Kater greift mich an / ist aggressiv?



  1. #1
    GLubschiiPuh

    Kater greift mich an / ist aggressiv?


    Hallo zusammen,

    der Betreff sagt es schon - ich weiß wirklich nicht mehr weiter mit meinem Kater und hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen..

    Zu dem Sorgenkind: Mogli ist jetzt 1 1/2 Jahre und kastiert und eine Wohnungskatze. Wir haben ihn schon sehr früh bekommen. Gut, das heißt bekommen. Wir haben ihn auf der Straße im Ausland gefunden, er war etwa 6 Wochen alt laut Tierarzt. Er hat keinen Katzenfreund, leider. Das liegt aber daran, dass wir wieder zurück nach Deutschland gehen werden und er dort eigentlich einen Mitbewohner bekommen sollte.
    Er kann wirklich ein super lieber Kater sein, wenn er eben möchte. Er ist nicht der grösste Schmuser aber sucht dennoch viel Körperkontakt. Nur habe ich manchmal einfach das Gefühl, dass er mich eigentlich abgrundtief hasst. Er greift mich wirklich regelrecht an und hört gar nicht mehr auf. Er geht auf meine Arme und Beine, aber hauptsächlich auf die Arme, ausser ich laufe an ihm vorbei. Am schlimmsten ist es, wenn ich mit im alleine bin bzw mein Freund nicht da ist. Vor ihm hat er Respekt und weiss wann Schluss ist. Ich kann tun und machen was ich nur möchte - er wird einfach nur richtig böse und schreit mich richtig an bevor er mich angreift.
    Ich habe bisher wirklich jeden Rat angenommen und versucht.. Laut Stop rufen, mit Wasser anspritzen, ignorieren oder ihn im Nacken packen. Es bringt alles nichts.

    Mir raubt das wirklich Energie und es tut mir im Herzen weh, dass er so zu mir ist.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen und ein paar Tipps geben.
    Ich danke euch schon mal.



  2. #2
    Lunimo
    Wann steht denn der Umzug nach Deutschland an?

    Wie lastet ihr den Kater denn aus? Ist er kastriert?

  3. #3
    Son-Gohan
    Ihm fehlt einfach ein Kumpel zum raufen.
    Da er auch zu früh von der Mama wegkam, hat er nie gelernt, wann Schluss ist.
    Du bist in seinen Augen sein Spielpartner ind dass du kein Fell hat und es dir wehtut, weiß er ja nicht.
    Hier wird sicher nur ein Spielgefährte helfen, mit dem er toben und mit dem er nach Katerart raufen kann.
    Dem ist langweilig.

  4. #4
    GLubschiiPuh
    Danke euch für die Antworten. Ich dachte mir schon irgendwie, dass er einfach nur alleine ist.
    Der Umzug ist in etwa einem halben Jahr und dann sollte er mit dem Kater von meinem Bruder zusammengeführt werden.
    Er hat sein Spielzeug und wir spielen auch regelmässig mit ihm, da er ja schon keinen Freund hat.

    Aber gibt es denn irgendwas, was ich bis dahin tun kann?

  5. #5
    Son-Gohan
    Wie alt ist denn der Kater von deinem Bruder?
    Ein halbes Jahr ist noch viel zu lange, um ihn alleine zu lassen...

  6. #6
    Lunimo
    Hat er beim schimpfen eigentlich mitbekommen, dass du ihn mit Wasser bespritzt hast? Hat er sehr ängstlich reagiert, als du laut "Stop" gerufen hast?
    Der Nackengriff war vermutlich schon sehr unangenehm für ihn, vielleicht ist auch sein Vertrauen in dich etwas erschüttert.

    Wäre denn Clickern was für dich? Oder Intelligenzspielzeug und Suchspiele?
    Vielleicht kann man ihm auch so kleinere Tricks beibringen, damit er Beschäftigung bekommt.

