Wie geht es weiter mit der VG?



  1. #1
    PünktchenAnton2.0

    Wie geht es weiter mit der VG?

    Hallo zusammen
    Vor cicra <3 Wochen habe ich zu Pünktchen und Anton (2 Jahre) ein Männchen (3-4 Monate) dazu bekommen.
    Zu allererst habe ich sie in dem normalen Stall durch eine Trennwand getrennt gehabt.
    Dann habe ich Kalle (Der Neue) mit Pünktchen zusammen in den Auslauf auf die Wiese gesetzt
    und später noch Anton dazu getan. (Alle 3 kannten den Auslauf nicht).
    Das habe ich dann 2 Wochen so gemacht, hatte sie jedoch über Nacht immer wieder getrennt.
    Ab und zu saß Anton mit bei Kalle im normalen Stall. (Ich weiß jetzt, dass es falsch war)
    Jetzt, vor etwas mehr als einer Woche habe ich sie auch über Nacht in dem Stall zusammen sitzen (vorher nochmal ausgemistet) und setze sie immer Tagsüber auf die Wiese.
    Anfangs saß Kalle nur verängstigt in der Ecke (normal, ja), doch mittlerweile "öffnet" er sich immer mehr und sie beschnuppern sich auch manchmal, aber sobald die anderen beiden Kalle auch nur eine Sekunde beschnuppern, rennt er panisch weg und frisst wo anders weiter.
    Zusammen fressen geht, aber auch nur wenn sich jeder auf sein eigenes Futter konzentriert.
    Meine Fragen:
    Wie geht das jetzt weiter?
    Wie lange dauert es noch?
    Und was kann ich noch machen?

    Danke im Vorraus



  2. #2
    Troublechen
    Na da hast die Vergesellschaftung ja reichlich chaotisch begonnen, zum Glück haben die drei das bisher so gut mit gemacht.

    Ist Kalle denn kastriert und wenn ja, wie alt war er bei der Kastration?
    Und wie groß ist das Gehege, das sie dauerhaft zur Verfügung haben? Du schreibst immer von einem Stall und das hört sich pauschal immer erst mal nach so nem winzigen Kauf-Teil an. Das wär natürlich sehr bescheiden, aber vielleicht meinst du damit ja auch ein Gehege.

    Ich würde dir raten, die drei nicht mehr zu trennen und auch tagsüber nicht mehr in den Auslauf zu lassen. Sie sollen sich erst mal in ihrem Gehege aneinander gewöhnen und wenn sie sich dann da aufeinander eingespielt haben können sie auch wieder in den Auslauf. Wie lange die Vergesellschaftung dauern wird kann dir keiner sagen, das hängt immer ganz individuell vom Charakter der einzelnen Tiere ab. Von wenigen Tagen bis mehrere Monate ist da alles möglich.

  3. #3
    PünktchenAnton2.0
    Ja, ich weiß, dass es wirklich sehr chaotisch von mir war. Es ist bis jetzt auch meine erste Vergesselschaftung.
    Kalle wird diese Woche kastriert.
    Mit "Stall" meine ich Gehege, ja. Der ist um die 5qm groß.
    Dann lasse ich sie ab jetzt erstmal im "Geghege" und hoffe, dass es nicht zu lange dauert, denn es tut mir immer so leid, wenn sie bei schönstem Sonnenschein nicht raus können.
    Was genau meinst du denn mit "aufeinander eingespielt haben"?

  4. #4
    Troublechen
    Ok, dann nehme ich meine Aussage zurück. Da Kalle noch nicht kastriert ist, bitte umgehend trennen.
    Zum einen lassen sich unkastrierte Tiere nur schwer trennen und wenn bei ihm jetzt dann die Hormone hochkochen (was in dem Alter passiert), dann kanns bald böse ausgehen.
    Zum anderen gehe ich davon aus, dass Pünktchen ein Weibchen ist und dann hast du bald mehr als nur drei Kaninchen. Wenn es nicht schon zu spät ist, denn Kaninchen werden mit 12 Wochen geschlechtsreif.

    Also bitte trennen und Kalle nach der Kastration noch 6 Wochen allein sitzen lassen, da er so lange noch zeugungsfähig ist. Danach kannst du dann nach dem Leitfaden ordentlich vergesellschaften.

