Kanarienvogel liegt Ei nach 1 Woche



  1. #1
    wilddragon18

    Frage Kanarienvogel liegt Ei nach 1 Woche

    Hallo zusammen bin neu hier und weisst nicht wo ich meine frage rein stellen kann.Also hab 2 süße Kanarienvogel die sich gut verstehen.BB8 hat vor 1 Woche ( 01.03.16 ) 3
    Eier gelegt davon 1 befruchtet ist und 2 nicht.
    Was must ich jetzt mit den 2 anderen tun?
    Jetzt ist eine Woche (08.03.16 ) genau vergangen wo Sie ihr erstes Ei gelegt hat und wieder liegt ein viertes Ei im Nest.
    Ist das normal das nach paar tagen Sie wieder gelegt hat weil seid letzte Woche Donnerstag war ja schon sense mit dem Eier legen.
    Wie kann ich es verhindern das Sie weiter Eier wenn nächste Woche schon das erste Küken kommt?
    Musst ich die beiden trennen?

    Ich bedanke mich schon mal im vorraus für eure Hilfe und Antworten

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal in dem Ratgeber von Thomas Haupt geschaut? Dort steht viel Interessantes zur Auswahl und Kauf, zur richtigen Haltung und Pflege, zur ausgewogenen Ernährung, zur abwechslungsreichen Gestaltung des Vogelheims sowie zur sinnvollen Beschäft



  3. #2
    sigg
    Sicher liegt der Grund in der Fütterung...Während die Henne brütet gibt es nur reines Körnerfutter, kein Grünzeug, kein Eifutter, keine Kräcker oder sonstigen Unsinn, keine Vitamine oder mit Vitaminen versetztes Futter. keine "Tröpfchen" ins Trinkwasser.Erst einen oder zwei Tage vorm errechneten Schlupfdatum, gibt es Keimfutter, Gurken, Eifutter und Grünes, woran sie aber bereits vor Beginn der Brut gewöhnt sein müssen, damit sie es auch aufnehmen.
    sigg
    Und das nachgelegte Ei kannst du getrost in die Tonne werfen.

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Wie ich gerade in einem anderen Forum nachlesen konnte, hast du 2 Paare Kanarien, oder? Und die sitzen doch wohl nicht zusammen in einem Käfig? Davon abgesehen, das man so keine Kanarien züchtet, wäre es doch angebracht, wenn vollständige Informationen fließen würde, denn so wird man doch in die Irre geleitet, oder? Schließlich könnte das Ei ja von der 2. Henne sein. Zudem würde ich mir analog zu deinen Fragen, was man mit den 2 unbefruchteten Eiern machen soll, doch mal vor Augen halten, ob in der Natur auch jemand vorbei kommt und die Eier, die bei Wildvögeln nicht befruchtet sind, aus dem Nest holt? Wohl nicht, ne? Also würde ich mir doch mal den leichten Einwurf gönnen, ob man nicht, bevor man mit der Zucht von Vögeln anfängt, sich Informationen über Kanarienvögel und deren Zucht zu Gemüte führt, damit die Tiere nicht leiden müssen, was bei totaler Unkenntnis leicht der Fall sein kann. Diese kleinen Bücher würden schon die größten Wissenslücken beseitigen und kosten nicht mal 2,50 Euro
    https://www.booklooker.de/B%C3%BCche...B%C3%BCcherei+
    Ich hoffe dafür reicht das Taschengeld?
    sigg
    Geändert von sigg (08.03.2016 um 17:11 Uhr)

  4. #3
    wilddragon18
    nein ich hab nur 1 paar Kanarienvogel keine 2

  5. #4
    sigg
    Naja, dann ist 2 Pärchen ein Tipfehler..
    Ich habe eher so meine Bedenken, was den Wahrheitsgehalt angeht....
    Werde mich also bei weiteren Meinungsäußerungen zurück halten. Meine Naivität hält sich nämlich in Grenzen.
    sigg
    Geändert von violala (09.03.2016 um 00:27 Uhr) Grund: Link zu Fremdforum entfernt

  6. #5
    Laura
    Hallo und willkommen im Forum.

    Es klingt für mich, als hättest du dich nicht besonders gründlich mit dem Thema Zucht und Genetik beschäftigt. Deshalb würde ich dir dringend davon abraten, deine Vögel gezielt weiter zu vermehren. Für die Zukunft solltest du gelegte Eier durch Imitate austauschen, damit die Henne ihrem Bruttrieb nachkommen kann, ohne dass Nachwuchs produziert wird.

