Papagei komplette Füße gelähmt



  1. #1
    Jennieko

    Papagei komplette Füße gelähmt

    Hallo, ich suche Menschen die ähnliche Erfahrung haben wie ich, ich habe zwei Papageien, durch einen wahrscheinlichen Flugunfall sind bei meiner Henne beide Füße komplett gelähmt. Das heist sie lebt seit dem auf den Boden und
    robbt sich durch das Leben. Wir waren bei mehreren Ärzten und keiner weiß genau was sie hat . Es ist sehr belastend obwohl sie ganz gut damit klar kommt und viel Arbeit . Ihr Partner lebt seitdem mit ihr auf den Boden. Sie bekommt täglich ein Vitamin b , dazu vdent und noch zwei anderen Medikamente die nur mit Mühe zu geben sind dazu das tägliche waschen und Massieren. Sie kann die Füße schon leicht schließen bei Druck aber weder aufstehen noch sonst etwas. Wahrscheinlich wird sie auch nicht wieder laufen können. Auf das blutergebnis warte ich noch wegen aspergiliose . Hat jemand ähnliche Erfahrungen ? :/

  2. Anzeige
    Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.



  3. #2
    Laura
    Hallo,

    ich kenne Lähmungen in den Füßen nur von Organproblemen (Nieren), bei denen die Nerven abgedrückt wurden. Diese Lähmungen treten aber schleichend auf, meist erst an einem Fuß, dann an dem anderen.
    Daher muss ich dich leider erst mal mit einer Flut von Fragen löchern, damit wir uns hier ein besseres Bild von dem Problem machen können.
    Sind die Lähmungen bei eurer Henne tatsächlich plötzlich nach dem Flugunfall aufgetreten? Was genau ist passiert, hatte sie einen frontalen Zusammenstoß oder ist sie irgendwo hängen geblieben, runtergefallen, wurden ihre Füße eingeklemmt? Wie lange ist das her? Wurde sie nach dem Unfall geröngt, um zu schauen, ob etwas gebrochen ist?
    Waren/sind die Tierärzte, bei denen die Henne behandelt wurde, vogelkundig? Leider kennt sich nicht jeder Kleintierarzt gut genug mit Vögeln aus, um diese richtig behandeln zu können, grade in einem so speziellen Fall.

  4. #3
    Jennieko
    Hallo sie waren vorher komplett normal, was genau passiert ist weis leider niemand . Meine Aras haben bei mir keinen Käfig als ich nach Hause kam lag sie bereits am Boden das ist mittlerweile 14 Wochen her. Sie wurde von einen vogelkundlichen TA geröntgt, abgetastet, Kropf und kot Test und bluttest. Auf das Ergebnis warte ich aber noch . Evtl. Verdacht auf aspergiliose da bei den aktuellen Bild die Stellen leicht dunkler sind. Edit: Klarnamen entfernt
    Geändert von Laura (11.02.2016 um 13:49 Uhr) Grund: Klarnamen der Tierärzte entfernt

  5. #4
    Laura
    Zitat Zitat von Jennieko Beitrag anzeigen
    Evtl. Verdacht auf aspergiliose da bei den aktuellen Bild die Stellen leicht dunkler sind.
    Dunkle Bereiche sind Luft, daher ist es normal, wenn die Lungen dunkel sind. Aspergillose äußerst sich auf Röntgenbilder als helle Verdichtung.

    Vermutet die TÄ Aspergillose als Ursache für die Lähmung? Das kann ich mir bei dem plötzlichen Auftreten kaum vorstellen
    Dass die Beine von jetzt auf gleich jedes Gefühl verloren haben, deutet für mich eher auf ein sofortiges Abdrücken der Nerven hin, zum Beispiel durch Beschädigungen in der Wirbelsäule, eventuell durch einen Aufprall beim Freiflug. Aber das sollte doch auf einem Röntgenbild zu sehen sein...

    Nun, ich würde Stand jetzt mal die Ergebnisse der Proben abwarten, je nach Ergebnis wird die TÄ euch dann sicher weitere Tipps geben oder eine neue Vorgehensweise wählen.
    Bis dahin würde ich die Massage der Füße fortsetzen, vor allem da du sagst, dass sie schon wieder einen leichten Greifreflex hat. Vielleicht kann man die Nerven immerhin soweit wieder stimulieren, dass sie sich festhalten kann und nicht den Rest ihres Lebens auf dem Boden verbringen muss. Fliegt sie denn überhaupt noch?

