Schilddrüsenüberfunktion



  1. #1
    Soraya282

    Schilddrüsenüberfunktion

    So, ich habe mich nun entschlossen, den Thread ins Thema Gesundheit zu stellen.
    Wir waren heute beim TA, die Blutwerte auswerten.
    Naja, um uns sagen zu lassen, was die werte sagen.
    Soweit war auch alles chic, bis auf den T4 Wert (Schildrüse), diese waren mehr als doppelt so hoch wie der höchste Normalwert.
    Die TÄ hat Hoffnung,
    dass unser Pinkelproblem mit der Überfunktion zusammenhängt.
    Denn aufgrund dieser Überfunktion, hat sie auch einen viel zu hohen Blutdruck und steht quasi ständig innerlich unter Strom.

    So, darum stelle ich das auch ins Forum "Gesundheit".
    Erstmal ist die Korrektur und Behandlung der zu Hohen T4-Werte, sowie den Blutdruck senken angesagt.
    Das Pinkelproblem ist da zweitrangeig und erledigt sich vielleicht ja sogar dadurch von selbst.

    Ab sofort muss Destiny nun vorerst zweimal täglich Tabletten bekommen.
    Einmal etwas zum Blutdruck senken.
    Das muss sie vorerst die nächsten Wochen nehmen, bis wir den T4-Wert erneut kontrollieren lassen.
    Wenn der sich bis dahin gesenkt hat und ihr Blutdruck runter ging, können die vermutlich wieder abgesetzt werden.
    Und dann das Schilddrüenmedikament, dass muss sie auch einmal täglich nehmen, und das ohne Ende.

    Hat hier noch jemand einen Schilddrüsenpatienten?
    Wir haben Vidalta mit 10mg Carbimazol bekommen.
    Die wird sie ab sofort abends wenn wir von der Arbeit kommen in einem Stück Leckerlistange bekommen.
    Ende Dezember oder Anfang Januar sollen wir dann wieder kommen für einen neuen Bluttest zur Kontrolle.



  2. #2
    Maravilla
    Zitat Zitat von Soraya282 Beitrag anzeigen
    Hat hier noch jemand einen Schilddrüsenpatienten?
    Ja, ich.
    Wir haben es vor 4 Jahren bei unserem damals 13 Jahre alten Kater eher zufällig entdeckt. Wir haben dann Felimazole bekommen, erst einmal täglich, dann mit halber Dosis zweimal täglich, weil die einmalige Dosis zu heftig, aber zu kurz anhaltend war. Wir haben da echt lange ausprobiert, um die Dosis anzupassen. Irgendwann letztes Jahr hat das dann auch nicht mehr ausgereicht und wir haben Vidalta 15mg bekommen. Die bekommt er jetzt einmal täglich, wobei ich derzeit auch wieder vermute, dass der T4-Wert zu hoch sein könnte. "Wildpinkeln" (meinst du das mit Pinkelproblem?) ist bei unserem auch ein Zeichen, wenn er nicht richtig eingestellt ist. Allerdings ist er auch beim Tierarzt alles andere als spendabel und der Tierarzt muss einige Tricks anwenden, um überhaupt genug Blut für eine Untersuchung abzapfen zu können.
    Als wir damals gefragt haben, wann wir zum nächsten Labor kommen sollten, wurde uns gesagt, dass man mind. 6-8 Wochen warten sollte, bis das Vidalta richtig wirkt und die Werte aussagekräftig sind. Ich weiß aber, dass im Beipackzettel ein deutlich kürzerer Zeitraum genannt ist. Deshalb hatte ich noch mal explizit nachgefragt.

    Gruß
    Maravilla

  3. #3
    Soraya282
    Zitat Zitat von Maravilla Beitrag anzeigen
    "Wildpinkeln" (meinst du das mit Pinkelproblem?)
    Ja, das mein ich.
    Destiny bevorzugt unser Bett, seit dem wir das Schlafzimmer dann irgendwann tagsüber zu gemacht haben kam es aber auch an anderen Stellen in der Wohnung vor.
    Die TÄ ist optimistisch, dass das vielleicht die Ursache ist.
    Und der Verdacht scheint ja nicht unbegründet.
    Dass sie ein Schilddrüenproblem hat, hat die TÄ schon beim Impftermin vermutet, da sie etwas abgenommen hat.

    Tja nach 8 1/2 Jahren sorgenfreies Luxusleben, weil wir fast nie zum TA mussten (Impfen und Zahnstein mal abgesehen) ist nun der Zeitpunkt gekommen, an dem sie "teuer wird"
    Blutabnehmen geht bei Destiny auch nur unter Sedierung.
    Zu ihrem Wohl und zum Wohl der blutabnehmenden Personen.
    Wir haben inzwischen allen der Helferinnen dort blutige Wunden verursacht, sei es beim impfen oder nach einer Zahnstein-OP.
    Bei uns ist sie ein Engel, kratzt und beißt nie und wenn es beim spielen doch mal passiert, dass wir die Krallen abbekommen ist sie immer ganz erschrocken.
    Beim TA hingegen ist sie ein richtiges Biest, das schon mit dicken Arbeiterhandschuhen bevorzugt gehalten wird
    Meistens hält mein Mann sie bei der Untersuchung schon fest oder hält sie auf dem Arm, wenn es eine Spritze gibt, weil sie da ruhiger ist.

