Wie überrede ich meine Eltern?



  1. #1
    EmmasTiere

    Wie überrede ich meine Eltern?

    Hallo erstmal
    Ich habe schon seit längerer Zeit den Wunsch 2 Zwergkaninchen zu besitzen (am liebsten Löwenkopfzwerge) aber ich weiß nicht wie ich
    sie dazu überreden sollImmer wenn ich sie darauf anspreche bringen sie als Gegenargument so etwas wie: "Wir haben dich schon einen Hund und eine Katze" oder "Am Ende Bleibt sowieso wieder alles an uns hängen"....
    Ich weiß nicht ob das wichtig ist aber ich bin 13 Jahre alt und habe mich auch schon über Zwergkaninchen informiert
    Ich hoffe ich bekomme viieeeeeleee Antworten
    Lg EmmasTiere


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  2. Anzeige
    Hast du schon mal hier geschaut? Eventuell ist ja auch was für dich dabei?!



  3. #2
    McLeodsDaughters
    Hallo,

    haben deine Eltern auch andere Argumente?

    Kaninchen brauchen ja nicht grade wenig Platz, kosten auch Geld (und ich behaupte, dass man sich das mit 13 (noch) nicht komplett selbst finanzieren kann) und wollen artgerecht ernährt werden, was deutlich mehr Zeitaufwand bedeutet als einfach nur Trofu in den Napf.
    Wenn wir nicht den extra Raum hätten, den mein Vater quasi geräumt hat, hätte ich keinen Platz für die Kaninchen.

    Inwieweit hast du dich denn informiert? Also Platzbedarf (drinnen o. draußen), Ernährung, wo sie herkommen sollen, etc.

  4. #3
    EmmasTiere
    Ich hab mich schon über Futter, Krankheiten, mögliche Tierarztkosten etc. informiert.
    Wir haben außerdem auch einen sehr großen Garten wo ich die Tiere gerne halten würde.
    Außerdem weiß ich auch wer sich um meine potentiellen Kaninchen kümmern könnte wenn ich mal für einen Tag nicht da bin. @McLeodsDaughters


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  5. #4
    McLeodsDaughters
    Hast du denn schon mal eine Liste gemacht mit Kosten etc.? Grade ein Außengehege ist bei der Anschaffung ein hoher und wichtiger Kostenpunkt.

    Weißt du schon, wo du die Kaninchen holen wollen würdest?

  6. #5
    EmmasTiere
    Ja, ich habe alles sorgfältig durchgerechnet und aufgeschrieben. Wo ich die Kaninchen holen möchte weiß ich noch nicht, aber am liebsten aus dem Tierheim


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  7. #6
    Amber
    Zitat Zitat von EmmasTiere Beitrag anzeigen
    oder "Am Ende Bleibt sowieso wieder alles an uns hängen"....
    Huhu Emma,

    im grunde haben deine Eltern mit dem Argument völlig recht, denn so wie McLeods, so vermute ich ebenfalls, dass du dir die Kaninchen nicht ganz alleine finanzieren kannst und wenn deine Eltern darauf keine Lust haben, wird schwierig mit dem überreden.

    Kümmerst du dich den auch etwas um euren Hund oder um eure Katze?
    Füllst du vielleicht Wasser auf, gehst mit dem Hund regelmäßig raus, kämst sie oder fütterst du sie?

    Mein Gedanke währe, dass deine Eltern mithilfe eurer vorhandenen Haustiere sehen könnten, dass du bereit bist Verantwortung zu übernehmen, denn wenn sie schon sagen, dass das alles wieder an ihnen hängen bleibt, lässt es etwas vermuten, dass auch der Hund und die Katze an ihnen hängen geblieben ist und sich kein anderes Familienmitglied mit drum kümmert.
    Wenn sie dadurch keine Nerven haben sich auch noch um 2 Kaninchen zu kümmern, könnte ich es vollkommen verstehen.

