Blutwerte - wie verstehen?



  1. #1
    LailahBiene

    Blutwerte - wie verstehen?

    Ich war heute zum 4 oder 5 mal in 2 Monaten zur Blutkontrolle mit meinem BKH-Kater Gismo (12 Jahre alt). Vor 2 Jahren hat der TA Niereninsuffiziens festgestellt, nun hadert der König mit der
    Leber. Ich habe mir nun das Ergebnis der Blutuntersuchung ausdrucken lassen und werde nicht schlau daraus. Ich hab im Internet schon gesucht welche Abkürzung für was steht, aber GGT wurde immer als Leber, Nieren - und Bauchspeicheldrüsenwert angegeben. Ich frage mich nun woher der Arzt weiß das es die Leber ist und nicht die Nieren was wir ja schon seit Jahren wissen. Denn nur der GGT wert ist als "hoch" angekreuzt.

    Er hat etwas bekommen was ich ihm ins Futter machen musste um die Leber zu unterstützen und das wirkt gar nicht darum soll er jetzt 4 Wochen Leberdiätfutter bekommen.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  2. Anzeige
    Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schaft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?



  3. #2
    Casimir
    Huhu!

    Schau mal hier: http://www.laboklin.de/pages/html/de...b_akt_1307.htm

    Die GGT (γ-Glutamyl-Transferase) ist wie die AP ein membranständiges Enzym, das in vielen verschiedenen Geweben vorkommt. Die höchsten Aktivitäten werden in der Niere und dem Pankreas gefunden; da die renale GGT jedoch mit dem Urin ausgeschieden wird und die pankreatische in das Duodenum sezerniert wird, stammt der Großteil der Serum-GGT-Aktivität aus der Leber, mit Ausnahme des Anstieges bei Welpen nach der Aufnahme von Kolostrum. Sie ist bei der Katze ein sensitiver Parameter für die Diagnose einer Cholestase
    Hier findest du das alles noch etwas ausführlicher: http://www.laboklin.de/pdf/de/news/l...b_akt_1307.pdf

    Die Quelle ist auf jeden Fall vertrauenswürdig, das ist ein großes Labor, das Blutproben untersucht und auswertet.

  4. #3
    LailahBiene
    Super danke das werde ich mir mal durchlesen er hat nämlich auch wässrigen Stuhl und erbricht manchmal. Der Arzt sagt dass das halt an den Leberwerten liegt weil die das nicht mehr filtern kann oderso. Ich mach mich erstmal da schlau

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Diskussion zum Thema Blutwerte - wie verstehen? im Forum Katzen Gesundheit bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Blutwerte - wie verstehen? Blutwerte - wie verstehen?

  1. blutwerte
    Von rocky1996 im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 08:27
  2. Blutwerte
    Von Mystica im Forum Smalltalk Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 09:34
  3. Blutwerte
    Von schnuckel im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 21:58
  4. Blutwerte
    Von siamesekat im Forum Hunde Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 12:32