Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?



  1. #1
    Tierfreund28

    Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?


    Haallo,

    Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren, 1x die Woche, habe aber, als ich jünger war, mal zwei Ferienkurse gemacht, wo ich Schritt und Traben lernte) Ich bin auch schon galoppiert, wenn auch fast nur im Gelände, weil ich momentan eine sehr nette Stute reite, die aber nur so ein Mischmasch aus Pass-tölt geht; Ich reite auf einem Islandpferdehof. Die kleine Maus kann zwar Galopp, aber momentan reite ich fast nur diesen "Tölt" (wie gesagt, ist kein richtiger Tölt, aber auch kein Pass). Ich reite zwar nur einmal die Woche, gehe aber momentan in den Ferien eigentlich jeden Tag, in der Schulzeit 3-4 Mal zum Hof. Ein anderes Mädel, 22 Jahre alt, reitet dort seit 14 Jahre, hat zwei eigene Pferde (eine 6-Jährige, selbst angeritten und einen kleinen Jährling), und kommt seit sie 12 ist außerhalb der Reitstunde auf den Hof, um Pferde zu versorgen. Auf dem Hof gibt es jedes Jahr Fohlen, und sie macht dort im Grunde die Erziehung, kümmert sich ums Einreiten der Tiere und (fast) alles außer Misten und Reitstunden. Mit ihr (und einigen anderen Mädels, zwischen 17-20) kümmer ich mich um die Fohlen und die anderen jungen Pferde, schau beim Einreiten zu (das macht sie und drei andere von den Mädchen). Ich komm jetzt schon seit einem dreivierteljahr oder so zum Putzen und so dahin Ab und zu, mit Erlaubnis des Besitzers selbstverständlich (der ist nicht immer da, wenn wir kommen; meistens ist er bis zwei oder drei Uhr dort, wir kommen meistens erst um 4, weil sie arbeitet), waren wir auch schon zusammen ausreiten; beim Einreiten der Jungpferde darf ich jetzt immer Führpferd machen

    Jeeeeedenfalls, natürlich, träum ich davon, irgendwann mal ein eigenes Pferd zu haben. Jetzt natürlich noch nicht, aber in fünf, sechs Jahren, wär doch ganz schön Meine Frage ist nur: Wie finanziert man sich das, wenn man so 20 Jahre alt ist? Klar kann man dann schon arbeiten gehen, aber man hat ja auch mit Studium/Ausbildung zu tun (meine Freundin hat das praktischerweise so gelöst, dass sie mit ihrem Studium (Finanzamt) was verdient, und außerdem zahlt sie ohnehin nicht den kompletten Preis für den Stehplatz, weil sie da ja sowieso so viel macht). Also, habt ihr selbst in dem Alter schon ein Pferd (gehabt), oder kennt ihr jemanden? Kann man das finanzieren oder wartet man, bis man "richtig" arbeiten kann?



  2. #2
    Sabrina Tierlieb
    Hallo ich würde warten. weil an erster Stelle musst du die kosten vor Augen haben was alles auf die zu kommen tut. Ich selber habe einen Araber. Da musst du erster schauen wo holst du das Futter wo stellst du es unter. wo entsorgst du dem Misst. dann die Ausrüstung für dich und pferd. hufschmied. Finanzamt wegen den Wasser kosten und noch dazu Transport wagen für das pferd.und zu guter Letzt der Tierarzt und der ist nicht billig. hoffe konnte dir da weiter helfen

    Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk

  3. #3
    cherry-lein
    Ich hab meinen Dicken mit 22 bekommen, da war ich gerade im 2. Lehrjahr. Ich habe in meiner Ausbildung (Krankenpflege) vergleichsweise sehr gut verdient und da ich schon immer sehr sparsam war konnte ich (mit ein wenig Hilfe meiner Eltern) Wohnung, Auto, Pferd und Lebensunterhalt gut finanzieren und hatte am Ende des Monats sogar noch ein wenig zum sparen übrig, zwar nicht besonders viel aber auch Kleinvieh macht Mist
    Ab dem 3. Lehrjahr habe ich alles allein finanziert, das war schon manchmal recht knapp und man musste dann halt mal auf Ausgehen oder ähnliches verzichten bzw es einschränken wenn das Pferd was hatte aber das war es mir auch wert und dadurch das ich ja immer etwas angespart hatte kam ich gut hin.

