arme kleine einsame Lilly



  1. #1
    Audrey

    arme kleine einsame Lilly


    Sie tut mir so leid, sie vermisst den Ferdl scheinbar unglaublich. Sie klebt an mir, aber wirklich schmusen mag sie auch nicht. Irgendwie wirkt sie so, als wüßte sie nicht so recht wohin mit sich. Wenn sie grad mal nicht in Sichtweite ist und ich sie ruf kommt sie laut schreiend angerannt.


    wie kann ich ihr helfen - außer daß ich möglichst oft da bin, und die großartige Weltbeste Katzensitterin werktags mittags vorbei kommt? Und wann ist sie soweit für neue Gesellschaft? Ich komm am 3.10. aus dem Urlaub wieder - ist direkt danach schon zu früh? Oder genau richtig? Woran merk ich das?

    Und weiter: was ist besser - ich bin ja bisher von 2 Katzen im Alter von 1-2 Jahren ausgegangen. Besagte Weltbeste Katzensitterin meinte aber, daß Kitten besser wären, weil die noch nicht "fertig" wären, die könnte sie quasi erziehen. Bei älteren Katzen könnte es passieren, daß sie sich zurückzieht, unterbuttern läßt. Auf Kitten, die mir die Bude zerlegen, hab ich jetzt ehrlich gesagt egoistisch keinen Bock. Auch wenn das was sie sagte schon sinnvoll klingt... was sagt ihr?? Ich bin da ja der super Theoretiker, wenn mir jemand diese Frage stellen würde würd ich sofort sagen "1-2 Jahre". Aber das ist eben reine Theorie, und die Weltbeste Katzensitterin hat mich da jetzt schon ein bißchen ins Grübeln gebracht...



  2. #2
    seven
    Huhu Audrey,

    ich antworte rein gefühlsmäßig - und ich würde in so einem Fall auch imme gefühlsmäßig handeln.
    Lilly wird ja jetzt erstmal eine Weile ziemlich allein sein (trotz weltbester Katzensittein) - sie hat Ferdl verloren und Du bist auch erstmal nicht da (und nein, um Himmels Willen, das ist kein Vorwurf, sondern eine Zustandsbeschreibung!)
    Ich an Deiner Stelle würde nach Deinem Urlaub baldmöglichst neue Gesellschaft dazuholen - die musst Du ja auch erst noch suchen, richtig? Das wird ja sicher auch noch ein paar Tage mindestens in Anspruch nehmen oder auch länger.

    Was das Alter betrifft - puuuuh.... Es könnte bei ganz jungen Kitten aber auch so sein, dass Lilly einfach nur genervt ist von den Draufgängern und das Weite sucht. Ich glaube nicht, dass 1-2jährige Katzen eine 12jährige Katze "unterbuttern" - sondern dass die eben auch schon wissen, wie man kätzischen Umgang pflegt, und gleichzeitig noch "Respekt" vor Älteren haben.

    Eine solche Konstellation hatten wir hier noch nicht, aber hier war es in der Tat immer so, dass die Jüngeren die Älteren respektiert haben.
    Eingezogen sind hier ja zuerst mit knapp 12 Wochen Audrey und John-Boy - die waren 1 Jahr alt, als Poldi und Dinah mit ihren geschätzten 5 (Poldi) und 10 (Dinah) Jahren einzogen - das hat anfangs super geklappt, dann wurden die Kleinen kurzzeitig von den Großen "gemobbt" - und dann hat der Pold die Kleinen in sein Herz geschlossen und die Dinah ist auf Ignorierkurs gegangen...
    Ich würde da also tatsächlich eher zu Katzen um 1-2 Jahre tendieren - aber letztendlich kann man´s natürlich nie sicher voraussagen.
    Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche viel Erfolg und gute Harmonie - aber Dir erstmal einen wunderschönen Urlaub, in dem Du zur Ruhe kommen kannst, alles verarbeiten kannst und aus dem Du gestärkt und mit positiven Gedanken heimkehren kannst!

