Freundin will Katze loswerden HILFE!!!!!



  1. #31
    SchokoChips
    Huhu,

    für mich steht ganz klar selbst fest: Mich gibt es nur mit meinem Anhang oder gar nicht!


    Deine Freundin muss auf nichts verzichten, du aber schon? Sorry, aber wie egoistisch ist das denn bitte? Sie will sich
    irgendwann einen Hund holen, hab ich das richtig verstanden? Aber du musst deinen geliebten Kater abgeben, damit sie sich ihren Wunsch erfüllen kann Tut mir Leid, aber mit so einer Person würde ich nicht meine Zeit teilen! Klar, dass Katzen nicht allein gehalten werden sollten (gerade Wohnungskatzen), ist ja schon geschrieben worden. In der jetzigen Situation würde das nur noch mehr Feuer ins lodern bringen. Letztendlich musst du dich selbst entscheiden. Da gibts nur die Lösung: Freundin weg, Kater weg oder gemeinsam eine Lösung finden! Ob ihr gemeinsam eine Lösung findet? Bezweifel ich irgendwie, aber es geschehen ja immer wieder irgendwelche Wunder . Ich finde so was wirklich einfach nur traurig.



  2. #32
    Soraya282
    Die anderen haben ja soweit eig. schon alles gesagt.
    Noch ein Denkanstoß von mir:
    Solltest du dich für die Freundin und gegen die Katze entscheiden, so würde ich dies nur unter der Bedingung tun, dass es in Zukunft gar keine weiteren Haustiere gibt, schon gar keinen Hund, auch keine Meerschweinchen, Kanninchen oder sonst was was Haare dran hat und/oder Arbeit macht.
    Denn wieso solltest du jetzt auf dein geliebtes Tier verzichten, sie aber später eines bekommen?
    Ne entweder oder.
    Aber nicht der eine verzichtet und der andere bekommt.

  3. #33
    Elkecita
    Hm, schwierige Situation. Aber die Frage, ob Du Deine Freundin wirklich innig liebst und Dir ein Leben an Ihrer Seite vorstellen kannst, diese Frage kannst nur Du Dir beantworten. Und wenn es so ist, dann muss der Kater wohl weg. Denn auf die Liebe Deines Lebens wegen einem Haustier zu verzichten, ist eine ziemlich harte Entscheidung.

    Versuche, Deinen Kater - der übrigens wunderhübsch ist - in gute Hände abzugeben, am besten wohin, wo er auch Katzen-Gesellschaft hat, dann hat er auch etwas davon, und vielleicht kannst Du mit den neuen Besitzern in Kontakt bleiben und immer erfahren, wie es ihm geht.

    Und was den zukünftigen Hunde-Wunsch Deiner Freundin angeht, so bliebe ich hart und würde ihr von vornherein klipp und klar deutlich machen: Wenn Du meine Katze nicht duldest, dann habe ich auch das Recht zu verlangen, dass in unser Haus kein Hund kommt. Das muss aber wirklich von vornherin feststehen und sie muss das akzeptieren - nicht halbherzig, sondern sie muss dahinterstehen.

  4. #34
    Chianti
    Eigentlich wurde ja schon alles gesagt. Ich sehe es genauso wie die anderen.

    Wie alt ist deine Freundin denn? Mir scheint als ist sie von ihrer Argumentation her auf den Stand einer 13 jährigen. Es klingt auch stark danach, dass sie schlicht eifersüchtig auf die Katze ist. Verbindet sie die Mietz denn mit einer deiner Exfreundinnen, deiner Mutter etc.? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass jemand der eigentlich Tiere mag (Stichwort: Hund) so extreme Abneigungen gegen eine Katze im Haushalt empfindet. Wir vergleichen hier immerhin nicht Maus mit Elefant. Eventuell wäre ja in dieser Situation (Eifersucht) doch das Thema Zweitkatze ein Kompromiss? So hätte jeder etwas zum Kuscheln und dem Kater selbst würde es, denke ich, auch viel Freude bereiten.

