Vögel füttern trotz Katze?



  1. #1
    Barcelos

    Vögel füttern trotz Katze?

    Im August ist uns eine Katze zugelaufen, die sich entschieden hat, bei uns zu bleiben und wir haben Ihre Entscheidung voll und ganz akzeptiert.

    Nun füttern wir ja eigentlich immer die Wildvögel (Meisen, Rotkehlchen, Spatzen, Tauben, Dohlen, Stare). Aber natürlich wollen wir die Vögel jetzt nicht herlocken mit Futter, damit Katze was zum
    "spielen" hat. Das ist ja nicht der Sinn der Sache.
    Natürlich rannte hier immer mal eine Katze durch den Garten, das lässt sich bei den massig Freigängern hier in der Gegend auch nicht vermeiden, aber nun, mit einer eigenen Katze im Haus sieht die Situation ja nochmals anders aus.

    Ich würd gern wissen, ob es eine Möglichkeit gibt die Vögel trotz der Katze im Haus weiterhin zu füttern. Also gibt es dafür bestimmte Futterhäuser oder Konstruktionen oder dergleichen, so dass die Vögel trotzdem in Ruhe fressen können?
    Brüten tun bei uns im Garten übrigens keine Vögel, die kommen zum Futtern immer aus den anderen Gärten angeflattert, also auf ein eventuelles Nest müssten wir später nicht achten.
    Unsere Katze belauert unsere alteingesessene Futterstelle schon total, das geht so also auf gar keinen Fall mehr, denn wenn wir so wie bisher weiter füttern, dann haben wir eigentlich nichts anderes als eine Todesfalle für die Vögel und das wollen wir ja nicht.



  2. #2
    seven
    Da gibt es doch so Vogelhäuschen, die auf einem hohen Stamm stehen, dann ein großes Brett darunter, sodass die Katzen da nicht hochkommen. Und darauf dann eben das Vogelhäuschen. Ich hab´ da jetzt so ein Bild im Kopf, weiß aber nicht, wie ich das anschaulich beschreiben soll... hab´ auch gerade gegoogelt und auf die Schnelle kein passendes gefunden... (Also quasi wie ein einbeiniger Tisch mit ausreichend hohem "Tischbein", sodass die Katzen unter der Platte "hängenbleiben")


    edit: Ok, das mit der Skizze funzt leider auch nicht...
    Aber vielleicht verstehst Du, was ich meine?

    LG seven

  3. #3
    Barcelos
    Ja doch. Ich glaub, ich verstehe was Du meinst.

    Ich hatte auch schon rumgegoogelt und auch wenn ich Futterhaus auf holländisch so grad noch hinbekomme, da erscheinen halt immer nur diese normalen Teile mit Winzständer, da könnte ich die Vögel auch direkt selbst fangen und der Katze vor die Nase halten. Gibt es denn so was, was Du meinst, überhaupt zu kaufen? Oder müsste man da selbst basteln (und das ist ja was, was wir so rein überhaupt gar nicht können).

    Was so alles für Problemchen auftauchen, wenn man von jetzt auf gleich zum Katzenhalter wird. Da kommt man anfangs überhaupt nicht drauf, auf was man auf einmal alles achten muss (wie z.B. auch Essen rumstehen lassen und so).

  4. #4
    seven
    Was heißt denn "Futterhaus" auf Niederländisch?
    Mijn Nederlands is niet zo goed, maar ik vind het heel leuk (Bisschen was kann ich, aber leider hauptsächlich lesen und verstehen, schreiben ist dann eher nicht so )
    Ich meine, dass es sowas auch zu kaufen gibt - ich hab´ ja gerade schon gegoogelt, aber leider nix gefunden auf die Schnelle.
    Ansonsten - einen Holzstamm nehmen, ein rundes Brett draufnageln (oder schrauben besser), und darauf dann das Vogelhäuschen (das kann ja ein Fertigteil sein) schrauben - ich bin jetzt auch nicht die Handwerkerqueen, aber ich glaube, dass das nicht sooo schwer sein kann

    Unsere Nachbarn ganz unten haben z. B. ein ganz normales Futterhäuschen (wahrscheinlich das, was Du mit dem "Winzständer" meinst) im Garten stehen, und hier laufen jede Menge Streunerkatzen rum. Solange der "Stiel" hoch genug ist, sollte da eigentlich nichts passieren, würde ich sagen. Ich hab´ schon viele Kletterkünstler gesehen unter den Katzen, aber dass eine an einem Besenstiel hochgeht, das ist mir noch nicht untergekommen

    LG seven

  5. #5
    Barcelos
    Na gut, ich schau natürlich nach Vogelhaus (Vogelhuis) und nicht nach Futterhaus, wobei Futter "Voer" heißt, d.h. mit Voerhuis hab ich es auch schon versucht.
    Mir geht es aber im Grunde so wie Dir, ich kann verstehen und lesen recht gut, sprechen und schreiben ist da eine ganz andere Sache.