    Alles Liebe
    seven

  3. #3
    Kompassqualle
    Ich habe natürlich nicht so viel Ahnung von Katzen, aber könnte man den Effekt, dass Lilly "untergebuttert" wird nicht abmildern indem erstmal eine Katze (1-2 Jahre alt) einzieht und dann (je nachdem wie schnell Lilly und die neue zusammenfinden) dann die nächste Katze einzieht?
    Das Lilly sich verdrängt fühlt könnte ich mir nur vorstellen wenn plötzlich zwei junge Katzen die sich schon kennen und auch bereits ein Team sind einziehen.

    Das ältere Katzen Kitten nach ihren Wünschen erziehen denke ich eher nicht. Bekannte von uns sind in ein Haus eingezogen und übernahmen die Katze der Vorbesitzer, dann haben sie noch zwei junge Kater im Kittenalter dazugeholt. Das Ergebnis war, dass die ältere Katze selbst nach längerer Zeit und trotz aller Bemühungen sich nicht mit den beiden anfreunden wollte und sich irgendwann dann selbst ein neues Zuhause in der Nachbarschaft suchte. Mehrere Versuche sie zurückzuholen scheiterten, da sie Freigängerin war und bei jeder Gelegenheit sofort zu ihrem neu auserkorenen Heim in der Nachbarschaft entschwand.
    Ich weiß es ja nicht, vielleicht wurden da auch Fehler bei der Zusammenführung gemacht (die alte Katze war Zeit ihres Lebens eine Einzelkatze), aber ich denke mit Kitten hat man auch keine Garantie, dass die ältere Katze damit zufriedener ist.

  4. #4
    Luna & Artemis
    Das Lilly sich die Kleinen erzieht glaub ich nicht dran bzw. sie wird sich den neuen Mitbewohner jeden Alters erziehen Bei kleinen Kitten ist eher die Gefahr, dass sie die als nervig empfindet. Auch wenn die zu zweit sind und meist untereinander spielen, sind die ja quirlig, laut und "nerven". Ist quasi so als wenn wir mit zwei 6jährigen eine WG gründen. Auch wenn die dann in die Pubertät kommen und in die Rüpelphase passiert es eher, dass Lilly untergebuttert wird. Dann würde ich es lieber wie geplant machen, 2 "ältere" (2 Jahre ist ja kein Alter) Katzen, die schon die Pubertät und Rüpelphase halbwegs abgeschlossen habe und wissen "wer und was sie sind" (gut, ich seh grade meinen Leo im Flur rumflitzen, der weiß das mit 4 noch nicht... ). Also meine Herrschaften kamen bei Neuzugängen immer besser mit älteren Tieren klar als mit Kitten/ Halberwachsenden. Die haben die sich auch noch "erzogen", wenn da mal einer quer kam. Bei ausgewachsenen Katzen kannst du ja auch schon besser den Charakter abschätzen (da kommts meiner Meinung drauf an) als bei Kitten.

  5. #5
    Audrey
    @ Kompass: ich bin eher der Freund das kurz und schmerzlos zu gestalten. Ich denke an ein Geschwisterpaar / Paar, das sich schon länger kennt. Kater und Katze, auf jeden Fall. Lilly kennt ja bisher nur Kater - also dann ein Kater, der Katzen kennt, und eine Katze, die Kater kennt. Immer wieder eine Neugestaltung - da sagt mein Bauchgefühl nein. Gleich rein und durch und fertig. Auch was die neue Katze angeht - die muß dann ja auch nochmal durch eine VG durch, nee, das ist zu viel Stress für alle Beteiligten (mich inkl. ).

    Ich bin ja mit einem Verein schon sehr sehr lange in sehr persönlicher Verbindung - bei denen sind mir jetzt auf der HP die beiden aufgefallen: http://pfotenhelfer-ev.de/vermittlun...-und-toulouse/ Paßt vom Alter her, die scheinen sich eher zu "fügen", und laut meiner Freundin von dem Verein will die Chefin von dem Verein die nächsten Tage unbedingt mit mir telefonieren. Ich könnt mir denken daß es sich um die 2 handelt. Soweit würde alles passen - Lilly und Ferdl haben m.M. nach auch einen Coonie-Einschlag, also Lilly kann größenmäßig sicher mit denen mithalten, bei der schwarz-weißen find ich die Gesichtszeichnung wahnsinnig witzig, und ein roter Kater - ja, prima. Hauptsache kein Räderkater!

