Vergesellschaften Kater zu 2 Katzen.



  1. #1
    Pasi2903

    Vergesellschaften Kater zu 2 Katzen.

    Hallo zusammen,
    Wir haben vor ca 3 Wochen einen ca 1 Jahr alten Kater aus dem Tierheim zu uns geholt. Das vergesellschaften hat mit einer der beiden bis jetzt super geklappt. Nur leider hat die Dominantere von beiden da eine andere Meinung
    . Bei jedem Besuch fliegen die Fetzen aber bisher ohne große Verletzungen. Da wir nun wirklich so gar keine Besserung festellen können machen wir uns natürlich Gedanken weil wir unseren Neuzugang natürlich ungern verlieren möchten. Der kleine stammt aus einem Messi Haushalt und wurde bei einer Wohnungsräumung gefunden. Er ist daher Menschen gegenüber sehr scheu und schüchtern. Habt ihr eine Idee die uns helfen kann die beiden doch noch aneinander zu gewöhnen oder machen wir uns vielleicht umsonst sorgen? Die Katze lässt ihn keine Sekunde aus den Augen und er bleibt in einer Ecke und traut sich nicht mehr raus. Ab und zu greift sie ihn dann auch an. Haben beide zur Sicherheit getrennt wenn wir nicht zu Hause sind.


    Viele Grüße

    Pasqual

  2. Anzeige
    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?



  3. #2
    Catnip
    Hallo,
    erstmal bitte ganz tief durchatmen
    3 Wochen sind, was Vergesellschaftungen angeht, noch gar keine dramatische Zeit. Ich würde sogar behaupten, dass das noch völlig normal ist. Sowas kann sich unter Umständen nämlich auch über Monate ziehen, das kommt ganz auf die Tiere an.
    Dass die Katze den Kater nicht aus den Augen lässt, bedrängt und gelegentlich angreift, macht euch natürlich ein unschönes Gefühl, ist aber auch normal. Da sitzt nun mal ein Fremder in ihrem Revier. Und der Kater weiß, dass er in einem fremden Revier sitzt, aus dem er nicht entkommen kann, also macht er sich so klein wie möglich.

    Kannst du mal beschreiben, wie viele Rückzugsorte und Versteckmöglichkeiten für die Katzen zur Verfügung stehen, welche für den Kater in unmittelbarer Nähe liegen und wie viele von wem genutzt werden?
    Wie sieht bei euch bisher der Tagesablauf aus? Lasst ihr die beiden einfach machen oder hockt ihr euch immer wieder dazu, sprecht mit den Tieren oder greift anders ein?
    Und vor allem: wie lange sind die beiden täglich getrennt? Wie trennt ihr sie - Kater packen und in ein anderes Zimmer setzen?

  4. #3
    Pasi2903
    Also der Kater ist in einem separaten Raum untergebracht und mit einer Tür von den anderen beiden getrennt. Wir machen die Tür auf sobald wir zu Hause sind. Wir haben schon ein paar Sachen probiert von einfach machen lassen bis wir setzen uns dazu und versuchen durch spielen Ablenkung zu schaffen und die Agression rauszunehmen. Haben auch schon mit Leckereien gearbeitet um auf diese Art und Weise positives mit dem "neuen" zu verbinden. Den Kater in einen anderen Raum setzen ist so erst mal nicht machbar da er sehr panisch reagiert wenn Menschen ihn bedrängen. Er hat in dem Raum verschiedene Versteck Möglichkeiten vom Kratzbaum über eine Kiste. Ist zwar nicht die Menge aber der Raum war ja normal auch nur zum Übergang gedacht. Im Rest der Wohnung ist viel mehr. Ab und an wenn die Katze ihn dann doch mal zufrieden lässt schleicht er sich auch schon mal ins Wohnzimmer und versteckt sich unter einer Decke die auf einem Leder Sessel liegt oder unter der Couch. Das Problem ist ja mit der Zeit auch das das Tierheim einem im Nacken sitzt mit dem Probevertrag. Ich kann dieses zwar ein bisschen verlängern lassen weil der Kater so extrem scheu ist aber ewig machen die das nicht mit.

