Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?



  1. #1
    Kristiin

    Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?


    Hallo Community,

    Nach meinem letzten Beitrag habe ich die Entscheidung getroffen meinen Labbi abzugeben. Ich fühl mich schrecklich dabei, würde mich wirklich am liebsten von der Klippe stürzen, aber ich habe nachgedacht und ich hoffe inständig dass das die richtige Entscheidung ist.
    Ich habe eine Familie in meiner Nähe (20km) gefunden, sie möchten morgen auch vorbeikommen, und ich möchte gucken ob sie wirklich so toll sind wie beschrieben.
    Ich habe einige Fragen und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt.
    1) Ich möchte ihn mit einem Schutzvertrag abgeben, d.h. Ich möchte den neuen Besitzern verbieten ihn ins Tierheim abzugeben und mir Bescheid zu geben falls sie ihn nicht mehr behalten können/möchten usw.
    Ist so ein Vertrag dann auch rechtens? Ich würde ihn nicht besuchen (um es ihm nicht noch schwerer zu machen) aber würde gerne in Kontakt mit den neuen Besitzern bleiben um einfach sicher zu gehen dass es ihm gut geht.

    2) Wird sich mein Hund schnell an seine neuen Besitzer gewöhnen oder wird er leiden? Ich bin seine Bezugsperson und wir haben Zusammen so vieles erlebt, wenn ich daran denke dass er in seinem neuen Heim fiept und traurig ist, zerbricht es mir schon jetzt das Herz.

    3) Wie sollte ich die Neuen Besitzer überprüfen? Auf was sollte ich achten?
    Sie kommen morgen vorbei und ich dachte mir dass wir zusammen spazieren gehen und ich schaue dann wie sie mit meinem
    Hund harmonieren. Wie oft sollten wir so etwas machen? Ist es besser wenn wir öfter zusammen etwas unternehmen?

    Ich fühle mich wirklich schrecklich dabei und habe große Angst davor nicht damit klarzukommen. Meine allergrößte Sorge ist einfach dass sich mein Hund in seiner neuen Familie nicht wohl fühlen wird.

    PS: er ist fast 6 Monate alt.

    Lg



  2. #2
    Hexe76
    Hab ich das richtig gelesen? Dein Hund ist fast 6 Monate alt?
    Wenn dem so ist - er wird Dich innerhalb weniger Monate vergessen haben. Wie lange hast Du ihn? 3 Monate? Da kann keine Rede von 'Bezugsperson' sein.
    In dem Alter ist alles neu und spannend. Er wird keine Zeit haben Dich zu vermissen und sicher nicht traurig sein oder fiepen.

    Ja ich denke es ist eine gute Idee, zusammen mit der Familie spazieren zu gehen und zu sehen, wie sie mit dem Hund klarkommen.
    Frag sie, wie sie den Hund auslasten wollen. Hundeschule? Irgendwelche speziellen Dinge wie Agility?
    Aber zieh das nicht endlos in die Länge mit haufenweise gemeinsamen Spaziergängen und was weiss ich.
    Du musst nicht deren neue beste Freundin werden. Wenn es passt mit der Familie und dem Hund wirst Du das schnell wissen und musst Dich nun nicht jede Woche mit ihnen treffen um sie besser kennenzulernen.
    Schutzvertrag ist sicher eine gute Idee.

  3. #3
    schuhkarton
    Hallo du

    Ich finde, es ist eine gute Entscheidung. So, wie du das geschildert hattest, ist bei dir im Moment einfach kein Platz für einen Junghund.
    Schau dir die Familie an, ob es passt. Falls ja, solltest du aber bald los lassen. Wie Hexe auch schon sagt, du musst nicht deren beste Freundin werden und vorallem gibst du das Tier ab, das heißt, das Tier gehört dann der neuen Familie und die haben irgendwann auch keine Lust mehr, dass der alte Besitzer in einer Tour bei denen auf der Matte steht.

    Ich würde mir evtl. das Zuhause dererseits eher nochmal zeigen lassen. Eher aus dem Gedanken heraus, dass dort auch einfach genug Platz ist und die nicht irgendwie mit Kind und Hund dann in einem 1 Zimmer Appartment eingepfercht sind. Ansonsten vielleicht zwei Mal gemeinsam spazieren gehen, Ihnen den Hund dann vielleicht alleine zum spazieren gehen nochmal mitgeben 1-2 Mal. Aber dann sollte auch irgendwann die Abgabe erfolgen, wenn nichts dagegen spricht.

    Der Hund wird nicht großartig leiden, deswegen hatten wir das ja in dem anderen Thread schon gesagt, lieber jetzt, wo er noch so jung ist. Da ist die Bindung noch bei weitem nicht so stark. Schutzvertrag mit entsprechenden Klauseln halte ich auch für sinnvoll. Da gibt es auch Musterverträge im Netz, wo man sich gut dran orientieren kann.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen? im Forum Hunde Haltung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen? Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?

    1. Spaltenschildkröt, kann die sich bei mir wohlfühlen?
      Von rattenflitze im Forum Landschildkröten
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 06.10.2012, 13:58
    2. Wer würde sich hier wohlfühlen?
      Von Karamellogramm im Forum Sonstige Haustier & Tiere Forum
      Antworten: 31
      Letzter Beitrag: 15.10.2010, 16:15
    3. ein paar fragen damit meine zwerge sich wohlfühlen!!!
      Von schmeddaling im Forum Kaninchen Haltung
      Antworten: 21
      Letzter Beitrag: 23.06.2008, 15:40
    4. Hund wird aggressiv mir und meiner Familie gegenüber!
      Von _Schweini_fan_ im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 12
      Letzter Beitrag: 26.12.2007, 23:48