    Auf welchen Seiten hast du dich denn schon alles über Kaninchen informiert?
    Je nach Seite wiedersprüchlich sich ja leider immer noch so einiges, bzw. stimmt manches auch nicht mehr.


    Liebe Grüße
    Amber

  8. #7
    EmmasTiere
    Unserer Katze gebe ich regelmäßig fressen und Wasser. Mit unserem Hund gehe ich auch relativ oft Gassi, spiele draußen mit ihm, gebe ihm fressen und Wasser und passe oft auf ihn auf, da er noch nicht so lange alleine zuhause bleiben kann. @Amber


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  9. #8
    FilouxGin
    Hi Emma!

    Uff, das Thema kenne ich nur zu gut! Ich bin mittlerweile 18 und habe letzten Herbst, noch mit 17, erst meine Wackelnasen bekommen. Bei uns war das Problem, dass wir immer Jagdhunde und nur eine Terrasse hatten, auf der es im Sommer sehr, sehr heiß (oft über 40 Grad) wurden.
    Letzten Herbst hatte der Nachbar meiner Oma kleine Kaninchen bekommen und ich war natürlich hin und weg. Wir waren umgezogen und hatten keinen Hund mehr, dafür aber einen großen Garten mit genügend Platz für die Hoppler. Also sprach ich das Thema nochmal vorsichtig bei meiner Mutter an. Sie hatte eben die gleichen Bedenken wie deine Eltern. Wer bezahlt das, wer kümmert sich darum, was, wenn du studieren gehst etc.
    Hier ein paar Tipps von mir, allerdings ohne Gewähr :
    1.: Überleg dir zuerst Argumente! Denke dir ALLE Fragen oder mögliche Probleme, die aufkommen könnten und lege dir Antworten und Lösungsvorschläge zurecht. Für TA könntest du z.B. bei deinen Großeltern arbeiten für einen kleinen Obulus oder deinen Eltern und frage sie, ob sie dich dafür in den Kosten unterstützen würden. Heu könnt ihr euch selbst trocknen, sofern keine giftigen Pflanzen bei euch im Garten stehen. Einfach nach dem Mähen zusammen rächen und trocknen lassen! aber ACHTUNG! Lagere es trocken und wende es ggf öfter, damit sich kein Schimmel bilden kann, das wäre nicht gut.
    2.: Zeige deine Verantwortung! Klasse, wenn du dich schon so um eure Haustiere kümmerst! Aber vielleicht kannst du deine Eltern mal fragen, ob du noch etwas tun kannst etc, damit sie dein Interesse an den Tieren bemerken.
    3.: Schaut auf Internetseiten von Tierheimen! Ich finde es toll, dass du darüber nachdenkst, einer armen Seele ein schöne Zuhause zu bieten. Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass diese Tiere sehr dankbar dafür sind. Beachte aber, dass diese Tiere oft auch krank oder schon älter sind und vielleicht anfangs noch etwas scheu. Sollten sie krank sein, dann fallen natürlich sofort Kosten an, die meist nicht abzusehen oder abzuschätzen sind. Dennoch könnt ihr euch mal informieren und euch die kleinen Mümmelmänner mal ansehen.
    4.: Lasst euch bei einem Züchter, von Büchern oder von unserem Forum beraten und inspirieren! Super, dass du dich schon informiert hast Dennoch schadet es nie, so viele Fragen wie möglich an Leute zu stellen, die schon Erfahrungen sammeln konnten und die das schon länger machen..
    5.: Verschaffe dir einen Überblick über euer Gelände! Die Kaninchen müssen Sommer wie Winter angemessen untergebracht werden. Habt ihr einen großen Garten? Könntest du einen Teil davon nur für die Kaninchen nehmen? Kann jemand einen Stall bauen oder könnt ihr einen fertigen kaufen? Kläre die Unterbringung für jede Sitution! Sehr gut, dass du schon jemanden für den Urlaub gefunden hast!

