was tun mein papagei susi ist krank



  1. #1
    Dominik05

    Unglücklich was tun mein papagei susi ist krank


    Hallo liebe Nutzer des Forums.

    als ich gestern von meiner Arbeit kam hat sich mein Papagei Susi Komisch benommen. Wir haben auch noch strolch den Papagei aber im geht es gut . Nachdem ich mir Susi eine ganze weile lang angeschaut habe (zugeschaut) habe ich Gemerkt das es ihr nicht gut geht sie saß dann am nächsten morgen habe ich dann noch einmal nach dem rechten gesehen. Da saß susi auf der Stange und war ganz Aufgeblustert und wirkt nun seit 2 tagen schon immer müde und sie ist immer noch Aufgeblustert ich weiß nicht was ich machen soll .was soll ich machen? soll ich zum Artzt gehen oder ??????


    Ich sage jetzt schon mal danke im Voraus Danke für schnelle Antworten .Danke!



  2. #2
    seven
    Ferndiagnosen werden Dir hier wahrscheinlich nicht weiterhelfen und kann Dir wohl auch keiner geben.
    Du solltest schnellstmöglich mit Susi zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen. Hast Du da einen? Ansonsten frag´ einen Moderator, die können Dir wahrscheinlich einen guten Tipp in Deiner Nähe geben.
    Alles Gute für den Papagei!

    LG seven

  3. #3
    Amber
    Hallo Dominik,

    Susi scheint offensichtlich krank zu sein.
    Schau mal in den folgenden Listen: https://www.welli.net/tierarzt-liste.html , http://www.vogeldoktor.de/
    Dort sind Vogelkundige Tierärzte aufgelistet. Achte nur auf die Bewertungen bei Vogeldoktor und auf die ausgemalten Vögel bei Welli.net (umso mehr ausgemalte dort sind, umso mehr gute Erfahrungen wurden bei dem Arzt gemacht). Ich würde dir raten heute in den Praxen/Kliniken anzurufen um zu erfragen ob ein Spezialisierter Tierarzt heute Sprechstunde hat und dann mit Susi auch hinfahren. Ansonsten muss sie bis morgen noch durchhalten.

    Das aufgeplustert sein kommt jedenfalls von untertemperatur. Hast du eine Wärmelampe da? Die könntest du, solltest du heute nicht mehr zum Arzt fahren können, ihr vor dem Käfig, mit Abstand (es sollte angenehm warm, aber nicht zu heiß werden) stellen und sie damit bestrahlen.
    Wichtig währe dann nur, sollte es kein Dunkelstrahler sein, dass du zwischen Käfiggitter und Lampe, Küchenpapier hängst, damit die Augen des Tieres nicht geschädigt werden, wenn sie in das Licht hinein schaut. Auch sollte sie selber aussuchen können, ob sie die Wärme haben möchte oder nicht.

    Hast du sie mal gewogen? Oft fressen sie auch gar nicht mehr richtig, in dem falle sollte dann viel leicht verdauliches Futter wie Quell-, Keimfutter, sowie Hirsekolben oder Nackthafer angeboten werden.


    Liebe Grüße
    Amber

  4. #4
    Dominik05
    danke weiß ich sehr zu schätzen das du geanntwortet hast aber was ich vergessen habe zu erwähnen sie isst schon noch und geht auch manchmal rum aber sonst sitzt sie eigntlich nur rum

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    liebe amber : danke weiß ich sehr zu schätzen das du geanntwortet hast aber was ich vergessen habe zu erwähnen sie isst schon noch und geht auch manchmal rum aber sonst sitzt sie eigntlich nur rum

  5. #5
    seven
    Ich bin zwar nicht Amber, aber ich hab´ Dir auch geantwortet
    Ich wiederhole einfach nochmal: Es sieht so aus, als solltest Du dringend zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen! Bitte befolge Ambers Rat! Sie ist da wirklich kompetent und auf ihre Tipps kannst Du Dich verlassen!

    LG seven

  6. #6
    Amber
    Und ich kann mich nur seven anschließen. Ferndiagnosen sind nicht möglich, denn das aufplustern und müde sein sind allgemeine Anzeichen, dass es dem Tier richtig schlecht geht.
    Fressen versuchen die Tiere hierbei noch so lange es geht, auch wenn es ihnen noch so schlecht geht. Allerdings tun sie auch manchmal nur so, um fressfeinden nicht aufzufallen, denn sie wissen, dass, wenn ein Tier nicht frisst, es leichte Beute ist...

