private Haltung in BaWü



  1. #1
    Sven80

    private Haltung in BaWü


    Hallo,
    vielleicht kann uns jemand helfen und seine Erfahrungen mitteilen. Meine Frau hat 2Isländer,seit einiger Zeit kommt immer wieder der Gedanke auf,diese auf ner gepachteten oder gekauften Wiese zu halten. Mit Unterstand,Hütte für Heu etc. Hat hier jemand Erfahrungen zu dem Thema und kann uns weiterhelfen? Was müssen wir für Bedingungen erfüllen und welche Stellen sind zuständig? Vielen Dank bereits im Voraus für Eure Hilfe!

  2. #2
    cherry-lein
    Hallo!
    Die Offenstall/Robusthaltung in Eigenregie ist sehr aufwendig und zeitintensiv. Das wichtigste ist das man eine sehr große oder mehrere kleine Wiesen hat um die Pferde regelmäßig umweiden zu können, je nach Fläche sollten die Pferde alle 2-3 Wochen umgestellt werden damit das Gras die Möglichkeit hat sich zu erholen und nachzuwachsen gleichzeitig müssen die Wiesen auf Giftpflanzen kontrolliert werden bevor die Pferde dort geweidet werden können. Dazu kommt regelmäßiges Abäppeln der Weide und das misten der Unterstände. Wichtig ist dabei auch der Bodengrund und wie anfällig der für Mtaschbildung ist, ggf muss die Wiese noch etwas befestigt werden.
    Was ihr braucht ist mind 1 großer Unterstand pro Wiese damit beide Pferde die Möglichkeit haben trocken zu stehen, in einigen Gemeiden braucht ihr dazu eine Baugenehmigung um so einen Stall aufzustellen. Dann braucht ihr einen befestigten Platz (Paddock) wo die Pferde auch in der matschigen Zeit trocken stehen und sich bewegen können und einen befestigten Platz wo ihr den Mist lagern könnt damit die Gülle nicht ins Grundwasser laufen kann (um Abtransport müsst ihr euch natürlich auch kümmern), auch hier wird manchmal eine Baugenehmigung nötig. Ihr müsst euch auch Gedanken über die Wasserversorgung der Tiere machen, je nach dem wofür ihr euch entscheidet kann das mehr oder weniger aufwendig sein. Wenn man 2x tgl mehrere Eimer Wasser zur Weide schleppen muss vergeht einem wahrscheinlich schnell die Lust, alternativ könnte man einen Tankwagen aufstellen (der muss natürlich auch regelmäßig befüllt werden) oder eine Selbsttränke im Stall installieren was je nach Gemeinde wieder eine Erlaubnis erfordern könnte wenn man das Wassernetz anzapfen muss.
    Lagerungsmöglichkeiten für Heu und Stroh braucht ihr ebenfalls. Entweder lagert ihr kleine Eckballen bei Bauern gegen Miete ein und transportiert sie jedes mal zur Weide oder ihr baut euch eine Hütte/Scheune zur Lagerung was wahrscheinlich wieder eine Genehmigung braucht.
    Wichtig ist auch Boxen zu haben falls ein Tier mal krank wird und isoliert werden muss, es sollte möglich sein ein Tier komplett vom anderen abzuschotten und einzeln zu versorgen falls wirklich mal eine Isolation nötig werden sollte.

    Am besten fragt ihr mal bei eurer Stadt oder Gemeinde nach ob Weideflächen zum Verkauf oder zur Pacht angeboten werden, alternativ könnt ihr euch auch bei Bauern erkundigen ob die gerade etwas zu verpachten haben. Dabei würde ich bei der Gemeinde/Stadt gleich erfragen wie bei euch die Regelungen für eure Bauvorhaben sind, in einigen Gemeinden darf man ohne Baugenehmigung kleine Unterstände auf eigenem Gelände aufstellen, in anderen Gemeinden muss man eine Genehmigung haben. Wenn ihr pachtet fragt direkt an ob ihr feste Unterstände überhaupt aufstellen dürft, manche Landwirte wollen das nicht und man müsste auf mobile Unterstände zurückgreifen.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema private Haltung in BaWü im Forum Pferde Forum bzw. Hauptforum Tiere Allgemein:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen private Haltung in BaWü private Haltung in BaWü

    1. Private Haltung von Pferden
      Von kraeutertee im Forum Reiterstübchen
      Antworten: 10
      Letzter Beitrag: 24.01.2009, 22:41
    2. Kaninchen (w) aus BaWü
      Von Asaret im Forum Archiv
      Antworten: 6
      Letzter Beitrag: 02.06.2008, 14:50