Umgestaltung des Außengeheges



  1. #1
    Wolkenpfote09

    Frage Umgestaltung des Außengeheges


    Hey, da ich dieses Frühjahr das Sommergehege meiner Meeris umgestalten möchte und noch nach Ideen suche, dachte ich mir, ich frage mal euch

    Ich halte meine Gruppe den Winter über im Kaltstall und über den Sommer in Außenhaltung.
    Das Außengehege ist ca. 7,5qm groß und 47cm hoch. Zurzeit ist dort nur Wiesenfläche, die allerdings regelmäßig nach 4-6 Wochen nicht mehr vorhanden ist, sobald die Schweinchen darauf kommen. Nun bin ich am überlegen, wie sich das Gehege umgestalten ließe, sodass es länger auch für uns ansehnlich bleibt.
    Ich denke momentan daran, statt Rasen vielleicht verschiedene Untergründe anzubieten. Moos für den größten Teil (was ja dann hoffentlich schön grün bleiben würde) aber vielleicht auch etwas Sand (ist Spielsand da ok?). Unter dem Stall, der in dem Außengehege steht, gibt es eine Fläche auf der sowieso nichts wächst, weil dort weder Sonne noch Wasser hinkommen. Dort könnte ich auch feine Pinienrinde auslegen.
    Dann wollte ich einen größeren, flachen Naturstein anbieten, um die Krallen natürlich kurz zu halten, und vielleicht eine flache Schale mit Wasser (soetwas kennen sie schon, und kühlen sich mit Vorliebe darin die Pfötchen).

    Was würdet ihr für so ein Außengehege noch als Einrichtung vorschlagen/verwenden und gibt es Pflanzen, die ich vielleicht trotz der geringen Höhe einsetzen könnte?

    Ich danke euch schon mal dafür, dass ihr euch das überhaupt durchgelesen habt



  2. #2
    Wolkenpfote09
    So sah das Gehege ketzten Frühjahr aus, bevor ich die feste Abdeckung und die Rampe in den Stall integriert habe. Wie man sieht, ist das Gras bereits auf diesem Bild relativ kurz, obwohl die Meeris noch nicht durchgehend draußen waren, sondern nur rausgesetzt wurden, wenn es warm war.

    Ich hoffe mit Hilfe des Bildes kommen villeicht noch ein paar Ideen zusammen

    klein 2015-06-29 20.15.52.jpg

    (Ach jaaa, die Wasserflaschen sind auf diesem Bild nicht in gebrauch die sind über und hängen meistens am Stall um keinen Stauraum wegzunehmen, die Schweinchen waren zu diesem Zeitpunkt im Kaltstall heimisch)

  3. #3
    Midoriyuki
    Hey,

    was bei mir draußen hervorragend funktioniert hat war Buchenholzgranulat.
    Rindenmulch o.ä. sollte man nicht nutzen, da das viel und gern schimmelt, wenn schon dann selbst gehäckselte Baumschnipsel
    (Weide und Haselnuss funktionieren ganz großartig, hab ich grad auch eingebracht)

    Ansonsten wie du schon geschrieben hast, Natursteinplatten rein und tada

    Sand hatte ich auch mal im Gehege, fand das aber mit dem Laarhaarschweinchen eher schwierig. Erde ging immer gut, Sand hat sich üüübel reingesetzt. Der hatte immer unheimlich viel Sand auf der Haut, was scheinbar auch gejuckt hat und unangenehm war.

    Was auch toll ankommt sind rote Backsteine mit Löchern und Lochgestein aus dem Aquarienbereich in die man dann Äste mit Blättern reinsteckt So sind die Schweine gut beschäftigt um an die Blätter zu kommen und es sieht hübsch aus

  4. #4
    Wolkenpfote09
    Dnke für die Antwort. Da gucke ich doch mal nach diesem Buchenholzgranulat und schlage mir die Idee mit dem Sand aus dem Kopf. Gut dass meine Schweinchen das nicht erst testen mussten, dankeschön.
    Die Idee mit den Backsteinen hat etwas, mal schauen ob ich damit etwas umsetzen kann ;D

    Wenn ich endlich dazu komme, das Gehege umzubauen, werde ich hier mal aktuelles reinstellen