    Zu guter Letzt will ich noch sagen: Sei nicht zu traurig, wenn es nicht klappt! Deine Eltern wollen nur das Beste für dich und es ist auch gut, wenn sie für das Wohl des Tieres sorgen wollen, auch wenn das heißt, dass sie sich kein weiteres zulegen wollen. Früher oder später klappt es sicher. Ich drücke dir die Daumen!

    Deine Filou

  10. #9
    EmmasTiere
    Danke für die Antwort�� Ich werde es mal so versuchen☺️

  11. #10
    fusselbuerste
    Meine erste Frage wäre
    für wen sind Hund und Katze angeschafft wurden?

    Ob 13 Jahre oder 50 Jahre ist egal, wenn ich ein Tier haben möchte muß ich mich auch kümmern.
    Das die Finanzielle Seite bei Dir nicht stimmen kann ist mir schon klar.
    Jedoch sind dafür Deine Eltern zuständig solange Du kein eigenes Geld hast.

    Wenn Hund und Katze aber für Dich angeschafft wurden sind, bist Du in der Pflicht Dich Tag-Täglich um die Tiere zu kümmern!
    Täglich Füttern , Gassi und Beschäftigung beim Hund. katze muß gekämmt werden je nach Fell.

    Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht das ich mich auf meine Kinder als sie einen Hund bekamen IMMER verlassen konnte.
    Alls mein Mann sich ne Hündin holte hatte ich dann auf einmal 2 Hunde um die ich mich kümmern mußte.
    Also das Alter spielt die geringste Rolle.
    Meine Kinds haben Zeitungen ausgetragen um sich einen Hund holen zu dürfen!
    Klar habe ich mich auch um den "Kinderhund gekümmert". Aber alles wurde zwischen meinen 2 Kids aufgeteilt.
    WE mal bei den Kumpels übernachten haben beide darauf verzichtet.
    Die Gassizeit vor der Hundeanschaffung wurde in den Haushalt investiert.
    UND UND UND...

  12. #11
    seven
    Und ich mach mich jetzt mal unbeliebt und werfe die Frage nach einer zweiten Katze in den Raum
    Katzen sind keine Einzelgänger, sondern bestenfalls Einzeljäger - Katzen mögen sich zwar vielleicht mit Hunden "anfreunden", aber einen Katzenkumpel zum Raufen und Toben und über Tische und Bänke gehen kann auch ein Hund nicht ersetzen
    Daher würde ICH erstmal gucken, dass meine Katze einen Katzenkumpel bekommt, bevor ich die nächste Tierart ins Haus hole.
    (Kommt jetzt natürlich auch noch auf das Alter der Katze an und ob sie Freigängerin ist oder nicht - eine mindestens 10jährige Freigängerkatze würde ich jetzt auch nicht zwangsläufig mehr vergesellschaften - eine 2jährige Wohnungskatze jedoch absolut und sofort!)

    Ansonsten zu Deinen Argumenten und denen Deiner Eltern:
    Ich kann ihre Sorgen schon verstehen - und ich kann auch Deinen Wunsch nach Kaninchen verstehen!
    Du bist jetzt 13, also im besten Teenie-Alter - Deine Interessen entwickeln sich weiter, Du wirst sicher öfter mit Deinen Freunden "abhängen", hast immer mehr für die Schule zu tun - kann also durchaus sein, dass die Kaninchen bzw. die Tiere generell dabei auf der Strecke bleiben - DAS wäre Dir sogar noch nichtmal zum Vorwurf zu machen, das passiert einfach im Teenie-Alter. WAS dann aber zum Vorwurf zu machen wäre, wenn Du alle Tipps und Ratschläge überhören würdest und am Ende die Tiere leiden würden.
    Das ist immer schwierig zu sagen - vielleicht kriegst Du es tatsächlich hin und hältst durch und hast die Ausdauer und Motivation - wäre natürlich super! Aber was, wenn eben nicht?
    Ich mag´ Filoux´ Beitrag mal unterschreiben

