Weitervermittlung von Tierschutztieren möglich?



  1. #1
    -Melody-

    Weitervermittlung von Tierschutztieren möglich?

    Huhu liebe Forenmitglieder,

    Ich wollte mich mal umhören ob sich da jemand mit auskennt.
    Und zwar geht es um folgendes: Ich habe 5 Meerschweinchen, eine Dreier Gruppe bestehend aus meinem alten Kastraten (7 Jahre) Cookie mit zwei Mädels aus dem Tierschutz (Meerschweinchen in Not) und eine Zweier Gruppe bestehend aus meinem alten Böckchen (7 Jahre) Snickers und einem Kastraten aus dem ortsansässigen Tierheim.

    Beiden alten Tieren geht es momentan nicht so super. Snickers hat eine Operation hinter sich, hat sich zwar wieder berappelt aber ist schon wesentlich ruhiger geworden. Und Cookie ist seit heute
    garnicht mehr fit, er hat mit Aufgasungen zu Kämpfen und ist momentan sehr schlapp, ich hoffe er wird wieder gesund..

    Aber auch langfristig gesehen werden die Beiden ja nicht mehr ewig da sein. Sind eben schon 7 Jahre alt. Die Mädels aus dem Tierschutz sind 2 Jahre und 3 Jahre und der Kastrat aus dem Tierheim ist jezt 2 Jahre alt. Vom Alter her passen sie ja super zusammen. Mein Plan war eigentlich, irgendwann dann den Kastrat mit den Beiden Mädels zu vergesellschaften. Nun hat mich dieses Jahr, und auch schon das letzte, sehr gebeutelt und langfristig gesehen möchte ich eigentlich mit der Meerschweinchenhaltung aufhören.

    An sich wäre es dann sicher schön, wenn man die Mädels und den Kastrat, sofern sie sich verstehen sollten, zusammen weitervermittelt.
    Aber ich habe ja sowohl beim Tierheim als auch bei Meerschweinchen in Not einen Schutzvertrag unterschrieben der mir dies untersagt.
    Bei den 2 Mädels könnte ich sicher mit dem Verein Kontakt aufnehmen und sie bitten die Beiden wieder auf ihre Vermittlungsseite zu nehmen und sie könnten so lange bei mir bleiben bis sich jemand Neues findet. Ob das beim Tierheim auch so geht ? Würde den Kastraten ungern wieder zurück ins Tierheim geben.. Und eigentlich wäre es ja auch schön, wenn die drei dann zusammen in ein neues Zuhause ziehen könnten, sofern sie sich verstehen.. (Eh alles noch Zukunftsmusik)

    Ich wollte einfach mal fragen, ob jemand schonmal sowas in der Art gemacht hat oder sich mit diesen Schutzverträgen auskennt, ich habe gerade letztens in einem Thread hier im Forum gelesen, dass jemand meinte diese Verträge seien sowieso meist nicht gültig?
    Möchte mich einfach rechtzeitig informieren.

    Ich freue mich über Antworten!
    Liebe Grüße
    Melody

  2. Anzeige
    Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Haltung, aber auch Verhaltung, Ernährung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüs



  3. #2
    moonlit
    Huhu,

    Naja sies doch mal so, eigentlich ist es doch gut für das TH wenn du dich um die weiter vermittlung kümmerst. Sie müssen den Kastraten nicht zurück nehmen, kein Geld für Futter und co ausgeben, sich um keinen Platz kümmern etc.
    So gesehen, hat es auch für das Tierheim nur Vorteile, wenn du das selber machst. Ich würde einfach bei Meerschweinchen in Not und in dem Tierheim anrufen und nachfragen.

    Vllt kann es sein, das die neuen Besitzer dann einen neuen Schutzvertrag vom Tiereim und von Meerschweinchen in Not unterschreiben muss.

  4. #3
    McLeodsDaughters
    Hallo,

    also bei Meerschweinchen-in-Not würde ich auf jeden Fall nachfragen, evtl. müssen sie auch zurück. Ich denke, da ist eine Notstation wieder was anderes als ein Tierheim oder von Privat.

    Mit dem Tierheim kann man sicherlich eher reden, wegen Weitervermittlung. Die meisten interessiert das wahrscheinlich nicht mal...
    Meine beiden Langohren waren ursprünglich aus dem Tierheim, ich hab sie von der Besitzerin nach dem Tierheim direkt genommen und das Tierheim hat eine Kopie vom Vertrag bekommen.
    Das Tierheim, wo ich meine eine Rennmaus her habe, ist da extrem kompliziert. Sie hat sich damals nicht mit meiner vorhandenen verstanden, ich hatte Kontakt zu einer Privatperson, mit der ich hätte tauschen können. Das Tierheim wollte, dass ich die Maus zurück bringe (70 km!) und sie die Maus dann dort holt (sie hätte 100 km fahren müssen!). Daher hab ich die aus dem TH dann behalten und meine vorhandene abgegeben (die hatte ich allerdings auch erst 2 Monate, daher hing ich noch nicht ganz so an ihr...).