    Gestern abend gab es schon die erste Vidalta und heute morgen eine halbe Benefortin für den Blutdruck.
    Beides in eine weichen Leckerlistange gedrückt. Hat prima geklappt.
    Das funktioniert wenigstens stressfrei für sie und uns.

  4. #4
    Maravilla
    Hallo,

    ich bin in Sachen Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen auch nicht wirklich sattelfest. Aber wie wurde denn der erhöhte Blutdruck festgestellt? Das ist ja nun keine Routineuntersuchung. Bei unserem nierenkranken Kater wurden wir dafür sogar zur Mittagszeit außerhalb der Sprechzeiten einbestellt, damit er sich nicht noch durch das volle Wartezimmer zusätzlich hochpuschen kann. Das ist ja nicht nur bei Tieren ein Problem, auch wir Menschen haben beim Arzt ja oft viel höhere Werte als normal.
    Bei unserem Schilddrüsenkater wurde der Blutdruck gar nicht erst mit kontrolliert. Er zeigte auch diverse Zeichen einer Überfunktion: Gewichtsabnahme, Quengeligkeit, Unzufriedenheit, Wildpinkeln. Wir haben lediglich das Felimazole bekommen und sollten nach ein paar Wochen zur Kontrolle wiederkommen. Bei der Kombination aus Blutdrucksenkern (insbesondere wenn diese nur auf Verdacht à la "bei einer SDÜ muss das Tier einen zu hohen Blutdruck haben" gegeben werden) und Vidalta hätte ich Sorge, dass der Blutdruck irgendwann zu sehr in den Keller rutscht.

    Bei dem Schilddrüsenkater lassen wir auch ab und an die Nierenwerte mit bestimmen, weil laut unserem Tierarzt die Schilddrüsenproblematik eine Nierenschädigung maskieren kann.

    Gruß
    Maravilla

  5. #5
    Soraya282
    Das wurde nicht bei der normalen Untersuchung im Sprechzimmer festgestellt.
    Wir waren letzte Woche Donnerstag beim TA, sie blieb über Nacht direkt da, weil dringend ein Eckzahn raus musste, der wackelte bereits.
    Und weil wir nicht die Möglichkeit hatten, wegen Arbeit, kurzfristig sie Freitag früh wieder hin zu bringen, blieb sie direkt da und mein Mann hat sie am Freitag nachmittag wieder abgeholt.
    Freitag wurde dann in aller Ruhe ein Komplettcheck gemacht, sowie bei der Narkose dann auch das Blut abgenommen.

    Im Labor wurden dann alle Werte getestet.
    Niere war alles top, Leber ganz leicht erhöht, aber das sei auf die Schilddrüsenprobleme zurück zu führen, und wird sich wieder einpendeln, wenn das passt.
    Wird beim Kontrollcheck dann natürlich mit kontrolliert.

    Beim Auswertungsgespräch am Donnerstag sagte sie direkt, dass es ganz wichtig und dringend ist, den Blutdruck durch zusätzliche Tabletten zu senken, weil das Herzchen wie wild pumpt und die Gefahr von Herzversagen bei ihr inzwischen schon recht hoch ist
    Ich habe auch ein unglaublich schlechtes Gewissen, dass es ihr scheinbar so sehr schlecht ging, und wir das nicht wirklich registriert haben.

  6. #6
    Paschelli
    Hallo,
    mein erster beitrag kommt gleich hier rein,
    ich habe durch zufall hierher gefunden weil ich über SDÜ gelesen habe.
    Mein Kater Pascha(12 Jahre) hat eine SDÜ,seit 1,10 bekommt er Felidale 2,5mg 2x am Tag(alle 12 Stunden).
    Seit ein paar Tagen nun ist er extrem ruhiger geworden,frisst aber normal.
    Ich habe deshalb mit unseren TA am Mittwoch Telef,nun wird am Mo wieder Blut abgenommen.

    Ich freue mich sehr das ich hier Leute gefunden habe,mit denen man sich vielleicht austauschen kann.
    Habe lange im Net gesucht.

    Lieben Gruss erstmal.

  7. #7
    Paschelli
    Zitat Zitat von Soraya282 Beitrag anzeigen
    So, ich habe mich nun entschlossen, den Thread ins Thema Gesundheit zu stellen.
    Wir waren heute beim TA, die Blutwerte auswerten.
    Naja, um uns sagen zu lassen, was die werte sagen.
    Soweit war auch alles chic, bis auf den T4 Wert (Schildrüse), diese waren mehr als doppelt so hoch wie der höchste Normalwert.
    Die TÄ hat Hoffnung, dass unser Pinkelproblem mit der Überfunktion zusammenhängt.
    Denn aufgrund dieser Überfunktion, hat sie auch einen viel zu hohen Blutdruck und steht quasi ständig innerlich unter Strom.

