Was haltet ihr von diesem Futter?



  1. #1
    Husky85

    Was haltet ihr von diesem Futter?

    Huhu,

    da unsere Gruppe jetzt immer mehr wächst, habe ich mal nach größeren Abpackungen beim Wellensittichfutter geschaut, denn das JR Farm bekomme ich nur in 1kg Packungen und das ist bei 5 Wellis schnell aufgebraucht. Und da
    bin ich auf dieses Futter gestoßen:

    http://www.zooplus.de/shop/vogel/vog...sittich/205221

    Was haltet ihr davon, ist das ein gutes Futter? An den Kundenbewertungen hat mir besonders gefallen, dass wenig oder gar nicht selektiert wird, denn das ist ein großes Thema bei uns. Ein guter Teil des Futters fliegt nämlich immer aus dem Napf.

    Frischfutter bekommen unsere Federlies jeden Tag Karotte, Gurke, Paprika, Eisbergsalat und ab und zu mal ein Stück Apfel. Zitronenmelisse und Basilikum mögen sie auch, aber da sind mir die Pflanzen eingegangen, deshalb bekommen sie das im Moment nicht. Ob alle Vögel jetzt alles davon fressen, weiß ich natürlich nicht, weil ich nicht immer sehe wer wovon etwas frisst.

    Was meint ihr?

    LG Husky

  2. Anzeige
    Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.



  3. #2
    Laura
    Ich hatte das Futter auch schon mal da, als Mitgabe von einem übernommenen Wellensittich. Mir ist sofort der hohe Anteil an gelber Hirse aufgefallen, allein schon von der Farbe her. Ich persönlich würde ein Futter mit mehr Vielfalt bevorzugen. Bevor ich auf Pelletfütterung umgestellt habe, habe ich das Wellensittich Special von Jehl's Futtermittel gefüttert, da sind deutlich mehr Zutaten drin und gefressen wurde es immer gern, wobei meine da glaube ich auch nicht mäckelig sind.
    Ist halt ein bisschen teurer als Prestige (und es kommen Versandkosten hinzu), dafür in meinen Augen aber auch hochwertiger und in passenden Mengen bestellbar - hatte für 4 Wellis immer 5 kg und das hat eine Weile gehalten.

  4. #3
    Amber
    Hallo,

    bevor Ivo seine Organprobleme bekam habe ich ebenfalls das Futter verfüttert. Bei mir waren immer ziemlich viele Leinsaaten im Futter, auch bei 2 Teelöffeln, war der Napf hauptsächlich mit Leinsaat und Nigersaat bestückt, was die Henne ziemlich breit werden ließ.
    An sich war das Futter ok, jedoch bin ich ebenfalls dann auf online Bestellungen umgestiegen. Einerseits weil keine Ölsaaten mehr drin sein durften und andererseits der frische wegen.
    Das Futter was ich bestellte war dieses: https://www.xn--krnerwerkstatt-vpb.d...duct&info=1152 Ist nur eben was teurer.


    Liebe Grüße
    Amber

  5. #4
    Husky85
    Okay, danke für eure Meinungen. In die Breite gehen, sollen unsere Wellis natürlich nicht...

    Das selbe gilt dann wahrscheinlich für dieses Futter auch, oder?
    https://www.fressnapf.de/p/versele-l...ensittiche#4kg

    Was ist eigentlich schlecht an gelber Hirse? "Nur" das Problem, dass sie davon zunehmen könnten oder steckt da noch mehr dahinter? Ich mische das JR Farm immer 2:1 mit dem Futter von Perfecto Bird, weil unsere Vögel das total lieben... aber da ist eben auch überwiegend Hirse drin.

    LG Husky

  6. #5
    Laura
    Gelbe Hirse ist nicht schlecht, aber die Abwechslung macht eine gesunde Ernährung aus. Es gibt ja auch noch rote Hirse, grüne Hirse, Silberhirse, Japanhirse, Senegalhirse usw. - um mal nur bei den Hirsen zu bleiben. Persönlich hab ich einfach gerne ein bisschen Abwechslung im Futter und ich glaube, die Vögel auch.