  7. #6
    Muhri
    Wo kommen die Vögel denn her?

  8. #7
    wilddragon18
    Jetzt sind wieder 2 Eier nach gelegt wurden,insgesamt sind 4 Eier im Nest mit dem 1 befruchteten die nächste ausschlüpf.
    Kann noch nicht sagen wie die 3 andere Eier sind ob es befruchtet oder nicht und was musst ich dann tun wenn es doch noch befruchtete Eier sind?
    hab Angst das Sie wenn Sie jetzt ständig Eier legt das Sie eingeht.

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von Muhri Beitrag anzeigen
    Wo kommen die Vögel denn her?
    haben Sie vom Züchter geholt BB8 und Chubaka sind seid Januar bei uns
    und das Sie schon insgesamt 6 Eier gelegt hat im Abstand von einer Woche ist mir schleierhaft
    Letzte Woche waren es ja nur 3 davon 2 hab ich entsorg jetzt legen Seid diese Woche 3 neue

  9. #8
    Muhri
    Warum willst du denn züchten, wenn anscheinend kein Grundwissen besteht ?? Ich würde alle Eier entfernen.

  10. #9
    Luna & Artemis
    Tausche die Eier gegen Plastikeier aus und warte bis die Henne vom Gelege runter geht, dann kannst du es entfernen. Ansonsten wird sie immer neue Eier legen und wird dadurch auch ziemlich erschöpft sein. Hast du ihnen explizit was zum brüten angeboten?

  11. #10
    Laura
    Ich würde alle Eier entfernen.
    Bitte nicht. Kanarienvögel haben einen sehr ausgeprägten Bruttrieb und werden ein verlorenes Gelege einfach ersetzen.

    Zitat Zitat von wilddragon18 Beitrag anzeigen
    hab Angst das Sie wenn Sie jetzt ständig Eier legt das Sie eingeht.
    Dass könnte sie auch, wenn du ihr weiter wahllos Eier wegnimmst. Sie will das Gelege vervollständigen, sie wird weiter nachlegen, wenn immer wieder Eier fehlen.
    Es ist völlig egal, ob die Eier befruchtet sind oder nicht. Tausch sie gegen Imitate aus, solange die Eier nicht bebrütet wurden, ist da kein Leben drin. Und dann lass sie einfach auf den Eiern sitzen, sie wird das Gelege von selbst aufgeben, dann kannst du es rausnehmen. Eventuell startet sie dann noch einen Versuch, dann tausch die Eier wieder aus.

    Wie sieht die Haltung aus? Käfiggröße, Einrichtung, Ernährung?

  12. #11
    sigg
    Vögel können nicht zählen!!Beim Eisprung sind alle Eizellen der Eier, die in den nächsten Tagen gelegt werden, vorhanden!Bruttrieb wird in der Natur durch verbessertes Nahrungsangebot ausgelöst und das kopieren alle Züchter, indem sie sogenannte Brutvorbereitungen treffen, also wird das Futterangebot verbessert, insbesondere durch vitaminreiches Futter..z. B. Keimfutter, Eifutter (tierisches Eiweiß), Grünes, wie Gurken (reich an Mineralien) etc...etc..Das wird ein paar Wochen praktiziert und erst danach die Tiere in Zuchtkäfige/Zuchtvolieren gesetzt. Dann läßt sich die "Uhr" danach stellen und auf eine Woche genau vorherbestimmen, wann das erste Ei gelegt wird.Also ist Zucht kein Zufall, sondern gewollt und 100%ig gesteuert.Dabei ist es bei Innenhaltung vollkommen unbedeutend, welche Jahreszeit wir haben. das heißt ich beginne 2014 wird der Brut im Januar (das beinhaltet auch die Brutvorbereitungen wie zuvor beschrieben), habe meine ersten JV im März und 2015 beginne mit den gleichen Zuchtieren in 2015 eben erst im Mai und habe die ersten JV im Juli.Wenn man sich das vor Augen hält, werden 90% der vielfach gemachten Aussagen zum Legen, Brüten und zur Zucht zur Makulatur.Läßt sich in jedem guten Fachbuch nachlesen, wenn vorhanden?Also haben im VF , wo unser Aspirant nun schreibt, nur 2 Leute sachlich richtigen Angaben/Hilfestellungen gemacht..Norwicher und Jörg.die restlichen Einlasungen haben lediglich zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen, weil sie wohl nach dem Motto....ich habe mal gehört/gelesen, wie jemand geschrieben/gesagt hat...das sei so.Dann kommt noch ein Fakt hinzu...unser Aspirant teilte dort im VF mit, das ein weiteres Ei gelegt worden sei, also 2 und nun 4 Eier im Nest seien..ich konstatiere..3+2=4.Daher möchte ich in dem Zusammenhang auf Post 4 verweisen!sigg