  6. #5
    Mariama
    Hallo Jennieko,

    deine Henne zeigte ja von Anfang an ein etwas seltsames Verhalten, hinter dem man beginnende neurologische Ausfallerscheinungen vermuten konnte. Sie flog doch immer im Kreis und konnte die Landeplätze nicht anfliegen?

    Könnte natürlich auch damals schon an ihren Füßen gelegen haben. Konnte denn der Tierarzt die Fußknochen genau auf der Röntgenaufnahme sehen? Waren sie ok?

    Die von mir vor Monaten vermutete Einschränkung der Leberfunktion erscheint mir nach dem weiteren Verlauf eher unwahrscheinlich. Ist sie denn anhand der Blutuntersuchung ausgeschlossen worden?

  7. #6
    Jennieko
    Es wurde erst vermutet dass am Rücken ein Nerv oder ähnliches eingeklemmt ist, aber aufgrund dessen, dass es jetzt schon so lange her ist . Sie hat zwar einen Reflex aber einen sehr schwachen . Die Füße sind beide sonst ok keine Auffälligkeiten bei der Aufnahme . Ja etwas neurologisches habe ich auch
    aufgrund ihrer Art vermutet . Auf das Ergebnis warte ich noch

  8. #7
    Sini
    Warum musst du 14 Wochen auf die Testergebnisse warten und wann ist denn mit den Ergebnissen zu rechnen?

  9. #8
    Jennieko
    Nein wir waren bei Verschiedenen Ärzten der bluttest wurde vor genau einer Woche gemacht in Lotte/Büren

  10. #9
    Sini
    Und in den 13 Wochen davor ist kein Tierarzt auf den Gedanken gekommen diese Tests durchzuführen?

  11. #10
    Jennieko
    Nein dort wurde nur geröntgt und abgetastet , ich sollte ihr metacan und Vitamine geben und sie mehrmals massieren . Die Ärztin erzählte mir von einen ähnlichen Fall von einer Amazone die gestützt war . Diese war allerdings noch jünger als meine kleine und bei ihr war es nach 10 Wochen wieder besser . Bei Chikko allerdings keine Besserung leider . Die Ärztin bei der ich jetzt scheint mir zumindest erfahrener aber ebenfalls sind alle ratlos

  12. #11
    Sini
    Falls jetzt wieder kein eindeutiges Ergebnis kommt würde ich mir eine Klinik suchen, in der die nötige Diagnostik betrieben werden kann, da Röntgen nicht weiterhilft eben mit CT/ MRT. Die Behandlerei ins Blaue hinein scheint ja leider nicht zu helfen.

  13. #12
    sigg
    Mich würde mal eins interessieren, ist dieser Zustand urplötzlich von heute auf morgen aufgetreten, oder gab es Vorzeichen, wie das Schonen eines Fußes, Koordinationsschwierigkeiten beim Fliegen und Landen.Schnabelwuchs, Gefiederschäden besonders am Kopf und Nacken? Foto? Lähmungen oder auch Koordinatsprobleme werden häufig in Foren angesprochen und zwar bei allen Vogelarten. Bisher waren zu 90% Leberschäden dafür verantwortlich...es werden keine B-Vitamine mehr produziert, es kommt zu Nervenschädigungen, die sich bei Nichtbehandlung in kurzer Zeit zu Krämpfen "mausern" und dann schnell zum Tode führen. Auch nach längeren AB -Behandlung wird die Leber aufs Schwerste geschädigt (nicht nur die Darmflora zerstört) und dann gehört B-Komplex ebenfalls zum "Mittel" der ersten Wahl. Zudem wirkt es appetitanregend, was ja auch ein positiver Effekt ist. Eben aus diesem Grund werden die Vitamine der B-Reihe oft von TA.s verordnet, wobei sie scheinbar weniger an der Ursache interessiert sind.Aber die Ursache ist ja die Krux , denn keiner will ja immer nur die Sympthome behandeln, sondern die Ursache. Abschließend kann man sagen, das eine vollständige Heilung praktisch nicht möglich ist, da zerstörte Nerven nicht wieder nachwachsen, aber die schlimmsten Sympthome kann man sehr wohl mildern.sigg

Diskussion zum Thema Papagei komplette Füße gelähmt im Forum Papageien Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Papagei komplette Füße gelähmt Papagei komplette Füße gelähmt

  1. Papagei beißt sich in die Füße
    Von Wölckchen im Forum Papageien Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 19:04
  2. Komplette Desinfektion des Käfigs
    Von MrBob im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 10:26
  3. Barf - komplette Menüs zusammenmischen und einfrieren?
    Von *Pigeon* im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 12:25
  4. Wie lange komplette Trennung vor einer Zusammenführung?
    Von hasiilii im Forum Kaninchen Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 13:35