  5. #5
    Simply95
    Ich habe bei mir im Außengehege einen alten Blumentopf aus Ton eingegraben. Dazu habe ich das geschlossene Ende aufgesägt und dann glatt geschmiergelt.
    Außerdem habe ich einen Topf Lavendel mit reingestellt und einen kleinen Baum ( weiss aber nicht mehr welche Art) mit reingepflanzt. Den Baum habe ich mit Maschendraht geschützt. Du kannst auch Weinröhren oder ein Weinregal aus Ton mit rein tun. Die Tonröhren kann man im Sommer auch nass machen um den Schweinis einen kühlen Paltz anzubieten.
    Ausserdem würde ich dir als Kühlstelle auch noch ein paar Fliesen im Gehege empfehlen.
    Mit Natursteinen und ein paar Pflastersteinen kannst du auch Super einen Unterschlupf bauen und den Stein oben auch noch als Futterstein nutzen. Du könntest auch noch mit einem verzweigten Ast einen Futterbaum dauerhaft im Gehege anbieten. Ein Tipi kann man leicht selber bauen, indem du Äste kreisförmig in die Erde steckst ( an die ausgänge denken) und die Spitzen oben an einander lehnen. Eventuell kannst du die Spitzen zusammen binden. Wenn es heiß ist kann man auch einen kleinen Weidenkorb nehmen, umdrehen und mit einem nass Handtuch bedeckt hin stellen, kühlt ebenfalls sehr gut.
    Die Häuschen würde ich lieber durch Röhren und Weidenbrücken ersetzen, denn die Häuser werden im Sommer echt zu Backöfen. Du kannst auch einige ausgediente Holzkisten ( Obst o.ä) nehmen, die unteren Lesiten wegnehmen, die Kisten umgedreht in Gehege stellen und das Dach mit Ästen, oder Frischfutter bestücken. Du kannst die Kisten auch als eine Art "Schatzkiste" anbieten, indem du heu und etwas Frischfutter darin mischst und die Kiste dann reinstellst. Diese Kisten sind in beiden Formen bei meinen Schweinchen sehr beliebt und sie wurden bisher auch nicht angenagt.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen

  6. #6
    Wolkenpfote09
    Oh, das ist auch wirklich hilfreich
    Ich hatte vor einen Pflanzstein auf der Seite liegend halb einzubuddeln und mit Moos zu bepflanzen, die Idee mit dem Tontopf ist auber auch gut, kann ja den nehmen, der schon im Gehege liegt.
    Die Häuschen wollte ich auch vor allem im Kaltstall weiterhin nutzen weil sie mir bei dem was ich vorhabe nicht so gut gefielen (an die Backofenfunktion hatte ich gar nicht gedacht )
    Fliesen wären gut, da haben wir noch ein paar große von, aber heizen die sich nicht auch schnell auf? Ich könnte sie in den schattigen Bereich unter dem Stall integrieren ... hmmm
    Das mit dem Tippi hört sich sehr schön natürlich an, mal schauen, ob sich bei uns geeignete Äste finden, aber wie hast du das denn mit dem Futterbaum gemeint? Das will mir nicht ganz klar werden.

    Alte Mandarinenkisten habe ich schon im Kaltstall mit ordentlich Heu oder Stroh als "Nest" angeboten, was auch liebend gerne angenommen wird. Umgedreht sind sie auch sehr als Ausguck beliebt.
    Danke für den Input, mal schauen was sich bei mir umsetzen lässt

  7. #7
    Simply95
    Die Fliesen sollte am Besten wirklich im Schatte liegen.
    Der Futterbaum ist ein verzweigter Ast, den du entweder im Gehege eingräbst, oder so ins Gehege legst ( kommt auf die größe vom Ast an), dass die Schweinis sich für Ihr Futter auch mal tüchtig recken und Strecken müssen. Dazu bestückst du die kleinen Zweige vom ast mit Frischfutter und lässt den Rest die Schweine machen.
    Muss mal schauen, dass ich von meinem noch ein bild mache, dass könnte ich Dir dann zu schicken.
    Ich hoffe mit der Info konnte ich dir schon mal weiterhelfen.

  8. #8
    Wolkenpfote09
    Ja, mal schauen. Wenn man den Ast senkrecht eingräbt, ginge es dann wohl auch mit Korkenzieher-Hasel? Davon haben wir immer reichlich über, der wächst bei uns sehr schnell

  9. #9
    Simply95
    Müsste gehen, wenn deine Schweinchen die auch so futtern dürfen. Habe bei mir Johannisbeere oder Haslenuss genommen.
    LG

  10. #10
    Mandarina
    Hallo,

    du könntest auch Weidenzweige in die Erde stecken, so wie hier nur in kleiner. Die wachsen normalerweise überall an. Bei den Degus kommt die "Zaun-Weide" (keine Ahnung ob die so heißt) am besten an. Am Anfang solltest du die etwas schützen.

  11. #11
    Wolkenpfote09
    Ohh!! das sieht ja schön aus! o.O
    mal schauen, ob sich das umsetzen lässt, das wäre echt toll. Ich könnte das ja "anpflanzen" bevor die Meeris wieder ins Außengehege kommen, mit genug Zeit, dass das fest wächst ....

    Sooo schöne Ideen.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Umgestaltung des Außengeheges im Forum Meerschweinchen Haltung bzw. Hauptforum Meerschweinchen Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Umgestaltung des Außengeheges Umgestaltung des Außengeheges

    1. Reinigung des Außengeheges, wegen VG
      Von moni-lein im Forum Kaninchen Vergesellschaftung
      Antworten: 4
      Letzter Beitrag: 11.05.2014, 19:02
    2. Erste Fragen wegen eines Außengeheges
      Von Tierfan98 im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 26
      Letzter Beitrag: 11.03.2014, 14:09
    3. Umgestaltung Schlafzimmer
      Von sandra8901 im Forum Smalltalk Archiv
      Antworten: 18
      Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:06
    4. Tipps für Bau eines Außengeheges
      Von Felomina im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 4
      Letzter Beitrag: 13.02.2008, 21:34
    5. Umgestaltung
      Von Bart355 im Forum Hamster Haltung
      Antworten: 5
      Letzter Beitrag: 19.01.2007, 23:36