    LG seven

  13. #12
    Amber
    Zitat Zitat von FilouxGin Beitrag anzeigen
    Heu könnt ihr euch selbst trocknen, sofern keine giftigen Pflanzen bei euch im Garten stehen. Einfach nach dem Mähen zusammen rächen und trocknen lassen! aber ACHTUNG! Lagere es trocken und wende es ggf öfter, damit sich kein Schimmel bilden kann, das wäre nicht gut.
    Die Wiese aus dem Rasenmäher ist eher ungeeignet, weil dadran dann womöglich noch Öl vom Rasenmäher haftet.
    Man kann Wiese aber gut mit einer Sense ernten oder günstig beim Bauern beziehen.
    Manche bieten auch Heu günstig im Internet an, bei Heuandi z.B.

    Da braucht man nicht das überlagerte und meist veraltete, verstaubte Heu aus dem Zoofachhandel zu holen oder sich die Mühe der selbstherstellung machen, denn das muss meines Wissens nach nicht nur trocknen sondern noch irgendwie länger liegen gelassen werden... wie genau das funktioniert weiß ich nicht.

  14. #13
    FilouxGin
    Zitat Zitat von Amber Beitrag anzeigen
    Die Wiese aus dem Rasenmäher ist eher ungeeignet, weil dadran dann womöglich noch Öl vom Rasenmäher haftet.
    Man kann Wiese aber gut mit einer Sense ernten oder günstig beim Bauern beziehen.
    Manche bieten auch Heu günstig im Internet an, bei Heuandi z.B.

    Da braucht man nicht das überlagerte und meist veraltete, verstaubte Heu aus dem Zoofachhandel zu holen oder sich die Mühe der selbstherstellung machen, denn das muss meines Wissens nach nicht nur trocknen sondern noch irgendwie länger liegen gelassen werden... wie genau das funktioniert weiß ich nicht.
    Öl haben wir nicht am bzw im Rasenmäher, ist einer mit Akku und ölen mussten wir die "Klingel" auch noch nicht, trotzdem machen wir es auch mit der Sense, allerdings hat ja nicht jeder eine zu Hause... Aber an sich hast du natürlich recht!

  15. #14
    Möhrchen 0,5
    Huhu,ich kann dich gut verstehen,denn ich bin ebenfalls 13 einhalb Jahre alt....

    Kaninchen brauchen viel Zeit,Pflege und im Krankheitsfall können innerhalb 1-2 Tagen schon mal so und die 500 Euro entstehen....Ich weiß,denkt man erstmal nicht von diesen bezaubernden Wesen....Und so dachte ich zu Anfang auch....
    Mein erstes Kaninchen aus dem Tierheim musste JEDE Woche zum Tierarzt.......Augenentzündung,Blasenentzündung,.. .zum Schluss auch noch einen Abszess unter dem Fuß......
    Da läuft schon mal schnell viel Geld rein....Ich bezahle es gerne für meine Kaninchen,die Frage ist nur,ob du das immer kannst....Ich hatte mit meiner Familie im Februar mal ein Problem,wo mehrere Jahresabrechnungen,sonstige Monatskosten usw. bezahlt werden mussten....
    Mein Löwchen musste erneut am Abszess operiert werden und das waren auch so um die 500 Euro inklusive Nachsorge....