  13. #12
    Cerridwen
    Hi,

    So man nicht an Ei-Imitate herankommt wie ich: Mir hat es bei meinen brutwütigen Hennen geholfen, die gelegten Eier kurz abzukochen und abgekühlt wieder ins Nest zu legen. Damit kann man problemlos jede Henne täuschen und umgeht das Risiko ungeplanten Nachwuchses, während man den Tieren ihren natürlichen Trieb lässt.

  14. #13
    sigg
    Eigentlich ändere ich nur die Fütterung und es wird nicht gelegt, denn das ist ja der ausschlaggebende Punkt beim Entstehen der Brutlust. Sicher gibt es überall Plastikeier zu kaufen, wenn man sich denn an richtige Zoofachgeschäfte wendet...kann man sich tatsächlich auch schicken lassen und für gutes Futter sind die doch allemal besser als das Zoogeschäft an der Ecke, die eh da kaum Ahnung haben. Ich gebe denn mal bei Tante Google...Plastikeier Vogel-Zuchtzubehör ein..
    2 Minuten und ich hatte Eier bis zum Abwinken

    http://www.birdsandmore.de/shop/inde...D_2=61&seite=2
    http://www.graf-versand.de/epages/17.../Verschiedenes
    http://www.keller-shop.de/shpSR.php?...-fuer-Kanarien
    http://www.zoo-web.de/Kanarieneier

    Ich könnte sicher noch 10 Händler mehr einfügen.Ich sage ja immer..nicht verzagen, Tante Google fragen.
    Sigg

  15. #14
    Muhri
    Zitat Zitat von Laura Beitrag anzeigen
    Bitte nicht. Kanarienvögel haben einen sehr ausgeprägten Bruttrieb und werden ein verlorenes Gelege einfach ersetzen.

    Dann habe ich mich falsch ausgedrückt : natürlich durch künstliche Exemplare ersetzen. Aber eben nicht die befruchteten liegen lassen.

  16. #15
    sigg
    Einfach ersetzen werden sie es auch nicht, denn es müssen ca. 8 Tage vergehen, bis denn ein neuer Eisprung erfolgt ...das natürlich nur bei überbordener Fütterung und unsachgemäßen Umgang mit synthetischen Vitaminen, was ja wohl Gang und Gäbe ist, bei einer Vielzahl von Haltern, sage bewußt nicht Züchtern, denn da kommen die meisten auch ohne chemische Produkte aus. Sonst dauert es noch länger. Ich benötige keine und habe locker 150 Tiere. Ausnahmen nur nach einer Kokzidiosebehandlung, um die angegriffene Leber zu unterstützen..dann aber auch nur B-Komplex für 2 Wochen in unterdosierter Form. Also habe ich bei 1000enden Tieren in den letzten Jahrzehnten noch nie Plastikeier benötigt...was mache ich also verkehrt?
    sigg
    Geändert von sigg (12.03.2016 um 12:34 Uhr) Grund: Korrektor

  17. #16
    Laura
    Hallo sigg,

    mir geht es in erster Linie darum, den Nachwuchs zu verhindern. Der TE kennt sich in der Zucht offenbar nicht aus, da wäre es besser, wenn keine Küken schlüpfen. Wenn die Henne ein Kunstgelege bebrüten kann, kann der TE die Haltungsbedingungen verändern, um eine nächste Brut gar nicht erst zustande kommen zu lassen.

    Offtopic:

    Mal davon ab haben wir deine Hinweise zur Glaubwürdigkeit zur Kenntnis genommen, ich würde dich aber sehr darum bitten, den TE hier nicht vorzuführen. Eventuell handelt es sich wirklich nur um Missverständnisse. Und selbst wenn nicht, könnte dieses Thema anderen Usern trotzdem helfen, die ähnliche Fragen haben.