    Mit Deiner "Bauanleitung" hab ich es jetzt übrigens noch besser verstanden. Davor hatte ich es mir einen Tick anders vorgestellt, aber so.... Ja, das könnten sogar wir hinbekommen.

    Also sagen wir es mal so: Katze muss zum Eingang in den Schuppen auf eine Tonne springen, diese Tonne ist höher als das Futterhaus, d.h. auf das Futterhaus springen wäre eine Kleinigkeit für Madame. Insofern zu winzig das Teil.

    Oh man. Wer soll denn darauf kommen, dass man die Futterhäuser nicht unter Tiere sondern unter Gartendekoration suchen muss.
    Geändert von Barcelos (29.10.2016 um 11:23 Uhr)

  6. #6
    Nienor
    Hey

    Wichtig ist sicherlich, dass kein Futter auf den Boden fällt. Denn das holen sich die Vögel ja irgendwann und dann sitzen sie auf dem Präsentierteller :/

  7. #7
    Farlo
    Hallo,

    die besten Erfahrungen habe ich mit im Baum hängenden Futtersilos gemacht.

    Sowas z.B.



    Da passt viel rein, bleibt trocken, wird nicht verschmutzt....

    Einzige Voraussetzung: man braucht einen Baum

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Zitat Zitat von Nienor Beitrag anzeigen
    Hey

    Wichtig ist sicherlich, dass kein Futter auf den Boden fällt. Denn das holen sich die Vögel ja irgendwann und dann sitzen sie auf dem Präsentierteller :/

    Es wird immer Futter runtergeworfen werden, das lässt sich gar nicht vermeiden. Man muss nur gucken, dass dichtes Gebüsch, Stauden usw nicht zu nah sind, wo Mieze sich anschleichen kann.

  8. #8
    Sowi
    Hallo Barcelos,

    ich hatte früher an den normalen Futterstellen auch Probleme mit Katzen, Greifvögeln (der Sperber sass auf die Futterstellen gezielt an) und einem riesen Schwarm Tauben eines Halters aus dem Nachbarort. Schließlich habe ich ein Futtergehege gebaut - und diese Fütterer sind einsame Spitze

    Zumal ich sie nahe an dichten Busch stellen kann, so dass die Singvögel eine Chance haben, weg zu kommen, wenn der Sperber im Anzug ist. Mit einer völlig freien Futterstelle schaffen sie es meistens nicht.

    In beide Fütterer passen alle Singvögel bis zur Größe eines Spechtes rein. Auch die kleineren Eichelhäher gehen da noch mit rein.
    Alles, was größer ist, kann nur von außen durchfressen.

    Im großen Fütterer liegt auf dem Boden ein Stück "Trockensieb", auf dem das untere Futterhaus steht. Dadurch können da auch reine Bodenfresser essen, ohne, dass auf dem Sieb bei Regen Wasser stehen bleibt.


    Das "Bodenmodell" und das "Tischmodell":

    A Fütterer IMG_7682.JPG

    Fütterer Weichf IMG_9783.JPG

    LG
    Sowi

  9. #9
    -Melody-
    Also wenn ich Google nach Futterhaus Vögel oder Vogelhaus finde ich ganz viele in der Art eines Tischbeines mit Häusshen drauf
    Bei Otto.de und Fressnapf online gibt es einige.

  10. #10
    Midoriyuki
    Sowi, das ist brilliant o_o

    Sollte ich je wieder einen Garten haben werde ich das auf jeden Fall nachbauen!

    So- Lob verteilt und weg bin ich wieder

  11. #11
    Sowi
    Danke
    Bekannte haben das hier gesehen und in ihrem garten als begehbare Füttervoliere nachgebaut.
    Da ist dann sogar ein Nusshaus für die Eichhörnchen installiert - was in der Voliere los ist, ist ein Schauspiel

    LG
    Sowi

  12. #12
    Barcelos
    Wow, das ist echt genial.