    Ich sammle abends in der Frühjahrs-Sommerzeit bis zum Herbst meistens so 30-60 Minuten Wiese,also Gras mit anderen Sachen aus der Natur und Pflanzen und sowas....
    Die Zeit muss man auch mal aufbringen können....
    Wenn ein Ninchen mal krank ist,nicht frisst,musst du es füttern....auch in der Nacht und da ist es egal,ob du am Morgen Schule hast oder nicht.....Ich mache das auch und gehört für mich auch dazu.....
    Für den Tierarzt rate ich dir,monatlich etwas in die Tierarztkasse zu sparen....Falls es dann wirklich mal dicke kommt,habt ihr einen kleinen Vorrat....
    Früher hatte ich immer nur bis ca 12 oder 13 Uhr Schule.....
    Mitlerweile habe ich alle Tage außer am Mittwoch und Dienstag bis 13 Uhr Schule....
    Am Dienstag habe ich bis halb 4 Schule und am Mittwoch bis um 5 nach 2....
    Dann bin ich Mittwoch und Donnerstag noch aufm Reiterhof und auch erst gegen Abend Zuhause...Also da hängen sie dann auch mal hinterher,aber meine Mama schaut dann immer mal ins Zimmer,ob alles okay mit ihnen ist....Futter schmeiße ich ausreichend für den Tag rein....Sie sind aber ab Freitag wieder zu 6.und da werden sie sich wohl mal einen Tag alleine beschäftigen können,Spielsachen, Fressen und Artgenossen sind ja da....
    Abends kümmere ich mich dann nochmal intensiver um sie,Wenn ich ,,lang" habe....
    Das musst du auch bedenken....
    Zudem rate ich dir, dir eine kleine ,,Apotheke" anzulegen....
    Wenn ein Hasi dann mal unverhofft Bauchkrank wird oder dolle Schmerzen bekommt,kannst du im ersten Moment schnell handeln....Das habe ich auch....

    Du musst auch mal damit rechnen,dass ein Kaninchen mal verletzt da liegen kann,wenn du mal alleine bist....
    Das habe ich hier letzte Woche Montag mit meiner geliebten Greys gehabt....Mama hatte bis abends Spätschicht (wir beide wohnen alleine mit den Tieren) und ich war alleine mit den Tieren....Greys hatte sich irgendwie beim springen verletzt und ihr Fuß drehte sich in alle Richtungen.....supi Situation für mich.....verletztes Kaninchen,keine mobilen Verkehrsmittel um diese Uhrzeit und Mama auf der Arbeit....GsD kam Mama 10 Minuten später und wir fuhren in die 6km entfernte Tierklinik....
    Aber für solche Situationen musst du auch vorbereitet sein....

    Und für solche Situationen brauchst du auch einen KANINCHENSPEZIALISIERTEN Tierarzt,denn die wenigsten Tierärzte kennen sich mit Kaninchen gut aus,weil Kaninchen kaum im Studium drangenommen werden...dass müssen sie sich selber erlernen,sich fortbilden in dem Thema oder sonstiges....

    Dann fallen auch noch Impfungen an....
    Hast du schon von RHD 2 gehört???
    Ist im Moment noch schwierig,diesen Impfstoff für die Kaninchen zu bekommen....
    Dann gibt es noch RHD 1 und Myxomatose....

    Sooo,dort gibt es 2 oder 3 Impfstoffe....Die gerade mir bekannten sind Cunivak und Nobivac....für Cunivak werden gesunde Kaninchen mit einer Seuche infiziert und nsch dem Tod aus ihrer Leber gewonnen....
    Nobivac ist etwas teurer, jedoch rein pflanzlich und kein Kaninchen musste dafür sterben....
    Außerdem ist Nobivac im Gegensatz zu Cunivac 1 Jahr haltbar...Also musst du damit nur 1 mal im jahr zum impfen....
    Cunivac musst du halbjährlich impfen.....

    Kaninchen sind leider seeeeehrrr Zahnanfällig und deshalb solltest du bei Anzeichen dafür zum Tierarzt....meist wird dann geröntgt...

