Haflinger eindecken? Bodenarbeit ohne Leckerlis?



  1. #1
    Anika97

    Haflinger eindecken? Bodenarbeit ohne Leckerlis?

    Hallo
    Ich hätte da nochmal 2 wesentliche Fragen..
    Mein zukünftiges Pony, eine 8-jährige Haflingerstute, die Ende April im Reitstall hier einziehen wird, ist dieses Jahr bisher eingedeckt, allerdings nur damit die bisherige Besitzerin weniger putzen musste.
    Nun einmal zum Eindecken generell: Haltet ihr das bei einem gesunden Pferd für notwendig? Ich denke da hat jeder seine eigene Meinung zu, aber ich persönlich habe damit bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht.
    Die Pferde und Ponys die ich kenne und die im Winter eingedeckt sind, sind häufiger krank und damit auch anfälliger als die Pferde mit richtigem Winterfell. Zudem kenne ich ein Pferd welches sich aufgrund der Decke auf der Weide schwer verletzt hat.. und da es ich bei der Stute um ein Freizeitpferd handelt, halte ich persönlich das Eindecken eher für unnötig.
    Da Wegui allerdings schon Ende April einzieht, weiß ich nicht wie die Temperaturen bis dahin sind.. sollte ich vorsichtshalber eine Winterdecke kaufen, falls die Temperaturen unter 14 Grad liegen? Oder ist dies im April nicht mehr nötig?

    Und dann zum anderen Thema:

    Sie wurde noch nie aus der Hand gefüttert, also keine Mören, Leckerlis oder sonstiges, da die Vorbesitzerin der Meinung ist. dass Pferde dadurch frech und bissig werden.. diese Meinung kann ich persönlich nicht vertreten. Meiner Reitbeteiligung habe ich immer irgendwas mitgebracht.. und auch die Bodenarbeit kann ich mir ohne Leckerlis kaum vorstellen.. als ich die Vorbesitzerin danach fragte, meinte sie, dass Pausen die Belohnung sein.Hat jemand mit dieser Trainings- und Erziehungsmethode zu tun? Das Pferd ist es also nicht anders gewöhnt. Würdet ihr diese Methode beibehalten oder sind ein paar Leckerlis als Belohnung okey?

    Liebe Grüße,
    Anika



  2. #2
    Bec
    Hi,
    ich kenne nur kranke oder alte Hafis, die eingedeckt werden müssen. Eigentlich hat ein Hafi genug Winterfell, vor allem wenn er die ganze Zeit draußen steht. Die sind ja von Natur aus sehr robust. Wie soll deine Stute gehalten werden? Box? Offenstall?
    Ist sie derzeit geschoren? Wenn nicht, würde ich sie erstmal nicht eindecken. Du merkst es ja wenn sie friert und kannst dann immer noch eine leichte Decke rauf legen. Aber Ende April sollte das eigentlich nicht mehr nötig sein, da sollte es warm genug sein. Es sei denn, die Vorbesitzerin hat ihr schon bei 15°C eine Decke rauf gepackt. Da musst du halt gucken wie sie damit klar kommt. Generell ist es aber nicht notwendig, es sei denn sie ist krank/anfällig oder soll geschoren werden.


    Zum Thema Belohnungen:
    Ich belohne mit Leckerlis, wenn der Pferd entsprechend gut drauf reagiert. Eine RB von mir (auch eine Hafistute) hat, sobald sie ein Leckerli bekommen hat, ihr komplettes Programm an Tricks und Übungen abgezogen, nur damit sie noch was bekommt. Sie hat sich also nicht mehr auf mich konzentriert oder das gemacht, was ich verlangt habe, sondern einfach alles, so nach dem Motto: Irgendwas wird schon richtig sein, gibt mir einfach was, ich mach doch.. .
    Ende vom Lied war, dass ich sie während der Bodenarbeit nur per Stimme und mit Streicheleinheiten (und so natürlich auch mit kleineren Pausen) belohnt habe. Sie war so wesentlich konzentrierter.