  7. #6
    Amber
    Das Futter bei beiden Links ist das gleiche Futter. Bei mir war es gar nicht die gelbe Hirse, die zu Übergewicht führte, sondern die Ölsaaten (Negesaat, Leinsaat und Cardy). Wenn du jedoch nicht Online Bestellen möchtest und deine von dem Futter nicht zunehmen und ansonsten auch gesund sind, kannst du das Futter durchaus verfüttern.

    Das Futter von Perfecto Bird würde ich an deiner Stelle aber komplett weg lassen, denn in diesem ist Honig und Zucker drin, was beides ungesund für Wellensittiche ist.

    Ansonsten bleibt dir nur Online zu bestellen. Links findest du hier: http://www.birds-online.de/nahrung/e...n/haendler.htm



    Liebe Grüße
    Amber

  8. #7
    Husky85
    Gut, danke euch nochmals. Ich werde mir das nächste Woche mal in Ruhe genauer anschauen.

    Online bestellen ist ansich nicht das Problem, mache ich ja momentan mit dem JR Farm bei zooplus auch. Wäre halt nur schön gewesen, wenn ich nicht zig Lieferanten für die verschiedenen Sachen bräuchte, aber das ist auch nicht so schlimm... Wichtiger ist es, dass die Kleinen gesund ernährt werden und ihnen an nichts fehlt.

    Vielen Dank für die Antworten, jetzt weiß ich auf jeden Fall genauer worauf ich achten muss

    LG Husky

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    Noch eine Frage zum Frischfutter... ich habe jetzt auf birdsonline und welli.net einige Sachen rausgesucht, die ich bei unseren Vögelchen mal ausprobieren wollte. Allerdings wurde mir hier gesagt, dass diese Seiten nicht immer auf dem aktuellen Stand diesbezüglich sind und man da nicht alle Infos 1zu1 übernehmen kann. Deshalb wollte ich nochmal nachfragen, ob das so okay ist oder ob ich davon irgendwas lieber weglassen sollte...

    Radieschen
    Gartenkresse
    Kohlrabi (Frucht und Blätter)
    Stangensellerie
    Rote Beete
    Tomate
    Peperoni

    Nur ab und zu:
    Steckrübe
    Fenchel
    Ingwer
    Lauchzwiebel

    Gurke, Zucchini, Möhren, Paprika und Eisbergsalat bekommen sie bereits. Zitronenmelisse und Basilikum nur ab und zu, auch Apfel nur ab und zu wegen dem Fruchtzucker.

    LG Husky

  9. #8
    Laura
    Ich habe auf birds-online noch nichts falsches gelesen und welli.net ist ebenfalls eine gute Plattform. Wenn die Sachen vor 3 Jahren ungiftig waren und keine Vögel daran gestorben sind, wird sich das heute wohl genauso verhalten.

  10. #9
    Husky85
    Hallo,

    leider muss ich dieses leidige Thema mal wieder aufgreifen...

    Ich hatte von jehl einige Futtersorten zum Testen bestellt und war auch sehr zufrieden damit. Leider bekomme ich das jetzt nicht mehr, da der Shop geschlossen hat. Nun habe ich mich nochmal umgeschaut und dieses Futter gefunden:

    Panto

    Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir sagen, ob das gut ist? In der Zutatenliste steht ja nicht sooo viel drin...

    Ich würde das dann eventuell noch mit Grassamen aufwerten wollen, auch da ja unsere Jenna leider immer noch übergewichtig ist.

    LG Husky


    PS: die Liste von birds-online bin ich noch am durchstöbern

  11. #10
    Mariama
    Hallo Husky,

    ich habe gerade versucht, über andere Anbieter die genaue Zusammensetzung des Futters herauszufinden; leider erfolglos.