    Du fragst dich gerade sicher,wie ich das alles mache oder dieses Wissen her habe,was ich hier gerade schreibe und was noch nicht einmal die Hälfte zum Thema Kaninchen ist.....
    Ich habe mich viel belesen auf Kaninchenseiten, in Kaninchenforen,in Büchern....An meiner Haltung gearbeitet, damit sie ein schönes Leben bei mir haben....sich haben mehr als 16 qm dauerhaft zur Verfügung und täglichen Auslauf.....
    Früher, als ich kleiner war und auch wirklich keine Ahnung hatte,wahrscheinlich ich jedoch dachte,hielt ich meine Kaninchen im Käfig von Fressnapf mit Trockenfutter ausm Laden....
    Foren,Bücher und alles andere hat mir dann die Augen geöffnet,ich habe verstanden, was Kaninchenhaltung heißt....Käfig und Teockenfutter ist Quälerei, jedoch keine anständige Kaninchenhaltung!!!
    Auch ich kann mir das natürlich nicht komplett selber finanzieren...monatlich lege ich so 50-75 €für den Tierarzt weg....
    Wenn etwas größeres ansteht,packt Mama was zu....in hohen Beträgen wie z.B.400€ bietet unsere Tierklinik auch Ratenzahlung an....

    Greys musste ich übrigens einschläfern wegen Unterschenkelbruch....

    Das war jetzt viiiel Text, aber diese Mühe wollte ich mir für dich machen ;-)

    LG

  16. #15
    seven
    Offtopic:

    Hallo Möhrchen,
    jetzt bin ich baff... Ich komme ja nicht aus der Kaninchenfraktion, hab´ mir aber im Laufe meines Forenlebens einiges angelesen.
    Aber wenn ich jetzt SO einen Beitrag von einer 13Jährigen lese - dann ganz ehrlich: HUT AB! Dem ist ja quasi nichts mehr hinzuzufügen! (Ok, vielleicht kommen noch ein paar Kaninchenexperten, aber groß was auszusetzen haben die bestimmt nicht ) Ich bin echt beeindruckt, und ich finde, das muss mal gesagt sein! Da könnten sich so manche Teenies mal dicke Scheiben von abschneiden!
    LG und alles Gute für Deine Ninchen - und für die von Filou natürlich auch!
    seven

  17. #16
    Amber
    Dem Beitrag von Möhrchen kann ich auch nichts mehr hinzufügen...
    Kaninchen sind leider teuer, Zeitintensiv und allgemein sehr aufwendig und selbst wenn man einen guten Tierarzt hat, kommt der auch mal an seine Grenzen, was dann eine zweit- oder gar drittmeinung erforderlich machen kann...

    Kürzlich hatten zwei meiner drei zum Beispiel vereiterte Ohren und das war eine richtige Fahrerei.
    Der eine kundige Tierarzt (hier in Duisburg) behandelte erst, untersuchte nicht richtig und wollte schlussendlich nicht weiter behandeln weil er es für auswegslos hielt.
    Bin dann zur nächsten (ist in Ratingen). Sie machte alle Untersuchungen, die der erste Arzt auf meinen bestehen hin machte, nochmal auf meinen Wunsch hin neu und begann eine neue Therapie. Zwischenzeitlich musste ich dann zur Tierklinik (wieder hier in Duisburg) um die Behandlung fortzusetzen, bis meine Tierärztin wieder aus dem Krankenhaus zurück war (sie musste aus persönlichen Gründen ins Krankenhaus), um die Behandlung weiter zu führen und erfolgreich beenden zu können (es dauerte Wochen und ich musste nahezu wöchentlich zum Tierarzt/Tierklinik).
    Das ganze hat auch mal eben über 400€ verschlungen, ohne jetzt die Untersuchung und Behandlung des ersten Tierarztes, mit einzurechnen.
    Neben dem Tierarzt Aufwand kommt eben oft noch hinzu, dass gute Tierärzte eher seltener in der Nähe anzutreffen sind.
    Manchmal muss man in die Nachbarstadt und gerade damit hatte ich z.B. damals ziemliche Probleme mit meinen Eltern, als ich noch wesentlich jünger war und ohne PKW Führerschein oder gar eigenem PKW da stand... sie verstanden nie, warum ich mit Wellensittiche zu einem Tierarzt nach Düsseldorf wollte, wo wir hier doch in Duisburg wohnen und es hier doch auch zahlreiche (wenn auch nicht vogelkundige) Tierärzte gibt.
    Das gab dann oft Diskussionen und machte die Gesamtsituation noch schwerer als sie ohnehin schon war.