  7. #7
    A-Fritz
    Hallo,
    mit einem 2. Kater, kann es auch problematisch werden, denn nicht jedes Tier läßt sich so ohne weiteres Vergesellschaften.
    Ein Kater in diesem Alter, der nicht ausgelastet ist, nimmt Dich als Jagdobjekt, Spielkameraden, oder auch als Raufgenossen,
    wenn es irgendwie möglich ist, würde ich versuchen dem Kater den Freilauf zu ermöglichen,
    denn so kann er sich ausleben und auch seine Aggressionen abreagieren.

    Fritz.

  8. #8
    Son-Gohan
    Zitat Zitat von A-Fritz Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mit einem 2. Kater, kann es auch problematisch werden, denn nicht jedes Tier läßt sich so ohne weiteres Vergesellschaften.
    Wenn mans falsch macht, ja.

    Wenn man aber den richtigen Partner aussucht, dann nicht.

    Wäre er schon 8 Jahre oder so, dann isses natürlich schwieriger, aber der Bub wird erst 2.
    Aber je länger man wartet, umso schwerer wirds irgendwann.

  9. #9
    Starfairy
    Das scheint ein richtiger Frechsdachs zu sein Einen Katzenkumpel braucht er auf alle Fälle, am besten im gleichen Alter. Mit dem kann er dann so richtig raufen.

    Kann aber sein, dass er auch dann nicht damit aufhört So einen Fall habe ich bei mir sitzen. Meiner greift mich zwar nicht an aber wenn ihm was nicht passt wird gebissen und gekratzt. Oft läuft er auch durch die Wohnung und Miaut richtig laut als wäre ihm langweilig. Und das alles obwohl er einen Katzenkumpel hat und auch ich 3x täglich mit ihm spiele.

    Bezüglich des beißens und kratzens kann ich dir also leider auch nicht helfen. Ich versuche auch vergebens meinem das abzugewöhnen. Mir fällt nur eines ein, das du noch versuchen könntest. Wenn er dich wieder angreift, laut und bestimmt "Nein!" sagen, dann nehmen und für 5 oder 10min aussperren. Damit meine ich natürlich nicht ganz nach draußen sondern weg von euch also in einen anderen Raum, wo er dann kurz alleine ist. Dann darf er wieder zu euch.

    Und bitte nicht am Nacken packen!

  10. #10
    Son-Gohan
    Zitat Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
    Wenn er dich wieder angreift, laut und bestimmt "Nein!" sagen, dann nehmen und für 5 oder 10min aussperren. Damit meine ich natürlich nicht ganz nach draußen sondern weg von euch also in einen anderen Raum, wo er dann kurz alleine ist. Dann darf er wieder zu euch.
    Würde ich nciht machen.
    Das Tier weiß doch nicht, dass das kratzen/beißen jetzt falsch war und er deswegen ein bzw ausgesperrt wird (wie mans jetzt sehen will).

  11. #11
    GLubschiiPuh
    Hallo zusammen

    @Son-Gohan: Der Kater von meinem Bruder ist fast 6 Jahre alt, hat aber kein Problem mit anderen Katzen und sogar Hunden. Da mache ich mir ehrlich gesagt nicht so wahnsinnig riesige Sorgen, dass das nicht passen könnte bei den beiden. Wissen tut man es natürlich nie genau.

    @A-Fritz: Raus lassen möchte ich ihn wirklich nicht, da Tiere hier geschlagen oder sogar vergiftet werden und das Risiko möchte ich wirklich nicht eingehen, dass ihm nur irgendwas passiert.

    @Starfairy: Frechdachs ist untertrieben. Aber ich habe zumindest Hoffnung, dass es besser werden könnte wenn er einen Freund hat. Mir tut es ja auch leid, dass er alleine ist. Das mit dem Aussperren habe ich die letzten Tage sogar probiert. Anfangs fand er das total doof und hat gemeckert, dann wurde es ihm aber egal und er hat da eben irgendwas gefunden mit dem er spielen kann oder legt sich halt hin.