  5. #4
    Catnip
    Ah okay, er hat quasi sein eigenes Zimmer, zu dem bloß immer die Tür geöffnet bzw geschlossen wird.

    Dann würde ich sagen, lasst die Tür ganz auf. Die anderen Katzen werden sonst weiterhin den Rest der Wohnung als ihr festes Revier verteidigen und nur darauf warten, dass ihr bloß wieder den Kater "entfernt" - also die Tür schließt.
    Solange genug Platz und Versteckmöglichkeiten da sind, um sich aus dem Weg zu gehen, zu beobachten und sich an die neue Wohnsituation zu gewöhnen, ist alles gut. Stellt am besten noch ein, zwei Katzenklos auf und zusätzliche Körbe, Kisten und was euch eventuell noch einfallen könnte. Den Rest regeln die Tiere dann untereinander. Und dazu gehört genauso das Anschleichen, Beschnuppern und Jagen. Gerade Katzen gehen auch viel eher mal nachts, wenn alle schlafen, auf Erkundungstour. Oder wenn Mensch nicht da ist und es somit ruhiger ist.

    Dass ihr euch mal mit Leckerchen dazu setzt oder das zusammen Spielen versucht, ist auf jeden Fall schon mal ein guter Schritt. Macht das aber ruhig von der Couch aus und nicht z.B. direkt neben dem versteckten Kater (nicht, dass ich euch das unterstellen will, mir fiel es nur gerade noch ein ).
    Am wichtigsten ist jedenfalls, dass ihr versucht, so normal wie möglich in eurer Wohnung weiter zu leben, die Katzen sozusagen zu ignorieren, und ihnen somit zeigt, dass alles gut ist. Dann verschwindet auch eure eigene Anspannung und das spüren die Katzen!

    Also: Tür nicht mehr schließen, auch wenn ihr weg seid. Lieber alles, was beim durch die Wohnung rennen kaputt gehen könnte, wegräumen.

  6. #5
    Pasi2903
    Erst mal vielen Dank für deine Tipps. Habe jetzt sofort die Tür auf gemacht. Und habe nen neuen Karton zum Verstecken gegenüber seinem Zimmer hin gestellt in dem ers sich auch verstecken kann. Der Flur war der einzige Raum wo keine versteckmöglichkeit war. Mal sehen was passiert bis jetzt ist alles ruhig. Müssen dann mal unser Komisches Gefühl bei Seite legen und den beiden die Zeit lassen auch wenn es sich brutal anhört wenn sie sich streiten. Sind am Wochenende über eine Nacht weg. Ich hoffe das dort alles ohne Verletzungen bleibt. Ich halte dich auf jeden Fall auf dem Laufenden. Vielen Dank und schönen Abend noch.

  7. #6
    Catnip
    Ich drücke auf alle Fälle die Daumen und bin gespannt, wie sich das entwickelt!

  8. #7
    Audrey
    Ich mach ja auch grad eine VG - bei mir ursprünglich neuer Kater und neue Katze zu alter Katze. Der Kater ist dann nach 2 Wochen urplötzlich verstorben. Also vergesellschafte ich grad alte Katze (12 Jahre) mit junger Katze (3 Jahre). Da normal Katzen nicht dazu neigen, andere Katzen zu ermorden, lass ich sie einfach machen. Die neue Katze versteckt sich - und wenn sie sich nicht versteckt, dann kracht es. Aber keine hat Verletzungen, insofern - alles cool! Das beste was wir Menschen machen können ist einfach total cool zu bleiben! Mit spielen und Leckerlis nachhelfen empfinde ich auch als hilfreich (also in meinem Fall eher Leckerlis, weil ich 2 Fressmaschinen hab - Schwestern im Geiste - die Spielzeug ziemlich doof finden....)

