Bräuchte Rat mit meiner süßen..



  1. #1
    JadeING

    Frage Bräuchte Rat mit meiner süßen..

    Guten Tag

    Ich habe meine kleine Katze Cherry seit Sommer 2015 (sie ist jetzt ein Jahr alt), sie ist schon nach ihrer ersten Rolligkeit kastriert worden (wie uns unser Tierarzt empfohlen hatte) und sie ist meine aller erste Katze, also habe ich leider noch nicht so viel Ahnung und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann :3

    Also, meine Mama und ich haben heute eine neue Erfahrung mit Cherry
    gemacht.
    Ich vergesse in letzter Zeit oft, wo ich mein Handy hingelegt habe und habe mir deshalb heute eine App heruntergeladen, die immer ein Geräusch macht, wenn ich laut Pfeife. Ich habe das Geräusch einer Baby Katze. Ich saß also im Wohnzimmer und probiere die App aus. Das Kätzchen miaut also und schon kommt Cherry angetrappelt. Sie guckt natürlich erst wo das herkommt und auf einmal ist sie ganz verschmust. Cherry ist eher so der verspielte Typ, ist ja auch noch jung.
    Neugierig wie meine Mama nunmal ist testet sie einige male die App aus und beobachtet Cherrys Reaktion. Cherry möchte immer zu dem Handy hin. Wir haben das Handy unter ein Kissen gelegt, Cherry hat dann versucht es hervor zu holen. Sie hat auch gegurrt und miaut.
    Ihr müsst wissen, wir haben bis jetzt nur Cherry als Haustier. Aber dafür bekommt sie ständig unsere Aufmerksamkeit und ist eigentlich kaum alleine. Sie hat bis wir sie mitgenommen haben (da war sie 8 Monate alt) mit ihrer Mutter und ihren vier Geschwistern zusammen gelebt.
    Aber ich würde echt gerne wissen wieso Cherry sich so verhält...
    Vermisst sie andere Katzen oder sind das Muttergefühle? Weiß jemand etwas und könnte mir Rat geben?
    Wäre wirklich lieb

    Liebe Grüße Jade ^^

  2. Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?



  3. #2
    seven
    Hallo JadeING,
    und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

    Jetzt ist Mathematik nicht mein stärkstes Fach, aber wenn Du die Katze seit Sommer 2015 hast, sind das inzwischen (ich nehm´ jetzt einfach mal den August) 16 Monate. Dann kann sie schlecht 1 Jahr alt sein, zumal Du sie erst bekommen hast, als sie schon 8 Monate alt war. Irgendwas passt da nicht *kopfkratz*

    Wie auch immer - Du beantwortest Dir Deine Frage im letzten Satz schon selber
    Ja, Deine Katze vermisst andere Katzen.
    Katzen sind zwar Einzeljäger, aber keine Einzelgänger. Sie brauchen Artgenossen. Sie brauchen die Sozialkontakte zu anderen Katzen.
    Daher würde ich ganz dringend zu einer zweiten Katze raten, ungefähr im gleichen Alter wie Deine Katze (wenn sie jetzt 1 Jahr alt ist, würde ich eine Katze im Alter zwischen 9 und 15 Monaten als ideal erachten, keinesfalls viel jünger oder viel älter...)
    Der Mensch kann sich noch so viel mit der Katze beschäftigen, er kann trotzdem nie den Artgenossen ersetzen, mit dem man über Kratzbäume jagen kann, mit dem man wild raufend auf dem Boden herumkugeln kann, mit dem man sich gegenseitig das Fell putzen und die Öhrchen ausschlecken kann... mit dem man einfach "kätzisch" kommunizieren kann.
    Daher: Bitte bitte bitte sorge dafür, dass Deine Miez eine altersentsprechende Katzengesellschaft bekommt, bevor es zu spät ist und sie zur Einzelkatze mit diversen Macken mutiert ist (das kann Unsauberkeit, Tapetenkratzen, Aggressivität oder auch einfach stilles Resignieren sein). Zwei Katzen machen nicht mehr Arbeit als eine - im Gegenteil, sie beschäftigen sich miteinander, ohne dadurch aber weniger zutraulich dem Menschen gegenüber zu sein.