  5. #35
    maluli
    Es wurde ja eigentlich schon alles gesagt... deine Katze liebt dich bedingungslos, deine Freundin scheinbar nicht. Das ist wirklich traurig. Ich hoffe du triffst eine wohlbedachte Entscheidung, ohne dich von deiner Freundin drängen zu lassen. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie die Beziehung mit so einer Person sonst läuft? Alles super, außer es geht um die Katze?
    Wenn du dich für die Katze entscheidest, überlasse sie aber bitte nicht nochmal drei Tage sich selbst, auch wenn es noch so kurzfristig ist. Notfalls gibt es bestimmt immer irgend einen Nachbarn, auch wenn man den vielleicht nicht mal kennt, der wenigstens einmal am Tag das Klo sauber macht und füttert.
    Alles Gute für dich und deine Katze

  6. #36
    fusselbuerste
    Ich verstehe den Sinn der Frage nicht wirklich!
    Sorry aber Deine Partnerin will kein Tier im Haus und liebt Dich?
    OK jeder bleibt in seiner eigenen Wohnung und gut ist.
    Du behälst Deine Katze die Dich versteht und Dir Trost spendet in schweren Zeiten und Deine Freundin braucht die Katze nicht in ihren Heim zu dulden.
    Wenn ihr zusammen sein wollt - auch gut, dann kommt Deine Partnerin zu Dir denn bei Dir lebt noch ein Lebewesen das Bedürfnisse hat.

    Ich sag Dir mal was privates.
    Mein Mann und ich haben uns im Leben nicht so wegen unserer Kinder in den Haaren gehabt was die Erziehung und den Umgang der Kinds anbelangte.
    Was jedoch unsere 5 Fellnasen anbelangt gibt es kaum einen Tag ohne "leichten Regen" oder sogar "Gewitter"
    Unsere Einstellungen gehen da völlig auseinander.
    Z. Bsp.:
    Will ich beim Essen nicht gestört werden, weder von den Katzen noch von den Hunden.
    Mein Mann hat seine Pfötchen ständig an den Katzen und will den Hundis was Gutes tun.
    Ich finde das sowas von daneben das ich die Hunde im Platz verweise und die Katzen auch!
    Wer nicht gehorcht fliegt raus!
    Nun Rate mal wen das mehr stört???
    Den Katzen die draußen ihr Futter haben oder den Hunden die große Augen machen?

    Falsch!!! MEINEN MANN STÖRT DAS AM MEIssTEN UND ER MÖCHTE DIE FELLNASEN ALLE DABEI HABEN!
    Allso überlege gut wie Du Dich entscheidest!

  7. #37
    Audrey
    Zitat Zitat von fusselbuerste Beitrag anzeigen
    OK jeder bleibt in seiner eigenen Wohnung und gut ist.
    Das macht aber auf Dauer das "Eifersuchts"-Problem der Freundin nicht besser - ganz im Gegenteil sogar! Der TE muß dann regelmäßig heim um die Katze zu füttern, Katzenklo sauber machen, oder auch einfach nur für die Katze da sein. Denn die Freundin wird ja wegen "der ganzen Haare" nicht so gern zum TE kommen wollen. Also das "Haar-Problem" könnte der Vorschlag lösen, aber ich glaub das grundsätzliche Problem nicht.

    Ich glaub es gibt einfach - bei aller zwischenmenschlicher Liebe - Kombinationen, da geht es einfach nicht. Mein eingangs erwähnter Ex war so ein Fall - er hatte eine leichte Katzenallergie, ich hab Katzen. Ich hab eine totale Spinnenphobie - er hatte eine Vogelspinne. Wir sind Freunde geblieben, aber als Paar KANN das gar nicht funktionieren. Manchmal muß man da einfach realistisch sein...

Diskussion zum Thema Freundin will Katze loswerden HILFE!!!!! im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Freundin will Katze loswerden HILFE!!!!! Freundin will Katze loswerden HILFE!!!!!

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2014, 08:23
  2. Katze von Freundin hat FIP
    Von Yunalesca85 im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 12:05
  3. Meine Freundin´s Katze ist aggressiv
    Von matilda im Forum Katzen Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 23:22
  4. Ich nochmal-Wie Freundin zu 2.Katze überreden?
    Von Federchen im Forum Katzen Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 19:52
  5. Hilfe - Hysterische Freundin
    Von snoopy984 im Forum Smalltalk Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 09:59