  12. #12
    Starfairy
    Zitat Zitat von Son-Gohan Beitrag anzeigen
    Würde ich nciht machen.
    Das Tier weiß doch nicht, dass das kratzen/beißen jetzt falsch war und er deswegen ein bzw ausgesperrt wird (wie mans jetzt sehen will).
    Das verstehen sie durchaus. Wenn es sofort geschieht natürlich. So habe ich meinem Kater das beißen und kratzen beim spielen erfolgreich abgewöhnt. Damit meine ich meinen anderen Kater und nicht den, der beißt wenn ihm was nicht passt. Das ist nämlich auch so ein Kandidat wie deiner @GLupschiiPuh. Wenn du also eine Lösung gefunden hast, gib mir bitte bescheid.

  13. #13
    GLubschiiPuh
    Hallo zusammen.

    Da ihr mir auch so lieb geholfen habt, wollte ich euch auf den neusten Stand bringen.
    Ich habe mir natürlich eine Menge nachgedacht und mir den Kopf zerbrochen wegen einem Freund für Mogli. Jede Nacht lag ich wach und hab mich gefragt was ich mache. Mein Gedanke war dann: "Wenn Mogli noch hier einen Freund bekommen soll, dann werden wir irgendwie zu einer Katze kommen."
    Ich dachte wirklich nicht, dass es so schnell gehen würde - aber am nächsten Morgen stand ein kleines Kätzchen schreiend vor unserer Haustüre. Wir sind direkt an dem Tag nach zum Tierarzt, der kleine heißt jetzt Simba und die beiden sind jetzt schon unzertrennlich, obwohl er erst seit Donnerstag bei uns ist. Mogli hat ihn direkt adoptiert und kümmert sich total süß um den Kleinen.

    Danke euch für eure Hilfe!

  14. #14
    seven
    Es geschehen noch Zeichen und Wunder
    Viel Glück und alles Gute für die Beiden und für Euch!
    LG seven

  15. #15
    Son-Gohan
    Hast du den Fund gemeldet, außer jetzt beim TA?

    Dich schlau gemacht, ob er nicht einen Besitzer hat?

  16. #16
    GLubschiiPuh
    Ja, so passieren wirklich noch kleine Wunder. Das war mehr als ein Zeichen für mich und deswegen habe ich nicht lange überlegt und ihn direkt aufgenommen.

    Einen Besitzer hat der kleine sicher nicht. Wie schon gesagt wohne ich im Ausland, hier sind Straßenkatzen normal und leider auch dem Umgang mit Tieren nicht so wie man es sich eigentlich wünscht. In einem gesunden Zustand war er nicht, aber man merkt, dass es ihm von Tag zu Tag besser geht.
    Molgi wurde natürlich auch gleich mitversorgt, dass er sich nicht ansteckt.

  17. #17
    Son-Gohan
    Naja ich fragte, weil meinen Eltern auch mal so eine mini Mietze vor der Tür saß und sie war blind.
    Also Augen komplett trüb. Sah also an sich auch "verwahrlost" aus.
    Muss dazu sagen, meine Eltern wohnen an einer Straße, eine doch gute Steigung hat ("Berg").
    Sind dann zum TA und dieser hat den Zwerg erkannt und uns gesagt, wo die Leute wohnen.
    Und diese wohnten am unteren Ende der Straße.
    Keiner weiß, wie es der BLINDE Zwerg es geschafft hat, die Hauptstraße hoch zu meinen Eltern zu kommen
    Er wurde auch schon schmerzlichst vermisst.