  6. #6
    Luna & Artemis
    Offtopic:

    Da komm ich aber mal vorbei mit der Klautasche für schwarz weiße Katzen

  7. #7
    Para
    Offtopic:

    ich kann den Link nicht aufmachen... geht nicht. Will auch Katzis gucken.

  8. #8
    Luna & Artemis
    Ich hab einfach auf der Pfotenhelfer-ev Seite selber gesucht, die beiden Hübschen findet man relativ schnell
    *10Zeichen*

  9. #9
    Para
    Gefunden... zwei hübsche Katzen/Kater. die würden auch in mein Beuteschema passen. Wenn ich den Katzen halten dürfte.
    Aber meinem Mann sind zwei Hunde schon fast zu viel... - mehr geht keinesfalls.

  10. #10
    schuhkarton
    Also ich find den Kater ja bildhübsch *__*

    Von der Beschreibung her finde ich klingt das eigentlich ganz gut. Zwei Mietzen, die sich erstmal in Zurückhaltung üben sind glaub ich echt nicht verkehrt, grad bei einer älteren Dame.

  11. #11
    Kompassqualle
    Ich schließe mich Schuhkarton an, die beiden sehen sehr hübsch und sympathisch aus
    Und auch dass die beiden anfänglich zurückhaltend und eher vorsichtig sind macht sicher einiges einfacher bei der Zusammenführung.

    Wie alt sind die beiden denn und würdest du sie definitiv nehmen wenn du eine Zusage bekommen würdest?

  12. #12
    Audrey
    Also sie sind wohl 2013 geboren - das wär für mich schon noch im Rahmen

    Ansonsten muß ich mal schaun, ob die 2 nach meinem Urlaub noch da sind. Und dann muß ich da nochmal nachfragen, wie das mit dem dort erwähnten Freiheitsdrang ist - Freigang kann ich hier nicht bieten. Aber eigentlich, wenn sie's bisher noch nicht kennen, dann sollte das doch machbar sein, mit Balkon?

    Also wenn da alles klappt (wahrscheinlich könnte ich sie vorm Urlaub reservieren lassen, aber irgendwie - ihr könnt mich gern für total bekloppt halten - irgendwie gehört das Schicksal dazu. Also wenn es für uns "bestimmt" ist zusammen zu kommen, dann sind sie nach meinem Urlaub noch da!), wenn der fehlende Freigang nicht stört, dann .... dann JA.

  13. #13
    Audrey
    Mir wurde grad ne indirekte Anfrage abgenötigt... meine Kontaktperson hat mir Fotos von 2 Katzen geschickt, die dringend ein neues zu Hause benötigen - 2 Mädels, 5 Jahre alt. Die eine sehr hübsch, die andere gefällt mir optisch rein gar nicht Die Hübsche ist... ein Tiger. Und da hab ich sofort gesagt, nein, das geht gar nicht, ich hab ein großes Herz für alle Katzen, aber ich kann hier momentan noch keinen Tiger rumlaufen haben. Auch wenn Ferdl freilich ein Räderkater war, aber das ist zu ähnlich. Und 2 Mädels zu einer Katze, die es nur kennt mit Kater zu spielen und raufen? Das hab ich ihr so geschrieben, dafür hat sie volles Verständnis. Und dann hab ich halt noch erwähnen müssen , daß ich mich in die beiden so ein bißchen verliebt hab. Sie fragt morgen mal wo die untergebracht sind, dann kann ich sie mal besuchen und schauen, ob die Chemie stimmt.

