Katze kennt kein Sisal?



  1. #1
    Keisuke

    Katze kennt kein Sisal?

    Hallo,

    seit Kurzem habe ich ja quasi Zuwachs bekommen. Leider gibt's ein paar Probleme...

    Molly kratzt seit sie hier ist an der Tapete. An ihren zwei Lieblingsstellen (Ecken) haben wir jetzt Kratzbretter montiert - und ich hab sie daran weder gesehen noch gehört. Allerdings kratzt sie jetzt an einer Wand. Leider können wir schlecht die ganzen Wände mit Sisal zukleistern - geplant ist an der Wand ein Kratzstamm + Catwalks (und evtl. noch Sisalmatten) - aber heute morgen haben wir uns gefragt: Benutzt Molly überhaupt die Sisalsachen? Kann es sein, dass sie
    Sisal gar nicht kennt oder das Gefühl nicht mag?

    Normalerweise würde ich sie ja jetzt mit Leckerchen o.ä. mal daran führen - aber da kommen wir zu einem weiteren Problem: Leya würde austicken. Sie ist die Dominantere von den Beiden und ich frage mich manchmal, ob Molly gar gemobbt wird oder ob die beiden da schlicht spielen...
    Generell ist Leya ziemlich futterneidisch - oder können Katzen gar eifersüchtig werden? Bisher habe ich immer gedacht, dass Tiere Eifersucht nicht kennen, aber oft geht Leya weg wenn Molly z.B. zum Spielen oder Schmusen dazu kommt und sie sitzt dann in einer Ecke und starrt zu uns rüber...?
    Jedenfalls sobald ich mal die Leckerchen raushole, kommt Leya an und drängelt sich geschickt in den Vordergrund. Schließe ich eine Tür, die normalerweise immer offen ist, sitzt Leya davor und protestiert lautstark - während Molly dann ziemlich ängstlich rumsitzt und sich nicht wirklich traut, irgendwas zu tun oder gar flüchten will, aber wegen der geschlossenen Türe nicht kann...Molly ist nämlich zusätzlich noch recht ängstlich. Deshalb sind bisher alle Versuche, Molly an die Kratzbäume zu gewöhnen, fehlgeschlagen.

    Habt ihr noch einen Rat? Einfach mehr Geduld haben? Weiterhin versuchen sie ans Sisal zu gewöhnen?
    Oder kann es sein, dass sie Sisal einfach doof findet? Gibt's Alternativen?
    Ich würde sonst über einen Kratzbaum/-stamm aus Naturholz nachdenken, wobei ich da aus finanziellen Gründen lieber selbst handwerken würde (auch da gern Tipps her^^)

    Bisher haben wir einen mittelgroßen Kratzbaum, zwei kleine, eine Kratztonne und einen Sisalstamm + zwei Sisalmatten an den Ecken. Mehr ist geplant, aber jetzt stellt sich uns eben die Frage, ob es Sisalstämme werden sollen oder ob's da noch was anderes gibt?



  2. #2
    Hexe76
    Ich hatte für meine Katze in Deutschland auch nur einen Holzblock aus dem Wald. Stand neben dem Sofa und wurde ausgiebig von ihr genutzt. Kratzbäume hat sie mit dem A** nicht angeguckt....
    Was ich bei ihr feststellen durfte - gekratzt wurde nur aus einer geraden Position heraus. Also irgendwo draufstehen und Krallen wetzen - prima. Irgendwo lang machen und Krallen wetzen - machen wir nicht.
    Daraufhin habe ich noch das Ende meines Bettes mit Sisal umwickelt und das hat sie ebenfalls genutzt - drauf stehen und Krallen wetzen.
    Bei meinen hiesigen Katzen sind alle Arten von Teppich auch gern gesehen. Kratzt sich irgendwie besser als an Sisal.
    Vielleicht wäre das noch eine Alternative. Kleinen Teppich holen (sowas wie nen Vorleger), auf ein Stück Holz nageln/schrauben, irgendwo sichtbar hinlegen oder stellen und gucken was passiert.

  3. #3
    Midoriyuki
    Kokosmatten

    Meine Ronja verweigert Sisal auch komplett, da wird nur Kokos genutzt.
    Ist zudem auch recht günstig, zuschneidbar und gibt es in den verschiedensten Farben und Formen.

    Fusselt halt

  4. #4
    Soraya282
    Die Kokosmatte bei uns auf dem Balkon erfreut sich (zumindest im Sommer) auch großer Beliebtheit.
    Was hier gerne bekratzt wird, sind die mit Hanfseil um wickelten Regalseitenteile.
    Die haben wir einmal auf der "Katzentreppe" im Schlafzimmer, im Flur und auf dem Balkon.
    Wir haben da von Ikea jeweils so ein Ivar oder Ivan oder so Regal stehen und die Seitenstreben an den Kratzstellen mit Hanfseil umwickelt.
    Da wird extrem gerne dran gekratzt.
    Und war auch recht günstig.

    Grobe Teppiche und Fußabtretermatten sind auch immer recht begehrt, zum kratzen und zum drauf liegen und sich wälzen.
    Mögen unsere (oder im Moment ja nur eine) sogar lieber, als die Plüschbezüge auf den Kratzbäumen.

    Am besten einfach mal mit anderen Materialien versuchen.

  5. #5
    Keisuke
    Ach guck, ich dachte unsere Molly sei einfach ein bisschen spezieller - man lernt nie aus. Bisher hatten alle anderen Katzen kein Problem damit

    Wir testen dann mal etwas rum, haben gerade mal Filz gekauft, weil Molly (ich vermute sie ist das) gern mal den Badvorleger zerfetzt. Morgen dann evtl. Kokosmatte mitnehmen und die Pflegestelle wollte ich auch noch mal kontaktieren, vielleicht hat die ja eine Idee...