    Bei dir steht als Wohnort Allgäu und das verbinde ich nun nicht mit dem Ausland , tut mir Leid

  18. #18
    GLubschiiPuh
    Nein, das ist doch voll okay, brauchst dich nicht entschuldigen.
    Ich komme ursprünglich auch aus dem Allgäu aber wohne seit Anfang 2014 in Tunesien. Ich war aber so lange hier nicht mehr unterwegs, leider, dass es eben noch immer drin steht. Aber das kannst du nicht wissen, ist alles in Ordnung.
    Ich verstehe da natürlich auch deine Frage. Aber vor meiner Tür wimmelt es von Katzen, die ich so gerne am liebsten alle aufnehmen würde, aber das geht natürlich nicht. Dafür werden sie regelmäßig von mir gefüttert oder mal zum Tierarzt gebracht. Wenigstens etwas...

  19. #19
    Starfairy
    Zitat Zitat von GLubschiiPuh Beitrag anzeigen
    Nein, das ist doch voll okay, brauchst dich nicht entschuldigen.
    Ich komme ursprünglich auch aus dem Allgäu aber wohne seit Anfang 2014 in Tunesien. Ich war aber so lange hier nicht mehr unterwegs, leider, dass es eben noch immer drin steht. Aber das kannst du nicht wissen, ist alles in Ordnung.
    Ich verstehe da natürlich auch deine Frage. Aber vor meiner Tür wimmelt es von Katzen, die ich so gerne am liebsten alle aufnehmen würde, aber das geht natürlich nicht. Dafür werden sie regelmäßig von mir gefüttert oder mal zum Tierarzt gebracht. Wenigstens etwas...
    Viel Glück mit dem neuen Kätzchen! Super, dass sich die Beiden direkt verstanden haben.

    Seit 2011 fliege ich jedes Jahr nach Tunesien, als ich noch zur Schule ging, war ich sogar 2 Monate in den Sommerferien dort, da ich dort bekannte habe. Jedesmal bricht es mir das Herz all die Straßenkatzen dort zu sehen! Unmengen sind das Finde ich super, dass du ihnen immer mal wieder was zu fressen gibst. Danke dafür!

    Meine Bekannten sind gebürtige Tunesier und wir unterhalten uns auf Englisch. Immer hieß es "Katzen sind schmutzig und machen was sie wollen". Also ich vor 2 Jahren im Sommer dort war, fanden sie ein kleines Kätzchen im Garten, war bestimmt.nicht älter als ein paar Wochen. Sie wurden dann von mir quasi fast gezwungen ihr was zum Essen und Trinken zu geben. Das Kätzchen verließ den Garten dann nicht mehr. Ich ging immer raus kuscheln und nach nur 1 Woche waren alle hin und weg und die kleine Durfte ins Haus. Ein Jahr später bekam sie Junge und eines der kleinen behielten sie sogar. Sie wurden von Katzenhasser zu Katzenfans!

    Mal eine Frage zum Thema Futter: Kann man in Tunesien denn gutes Katzenfutter kaufen? Meine bekannten füttern ihnen nur gekochtes Fleisch, da fehlen ihnen ja ganz viele Nährstoffe. Was fütterst du denn wenn ich fragen darf?

  20. #20
    GLubschiiPuh
    Zitat Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
    Viel Glück mit dem neuen Kätzchen! Super, dass sich die Beiden direkt verstanden haben.

    Seit 2011 fliege ich jedes Jahr nach Tunesien, als ich noch zur Schule ging, war ich sogar 2 Monate in den Sommerferien dort, da ich dort bekannte habe. Jedesmal bricht es mir das Herz all die Straßenkatzen dort zu sehen! Unmengen sind das Finde ich super, dass du ihnen immer mal wieder was zu fressen gibst. Danke dafür!