    So, darum stelle ich das auch ins Forum "Gesundheit".
    Erstmal ist die Korrektur und Behandlung der zu Hohen T4-Werte, sowie den Blutdruck senken angesagt.
    Das Pinkelproblem ist da zweitrangeig und erledigt sich vielleicht ja sogar dadurch von selbst.

    Ab sofort muss Destiny nun vorerst zweimal täglich Tabletten bekommen.
    Einmal etwas zum Blutdruck senken.
    Das muss sie vorerst die nächsten Wochen nehmen, bis wir den T4-Wert erneut kontrollieren lassen.
    Wenn der sich bis dahin gesenkt hat und ihr Blutdruck runter ging, können die vermutlich wieder abgesetzt werden.
    Und dann das Schilddrüenmedikament, dass muss sie auch einmal täglich nehmen, und das ohne Ende.

    Hat hier noch jemand einen Schilddrüsenpatienten?
    Wir haben Vidalta mit 10mg Carbimazol bekommen.
    Die wird sie ab sofort abends wenn wir von der Arbeit kommen in einem Stück Leckerlistange bekommen.
    Ende Dezember oder Anfang Januar sollen wir dann wieder kommen für einen neuen Bluttest zur Kontrolle.
    Hallo,
    Seit 2 Wochen bekommt Pascha auch Carbimazol 10mg von Vidalta,aber alle 2 Tage,er hatte von den Felidale 2,5mg 2xTäglich eine unterfunktion bekommen.
    Dann mussten wir erstmal 4 Tage Pause machen,er bekommt ja auch noch Cortison alle 2 Tage,deshalb nun alle 2 Tage Carbimazol,
    er scheint es gut zu vertragen.

  8. #8
    Soraya282
    Destiny scheint das Cabrimazol auch gut zu vertragen.
    Das Puller-Problem war auch weniger geworden, bis zum Wochenende.
    Im Moment jedoch hat sie eine fiese Erkältung zusätzlich, hoffe die neuen Pfützen, und gestern und heute auch ein Würstchen , liegen nun daran.
    Mal abwarten wenn sie wieder fit ist, ob es dann auch wieder besser wird oder sie doch noch ein anderes Problem hat, das wir finden und an dem wir arbeiten müssen.

    Ende Dezember wird der T4-Wert ja neu bestimmt, mal sehen wie er sich bis dahin entwickelt hat und ob die Medikation verändert werden muss.

  9. #9
    Paschelli
    Zitat Zitat von Soraya282 Beitrag anzeigen
    Destiny scheint das Cabrimazol auch gut zu vertragen.
    Das Puller-Problem war auch weniger geworden, bis zum Wochenende.
    Im Moment jedoch hat sie eine fiese Erkältung zusätzlich, hoffe die neuen Pfützen, und gestern und heute auch ein Würstchen , liegen nun daran.
    Mal abwarten wenn sie wieder fit ist, ob es dann auch wieder besser wird oder sie doch noch ein anderes Problem hat, das wir finden und an dem wir arbeiten müssen.

    Ende Dezember wird der T4-Wert ja neu bestimmt, mal sehen wie er sich bis dahin entwickelt hat und ob die Medikation verändert werden muss.
    Drücke deinem schätzchen fest die Daumen.

    Bei Pascha ist am 28.11 neue Blutprobe dran,ich hoffe sehr das dass Medi angeschlagen hat,ich bin da aber sehr zuversichtlich,weil er wirklich einen guten Eindruck macht.

  10. #10
    Paschelli
    Hallo.

    Bei Pascha wurde am Montag wieder der T4 Wert bestimmt,also ein grosses Blutbild,der T4 wert ist nun auf 60 gesunken,am anfang war der 143,die Blutabnahme war nach 18 Stunden nach dem er die Tablette bekommen hat.
    Nun neue Blutentnahme am 3.1.17,nach 36 Stunden,solange soll er weiter alle 2 Tage das Carbimazol von Vidalta bekommen,dann sehen wir weiter.

Diskussion zum Thema Schilddrüsenüberfunktion im Forum Katzen Gesundheit bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Schilddrüsenüberfunktion Schilddrüsenüberfunktion

  1. Spezialnahrung für Schilddrüsenüberfunktion
    Von Socke2010 im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 09:22
  2. Ernährung bei Schilddrüsenüberfunktion
    Von Miezekätzchen im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 17:56
  3. Schilddrüsenüberfunktion
    Von Sannesu im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 12:25
  4. Schilddrüsenüberfunktion?
    Von Überdosis im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 18:01
  5. Schilddrüsenüberfunktion
    Von Hexe'sMama im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 16:07