    Ich würde es halt ausprobieren und wenn du siehst, dass sie nur noch irgendwas macht, damit sie was bekommt, egal ob du das wolltest oder nicht, würde ich die Leckerlis einfach wieder weg lassen. Du kannst ihr ja danach was geben oder wenn du sie weggebracht hast. Da hast du auch eher die Möglichkeit ihr was aus der Schale zu geben.
    Meine RB ist eine Hafistute und schon verfressen, aber sie reagiert trotzdem sehr gut auf alle Übungen. Sie bleibt stehen, wenn ich das will, obwohl sie vor sich hinbrummelt und weiß, dass sie was bekommt. Sie führt die Übung korrekt aus, bekommt dann die Belohnung (Stimme oder Leckerli) und dann ist auch Ruhe im Karton. Klar ist sie manchmal übereifrig und fängt an andere Übungen zu zeigen oder will erst nicht still stehen, aber sobald sie merkt, dass ich eine bestimmte Übung von ihr verlange oder sie damit nicht durchkommt, macht sie das, was ich von ihr will und dann funktioniert das auch.
    Wenn sie etwas "falsch" macht, bestrafe ich sie dafür aber nicht, sondern ignoriere es und belohne sie, sobald sie die Übung richtig macht.

  3. #3
    Anika97
    Hey Vielen Dank schonmal für die Antwort
    Sie lebt in Boxenhaltung, steht allerdings den ganzen Tag auf deren Wiese. Auch bei mir wird sie weiterhin in deren Box mit täglichem Weidegang gehalten
    Liebe Grüße

  4. #4
    SoylentGreen
    Grundsätzlich würde ich einem bisher eingedeckten Pferd nicht einfach die Decke vom Leib reißen. Das solltest du vom Wetter abhängig machen. Wenn es Ende April schon warm genug ist, spricht aber erstmal nichts dagegen.

    Ob eine Decke dann im nächsten Winter wieder notwendig ist, musst du nun schauen. Es gibt Pferde, die frieren eben. Bei Boxenhaltung finde ich Decken gar nicht so übel. Denn gerade nachts, wenn es kalt ist, steht das Pony ja in der Box und kann sich gegen die Kälte nicht bewegen.

    Ich finde es übrigens sehr lobenswert, dass die Vorbesitzerin keine Leckerli gefüttert hat. Ich würde das so beibehalten. Ich habe Erfahrung bei der Ausbildung von Pferden ohne Leckerli-Fütterung gemacht und muss sagen, dass diese Pferde meist deutlich motivierter und braver bei der Arbeit sind. Die freuen sich eben schon, wenn sie bei einem stehen dürfen und gestreichelt werden und suchen einen nicht manisch nach irgendetwas fressbaren ab.

  5. #5
    Anika97
    Also sollte ich erstmal noch eine Winterdecke kaufen? Und ich hatte eigentlich nicht vor sie nach dem Sommer wieder einzudecken. Auch die Jahre vorher war sie bei der Vorbesitzerin nicht eingedeckt. Ich denke also das dies im kommenden Winter kein Problem darstellen dürfte. Nur ob jetzt Ende April noch eine Decke nötig ist.. ich hoffe einfach, dass sie bis dahin bei der Vorbesitzerin keine Decke mehr trägt��

    Und zu den Leckerlis..

    Da denke ich auch, dass es schöner wäre, wenn das Pferd meine Nähe und nicht nur das Futter sucht. Aber wie soll das beim Beibringen von Zirkuslektionen funktionieren? Und sind ein oder zwei Mörchen zur Begrüßung oder zum Abschied nicht drin? Oder würde das alles "kaputt" machen?

    Liebe Grüße

  6. #6
    Nephilim
    Bei den Zirkuslektionen ersetzt du dann das Leckerchen einfach durch ein Lob. Eigentlich ganz einfach. Statt ihr was in die Schnute zu stecken sagst du ihr, was sie für ein tolles Mädchen ist und streichelst sie ...
    Ich könnte es mir auf Dauer wohl nicht verkneifen hier und dort mal ein Möhrchen in mein Pony zu stecken. Dies sollte allerdings nicht zu haeufig passieren, wenn du nicht möchtest dass sie irgendwann anfaengt dich zu filzen ...

    Was die Decke angeht... ich sehe es wie Soylent. Grade nachts fallen die Temperaturen und dein Pony steht in der Box und kann sich nicht warm laufen. Ich würde wohl eine leichte Decke drauf legen. So wie das Wetter im Moment ist glaube ich noch nicht dran, dass es Ende April warm wird. Vllt kannst du ja günstig was im WSV ergattern !

  7. #7
    Anika97
    Ja ich werde mal schauen was sich findet... Nachts eine Abschwitzdecke wird vermutlich nicht reichen, oder?

    Nochmal zu den Leckerlies..
    Meiner ehemaligen Reitbeteiligung habe ich "Kompliment" und "Knien " beigebracht...das wäre ohne Leckerlies aber undenkbar gewesen Wie sonst locke ich den Pferdekopf nach unten, sodass das Pferd sich hinkniet? Versteht ihr was ich meine? Hat damit jemand Erfahrung?