    Meine Bekannten sind gebürtige Tunesier und wir unterhalten uns auf Englisch. Immer hieß es "Katzen sind schmutzig und machen was sie wollen". Also ich vor 2 Jahren im Sommer dort war, fanden sie ein kleines Kätzchen im Garten, war bestimmt.nicht älter als ein paar Wochen. Sie wurden dann von mir quasi fast gezwungen ihr was zum Essen und Trinken zu geben. Das Kätzchen verließ den Garten dann nicht mehr. Ich ging immer raus kuscheln und nach nur 1 Woche waren alle hin und weg und die kleine Durfte ins Haus. Ein Jahr später bekam sie Junge und eines der kleinen behielten sie sogar. Sie wurden von Katzenhasser zu Katzenfans!

    Mal eine Frage zum Thema Futter: Kann man in Tunesien denn gutes Katzenfutter kaufen? Meine bekannten füttern ihnen nur gekochtes Fleisch, da fehlen ihnen ja ganz viele Nährstoffe. Was fütterst du denn wenn ich fragen darf?
    Ja echt? Das ist ja auch verrückt, find ich cool. Wo bist du da denn immer?
    Aber dann verstehst du mich ja gut wie das hier ist mit den Kätzchen oder Tieren allgemein. Mir fällt das auch wirklich schwer irgendwo an einer Katze vorbeizugehen, besonders wenn sie krank sind. Aber man weiß hier einfach nicht wo man anfangen und aufhören soll. Das Problem ist eben, dass viele Menschen so eine Einstellung haben und sich nicht um die Tiere kümmern - Gott sei Dank konntest du wenigstens deine Bekannten umstimmen, das ist immerhin schon mal was.
    Katzenfutter ist hier mächtig teuer, allgemein alles was es hier so für Tiere gibt. Deswegen packe ich meinen Koffer immer voll mit Trocken- und Nassfutter wenn ich in Deutschland war. Das gibt es dann eben nicht jeden Tag und sonst wird für sie mitgekocht und es gibt meist Fleisch oder auch mal Fisch.

    Ich änder mal mein Bild und mach eins von den beiden Quatschköpfen rein.

  21. #21
    Starfairy
    Bin da immer in Monastir. Verrückt ist es allemal

    Ja klar, das ist schrecklich dort mit den Tieren! Wenn ich mit meinen bekannten unterwegs bin lachen die mich allerdings immer aus. Wenn ich eine Katze sehe ich immer sofort "Ach komm mal her Kätzchen, du bist ja süß". Das mache ich ca. bei jeder dritten Katze und werde immer richtig doof angeguckt, die Katzen kommen natürlich nie
    Aber was Tiere angeht ist es dort echt super schlimm. Mehr Leute haben dort ja Hunde aber die werden doch auch meistens draußen gehalten was ich weiß und niemand geht mit ihnen Gassi. Sie müssen in den Garten machen. Immer nur draußen ganz alleine, sogar im Winter, hin und wieder wird mal nach ihnen geguckt. Das ist so das was ich mitbekommen habe. Mit Katzen ist es aber schlimmer, überall wo man hingeht sind lauter Katzen. Schlimm ist das. Bin auch froh, dass ich sie umstimmen konnte. Früher meinten sie, Katzen wären schmutzig, heute sagen sie, Katzen sind super sauber und putzen sich ständig. Anfangs war das echt schlimm, die wussten garnichts über Katzen! Nur 3 Tage nachdem sie die Straßenkatze aufnahmen fragte mich einer aus der Familie "Was macht die denn da mit den Pfoten wenn ich sie streichle?" und das war kein kleiner Junge, der war 23! Ich war da erstmal ganz baff und verwirrt über die Frage. Dir banalsten Dinge musste ich ihnen erklären.

    Oje das mit dem Futter ist ja echt blöde! Ich war erst 2 oder 3mal in einem Tierladen in Tunesien und dort gab es nur sehr wenig Katzenfutter. Es gab nur eine Sorte Trockenfutter und bei Nassfutter gab es glaube ich vielleicht 2 oder 3 Marken, darunter auch Whiskas. Dachte mir das kann doch nicht sein, man muss doch dort irgendwo vernünftiges Futter bekommen! Aber da habe ich mich wohl getäuscht Wenn du sagst Katzenfutter ist dort teuer. Mal angenommen man hätte das Geld dafür, gibt es dort denn überhaupt gutes Katzenfutter wie Mac's oderso? Weil ich eben nur Futter wie Whiskers gesehen habe.