    Vielleicht können sie ja zusammen zu Meerschweinchen-in-Not oder man macht was aus, dass die Vermittlung zwar über die Nothilfe geht (also Vertrag, evtl. die Schutzgebühr,...), du sie aber bei dir lässt, bis sie was haben, sofern du dir das vorstellen kannst.

  5. #4
    Kompassqualle
    Sein wir ehrlich, wenn du die Tiere einfach vermittelst bekommt es auch niemand mit (und nehmen wir mal an sie würden wirklich nachfragen und du sagst sie sind gestorben und du hast sie begraben, was wollen sie machen, deinen Garten ausheben?).
    Wenn du aber mit den Organisationen guten Kontakt hattest und du auch davon ausgehst dass sie das weitere Schicksal der Tiere wirklich interessiert, dann würde ich mich bei ihnen melden und mitteilen, dass du die Schweinchen vermitteln möchtest. Dann kann man der Organisation ja den neuen Besitzer mitteilen und der neue Besitzer bekommt den alten Schutzvertrag mit.
    Zurückbringen würde ich die Tiere wohl nicht, wenn es anders geht, ich stelle mir vor, dass das nur unnötig Stress ist und es viel besser ist wenn du selbst ein gutes Zuhause für sie suchst.

  6. #5
    -Melody-
    Erstmal vielen Dank für eure Antworten,
    habe es leider nicht früher geschafft zu Antworten.

    Leider musste letzte Woche Cookie eingeschläfert werden , seine Mädels sind jetzt also nur noch zu zweit..

    Die Schweinchen liegen mir sehr am Herzen und es ist auch nicht so, dass sie dringend weg müssen/sollen (ist ja eh noch Zukunftsmusik). Möchte nur langfristig gesehen mit der Meerschweinchenhaltung aufhören - also die drei sollen quasi nicht mehr bei mir alt werden - weil dann fängt wieder der gleiche Teufelskreis an, den es immer mit alten Tieren gibt. Es stirbt Eines und dann holt man ein Neues dazu und so geht es dann immer weiter. Und noch sind sie vom Alter her ja gut vermittelbar(!?), denke realistisch gesehen wird mein Snickers mit seinen jetzt stolzen 7 Jahren auch nicht mehr länger als 1 Jahr leben, insbesondere da seine 5 Brüder nun alle nicht mehr leben. Dann wären die anderen drei maximal 4, 3 und 3 Jahre alt.

    Zurück ins Tierheim oder zu Meerschweinchen in Not möchte ich die Schweinchen nicht geben. Ich würde sie halt gerne zu dritt in einem schönen neuen Zuhause wissen, wo ich sicher bin dass sie in guten Händen sind.
    Ich könnte mir auf jeden Fall gut vorstellen, dass Meerschweinchen in Not die drei auf ihre Vermittlungs-Seite nehmen und dann zusammen mit mir einen neuen Besitzer suchen und sie eben bis der gefunden ist, bei mir bleiben. Und der Schutzvertrag weitergegeben wird und die Schutzgebühr an die jeweilige Einrichtung geht. Weiß eben nur nicht wie das Tierheim und Meerschweinchen in Not auf diese Idee reagieren, und wenn ich nachfrage und sie sagen, das geht nicht, dann kann ich sie ja eigentlich nicht mehr vermitteln, weil es dann quasi doppelt verboten ist? Also einmal vom Vertag aus und nochmal mündlich..

    Oder mache ich mir da zu viele Gedanken? Normal müsste man ja meinen, dass sie wirklich froh sind, wenn die Tiere nicht mehr zurück ins Tierheim/Notstation müssen und entspannt aus ihrem jetzigen Zuhause vermittelt werden können. Ohne Kosten und Aufwand für das Tierheim/Meerschweinchen in Not.

    Mein Problemgedanke ist halt, wenn ich nachfrage und sie sagen nein und ich vermittle die Tiere dann privat und sie fragen dann nach den Tieren, die ich nicht mehr habe, können sie sich ja denken, dass ich sie doch selbst vermittelt habe, obwohl das per Schutzvertrag nicht erlaubt ist. Und ich weiß nicht ob man dann Probleme bekommt? Hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend geschrieben..

Diskussion zum Thema Weitervermittlung von Tierschutztieren möglich? im Forum Meerschweinchen Haltung bzw. Hauptforum Meerschweinchen Forum:
...

Ähnliche Themen Weitervermittlung von Tierschutztieren möglich? Weitervermittlung von Tierschutztieren möglich?

  1. Weitervermittlung trotz Schutzvertrag
    Von JustineClaire im Forum Hunde Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 17:18
  2. Vergesellschaftung möglich???
    Von Mone01 im Forum Meerschweinchen Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 18:56
  3. Ist das möglich?
    Von Bubble im Forum Wellensittich Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 15:31
  4. möglich?
    Von marille im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 22:14
  5. ist das möglich?
    Von nin14 im Forum Maushausen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 00:10