    Was ich gefunden habe war lediglich die Angabe Saaten und Getreide (ohne Angabe, um welche Saaten es sich handelt, und Getreide ist eh nicht gesund für Wellis) und jede Menge Vitamine und Spurenelemente, die ich nicht über das Futter verabreichen würde sondern nur bei Bedarf im Krankheitsfall oder durch vom TA festgestellte Mangelzustände.

    Wir haben über viele Jahre unser Futter selbst gemischt. Ein befreundeter Züchter hatte uns einen Händler empfohlen, der auf einem versteckten Gelände Einzelsaaten verkaufte. Er war nicht über das Internet zu finden. Bei ihm haben wir jeweils ein Kilo verschiedener Hirsesorten, Kanariensaat und Knaulgras gekauft. Ab und zu gab es Nackthafer als besonderes Leckerlie und ebenfalls nur ab und zu Rispenhirse.

    Vielleicht kannst du mal Züchter in deiner Gegend befragen, woher sie ihr Futter beziehen. Möglicherweise bekommst du ebenfalls Einzelsaaten und kannst sie selbst mischen.

    Damit vermeidest du schädliche Zusatzstoffe, ungesunde Ölsaaten und undefinierbare Körner, die deine Wellis aussortieren.

  12. #11
    Husky85
    Huhu,

    danke für deine Antwort. Dann kommt das Futter gar nicht erst in Frage.

    Ans selber mischen habe ich auch schon gedacht, mich aber irgendwie nicht so recht daran getraut. Hab da irgendwie Sorgen, dass ich etwas falsch mache und die Vögel dann nicht alle Nährstoffe bekommen, die sie brauchen.

    Kann mir vielleicht jemand so eine Art "Grundrezept" geben wieviel von was enthalten sein sollten? (Ob in Prozent oder kg oder was auch immer wäre mir egal, das kann ich mir ja umrechnen.)

    Züchter befragen ist auch eine gute Idee. So ein Grundrezept wäre aber trotzdem extrem toll, damit ich die Infos von den Züchtern irgendwie aussortieren/beurteilen kann. Nicht jeder hat ja soviel Ahnung, wie er vorgibt zu haben. Leider.

    LG Husky



    Edit
    bei vwfd.de habe ich folgendes gefunden:

    Einfache Basisfuttermischung

    Für 2000g Futter.

    500g Kanariensaat (= 25 %)
    500g Silberhirse (= 25 %)
    400g La-Plata- oder Rispenhirse (= 20 %)
    200g Senegal-, Manna- oder Mohairhirse (= 10 %)
    200g Japanhirse (= 10 %)
    100g Marokko- oder Bluthirse (= 5 %)
    100g Haferkerne (= 5 %)


    Reduzierte Mischung (bei Übergewicht und Lebererkrankungen)

    von Gabi (Forums-Nick: „albmaid“)

    Für 2000g Futter

    800g Hirsemischung, z. B. aus La-Plata-Hirse oder Gelbe Hirse, Silberhirse, Rote Hirse, Marokkohirse, Japanhirse, Mannahirse, Senegalhirse (= 40 %)
    500g Kanariensaat (= 25 %)
    400g Grasmischung (= 20 %)
    100g Nackthafer (= 5 %)
    30g getrocknete Kräuter und Blüten (= 1,5 %)
    130g sonstige (fettarme) Sämereien, z. B. Vogelknöterich*, Delichia, Alfalfa, Buchweizen*, Granatapfelkerne, Wicken, Quinoa, Spinat, (= 6,5 %)
    40g Mariendistelsamen* (= 2 %)

    Mariendistelsamen haben einen Fettgehalt von ca. 25%. Da ihre positive Wirkung auf die Regeneration der Leber jedoch bekannt ist, wird sie auch in der Diätmischung aufgeführt. Selbstverständlich kann man sie weglassen - dann erhöht man einen der anderen Bestandteile entsprechend. Für Lebererkrankte empfiehlt es sich dann nach Absprache mit einem vogelkundigem Tierarzt/Tierheilpraktiker ein Mariendistelsamenextrakt oder das homöopathische Mittel zu verabreichen.