  14. #14
    Simpat
    Hallo Audrey, wie viel Zeit Lilly braucht und auch du, kannst nur du beantworten. Ich hatte damals keine andere Wahl, Sue hatte schon während Nicos Erkrankung schlecht gefressen, sie war erst 5 Monate alt und nach seinem Tod, wollte sie gar nichts mehr fressen. Ich hab sie dann aus der Hand gefüttert und mit Mühe und Not hat sie vielleicht 50 g wenn überhaupt am Tag zu sich genommen. Sie klebte an mir wie eine Klette, war auch die einzige Zeit in ihrem Leben, wo sie bei mir im Bett geschlafen hat. Egal ob ich aufs Klo gegangen bin, gekocht habe, Wäsche gewaschen, geschlafen, gelesen, fern gesehen, am Computer gesessen bin, Sue war immer bei mir, sie ging keinen Meter von mir weg. Nur ab und zu hat sie sich von mir losgerissen und jämmerlich mauzend nach ihrem Brüderchen gesucht, dass war richtiges Weinen, es war furchtbar. Ich war aber beim besten Willen noch nicht soweit mir eine neue Katze auszusuchen, aber Sue brauchte unbedingt wieder Gesellschaft. Meine Züchterin hatte ja leider kein passendes Kitten mehr und hat auch mehrere befreundete Züchter abtelefoniert nichts. Die beiden Tierheime bei mir, welche ich widerwillig angerufen habe, wollten mir keine Katze geben, erstens vermitteln die nur mit Freigang und als ich dann noch sagte, dass mein Nico an Fip gestorben ist, dann sagten sie gleich ich soll mich in einem halben Jahr noch einmal melden. Was sollte ich tun, ich wusste Sue brauchte schnellstmöglichst wieder Gesellschaft und ich musste ja auch wieder in die Arbeit.

    Eine Woche nach Nicos Tod, am Neujahr 2011 kam dann meine Züchterin zu mir, im Gepäck einen jungen Kater im Alter von 8 Monaten, ein Halbbruder von Sue und Nico, er war für die Zucht vorgesehen und ihr Liebling, aber sie meinte wenn es passt und mir und Sue hilft, dann möchte sie ihn mir schenken.

    Für mich war es noch viel zu früh, es hat seine Zeit gedauert, bis ich Murphy wirklich lieb haben konnte, aber er hatte viel Geduld mit mir und hat sich ganz leise in mein Herz geschlichen, auch mit Sue hatte er viel Geduld, die hat ihn nämlich die erste Woche nur angefaucht und wenn Murphy auch nur in meine Nähe gekommen ist, ist sie wie eine Furie auf ihn los................. aber immerhin schon 2-3 Tage nach seinem Einzug, wurde es mit dem Fressen schon besser, eine Woche später hat sie wieder normal gefressen. Murphy hat einen traumhaften Charakter, mein Cremeschnittchen, wo ich doch nie einen cremefarbenen Kater wollte............. Aber ein blau-weißer Kater wäre auf keinen Fall in Frage gekommen, dass war auch noch so, als ich ein halbes Jahr später dann einen zweiten Kater als Raufkumpanen für Murphy gesucht habe, da sagte ich gleich, alles außer blau-weiß, weil Nico blau-weiß war. Ich hätte auch einen wunderschönen blau-weißen Kater haben können im Alter von 6 Monaten, aber es ging einfach nicht, aber dann habe ich ja Felix gefunden.

    Es kann also auch klappen, wenn die Chemie nicht sofort stimmt und der Funke nicht gleich überspringt. Wie gesagt ich war einfach noch nicht soweit, wenn ich darauf gewartet hätte, dass da der Funke überspringt, hätte Sue noch Monate allein bleiben müssen.

    Aber Murphy war ja ein Halbbruder von Sue, die gleiche Rasse, daher auch vom Wesen und Temperament passend und war halt der Liebling meiner Züchterin, weil er so einen tollen Charakter hatte und die am ehesten zu Sue passende Katze, welche sie hatte, die anderen waren alle schon 3 Jahre und älter, sie hat auch echt geweint, als sie ihn mir gegeben hat, aber sie wusste ihn bei mir in guten Händen und wollte mir und Sue unbedingt helfen.

    Du solltest es ruhig angehen lassen, wenn Lilly nicht sofort wieder Gesellschaft braucht, so wie es bei meiner Sue war, würde ich noch etwas warten und ihr und dir noch etwas Zeit zum trauern geben. Ich bin mir sicher du wirst die passenden Tiere finden, welche zu dir und Lilly passen. Wenn die Katzen gut sozialisiert sind, werden sie bestimmt auch eine zwölfjährige Revierinhaberin respektieren und nicht einfach unterbuttern.