    LG seven

  4. #3
    Hexe76
    Dem schliesse ich mich einfach mal vollumfänglich an.
    Viele Menschen machen immer noch den Fehler zu glauben, dass Katzen prima alleine gehalten werden können und denken, dass menschliche Gesellschaft genug ist für Katzen. Ist es aber eben nicht. Katzen sind soziale Wesen, genau wie wir Menschen, wie Delfine, Papageien, Meerschweinchen, Kaninchen, Ratten, Mäuse....
    Aber während wir Menschen (oder z.Bsp. auch Delfine in der freien Wildbahn) selber bestimmen können, ob und wie viel Kontakt wir zu unsren Artgenossen haben, wird Katzen das oft von den Menschen weggenommen, indem man sie alleine in der Wohnung hält.
    Die meisten Katzen gewöhnen sich dran, resignieren still und Mensch sagt dann "siehste, der gehts gut ohne weitere Katze." Aber resignieren ist nicht "gut gehen".
    Manche Katzen werden aggressiv, oder pinkeln überall hin, zerstören Dinge usw. Dann hat man eine Problemkatze, die man ins Tierheim abschiebt, weil sie so schwierig ist.
    Die meisten Problemkatzen werden zu normalen Hauskatzen, sobald ein passender kätzischer Partner einzieht.
    In Deinem Fall würde ich ebenfalls zu einer gut sozialisierten weiblichen Katze im ungefähr selben Alter raten.
    Kein Kitten bitte! Das wäre, als würdest Du ein Baby und einen Teenager zusammen in ein Zimmer packen und erwarten, dass sie schön zusammen spielen - funktioniert nicht bei Menschen, funktioniert auch nicht bei Katzen.
    Also bitte aufs Alter achten und sie sollte an andere Katzen gewöhnt sein. Also keine Katze holen, die bisher ebenfalls in Einzelhaltung gehalten wurde.

  5. #4
    JadeING
    Vielen lieben Dank euch beiden Ich werde darüber mit meiner Mum diskutieren und mir eine zweite Katze anlegen. Dankeschön ^^

  6. #5
    seven
    Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist - aber zur Not schick´ Deine Mama einfach mal hier ins Forum, falls sie Dir nicht glauben mag (und nein, das ist nicht böse gemeint - viele Menschen wissen es einfach nicht besser und denken, ja, Katzen... wurden schon immer in Einzelhaltung gehalten, passt schon, warum da was ändern?)

    Glaub´ mir, es ist wunderschön zu sehen, wie zwei (oder auch mehr) Katzen miteinander spielen, kuscheln, toben...
    Warte mal - da gibt es hier im Forum den "Zeigt her Eure Schmusefotos"-Thread.... ich such den eben und verlinke ihn Dir dann - etwas Überzeugenderes als Argument gibt es gar nicht

    LG seven

  7. #6
    Son-Gohan
    Wichtig bei der Wahl der zweiten Katze:

    KEIN Kitten!
    Eher etwas gleichaltriges, das eine gute Sozialisation hatte (also mind. 12 Wochen bei Mama und Geschwister war) und ggf gleiches Geschlecht und gleicher/ähnlicher Charakter.
    Und das neue Tier sollte auf jedenfall schon kastriert sein!

  8. #7
    seven
    Hier der Link: http://www.tierforum.de/t45910-zeigt...musefotos.html
    Wer kann da noch widerstehen?

Diskussion zum Thema Bräuchte Rat mit meiner süßen.. im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Bräuchte Rat mit meiner süßen.. Bräuchte Rat mit meiner süßen..

  1. Bräuchte Hilfe bei meiner entscheidung für Bartagame!!!
    Von Maggus2104 im Forum Sonstiges Terraristik Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 11:12
  2. Verhaltensänderung bei meiner süßen Ratte
    Von Whatz_Uup?? im Forum Ratten Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 21:42
  3. ein paar Bilder meiner Süßen
    Von Noel im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 15:56
  4. was ist los mit meiner süßen?
    Von lulu88 im Forum Hamster Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 15:02