    Die "All Inclusive"-Futtermischung

    von Gabi (Forums-Nick: „albmaid“)

    Für 2000g Futter.
    Der Anteil der fettreichen Saaten liegt hier unter 5 %, vorausgesetzt die Wildsamenmischung ist nicht fettreicher.

    800g Hirsemischung, z. B. aus La-Plata-Hirse oder Gelbe Hirse, Silberhirse, Rote Hirse, Marokkohirse, Japanhirse, Mannahirse, Senegalhirse (= 40 %)
    500g Kanariensaat (= 25 %)
    300g Grasmischung oder Knaulgras pur (= 15 %)
    100g Wildsamenmischung** (= 5 %)
    100g Nackthafer (= 5 %)
    30g getrocknete Kräuter und Blüten (= 1,5 %)
    40g Mariendistelsamen* (= 2 %)
    40g ölhaltige Samen, Mischungen oder pur, z. B. Perillasaat, Salatsamen schwarz oder weiß, Nachtkerzensamen, Negersaat, Leinsamen (= 2 %)
    90g sonstige Sämereien, z. B. Haferkerne, Vogelknöterich*, Gurkenkerne, Fenchelsamen, Dillsamen, Zichorie, Delichia (= 4,5 %)

    *die Körner sind sehr hart und können von vielen Wellensittichen nicht geknackt werden. Um zu vermeiden, dass die ganzen Körner verschluckt werden, empfehlen manche Tierärzte, die Samen grob zu mahlen.

    **die im Handel erhältlichen Wildsamenmischungen variieren sehr stark in ihrer Zusammensetzung. Oftmals sind ölhaltige Sämereien im Übermaß enthalten. Manchmal wird der Gesamtfettanteil gedrückt, indem viel Grassamen beigemischt wird. Wer sich bzgl. der Zusammensetzung der Wildsamenmischung nicht sicher ist, reduziert sie lieber auf 2% oder streicht sie komplett und erhöht entsprechend den Anteil der Kanariensaat oder der unter "sonstige Sämereien" genannten Saaten.
    Stimmt ihr dem so uneingeschränkt zu oder sollte man daran noch irgendetwas ändern?
    Geändert von Husky85 (09.05.2017 um 14:16 Uhr)

  13. #12
    Mariama
    Hallo Husky,

    die erstgenannte Mischung ist optimal; wobei das Mischungsverhältnis der Hirsearten egal ist. Solltest du eine der Hirsearten nicht bekommen, kannst du jede beliebige Hirsesorte nehmen.

    Die zweite Mischung halte ich für subobtimal, besonders für leberkranke Vögel. Die letzten beiden Positionen sind Ölsaaten, die gerade für bereits an einem Leberschaden leidenden Vögeln zu einer Verschlimmerung der Erkrankung führen.

    Auch der Satz über Mariendistelsamen stimmt leider nicht. Lediglich der Wirkstoff Silymarin aus diesen Samen hilft dabei, die Leber regenerieren zu lassen. Die Samen an sich sind einfach nur schädliche Ölsaaten.

    Kanariensaat würde ich immer nur bis zu einem Anteil von 25% der Mischung zugeben. Ein höherer Anteil bringt die Wellis in Brutstimmung. Wundere dich also nicht, wenn dir Züchter von einem höheren Anteil erzählen. Bei ihnen ist die Brutstimmung gewünscht.

    Getrocknete Blüten und Kräuter haben meine sehr kritisch angeschaut und voller Verachtung aussortiert.