  18. #17
    sigg
    Das ist richtig, aber er will anscheinend Nachwuchs und es wäre natürlich besser, wenn es nicht so wäre, da er total überfordert ist. Sicher kann dieses Thema helfen, anderen Usern Tipps zu vermitteln, aber dann doch richtig und nicht die Annahme Vögel müßten brüten wegen ihres Wohlbefindens. Allerdings haben eben gewisse Experten schon Unheil angerichtet und der Junge/Mädchen hat die unbefr. Eier rausgenommen, obwohl fachlich richtig von einem User dies verneint wurde. Also halten wir fest, solche Vogelhalter können nicht unterscheiden, ob eine Hilfestellung fachlich richtig ist, oder falsch, mangelns eigener Kompetenz. Die richtigen Empfehlungen wurden nicht befolgt und die falschen vollzogen...den Vögeln ist damit doch nie geholfen. Allerdings ist auch im anderen Forum Sendepause, da dem Fragesteller doch langsam einiges klar wird...hoffe ich jedenfalls...
    Sigg
    Vogelhaltung, wie auch Zucht ist eigentlich nicht schwer, da absolut logisch in der Durchführung!
    Geändert von sigg (12.03.2016 um 16:09 Uhr) Grund: Korrektur

  19. #18
    Laura
    Zitat Zitat von sigg Beitrag anzeigen
    aber dann doch richtig und nicht die Annahme Vögel müßten brüten wegen ihres Wohlbefindens.
    Wo wurde das denn gesagt?

  20. #19
    sigg
    Nun, warum wird denn immer vom Brüten und Austausch mit Plastikeiern geredet? Warum nicht einfach gar kein Nistmaterial und Nistgelegenheiten bereitstellen? Wenn denn gelegt wird, fallen die Eier von der "Stange" und gut ist es! Der Vogel nimmt dadurch keinen Schaden!
    sigg

  21. #20
    Laura
    Weil es für vorbeugende Maßnahmen zu spät ist. Die Henne ist bereits brutig, hat bereits gelegt. Das entspannteste Vorgehen wäre jetzt, die Henne Kunsteier bebrüten zu lassen und währenddessen die Brutbedingungen zu verschlechtern, damit nicht nachgelegt wird.
    Im Übrigen treten trotz Mangel an Nistmaterials immer mal wieder Fälle auf, in denen die Henne trotzdem legt und das Ei eben nicht einfach von der Stange fällt und die Sache damit erledigt ist, sondern in die Futternäpfe o.ä. gelegt wird. Wir hatten da schon Fälle, wo die Henne immer wieder gelegt hat und dadurch nimmt der Vogel sehr wohl irgendwann Schaden.

  22. #21
    sigg
    Es ging ja wohl mehr um die Gewohnheit Plastikeier in die Nester zu legen, wie hier in Post 12 geschildert. Ohne Nistgelegenheiten brauche ich auch keine Plastikeier. Ich beziehe mich hier auf die Verhinderung der Brut, oder auch den Unsinn, sie zur Brut zu animieren und dann mit Plastik dagegen zu halten, denn das Anbieten und Nistgelegenheiten u. Nistmaterial ist ja eine Brutförderung, vom Futter mal ganz abgesehen.
    Sigg
    Geändert von sigg (14.03.2016 um 13:36 Uhr) Grund: Korrektur

  23. #22
    Laura
    Zitat Zitat von sigg Beitrag anzeigen
    Ich beziehe mich hier auf die Verhinderung der Brut, oder auch den Unsinn, sie zur Brut zu animieren und dann mit Plastik dagegen zu halten, denn das Anbieten und Nistgelegenheiten u. Nistmaterial ist ja eine Brutförderung, vom Futter mal ganz abgesehen.
    Das stimmt natürlich, aber wie gesagt, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und die Henne hat gelegt.
    Eben grade um die Brutbedingungen verschlechtern zu können, habe ich nach Haltung und Ernährung gefragt, worauf noch keine Antwort kam, aber vielleicht meldet sich wilddragon18 ja noch mal. Es würde mich interessieren, wie es mittlerweile aussieht.

Diskussion zum Thema Kanarienvogel liegt Ei nach 1 Woche im Forum Kanarienvogel Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Kanarienvogel liegt Ei nach 1 Woche Kanarienvogel liegt Ei nach 1 Woche

  1. Kanarienvogel liegt für längere Zeit täglich im Sandnapf.
    Von Mr. Kanister im Forum Kanarienvogel Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 17:00
  2. Komplettreinigung nach der ersten Woche?
    Von AxoZombie im Forum Farbmäuse Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 17:29
  3. Hamster nach nur 1 Woche gestorben :-(
    Von Muffins Owner im Forum Hamster Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 15:59
  4. Charly nach der dritten Woche!
    Von Briana im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 13:28
  5. Wie schwer nach 1 Woche
    Von Sissi im Forum Kaninchen Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 16:26