  22. #22
    Son-Gohan
    Zitat Zitat von GLubschiiPuh Beitrag anzeigen
    Nein, das ist doch voll okay, brauchst dich nicht entschuldigen.
    Ich komme ursprünglich auch aus dem Allgäu aber wohne seit Anfang 2014 in Tunesien. Ich war aber so lange hier nicht mehr unterwegs, leider, dass es eben noch immer drin steht. Aber das kannst du nicht wissen, ist alles in Ordnung.
    Ich verstehe da natürlich auch deine Frage. Aber vor meiner Tür wimmelt es von Katzen, die ich so gerne am liebsten alle aufnehmen würde, aber das geht natürlich nicht. Dafür werden sie regelmäßig von mir gefüttert oder mal zum Tierarzt gebracht. Wenigstens etwas...
    Na, dann ist das natürlich eine völlig andere Sachlage

    Ist echt schade, wenn im Ausland einige Tiere so an Stellenwert verlieren. Aber umso schöner, dass du dich kümmerst!

  23. #23
    GLubschiiPuh
    Zitat Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
    Bin da immer in Monastir. Verrückt ist es allemal

    Ja klar, das ist schrecklich dort mit den Tieren! Wenn ich mit meinen bekannten unterwegs bin lachen die mich allerdings immer aus. Wenn ich eine Katze sehe ich immer sofort "Ach komm mal her Kätzchen, du bist ja süß". Das mache ich ca. bei jeder dritten Katze und werde immer richtig doof angeguckt, die Katzen kommen natürlich nie
    Aber was Tiere angeht ist es dort echt super schlimm. Mehr Leute haben dort ja Hunde aber die werden doch auch meistens draußen gehalten was ich weiß und niemand geht mit ihnen Gassi. Sie müssen in den Garten machen. Immer nur draußen ganz alleine, sogar im Winter, hin und wieder wird mal nach ihnen geguckt. Das ist so das was ich mitbekommen habe. Mit Katzen ist es aber schlimmer, überall wo man hingeht sind lauter Katzen. Schlimm ist das. Bin auch froh, dass ich sie umstimmen konnte. Früher meinten sie, Katzen wären schmutzig, heute sagen sie, Katzen sind super sauber und putzen sich ständig. Anfangs war das echt schlimm, die wussten garnichts über Katzen! Nur 3 Tage nachdem sie die Straßenkatze aufnahmen fragte mich einer aus der Familie "Was macht die denn da mit den Pfoten wenn ich sie streichle?" und das war kein kleiner Junge, der war 23! Ich war da erstmal ganz baff und verwirrt über die Frage. Dir banalsten Dinge musste ich ihnen erklären.

