (der Arme, jetzt mit seinen Frühlingsgefühlen..)

    Nochmal vielen Dank und liebe Grüße !

  4. #4
    Amber
    Ich freu mich das die Operationen bei beiden Mädels gut verlaufen ist.

    Wurde bei Fienchen denn mal ein Nasenabstrich entnommen, damit der Erreger bestimmt werden kann?
    Manche Tierärzte können das so gut, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird und anhand dessen könnte auch das passende Antibiotikum gefunden werden.
    solange sie noch verschnupft ist, würde ich sie wohl nicht mit anderen Kaninchen vergesellschaften, denn das ist auch ziemlich mit Stress verbunden.

    Die Größe des Zimmers währe gut zu wissen, wegen des fehlenden Raumes würde ich mir jedoch keine Sorgen machen.
    Für meine habe ich ebenfalls keinen neutralen Raum und dennoch haben immerhinschon 2 Vergesellschaftungen gut funktioniert, nachdem ich alles gewohnte entfernt und ersetzt hatte und alles abwaschbare gründlich mit Essigwasser abgewischt hatte.

    Mit Fussel würde ich es ebenfalls erstmal gelassen sehen. Ihr wahres Wesen zeigen die Tiere eigentlich erst, wenn sie artgerecht mit Artgenossen gehalten werden und wenn sie so dominant ist und sich die anderen beiden ihr dann unterordnen, steht es für die Dreier Gruppe gar nicht schlecht.

    Für Krümmels bevorstehende Op drücke ich die Daumen, wenn es soweit ist.


    Liebe Grüße
    Amber

  5. #5
    Keksi_
    Hallo

    Meine TÄ meinte, dass Nasenabstriche oft nicht zu einem konkreten Ergebnis führen. Der Schnupfen ist auch schon viel besser geworden. Früher hat sie durch die Nase immer so gepfiffen, dass ist komplett weg. Niesen ist nur noch gaaaaanz selten und die Krusten muss ich auch viel seltener entfernen.

    Mein Zimmer ist 14 qm groß, wovon ein 6 Türiger Kleiderschrank und mein Bett abgerechnet werden müssten

    Ich mache mir da Sorgen um den Teppich. Nach Fienchens OP musste ich sie und Bobo trennen, sie war die erste Nacht in einem Stall (leider nur knapp 1,7 qm, aber sie hat eh nur geschlafen). Da es ihr am nächsten Tag noch nicht besser ging mussten sie diesen Tag auch noch getrennt bleiben. Am dritten wollte ich es dann versuchen, die beiden wieder zusammenzupacken und da gabs Streit.
    Bis zur nächsten VG der beiden habe ich tägl staubgesaubt, trotzdem hat Bobo den König gespielt (obwohl er sonst immer ihr untergeordnet war).

    Ich werde es einfach mal versuchen, mehr als schiefgehen kanns ja nicht Solange niemand ernsthaft verletzt wird - und selbst wenn, die TÄ ist nicht weit weg

    Danke!

  6. #6
    Amber
    Hallo Keksi,

    der Teppich könnte tatsächlich problematisch werden, das müsste aber einfach getestet werden.
    Meinen Dachboden habe ich mit Sicherheit ebenfalls nie 100 prozentig neutral bekommen und trotzdem haben die Vergesellschaftungen bisher immer relativ unproblematisch funktioniert.

    Wie schaut es denn mit dem Schnupfen von Fienchen aus, ist er mittlerweile ausgeheilt?
    Deine Ärztin hat damit schon recht. Meine Macht solch einen Abstrich z.B. nur unter Narkose, weil man dazu ganz tief in die Nase muss.


    Liebe Grüße
    Amber

  7. #7
    Keksi_
    Entschuldige die späte Antwort

    Wegen dem Teppich wird mir auch nichts anderes übrig bleiben Tägl staubsaugen muss ich eh, die haaren wie sonst was. Vielleicht guck ich mal nach einem nicht so aggressiven Teppichreiniger...

    Zur Zeit wird Fienchens Schnupfen wieder mehr, sie niest zumindest häufiger :/ Hab nächste Woche einen Termin bei der TÄ.. Wollte das jetzt eigentlich schnell machen, weil ich die VG vergangenes Wochenende machen wollte, aber mit Fienchen ist es mir zu unsicher gewesen.

  8. #8
    Amber
    Es tut mir echt leid, dass bei Fienchen der Schnupfen wieder ausgebrochen ist.

    Ich verlinke dir dazu mal diese Seite: http://www.kaninchenwiese.de/gesundh...chenschnupfen/
    In dieser steht viel zum Thema Schnupfen und auch was man alles zur Stärkung des Immunsystems geben kann. Wenn du magst kannst du dir die Mittel aufschreiben und mit deiner Tierärztin besprechen.
    Unterstützendes zur Ernährung wie Thymian kannst du einfach so geben, das vertragen Kaninchen nach langsamer anfütterung oft problemlos, alles andere würde ich aber mit der Tierärztin besprechen, denn ggf. hat sie auch das ein oder andere Mittel in ihrer Praxis und kann dir davon etwas mitgeben.

    Ich weiß bei einer vergesellschaftung möchte man immer, dass es am besten jetzt gleich los geht.
    Ich hab selber vor demnächst mein Pärchen mit einem weiteren Weibchen zu vergesellschaften, nur ist mein eines Weibchen ebenfalls noch krank und hat noch eine Behandlung von ein paar Wochen vor sich.
    Da hilft es nur geduldig sein und zu warten bis alle Tierchen wieder gesund sind.

    Meine Daumen sind für Fienchens Genesung fest gedrückt.


    Liebe Grüße
    Amber

  9. #9
    Keksi_
    Hallöchen

    Ich bin so spät dran, weil ich jetzt mit Fienchen nochmal einen Arzt-Marathon hinter mir habe. Das Ergebnis: hat auch alles noch nichts gebracht. Sie hat wieder zwei Spritzen zum Aufbau des Immunsystems bekommen - die haben vor knapp einem halben Jahr ganz gut was gebracht - dieses Mal allerdings bisher nichts.
    Sie hat auch ein bisschen abgenommen, das findet die TÄ aber nicht bedenklich (ich eigentlich schon, da sie nie viel gewogen hat, aber ich vertraue der Ärztin mal)

    Die VG muss also noch warten.

    Die Seite hab ich mir gleich mal abgespeichert. Den nächsten Termin hab ich in zwei Wochen für die Nachuntersuchung, da sprech ich sie mal drauf an

    Danke für die gedrückten Daumen

  10. #10
    Amber
    Hallo Keksi,

    Hast du mal über einen Tierarztwechsel nachgedacht?

    Wie wird Fienchen denn nun für die 2 Wochen behandelt?



    Liebe Grüße
    Amber

Diskussion zum Thema Zwei "kleine" Zicken und zwei faule Kerle... im Forum Kaninchen Vergesellschaftung bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Zwei "kleine" Zicken und zwei faule Kerle... Zwei "kleine" Zicken und zwei faule Kerle...

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 00:07
  2. neuer junger Kater zu zwei "älteren" - Problematisch?!
    Von cartwoman im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 16:43
  3. Meine zwei Kater verhalten sich "wild" seit ihrer Kastration
    Von dwdizer im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 22:19
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 20:45
  5. Meine zwei Chins haben überall "Löcher" im Fell
    Von mudi1008 im Forum Chinchilla Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 16:54