    Drum dessen halte ich nach wie vor nichts davon die Eltern überreden zu wollen.
    Wenn sie nicht hinter den Kaninchen stehen, werdet ihr höchst wahrscheinlich in Schwierigkeiten kommen. Zumindest spätestens wenn die Tiere erkranken und das alles komplizierter wird...
    Kaninchen sind so Krankheitsanfällig, dass es leichtsinnig währe zu glauben, dass das Tier schon eher selten bis gar nicht erkranken wird...
    Am Morgen geht es ihnen noch gut, mittags auch und nachts haben sie urplötzlich Bauchweh und müssen zum Notarzt, weil sie sonstenfalls den morgen nicht mehr leben... das geht so schnell und ist nicht selten bei ihnen und damit sollte dennoch keiner Probleme mit haben (wenn die Eltern das da nicht verstehen Nachts um 2 Uhr mit dem Tier zum Kaninchenkundigen Notarzt zu fahren, weil es nichts mehr frisst, ist das schlecht für euch junge Halter, weil um diese Uhrzeit eher selten Bus oder Bahn fahren und sehr lebensbedrohlich für das Tier selbst, weil es Schmerzen leidet und es ohne fressen ganz schlecht um es steht).

    Es wird seinen Grund haben weswegen sie dagegen sind und ich glaube eher weniger, dass sie leichtfertig sagen, dass es höchst wahrscheinlich dann auch alles an ihnen hängen bleibt, denn auch wenn ihr euch um die Tiere noch so sehr kümmert, so haben sie dennoch recht, etwas bleibt immer worum sie sich mit kümmern müssen, sei es die sehr hohen Tierarztrechnungen, die ihr im extremstfall nicht alleine stemmen könnt (ihr wollt immerhin auch sicher mal mit Mädels Eis essen gehen, Shoppen oder ins Kino) oder euch zum Tierarzt zu fahren, wenn es z.B. Nachts ist, denn meine 13 Jährigen Kinder würde ich nicht Nachts alleine herum laufen lassen und so geht es euren Eltern sicherlich auch...

    Wenn die Katze alleine lebt, schließe ich mich auch seven an.
    Ich kenne mich mit ihnen nicht aus, aber ehe neue Tiere angeschafft werden, sollten die vorhanden erst artgerecht gehalten und gepflegt werden, sonst macht das alles keinen Sinn.

    Gleichermaßen sollte aber auch nicht ständig neue Tiere angeschafft werden, nur weil es Finanziell gerade passt, wenn eines verstirbt und/oder zu vorschnell auf unkompetente Tierärzte gehört werden, sei es im Notdienst oder in der ganz normalen Sprechstunde in der Woche...
    Es hilft weder einem selbst noch den vorhandenen oder dem neuen Tier... es gibt schließlich immer Wege einem Tier zu helfen was schlecht gehalten wird, dazu muss man sich selbst und seine vorhandenen Tiere nicht verausgaben.
    Ein solches Verhalten hat nämlich nichts mit Tierschutz zu tun...


    Liebe Grüße
    Amber

Diskussion zum Thema Wie überrede ich meine Eltern? im Forum Kaninchenvilla bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Wie überrede ich meine Eltern? Wie überrede ich meine Eltern?

  1. Wie überrede ich meine Eltern zu einem Hund?
    Von RedShanks im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 10:46
  2. Wie überrede ich meine Eltern zu Ratten?
    Von Guana im Forum Ratten Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 19:46
  3. Wie überrede ich meine Eltern?
    Von Melindaa im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 19:17
  4. Wie überrede ich meine Eltern??
    Von Hamsterliiebe :) im Forum Hamsternest
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 11:52
  5. wie überrede ich meine eltern zu einem kaninchen???
    Von rapha_01 im Forum Kaninchenvilla
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 16:09