  9. #8
    Pasi2903
    Oh das kenne ich mit den Fressmaschienen. Leckereien sind immer super dabei. Mein Beileid wegen deinem Verlust. Im Grunde ist es ja logisch das man denkt lass die machen aber dann macht man sich ja doch sorgen. Meiner Frau fällt das besonders schwer dann nicht einzugreifen. Wir werden uns in den nächsten Tagen versuchen zurück zu halten und hoffen das die Nachbarn uns das Katzengebrüll verzeihen 😉

  10. #9
    Forl34
    Ich habe auch Erfahrung mit Vergesellschaftungen. Im Grunde kann man ja sagen, dass je älter die ansässige Katze ist, desto schwieriger wird es mit einer neuen (vor allem jungen) Katze. Bisher hat es aber trotzdem meist recht gut geklappt. Nach einer mehr oder weniger kurzen Kampfphase legen sich die Differenzen doch meistens und die Tiere finden sich miteinander zurecht

  11. #10
    Pasi2903
    Wie lange hat diese Kampf und Ärger Phase denn bei dir immer angehalten? Die beiden sind sich jetzt seit knapp ner Woche am zanken.

  12. #11
    Catnip
    Pasi, hast du denn schon Unterschiede feststellen können? Wie sieht die Lage inzwischen aus bei euch?

  13. #12
    Pasi2903
    Naja was soll ich sagen sehr gemischt. Die Katze verfolgt ihn meistens auf jedem Schritt. Er traut sich aber mittlerweile in die anderen räume aber die Kämpfe sind noch genau so da wie vorher. Ab und Ann lässt sie ihn dann mal im Raum in Ruhe aber sobald sie ihn sieht und er bewegt sich oder er geht an ihre Sachen gehts wieder los. Mal sehen wann es besser wird. Die Tür bleibt aber Tag und Nacht auf.

  14. #13
    Catnip
    Okay, naja das hört sich ja schon mal nach einem kleinen Fortschritt an. Irgendwann wird der Kater sich auch bestimmt länger in Ruhe bewegen dürfen, wenn die anderen zwei sich langsam an seine Anwesenheit gewöhnen.
    Ich drücke weiter die Daumen!

  15. #14
    Pasi2903
    Ich hoffe das beste. Er hält sich jetzt eine ganze Weile im Wohnzimmer auf und traut sich nicht wo anders hin. Gerade hat er aus der Not heraus auf das Kratzbrett der Katzen nen Haufen gelegt. Bin mir auch nicht sicher ob er heute überhaupt schon was gefressen hat. Ganz schön nerven aufreibend so ne Aktion. Hoffentlich legt sich das endlich bald. Wenn er jetzt vor Not schon anfängt irgendwo hin zu machen das ist ja schon ziemlich übel.

  16. #15
    Catnip
    Ja, das ist natürlich blöd. Könnt ihr denn vorrübergehend noch ein paar Klos oder Kisten mit Streu gefüllt aufstellen?

  17. #16
    Pasi2903
    Naja das ist nicht so einfach da alles schon so ziemlich voll steht. Ich hoffe das er sich im Laufe der Nacht raus traut und den Raum wechselt. Frisches fressen und Wasser stehen in 2 räumen bereit und insgesamt 3 Klos. Ich hoffe das sich da bis nächste Woche was an dem Verhalten der beiden ändert sonst sehe ich schwarz.

  18. #17
    Threnodia
    3 Klos bei 3 Katzen sind schon knapp bemessen. Die Faustregel besagt ja Anzahl Katzen plus ein Klo. Müssten bei Dir also insgesamt 4 Klos sein.
    Vielleicht kannst Du wenigstens für den Übergang ein oder zwei weitere Klos aufstellen, selbst wenn die jetzt im Weg rumstehen, kannst sie ja später wieder abbauen, wenn der Stress für alle Beteiligten weniger geworden ist.
    Ich finde, in solchen Situationen, wenn es halt sein muss, findet man immer noch irgendwie ein Plätzchen um das benötigte Klo an die richtige Stelle zu stellen.

Diskussion zum Thema Vergesellschaften Kater zu 2 Katzen. im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Vergesellschaften Kater zu 2 Katzen. Vergesellschaften Kater zu 2 Katzen.

  1. 2 Katzen... gut zu vergesellschaften?
    Von Lissychan im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 23:25
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 19:48
  3. Katzen neu vergesellschaften?
    Von Tatzen im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 19:36
  4. Katzen vergesellschaften
    Von kuschel im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 22:24
  5. Katzen mit Hund vergesellschaften....
    Von Schnoopy7 im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:34