    Zitat Zitat von PünktchenAnton2.0 Beitrag anzeigen
    Was genau meinst du denn mit "aufeinander eingespielt haben"?
    Dass sie eine stabile Gruppe bilden mit geklärter Rangordnung.

    Das Gehege ist mit 5qm leider auch ziemlich klein, Mindestmaße sind 2qm pro Tier, bzw. 3qm wenn nicht täglich Auslauf gegeben werden kann. Vielleicht kannst du die Zeit, in der Kalle in Kastrationsquarantäne sitzt nutzen und das Gehege erweitern. Dann hättest du auch einen (zumindest teilweise) neutralen Ort für die erneute Vergesellschaftung.

  5. #5
    PünktchenAnton2.0
    Aber ist das nicht ein bisschen blöd, wenn ich sie, nachdem sie sich schon kennen, erneut 6 Wochen trenne?
    Und ja, Pünktchen ist ein Weibchen, aber so nah sind sie sich bis lang nicht gekommen.

  6. #6
    McLeodsDaughters
    Hast du nicht oben geschrieben, dass sie über Nacht zusammen waren? Also waren sie allein und es hätte was passieren können. Dazu brauchen Kaninchen nicht lang.

    Du musst sie 6 Wochen trennen, da kommst du nicht drum herum... Wieso hast du dich da nicht vorher mal informiert? Ist doch klar, dass er Geschlechtsreif wird und es dann Nachwuchs geben kann.

  7. #7
    PünktchenAnton2.0
    Sie waren ja nicht von Anfang an über Nacht zusammen. Ich habe damit so lange gewartet, bis sie sich tagsüber nicht mehr so gezofft haben.
    Ja, das war mir klar, dass das mit den 6 Wochen sein muss. Ich wollte nur wissen, ob es schlecht ist.
    Na klar halte ich die 6 Wochen ein!
    Und ich hatte sie schon zusammen gesetzt, da die Person, von der ich Kalle bekommen habe, meinte ich solle sie schon zusammen setzten. Ich hatte mich ja auch selber informiert.
    Da hatte ihr in dem Fall wohl falsch vertraut...

  8. #8
    Troublechen
    Na klar ist das blöd, wenn du sie wieder trennst nachdem sie sich jetzt schon kennen. Ideal wäre es gewesen, wenn Kalle bereits kastriert und seine Kastrationsquarantäne bereits abgesessen hätte bevor du die Vergesellschaftung begonnen hast. Dazu ist es jetzt aber nunmal zu spät und ihr müsst da gemeinsam durch.

    Die (wenig wünschenswerte) Alternative wäre eine Trächtigkeit von Pünktchen. Ein Wurf ist aber für die Mutter unnötige Anstrengung, braucht viel Platz, kann den Gruppenfrieden bei so frisch vergesellschafteten Tieren erheblich stören und kostet viel Zeit, Geld und Nerven. Schließlich müssen die Jungtiere bis zum Alter von 12 Wochen bei der Mutter bleiben und die Rammler um die 10. Woche herum frühkastriert werden um ihnen dann später die lästige Kastrationsquarantäne zu ersparen.
    Ich kann dir also wirklich nur ans Herz legen, Kalle von den anderen zu trennen und ihn dann nach der Kastration wirklich 6 Wochen allein zu halten. Hoffentlich hast du Glück und Pünktchen ist noch nicht trächtig.

  9. #9
    PünktchenAnton2.0
    Dankeschön für deine Hilfe. Du hast mir wirklich sehr geholfen!
    Dann werde ich Kalle jetzt getrennt lassen und sie nach den 6 Wochen erneut Vergesselschaften.

  10. #10
    violala
    Gute Entscheidung. Ich hoffe es ist noch nicht zu spät.

    Wichtig finde ich noch die Platzfrage... Kannst und willst du das Gehege vergrößern?

  11. #11
    PünktchenAnton2.0
    Ja, darum werde ich mich auch noch kümmern.

Diskussion zum Thema Wie geht es weiter mit der VG? im Forum Kaninchen Vergesellschaftung bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
...

Ähnliche Themen Wie geht es weiter mit der VG? Wie geht es weiter mit der VG?

  1. Autounfall-wie geht es weiter?
    Von meike-nico-chilli im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 16:32
  2. Die brillenschlange 2... ...ES GEHT WEITER !
    Von leon1997 im Forum Schlangen Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 15:13
  3. Geht nich weiter
    Von Tessi im Forum Pferde Verhalten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 19:14