    Wenn man studiert stelle ich es mir schwierig vor. Meine Freunde haben alle einen 450€ Job und ggf Bafög weil sie es nicht schaffen mehr zu arbeiten und versuchen damit ihr WG-Zimmer und ihren Lebensunterhalt zu stemmen, zur Uni gehts mit dem Rad oder der Straßenbahn/Bus weil das dank Uniticket nichts kostet und für größere Anschaffungen muss sehr lange gespart werden. Die meisten Ausbildungsberufe werden auch nicht so prickelnd bezahlt sodass ich es mir mit beispielsweise nur 300€ Lehrgehalt nicht vorstellen kann wie man damit noch ein Pferd finanzieren soll.

    Du siehst, es kommt drauf an was für einen Beruf du dir später aussuchst und wie viel du dabei verdienst oder nebenbei verdienen kannst. Hilfreich ist dann wenn du dir eine Einnahmen und Ausgabenliste schreibst, so kannst du sehen wie viel Geld du effektiv übrig hast bzw was du ggf einsparen könntest und dann schau ob es reicht. Wenn man pech hat kann es schon arg teuer werden, in den letzten 2 Monaten musste ich ca 900€ für mein Pferd ausgeben weil Tierarzt, Zahnarzt, Schmied und Zusatzfutter benötigt wurde zusätzlich zu den Fixkosten wie z.B. Stallmiete.
    Ich finde auch wichtig das du nicht nur aufs Geld sondern auch auf deine freie Zeit achtest. Es gibt einige Berufe (meinen z.B.) wo man nur wenig Freizeit hat weil man z.B. Schichtarbeit hat und an Wochenenden & Feiertagen arbeitet, mit geregelten Arbeitszeiten stelle ich es mir schon leichter vor. Es hilft ja nichts ein Pferd zu haben wenn du gar nicht die Zeit hast dich zu kümmern weil du ständig mit Arbeit + Berufsschule oder Studium beschäftigt bist, gerade die Prüfungszeiten sind echt hart und es ist schwer da Pferdezeit reinzuquetschen.

    Wenn ich die Wahl hätte würde ich wohl warten bis die Ausbildung rum ist, ich habe es zwar niemals bereut mein Pferd schon während der Ausbildung adoptiert zu haben aber es war wirklich nicht immer ganz einfach und bedeutete schon einige Male Verzicht.

  4. #4
    Sabrina Tierlieb
    cherry-lein besser hätte ich es nicht schreiben können. Bin da der gleichen Meinung

    Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk

  5. #5
    Calimero
    Ich habe mein Pferd gekauft als ich 19 war. Habe davor schon neben meinem Studium gearbeitet und Geld gespart, sodass ich gleichzeitig sehen konnte, ob es monatlich reicht und einen Puffer ansammeln konnte. Neben dem Studium so viel Geld zu verdienen, dass es für Pferd, Wohnung und dein Leben (also Essen und alles was sonst so nötig ist) reicht, wird denke ich schwer. Prinzipiell steht aber ja jedem Studenten Unterstützung zu, sei es Bafög oder Unterhalt von den Eltern. Dabei musst du jedoch schauen, wie viel dir von dieser Unterstützung wirklich noch zusteht, wenn du selbst entsprechende Summen verdienst.
    Du wirst gerade in der Studienzeit oder zur Zeit der Ausbildung sehr auf dein Geld schauen müssen und solltest auch wissen, was du tust, wenn mal größere Tierarztrechnungen oder so anfallen. Hier sollte ein ausreichendes finanzielles Polster vorhanden sein oder du fragst wenn es soweit ist deine Eltern, ob sie bereit wären, dir in solchen Notfällen Geld zu leihen.
    Groß weggehen oder shoppen gehen brauchst du aber nicht mehr, wenn du dir in dieser Zeit ein Pferd finanzieren möchtest .

    Ich würde trotzdem nicht mehr auf meinen Dicken verzichten wollen. Er ist es mir wert, dass ich dafür viel arbeiten gehe und von manchen Menschen nur ungläubig angeschaut werde, wo ich denn die Zeit für all das her nehme .

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell? im Forum Pferde Forum bzw. Hauptforum Tiere Allgemein:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell? Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?

    1. Traum vom eigenen Fohlen
      Von safety im Forum Pferde Haltung und Pflege
      Antworten: 3
      Letzter Beitrag: 12.11.2014, 01:02
    2. Der Traum von der eigenen Tierarztpraxis.. ein paar Fragen
      Von xXLauraXx im Forum Smalltalk Archiv
      Antworten: 37
      Letzter Beitrag: 16.11.2013, 21:23
    3. der traum vom eigenen Pferd
      Von oofranzeroo im Forum Pferde Forum
      Antworten: 14
      Letzter Beitrag: 09.02.2013, 17:11
    4. Den Traum vom eigenen Pferd verwirklichen?
      Von B+M_MeiinePferdiis im Forum Reiterstübchen
      Antworten: 44
      Letzter Beitrag: 02.12.2010, 17:27