verstorbene Katzen - was macht ihr?



  1. #31
    Flumina

    Naja wenn diese bem Ta eingeschläfert werden bekommst du sie nicht mehr mit. Der darf die Tiere nicht mehr rausgeben ausser an ein Krematorium ect

    Gesendet via Tapatalk von meinem Samsung Galaxy S5



  2. #32
    Threnodia
    Unser Hund Jack - der leider letzten Winter am 23.12. verstorben ist - steht inzwischen in einer Urne bei uns auf dem Kaminsims. Das war der Wille von meinem Mann, da er den meisten Bezug zu Jack gehabt hat. Es ist eine runde Urne, in die man oben ein Teelicht stellen kann, was wir häufig machen.
    Es ist schon eine schöne Erinnerung, ihn irgendwie noch da zu haben.

    Mit den Katzen weiß ich nicht, wie ich verfahren werde. Das wird ja hoffentlich noch ewig dauern, bis ich mir darüber Gedanken machen muss. Da wird es eher unsere Hunde treffen, die mit jetzt 4 und 6 Jahren zwar erst kurz bei uns, aber halt älter als unsere Kater sind. Ich finde die Schmuckstücke mit dem Tierhaar sehr schön, sowas könnte ich mir wirklich gut vorstellen.

  3. #33
    Audrey
    Die Kette ist da - danke nochmal für den Tipp, Luna, ich bin begeistert! Ich freu mich auch total, daß sie gekommen ist, während er noch lebt, aber sowas von lebt

  4. #34
    Luna & Artemis
    Nicht dafür, freue mich für dich Freue mich auch das es Ferdl so gut geht *auf Holz klopf*, vielleicht wird er ja auch ein medizinisches Wunder wie Malley... Der war von 3 Monate Krankheit laut Fachbuch nämlich schon mindestens 2 Monate gar nicht mehr existent, weil würde nicht gehen das Kater sowas überlebt. Ferdl wird das einfach toppen - Punkt Aus Ende der Diskussion

  5. #35
    Steffni
    Unser kaninchen Alfred,den wir letztes jahr leider einschläfern lassen mussten,hatten wir noch etwas Fell abgeschnitten und ich habe eine Kette mit Kreuz machen lassen.Inder Mitte befindet sich ein kleines >reagensglas mit dem fell.Der Herzanhänger ist graviert.Alfred liegt im Garten.Die Kette hängt zusammen mit seinem Bild an der Wand.Bilder folgen. muss sie erst kleiner machen.

    Falls es mit meinen Katzen irgendwann soweit sein sollte,dann werden sie eingeäschert.Es gibt hier in Hannover ein ganz tolles Krematorium.Da kann man die urne mit nach Hause nehmen oder im dortigen Rosengarten beisetzen.

  6. #36
    Ilovepets123
    Wir haben auch schon 3 unserer Katzen im Garten begraben, so tief es ging.. Ich wollte sie einfach nicht dem Tierarzt übergeben ohne dann sicher zu wissen, was mit ihnen passiert. Als mein Vater den Garten mal umgegraben hat, ist fast nichts mehr von meinen Liebsten da gewesen..
    Ich glaube, es gibt bestimmt Vorschriften, wie man ein Tier im eigenen Garten begraben darf (z.B. mind. 1/2 Meter tief, entfernt von öffentlichen Wegen usw). Wir haben sie eingehalten und für uns und unsere Kätzchen war das der schönste Weg.

  7. #37
    Kompassqualle
    Für mich kommt es eigentlich nur in Frage meinen Ringo (so wie vorher jedes andere Tier) irgendwann zu beerdigen. Da ich ja leider mitten in der Stadt wohne und keinen Garten habe würde ich ihn auf einem Haustierfriedhof beisetzen.
    Für einen Hund von etwa 20kg kostet da eine 7-Jahres-Pacht etwa 200-300€. Für eine Katze 100-200€. Das wäre es mir auf jeden Fall wert, auch wenn ein Grab im eigenen Garten natürlich schöner ist.

  8. #38
    pc.lieschen
    Da wir auch kein Grundstück und meine Mutter ihr Grundstück schon voll ist von unseren Tieren und ihrem lieben Hund bleibt uns nur die Einäscherung.