  13. #13
    Laura
    So ein Futterkäfig ist natürlich eine gute Idee.
    Ein Futtersilo für einen Baum/Busch wäre auch noch eine Möglichkeit, vielleicht habt ihr irgendein Gewächs, was zu schmale Zweige hat, als dass die Katze darin klettern könnte?
    Alternativ gibt es verschiedene Möglichkeiten, Futterhäuser vor Katzen zu sichern, z.B. sevens genanntes "Stoppbrett" oder eine glatte Ummantelung für den Ständer, sodass die Katze keinen Halt findet. Vorraussetzung ist allerdings immer, dass der Ständer hoch genug ist und nichts in der Nähe steht, von wo die Katze drauf springen könnte. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was das kostet, aber ich kann mir gut vorstellen, dass selber machen (deutlich) günstiger ist.

  14. #14
    Barcelos
    Irgendwas müssen wir uns auf jeden Fall überlegen.

    Einen Apfelbaum haben wir im Garten und auf dem hab ich auch noch nie eine Katze gesehen, vielleicht wäre der ein guter Platz für ein Futtersilo. Auf dem Baum bleiben die Äpfel für die Vögel eh immer hängen, so dass sie da sowieso sehr viel unterwegs sind.

    Und so ein Ständer mit Stopp sollte ja wohl hinzukriegen sein, selbst für 2 Leute mit 4 linken Händen.

  15. #15
    Sowi
    Zitat Zitat von Barcelos Beitrag anzeigen
    .........

    Einen Apfelbaum haben wir im Garten ............

    Und so ein Ständer mit Stopp sollte ja wohl hinzukriegen sein, selbst für 2 Leute mit 4 linken Händen.
    wenn die Hände "zu links" sind, gibt es auch noch das:
    http://www.schwegler-natur.de/index....nabwehrguertel

    schont auch den Baumstamm

  16. #16
    phonixx
    Ich kenne nur sowas hier:

    http://www.rakuten.de/produkt/deluxe...FQML0wodv4cG5Q

    Mit Schutz gegen Katzen.

    Lg phonixx

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  17. #17
    swift_w
    Hallo Barcelos,

    die von Sowi reingestellten Futterkäfige mit Maschendrahtzaun sind natürlich gut geeigent gegen Rabenvögel und Tauben.
    Aber Katzen schleichen sich an wenn der Futterkäfig niedrig steht.

    Am einfachsten und hygienisch wäre für euch z.B. das von Farlo gezeigte Futtersilo im Beitrag Nr. 7 - im Apelbaum zwischen Zweigen aufgehängt (ist sicherer vor Sperber-Angriffen).
    Diesen Silo-Typ hab ich auch im Garten; hat sich gut bewährt; gibt's in den meisten Baumärkten.
    Es dürfen aber auch andere aufhängbare Silotypen sein.

    VG
    Swift_w

  18. #18
    *max*
    Ich habe mir bei einem Metallbauer extra Plattformen anfertigen lassen (1 Metallstange ca 150cm hoch mit einer Metallplatte oben) auf die dann das Vogelhaus kommt, ohne extra Platz zum Raufspringen der Katze.

    Das Problem sind aber immer die runterfallenden Körner. Diesen Platz schütze ich mit einem ca 80cm hohen Zäunchen und zäune damit den Vogelfutterplatz komplett ca 3m ringsrum ein. Dadurch ist es keiner Katze möglich, sich anzuschleichen und dann mit einem Satz auf am Boden sitzende Vögel zu springen. Sie müsste erst den Zaun überspringen und in der Zeit sind alle Vögel gewarnt und weg. Ich füttere sehr viele Vögel, an ganz "schlimmen" Tagen sind schon 50 gleichzeitig da. Manchmal hatte ich Angst, dass die Nachbarn sich beschweren, hat aber scheinbar noch nie jemanden gestört.

  19. #19
    swift_w
    Hallo *max*,

    sehr katzensichere Fütterungs-Methode von Wildvögeln.

    VG
    Swift_w

Diskussion zum Thema Vögel füttern trotz Katze? im Forum Wildvogel Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Vögel füttern trotz Katze? Vögel füttern trotz Katze?

  1. Verletzte wilde Katze mit Katzenbabys gefunden...Katze füttern?
    Von KathiKaninchen im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 15:47
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 16:27
  3. Vögel füttern Vögel
    Von Barcelos im Forum Wildvogel Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 15:42
  4. Ab wann Vögel draußen füttern?
    Von Kaaa im Forum Wildvogel Forum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 16:46