  8. #8
    SoylentGreen
    Eine Abschwitzdecke ersetzt leider keine Winterdecke
    Ich würde mir ne anständige Winterdecke anschaffen. Wenn du die dann später nicht mehr brauchst, kannst du sie ja auch wieder verkaufen... oder du gewöhnst dich jetzt schon mal daran, dass man als Pferdebesitzer einen riesigen Keller/Dachboden/Gartenhütte braucht um all den Mist, den man in den Jahren so sammelt, lagern zu können
    Und bitte nicht nur nachts ne Decke drauf packen. Auch wenn man mich jetzt vermutlich steinigt: Du bringst mit sowas die Thermoregulation deines Pferdes total durcheinander. Decke entweder ganz oder gar nicht.

    Sobald du anfängst deinem Pferd Dinge zuzustecken wirst du vermutlich die Erziehung kaputt machen. Ich würde die Möhren also eher in den Futtertrog legen oder dem Pferd vor die Füße werfen.
    Ich verstehe gar nicht, warum das so wichtig ist, seinem Pferd unbedingt irgendwelches Zeug ins Maul zu stecken. Mich freut es viel mehr das Pferd zu streicheln oder neben ihm zu stehen und zuzuschauen wie es zufrieden frisst.
    Wozu muss das Pferd zwingend Zirkuslektionen können? Gibt doch auch andere Möglichkeiten Spaß mit dem Pferd zu haben.
    Wenn dir das aber so wichtig ist, dann machs halt einfach, das nimmt dir auch keiner übel

  9. #9
    Nephilim
    Du kannst mit dem Pferd nen Handtarget aufbauen. Es soll dann mit der Schnute deine Hand beruehren und spaeter dran halten. Mit dem Handtarget kannst du das Pferd dann "führen". Schau dich einfach mal in der Hundeerziehung um

  10. #10
    ShiGi
    Ich gehöre auch eher zu der "so wenig Leckerlis wie möglich"-Fraktion. Allerdings bin ich der Meinung, dass es nicht die gesamte Erziehung zerstört, wenn das Pony hin und wieder mal ein bisschen Futter aus der Hand bekommt.
    Leckerlis zur Begrüßung und zum Abschied finde ich generell nicht besonders gut. Da entsteht schnell eine Erwartungshaltung beim Pferd.
    Wenn das Pferd sich aber bei einigen wenigen Zirkuslektionen Leckerlis erarbeiten kann, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen.
    Allerdings musst du gerade bei futterfixierten Rassen wie Haflingern immer gut beobachten, ob das Pferd nicht irgendwann anfängt zu betteln. Dann solltest du wieder eine Weile komplett auf Leckerlis verzichten und sie anschließend seltener füttern.

  11. #11
    Calimero
    Kompliment geht auch ohne Leckerlis, das Pferd lernt zuerst auf Antippen an der Brust rückwärts zu gehen. Und dann hebst du ein Bein hoch und schickst es an der Brust rückwärts. Anfangs braucht es viel Unterstützung am Bein und auch Zeit bis es das Bein ablegt aber das ist ja normal. Die Hilfe wird mit der Zeit auf Gertentippen am Bein und stimme reduziert.
    Finde für sowas Leckerlis zur Belohnung aber trotzdem praktisch. Wenn das Pferd aber bettelt, würde ich sie auch komplett weg lassen.

  12. #12
    Anika97
    Vielen Dank für die Tipps und Antworten
    Ich werde versuchen alles bestmöglich umzusetzen
    Liebe Grüße

Diskussion zum Thema Haflinger eindecken? Bodenarbeit ohne Leckerlis? im Forum Pferde Ausbildung und Reiten bzw. Hauptforum Pferde Forum:
...

Ähnliche Themen Haflinger eindecken? Bodenarbeit ohne Leckerlis? Haflinger eindecken? Bodenarbeit ohne Leckerlis?

  1. Scheren?Zu kalt Eindecken?Zu warm!
    Von *caro* im Forum Pferde Haltung und Pflege
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 13:12
  2. Haflinger
    Von Hanna und fenny im Forum Pferde Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 20:21
  3. Haflinger
    Von s.a.r.a.h im Forum Pferde Rassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 15:40
  4. Eindecken im Winter
    Von Nirmel im Forum Pferde Haltung und Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 13:36
  5. Eindecken bei den Temperaturen?
    Von Svenja im Forum Pferde Haltung und Pflege
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 18:36