    Ein Friedhof kommt deswegen nicht in Frage, weil die alle weit über 1 Stunde Autofahrt entfernt sind und ich wüsste das ich da nie hingeh. Ich geh nicht mal zu meinen Dad oder meiner Oma auf den Friedhof und mein Mann bei seinem Dad auch nicht

  9. #39
    Kompassqualle
    Am liebsten wäre mir persönlich, ich könnte mein Tier an einem für mich persönlichen Ort begraben. Den Garten finde ich da schon sehr schön und war als Kind oft am Grab meiner Lieblingskatze bei uns hinterm Haus. Meinen Hund würde ich eines Tages am liebsten auf einem unserer Lieblingsspaziergehrouten beerdigen, vielleicht irgendwo im Wald oder in Strandnähe, aber leider geht das ja nicht so ohne weiteres.

  10. #40
    Mr.Murphy
    Wenn du ihn kremieren lässt, könntest du die Asche an seinem Lieblingsplatz ausstreuen. Das ist nicht ganz so auffällig - nur erwischen lassen solltest du dich nicht
    Meinen Hund würde ich gerne in der Alster verstreuen. Nichts macht ihn glücklicher als norddeutsches Wasser haha

  11. #41
    A-Fritz
    Hallo,
    die Vorstellungen, wie man mit den Überresten der Verdorbenen umgehen soll,
    sind wohl sehr weit gefächert und erscheinen einigen Menschen besonders wichtig.

    Auch die religiöse, kulturelle oder auch kommerzielle Seite ist manchmal entscheidend,
    mit welchem materiellem oder zeremoniellem Aufwand so ein Totenkult betrieben wird.

    Ich persönlich sehe es so, daß jedes Lebewesen nach dem Tot wider in den normalen, biologischen Kreislauf kommt,
    egal, ob wir einen Leichnam noch in irgendeiner Weise konservieren oder nicht.

    Um das Andenken an einen geliebtes Lebewesen noch länger zu bewahren,
    und dessen Verlust besser verarbeiten zu können, ist es für manche Menschen aber noch lange sehr wichtig,
    für sich einen Platz der Trauer zu erhalten und ein Denkmal zu errichten, um hier ihre Trauerarbeit zu begehen,
    so eine therapeutische Möglichkeit ist manchmal für Menschen bestimme sehr wichtig
    und wurde wohl auch schon von den ersten Uhrmenschen zelebriert, je nach dem, welchen Totenkult und Kultur es gerade gab .

    Fritz.

  12. #42
    Marrkus
    Ich habe meine Katzen damals im Garten vergraben. Mache ich generell bei allen Tieren so.

  13. #43
    seven
    Zitat Zitat von Marrkus Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Katzen damals im Garten vergraben. Mache ich generell bei allen Tieren so.
    Ist ja auch legitim - sofern Du die Vorschriften einhältst. Hunde und Katzen darfst Du z. B. nicht einfach irgendwo vergraben, da gibt es Vorschriften, was die Tiefe und die Entfernung zu Wasserleitungen bzw. Wasserreservoiren etc. betrifft. Hat was mit den Giftstoffen zu tun, die aus Tier- (und Menschen)leichen nun mal austreten und zu Vergiftungen führen. Selbst wenn Du da ungeschoren davonkommst, weil halt grad mal keiner das in Deinem Garten kontrolliert - ich finde, da hat man auch eine moralische Verpflichtung, denn man will doch nicht durch Leichengift das Grund- und Trinkwasser der Umgebung vergiften...

    Meine Katzen leben zum Glück alle noch, der "Jüngste" ist aber auch mindestens 10-12, die anderen beiden ca. 15 Jahre alt.... ich habe keine Möglichkeit, sie irgendwo zu begraben, ich gehe auch nicht zu Menschen auf Friedhöfe, ich werde mir keine Urnen ins Regal stellen... also werden sie wohl am Ende bei der TÄ landen...
    Für mich zählt das Leben, das sie hatten. Und die Erinnerung an sie. Und nicht ein Töpfchen mit Asche oder ein Erdloch, wo sie verbuddelt sind. Sie werden in meinen Gedanken lebendig sein, und das ist das, was für mich wichtig ist.
    Das darf aber natürlich jede(r) anders sehen, das ist völlig legitim.
    Und wer weiß, wie ich in 1, 2, 3 Jahren darüber denke - und wie ich darüber denke, wenn wirklich der Fall eintritt, dass ich mich von einer meiner Fellnasen verabschieden muss...