    Aber jeder Mensch tickt anders, du hattest ja viel länger Zeit dich von Ferdl zu verabschieden und kannst dich vielleicht schon viel früher als ich wieder öffnen.

  15. #15
    Audrey
    Also ich war ja jetzt etwas über 1 Woche im Urlaub - und vor dem Urlaub war ich einen Abend im Theater. Da bin ich also erst gegen 23 Uhr heimgekommen. Was hat die mich da ausgeschimpft!! Jetzt nach dem Urlaub war nix mit ausschimpfen, da war nur ein "Na ENDLICH" rauszuhören! Sie war schon immer gesprächig, aber wie sehr sie ihre Gespräche vom Tonfall her an mich anpasst merke ich erst jetzt. Sie ist ganz ganz einsam, sie hat mich sehr vermisst - hat auch meine Katzensitterin (die Lilly aber auch sehr liebt!) geschrieben.

    Mir blutet das Herz, wenn ich morgen schon wieder in die Arbeit muß und sie also wieder allein lassen muss... Momentan liegt sie (also Lilly, nicht die Katzensitterin *g*) hinter mir auf der Sofalehne und schnurrt mir ins Ohr. Also ich bin allein ihr zuliebe bereit. Sie tut mir so unsagbar leid. Und die 2 Butzis, die brauchen dringend ein neues zu Hause wurde mir gesagt, sie durften nur noch da bleiben wo sie jetzt sind, weil ich Interesse angemeldet hab. Vermutlich kommt noch jemand diese Woche zur Vorkontrolle vorbei (da bin ich voll entspannt, mit professionell vernetztem Balkon, 2 Fenster mit katzensicherem Fliegengitter, Katzenklappe zum Balkon und 2 Katzenklappen in Zimmertüren geht's wohl kaum besser), und die beiden darf ich wohl auch diese Woche noch kennen lernen. Dann klären wir das mit dem Freiheitsdrang... und wenn alles gut geht dürfen sie in 1 Woche einziehen. Lilly braucht Gesellschaft. Und ich bin auch offen - ich hab im Urlaub (Malta, Griechenland, Korfu, Montenegro, Dubrovnik) so wahnsinnig viele tolle Katzen gesehen - allein da hab ich gemerkt: ich hab ein offenes Herz für neue Katzen!

  16. #16
    Flumina
    Na das list sich ja richtig toll. Die "Butzis" sind deine gewünschten?

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk

  17. #17
    Simpat
    Zitat Zitat von Audrey Beitrag anzeigen
    ALilly braucht Gesellschaft. Und ich bin auch offen - ich hab im Urlaub (Malta, Griechenland, Korfu, Montenegro, Dubrovnik) so wahnsinnig viele tolle Katzen gesehen - allein da hab ich gemerkt: ich hab ein offenes Herz für neue Katzen!
    Hallo Audrey, dass hört sich für mich auch genauso an, freu mich schon sehr und die anderen sicher auch, wenn wir dich dabei begleiten dürfen, wenn neue Katzen bei dir einziehen. Ich hoffe Lilly sieht es genauso, aber Hauptsache sie hat dich jetzt erstmal wieder.

  18. #18
    Audrey
    Ich hab mir im Urlaub eine nette Erkältung eingefangen - also hab ich mich heute krank gemeldet (kommt doof, aber ist halt so). Lilly ist mir keinen Schritt von der Seite gewichen. Und ich hatte Zeit für Telefonate - Donnerstag kommt jemand zur Vorkontrolle (da freu ich mich direkt drauf, wir hatten so ein nettes Gespräch). Samstag besuch ich die beiden Butzis (ja Flumi, das sind die beiden aus dem Link), und ich denk dann... dann wird's spannend. Aber Lilly wirkt so furchtbar einsam, ich glaub die nimmt alles an.

    Ich hab dann auch noch lang mit der jetzigen Besitzerin telefoniert: sie gibt sie beruflich ab. Weil sie jetzt alle 3 Wochen für mehrere Tage nach Berlin muß, und keinen hat der nach ihnen schaut. Und ja auch irgendwie leben will wenn sie hier ist. Ich versteh das. Ich find das eine sehr "erwachsene" Entscheidung.