    Drum dessen, fahre bitte mit ihr heute noch zum Vogelkundigen Tierarzt aus einem in der verlinkten Liste.
    Nur dieser kann mithilfe von Kropfabstrichen und Kot Untersuchungen feststellen was Susi fehlt und ihr helfen wieder gesund zu werden.
    Susi geht es nach deiner Beschreibung nach bereits richtig schlecht, noch länger zu warten macht alles nur noch schlimmer!

    Ich drücke die Daumen!


    Liebe Grüße
    Amber

  7. #7
    Laura
    Hallo Dominik und willkommen im Forum.

    Warst du mit Susi bei einem Tierarzt? Wie geht es ihr? Ein Vogel mit den von dir genannten Symptomen befindet sich bereits in einem sehr kritischen Zustand. Je schneller die Ursache erkannt wird, desto wahrscheinlicher kann man ihm noch helfen. Daher schließe ich mich in allen Belangen Amber und seven an.

  8. #8
    Dominik05
    danke fürs fragen wie es ihr geht es geht ihr mitlerweile immernoch nicht besser wir waren schon bei einem arzt und der ist darauf spezialisiert aber der weis leider auch nicht was sie hat

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    liebe amber es ist leider so wir haben schon eine kot probe machen lassen ja sogar blut abnehmen lassen haben wir schon aber nichts wird gefunden

  9. #9
    Laura
    Wurde die Kotprobe über mehrere Tage gesammelt? Es gibt Erreger, die nicht kontinuierlich ausgeschieden werden und bei einer einzelnen Probe daher nicht immer erkannt werden.
    Wurde Susi auch geröngt?

  10. #10
    Amber
    Ich schließ mich den Fragen von Laura an.
    Wie wurde der Kot denn untersucht? Hatte der Tierarzt Vorort nur ausgewertet oder hat er die Proben auch ins Labor zum anzüchten eingeschickt, dessen Ergebnis dann ein paar Tage bis zur 1 Woche lang andauert, bis diese vorliegt?
    Hatte der Tierarzt auch einen Kropfabstrich entnommen und diesen ebenfalls Mikroskopisch, sowie mithilfe von anzüchten im Labor (dauert dann ebenfalls länger, bis die Ergebnisse vorliegen) auf Trichomonaden, krankmachenden Bakterien und Pilzen untersucht?

    Es kann nämlich nicht sein, dass da nichts ist, denn Susi zeigt deutliches Unwohlsein...
    Sind dir denn noch andere Symptome, wie zum Beispiel trockenes würgen, erbrechen, unverdaute Körner im Kot, ganz viel fressen (die Tiere hängen dann ungewöhnlich oft am Fressnapf) oder anderes auffälliges/ungewöhnliches aufgefallen?
    Was wiegt Susi zurzeit und was für eine Papageienart ist sie? Was meint denn der Tierarzt allgemein zu Susis befinden?

    Ansonsten würde ich nur noch vorschlagen, dass du uns hier nennst, wo du wohnst.
    Ggf. können wir dir dann einen Vogelkundigen Tierarzt empfehlen, denn deiner scheint, nach deinen Beschreibungen nach, nicht mehr weiter zu wissen, was nicht gut ist.

    Biete Susi mal weiterhin wärme an, sowie Schonkost. Auf dem Käfigboden kannst du am besten Backpapier auslegen, um den Kot dann im Gefrierbeutel zu sammeln und diesen bis zum Tierarztbesuch im Kühlschrank aufzubewahren.
    Am Montag sollte sie dann, samt des gesammelten Kots, unbedingt nochmal einem kompetenten Tierarzt vorgestellt werden, denn solange stehen Papageie Erkrankungen unbehandelt nicht durch und die arme plagt sich ja nun schon was länger damit herum.



    Liebe Grüße
    Amber

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema was tun mein papagei susi ist krank im Forum Papageien Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen was tun mein papagei susi ist krank was tun mein papagei susi ist krank

    1. Hilfe Susi ist krank!
      Von mifex im Forum Ratten Gesundheit
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 10.10.2010, 21:13
    2. Mein Susi
      Von Patricia im Forum Katzenkörbchen
      Antworten: 14
      Letzter Beitrag: 07.05.2010, 20:32
    3. Susi-mein Herz
      Von dasjuletier im Forum Regenbogenbrücke
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 10.12.2006, 21:27