    LG seven

  14. #44
    pc.lieschen
    Da wir keinen Garten haben und der meiner Mum voll ist haben wir unsere Sunny vor 4.5 Wochen einäschern lassen und ihr Urne ist jetzt bei uns daheim.
    Wir fühlen uns gut damit, daß hatte irgendwie ein Gefühl von: Sie ist wieder daheim, in uns ausgelöst.
    Fehlen tut sie hier immer noch ganz ganz doll.

  15. #45
    Audrey
    Zitat Zitat von Mr.Murphy Beitrag anzeigen
    Wenn du ihn kremieren lässt, könntest du die Asche an seinem Lieblingsplatz ausstreuen.
    Ich hab Wohnungskatzen - da find ich die Vorstellung eher weniger einladend

  16. #46
    Soraya282
    Zitat Zitat von Flumina Beitrag anzeigen
    Naja wenn diese bem Ta eingeschläfert werden bekommst du sie nicht mehr mit. Der darf die Tiere nicht mehr rausgeben ausser an ein Krematorium ect

    Gesendet via Tapatalk von meinem Samsung Galaxy S5
    Wir haben Destiny nach dem einschläfern mit nach Hause nehmen können.
    So konnte Joy sie auch noch mal sehen und schnuppern.

    Wir haben uns für den Rosengarten entschieden.
    Eine Gemeinschaftskremierung und Verstreuung der Asche dort im Streubeet.
    Sie wurde dann am Abend noch von denen bei uns zu Hause abgeholt.
    Der Herr war sehr nett und hat sie in einem Körbchen mit kuscheliger Decke mitgenommen.
    Kein Karton oder so. Das war sehr schön.
    Die Asche wiederhaben wollten wir nicht.
    Aber so wissen wir wo sie ihre letzte Ruhe hat und wenn es bei Joy mal so weit ist (was hoffentlich noch viele viele Jahre dauert) wird sie auch dort bestattet.

    Ich habe ihr aber noch etwas Fell gemopst.
    Einmal für einen Kettenanhänger und etwas kommt mit einem Bild von ihr in einen Bilderrahmen dann an die Wand.

  17. #47
    pc.lieschen
    Zitat Zitat von Flumina Beitrag anzeigen
    Naja wenn diese bem Ta eingeschläfert werden bekommst du sie nicht mehr mit. Der darf die Tiere nicht mehr rausgeben ausser an ein Krematorium ect

    Gesendet via Tapatalk von meinem Samsung Galaxy S5

    Bei uns in D kannst sie immer mit nehmen außer ich glaub bei ner ansteckenden Seuche nicht. Du darfst sie auch in deinen Garten begraben nur nicht in bestimmten Gebieten.
    Ich find es schön das man sie nicht mehr beim TA lässt und bin immer noch froh Sunny heim geholt zu haben. Auch wenn sie mir nach 2 Monaten immer noch unendlich fehlt.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema verstorbene Katzen - was macht ihr? im Forum Katzenkörbchen bzw. Hauptforum Katzen Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen verstorbene Katzen - was macht ihr? verstorbene Katzen - was macht ihr?

    1. verstorbene Tiere/Tier ist tot
      Von P3tb0y im Forum Smalltalk Archiv
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 27.03.2013, 09:37
    2. verstorbene katze ersetzen??
      Von Rotzi87 im Forum Katzen Haltung
      Antworten: 9
      Letzter Beitrag: 26.10.2012, 13:27
    3. verstorbene Tiere!!!!!!
      Von zelda4-ever im Forum Smalltalk Archiv
      Antworten: 16
      Letzter Beitrag: 04.05.2008, 15:56
    4. mein verstorbene maus ,...
      Von Flecki im Forum Regenbogenbrücke
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 20.10.2007, 20:39
    5. Nachfolger für verstorbene Zweitkatze?
      Von Alraune im Forum Katzen Haltung
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 02.08.2006, 07:57