  19. #19
    Simpat
    Hatte ich den Link doch glatt übersehen, die sind aber hübsch, eine Kuhkatze und ein Cremeschnittchen und der Beschreibung nach könnte es auch passen. Ich drück dir die Daumen. Sei froh, dass ich hier keinen Platz mehr habe, ein hübsches Paar, würde optisch auch zu meinen gut passen.

  20. #20
    Simpat
    Und war die von der Vorkontrolle schon da? Wie ist es gelaufen?

  21. #21
    Audrey
    Sie haben mich "versetzt" - bzw. sie haben's nicht geschafft, wollten mich noch anrufen, haben's dann aber vergessen Naja, 1 Stunde saß ich da, hab gewartet, noch ein bißchen aufgeräumt, weiter gewartet... nach 1 Stunde war's mir dann zu doof, und hab doch mal angerufen. Ihre Reaktion "ach sch****, jetzt weiß ich wieder was ich den ganzen Tag noch machen wollte - dich anrufen!" Nu kommen sie also morgen - hoffe ich....

  22. #22
    Audrey
    Heute hat's geklappt - und was soll ich sagen? mit Bravour bestanden! Der Typ hat sich gar nimmer eingekriegt - er hätte wohl schon viel gesehen, auch an Katzenklappen - aber halt alle nach draußen. Katzenklappen in Zimmertüren hat er noch nie gesehen! Von meinem WoZi-Kratzbaum war er auch total begeistert, daß das eben kein so windiges Teil ist, sondern so richtig massiv. Hab danach auch WhatsApp-Nachrichten von meiner Bekannten bekommen (Zitat: "sowas hätten wir so gern öfter"), und dann auch noch von der Leiterin, die meinte ich krieg auf jeden Fall 2 Katzen von denen, wenn es mit den beiden nicht klappt, dann finden wir was anderes. Aber in ein so tolles zu Hause wie bei mir würden sei wahnsinnig gern was vermitteln. Ich bin stolz auf mein kleines Katzenparadies. Und stolz auf Lilly, die sich sofort von ihm (ein Mann!! Das ist bei ihr nicht selbstverständlich!) hat streicheln und beschmusen lassen

  23. #23
    Simpat
    Zitat Zitat von Audrey Beitrag anzeigen
    Heute hat's geklappt - und was soll ich sagen? mit Bravour bestanden! Der Typ hat sich gar nimmer eingekriegt - er hätte wohl schon viel gesehen, auch an Katzenklappen - aber halt alle nach draußen. Katzenklappen in Zimmertüren hat er noch nie gesehen! Von meinem WoZi-Kratzbaum war er auch total begeistert, daß das eben kein so windiges Teil ist, sondern so richtig massiv. Hab danach auch WhatsApp-Nachrichten von meiner Bekannten bekommen (Zitat: "sowas hätten wir so gern öfter"), und dann auch noch von der Leiterin, die meinte ich krieg auf jeden Fall 2 Katzen von denen, wenn es mit den beiden nicht klappt, dann finden wir was anderes. Aber in ein so tolles zu Hause wie bei mir würden sei wahnsinnig gern was vermitteln. Ich bin stolz auf mein kleines Katzenparadies. Und stolz auf Lilly, die sich sofort von ihm (ein Mann!! Das ist bei ihr nicht selbstverständlich!) hat streicheln und beschmusen lassen
    Gratuliere, dass du bestehst war mir ja klar, davon bin ausgegangen und mit Bravour!!!

  24. #24
    Audrey
    Danke Petra Mir wurde heute sogar noch eine "eins mit Stern" verliehen *g* - aber von vorn:

    Ich hab die Schneckerl heute besucht Und bin echt hin und weg! Das war so witzig - ich komm da also bei denen an, und die Noch-Besitzerin meint so "das ist die Minou, die ist eher die schüch..... oh!" In dem Moment hatte ich nämlich Kontakt zur schüchternen Minou (die schwarz-weiße) aufgenommen - sie hat meine Hand abgeschnuppert, sofort Köpfchen gegeben und sich streicheln lassen. Minou ist dann auch die ganze Zeit bei uns im Zimmer geblieben, und wir hatten ganz viel Blinzel-Kontakt Toulouse (der Rote) ist dagegen wirklich schüchtern, der hat nur einmal kurz vorbei geschaut. Aber Katzen sind ja neugierig - also saß er die ganze Zeit in der offenen Tür zum angrenzenden Zimmer. Als ich gegangen bin hab ich ihn dann nochmal kurz angesprochen und mich hingekniet, und das war dann auch wieder so witzig, da hat man richtig die 2 Pole in ihm gesehen "ich trau mich nicht" vs. "ich will aber". Also mal ein zucken in meine Richtung, dann wieder zurück, ist aber ganz ruhig sitzen geblieben.

    Also ich denk einfach das passt - eben gerade weil beide anfangs so zurückhaltend sind. Dann hat Lilly erstmal weiter mich für sich, und die 3 können sich so aneinander gewöhnen. Toulouse ist wohl super-sozial, Minou lässt sich das gern gefallen geputzt zu werden etc., sucht es aber von sich aus nicht.

    Und ich mußte so lachen "die beiden haben gar kein Spielzeug, ich hab so viel Geld investiert, aber das interessiert sie alles nicht". Kommt mir sowas von bekannt vor Sie werden mit Nassfutter ernährt, sind keine schwierigen Esser, bei Minou muß man im Gegenteil sogar eher aufpassen ... alles kein Neuland

    Ich bin dann anschließend gleich direkt zum Tierschutzverein selber, weil der ja da ums Eck ist, und hab den (erstmal) Pflegevertrag unterschrieben... Also: sie ziehen heute in einer Woche ein!!

    IMG_2514.jpg
    IMG_2517.jpg

  25. #25
    Flumina
    Ja dann Glückwunsch zu den Neuzugängen

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk

  26. #26
    Simpat
    Hört sich doch sehr gut an, vergiss nicht die Kamera bereit zu legen, wir wollen Bilder!!!

    Verlass dich auf dein Bauchgefühl, ich drück dir ganz fest die Daumen!

  27. #27
    seven
    Audrey, das hört sich total toll an - ich freu´ mich für Dich! Und für Lilly! Und für die beiden Kurzen
    Ich wünsche Dir eine spannende Zukunft mit dem Trio!

    LG seven

  28. #28
    Simpat
    Und bist du schon aufgeregt?

  29. #29
    Audrey
    Total!! Morgen um die Zeit hab ich schon 3 Katzen!! Ich bin so unsagbar gespannt auf die erste Begegnung.... hat jemand von euch schonmal 2 neue Katzen mit einer alteingesessenen vergesellschaftet? Ich weiß nicht wie ich's machen soll - beide Boxen exakt gleichzeitig aufmachen geht eh rein praktisch nicht - also dann so schnell wie möglich, oder nach der ersten ein paar Minuten warten?

  30. #30
    Ina4482
    Ich würde direkt beide Boxen öffnen und die drei dann mal machen lassen. Lilly wird das eh erst mal total doof finden und die zwei sind wahrscheinlich froh, dass sie einander haben beim Erkunden.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen und bin gespannt auf die ersten Berichte!!!

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema arme kleine einsame Lilly im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen arme kleine einsame Lilly arme kleine einsame Lilly

    1. arme kleine durstige Lilly...
      Von Audrey im Forum Katzenkörbchen
      Antworten: 19
      Letzter Beitrag: 11.12.2010, 15:27
    2. Chester meine Arme kleine
      Von pinkyfly im Forum Ratten Gesundheit
      Antworten: 16
      Letzter Beitrag: 09.03.2010, 09:35
    3. Arme einsame Rennmaus
      Von Tierfreund2208 im Forum Rennmäuse Vergesellschaftung
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 31.12.2008, 16:35
    4. arme Lilly !!!
      Von moni1318 im Forum Meerschweinchen Gesundheit
      Antworten: 9
      Letzter Beitrag: 12.02.2008, 17:49
    5. die arme kleine Sau
      Von Lulu 20 im Forum Meerschweinchen Gesundheit
      Antworten: 19
      Letzter Beitrag: 23.08.2007, 18:36