    Danke für eure Tipps

    Wir haben geplant, einen Zaunpfahl mit Sisal zu umwickeln und eben als Kratzstamm anzubieten - könnten wir da einfach den Sisal weglassen oder was würdet ihr machen?

  6. #6
    Keisuke
    Etwas Zeit ist vergangen.

    Wir haben jetzt in dem Raum, an dem sie immer kratzt folgendes:

    Ein kleiner Kratzbaum aus Sisal, ein paar Ecken mit Sisalbrettern abgedeckt (das war alles noch vor diesem Post)
    Einen Naturholzsstamm, eine Fläche mit Kokosmatte abgehangen, eine Kratzwelle aus Pappe - Nö, sie nutzt die Wand.

    So langsam weiß ich nicht weiter.

    Jetzt hat auch noch eine Katze angefangen im Wohnzimmer zu kratzen,welche wissen wir nicht. Das haben wir ausgebessert und seit langer Zeit nichts Neues dazu bekommen.
    Aber eben das zweite Zimmer wird weiter zerstört, da ist eine Art Strukturtapete angebracht. Ich hoffe einfach, dass sie die nur toll findet und wenn wir iiiirgendwann mal umziehen, dann doch Kratzmöbel nimmt.

    Oder hat noch Jemand einen Rat?

  7. #7
    Casimir
    Huhu!

    Kannst du denn mittlerweile das Verhältnis der beiden besser einschätzen?
    Das Kratzen dient ja zur Markierung und wenn die zwei sich nicht grün sind und dann irgendwer quasi sein Revier "absteckt", wirst du auch mit hundert Kratzbäumen sicher keinen Erfolg haben.

    Mir würde sonst nichts weiter einfallen... eventuell die stark zerkratzten Stellen erstmal mit irgendwas zuhängen/-stellen, was man dann später wieder abmacht? Die Kratzmöglichkeiten mit Katzenminze einschmieren?

  8. #8
    Keisuke
    Hey,

    also die Katzen sind inzwischen Freunde würde ich sagen. Ab und zu wird Molly noch gejagt, aber ich denke das ist eher spielen - denn sie jagt bzw fordert Leya auch zum spielen auf, haut ihr im Vorbei-Gehen mal auf den Po oder lauert ihr auf etc.
    Die beiden putzen sich jetzt nicht gegenseitig, es wird aber zusammen auf der Couch gelegen, ein Stuhl geteilt, Nase gegeben, kurz übers Ohr geleckt.
    Generell klebt Molly an Leya. Leya geht zB mutig vor auf den neuen Balkon und wenig später kommt Molly langsam nach und muss gucken, was Leya da macht

    Versteckter Text: Anzeigen

    Also Feinde sehen anders aus, oder?







    Wir haben auch seit Kurzem einen Hund und auch da läuft es gut. Die drei sitzen zusammen rum, Molly hat ihn sogar schon "angeschmust". Ab und zu übertreibt der Hund es mal und rennt auf die Katzen zu, um sie zum Spielen aufzufordern, wir gehen dazwischen und die Katzen hauen ab.

    Sie hat auch vor dem Hund gekratzt, aber hmmm vielleicht seitdem er da ist nochmal mehr?
    Wo ich so nachdenke - das Zimmer ist verhext. Da hat der Hund schon reingepieselt und die Katzen gekotzt.... wir reinigen dann immer mit einem Geruchsentferner Spray von Trixie, also einen Enzymreiniger.
    Das Zimmer ist "mein Büro" bzw. Gästezimmer, da verkrieche ich mich ab und zu - ansonsten ist es fast nur für die Katzen, Molly übernachtet da wohl öfter auf dem Sofa oder sitzt auf der Fensterbank - vielleicht sieht sie es echt als "ihr Reich" an und will den anderen Tieren das mitteilen...
    Kann die das dann nicht bitte trotzdem am Kratzbaum machen?

    Wir hängen die Stellen meist ab oder stellen was davor...und dann sucht sie sich eine Stelle daneben. Wir müssten quasi den ganzen Raum abhängen und zustellen - aber ob sie dann einen anderen Raum nimmt....? Das will ich nicht testen, denn die Tapete jetzt ist schon alt und schon vor Einzug nicht hübsch gewesen, da ist es nicht schade drum. Im Wohnzimmer wurde neu tapeziert, das geht ja nicht.

    Baldrian haben wir ausprobiert, Katzenminze in der Kratzpappe - beides NÖ - ich wollte aber mal Katzenminze-Spray kaufen.

    Feliway-Stecker haben wir seit gut 3 Wochen drin (wegen dem Hund) und hat auch nix gebracht - das Wunderzeug soll laut Packung ja auch bei Kratzen und Unsauberkeit helfen

Diskussion zum Thema Katze kennt kein Sisal? im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Katze kennt kein Sisal? Katze kennt kein Sisal?

  1. Sisal reinigen?
    Von andie im Forum Katzenkörbchen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 07:08
  2. Kennt sich jemand mit Pc's aus? Kein Ton mehr.
    Von -Maybe__ im Forum Smalltalk Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 22:17
  3. Krankheit die noch kein TA kennt - aber ihr vielleicht?
    Von Smaragdkatze im Forum Katzen Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 20:49
  4. sisal spielzeug
    Von hasi18 im Forum Kaninchenvilla
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 11:31
  5. Hamster kennt kein Laufrad?
    Von LaFilleZ im Forum Hamster Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 20:26