    Du kannst übrigens viele Hirsesorten gut auf dem Balkon züchten. Einige Körnchen in den Balkonkasten oder einen Kübel an einem sonnigen Plätzchen, und im Spätsommer eigene Ernte. Die Kolben kannst du gut schon in halbreifem Zustand ernten und anbieten. Sind sie erst reif, werden die Spatzen kaum etwas übrig lassen.

    Besonders gut und schnell gedeiht Hühnerhirse. Oft siedelt sie sich als "Unkraut" selbst im Blumenkasten an.

  14. #13
    Husky85
    Huhu,

    vielen lieben Dank für deine Antwort und die anhaltende Geduld Das hilft mir echt weiter, dann werde ich mich in nächster Zeit mal umhören und -schauen. So eine "Wissenschaft für sich" wie ich immer dachte, ist das ja gar nicht.

    Getrocknete Blüten nehmen unsere auch höchstens mal zum Spielen, mehr ist nicht drin

    Hirse selber anpflanzen wäre eine coole Sache, aber ich befürchte, dass ich für die verfressene Bande nicht genug "Ackerland" habe Höchstens mal als Leckerei, das überlege ich mir.

    Offtopic:

    Spatzen, Meisen, Rotkehlchen und andere Wildvögel haben wir massenhaft, weil ich die im Winter immer füttere und sie sich bei uns im Garten trotz der Hunde pudelwohl fühlen Wenn die Hunde in der Wohnung sind, werden die Spatzen sogar schon richtig zutraulich. Auf 1,5m kommen sie auf Futtersuche heran, auch wenn man sich unterhält und etwas im Garten macht.


    LG Husky

  15. #14
    Mariama
    Hallo Husky,

    bist du schon fündig geworden?

    Ich empfinde gesunde und artgerechte Fütterung inzwischen schon als Wissenschaft für sich. Seit es unseren Händler für Einzelsaaten nicht mehr gibt, der Shop mit selbst angebautem unbehandelten Futter fast nur noch beim Großhändler einkauft und mir absolut nichts mehr über die Produkte sagen kann, und nun auch noch Jehl aufgegeben hat, der mir genau sagen konnte, welche Hirsesorten er aus seiner Region von Bauern bezieht, die er persönlich kennt und die garantiert keine Pestizide verwenden, schwimme ich ziemlich und bestelle wirklich alles einzeln. Versandkosten sind bald höher als der Preis für das Futter an sich.

    Ackerfläche haben wir hier auch sehr wenig. Aber für Leckerchen nebenbei reicht es dicke. Die Bande lieb halbreife Hirse.

  16. #15
    Husky85
    Hallo Mariama,

    so ähnlich geht es mir momentan auch noch. Ich habe schon viele Online-Shops angeschaut, aber bei den bisherigen ist es so, dass sich die Shops dank der Versandkosten eigentlich nur für Abnehmer mit mehr Tieren lohnen, die dann dementsprechend auch eine größere Menge brauchen. Übergangsweise bekommen unsere jetzt wieder das JR Farm von zooplus bis ich eine passende Bezugsquelle gefunden habe.
    Da dachte ich, dass selber mischen DIE Lösung für meine Bande sei und dann sowas

    Liebe Grüße

Diskussion zum Thema Was haltet ihr von diesem Futter? im Forum Wellensittich Forum bzw. Hauptforum Vogel Forum:
...

Ähnliche Themen Was haltet ihr von diesem Futter? Was haltet ihr von diesem Futter?

  1. Was haltet ihr von diesem Futter?
    Von 19nini91 im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 15:23
  2. Was haltet ihr von diesem Futter?
    Von Rubinrot im Forum Ratten Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 20:06
  3. Und was haltet ihr von DIESEM Futter?
    Von Susi im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 10:22
  4. Was haltet ihr von diesem Futter?
    Von trinity84 im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 21:56
  5. was haltet ihr von diesem futter??
    Von Sheepy im Forum Ratten Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 11:56