    Oje das mit dem Futter ist ja echt blöde! Ich war erst 2 oder 3mal in einem Tierladen in Tunesien und dort gab es nur sehr wenig Katzenfutter. Es gab nur eine Sorte Trockenfutter und bei Nassfutter gab es glaube ich vielleicht 2 oder 3 Marken, darunter auch Whiskas. Dachte mir das kann doch nicht sein, man muss doch dort irgendwo vernünftiges Futter bekommen! Aber da habe ich mich wohl getäuscht Wenn du sagst Katzenfutter ist dort teuer. Mal angenommen man hätte das Geld dafür, gibt es dort denn überhaupt gutes Katzenfutter wie Mac's oderso? Weil ich eben nur Futter wie Whiskers gesehen habe.
    das kenne ich gut. ich halte auch immer an, mitten auf der Straße und gehe in die Knie und rufe irgendwelche Katzen. Aber die meisten kommen eh nicht, wie du schon sagst. Weil sie wohl irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht haben und dann zerreißt es das Herz gleich doppelt.
    Ich hab erst vor ein paar Tagen ein Kind angeschissen weil ich auf dem Weg nach Hause gesehen habe wie er eine Katze jagt. Verstehe einfach nicht wie man so sein kann. Aber denen wird das zuhause auch nicht anders vorgelebt, sonst wären sie nicht so. So wie der aus der Familie was du erzählt hast.. woher soll er es auch wissen wenn man sich eh nicht damit beschäftigt?
    Hunde werden dann doch eher als Haustiere gesehen, aber das sind dann meistens "Kampfhunde", die man sich hier bewusst zulegt bis sie dann merken, dass es ja doch Arbeit ist. Und der Rest lebt entweder auch auf der Straße oder eben als Wachhund an einer Kette...
    Was glaubst du was ich schon für Blicke geerntet hab wenn ich mich zwischen den Müll stelle und erstmal die ganzen Katzen dort fütter. Als wäre ich verrückt.

    Futter ist hier echt ein Problem. Die Leute haben hier ja eh selbst kaum Geld, wie soll man sich dann noch das teure Futter leisten oder ein Tier noch mitversorgen. Daran scheitert es meist schon. Und gutes Futter gibt es hier nicht wirklich, ich hab es bisher mal noch nicht gesehen. Mein kleiner Sack Katzenstreu kostet alleine schon fast 30 Dinar, weil es eben alles nur importiere Sachen sind, da haut man dann eben mal ordentlich drauf.

  24. #24
    Starfairy
    Zitat Zitat von GLubschiiPuh Beitrag anzeigen
    das kenne ich gut. ich halte auch immer an, mitten auf der Straße und gehe in die Knie und rufe irgendwelche Katzen. Aber die meisten kommen eh nicht, wie du schon sagst. Weil sie wohl irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht haben und dann zerreißt es das Herz gleich doppelt.
    Ich hab erst vor ein paar Tagen ein Kind angeschissen weil ich auf dem Weg nach Hause gesehen habe wie er eine Katze jagt. Verstehe einfach nicht wie man so sein kann. Aber denen wird das zuhause auch nicht anders vorgelebt, sonst wären sie nicht so. So wie der aus der Familie was du erzählt hast.. woher soll er es auch wissen wenn man sich eh nicht damit beschäftigt?
    Hunde werden dann doch eher als Haustiere gesehen, aber das sind dann meistens "Kampfhunde", die man sich hier bewusst zulegt bis sie dann merken, dass es ja doch Arbeit ist. Und der Rest lebt entweder auch auf der Straße oder eben als Wachhund an einer Kette...
    Was glaubst du was ich schon für Blicke geerntet hab wenn ich mich zwischen den Müll stelle und erstmal die ganzen Katzen dort fütter. Als wäre ich verrückt.

    Futter ist hier echt ein Problem. Die Leute haben hier ja eh selbst kaum Geld, wie soll man sich dann noch das teure Futter leisten oder ein Tier noch mitversorgen. Daran scheitert es meist schon. Und gutes Futter gibt es hier nicht wirklich, ich hab es bisher mal noch nicht gesehen. Mein kleiner Sack Katzenstreu kostet alleine schon fast 30 Dinar, weil es eben alles nur importiere Sachen sind, da haut man dann eben mal ordentlich drauf.
    Ja das stimmt. Die machen bestimmt schreckliche Erfahrungen. Habe auch schon Kinder dabei gesehen wie sie den Katzen hinterher laufen, die wollten sie streicheln und dass die Katze angst hattebwar ihnen egal, Eltern sagten auch nichts. Einmal standen wir am Straßenrand und warteten auf ein Taxi. Neben uns eine Mülltonne wo gerade eine Katze gefressen hat. Da ging dann ein junger Mann vorbei mit einer Wasserflasche in der Hand, macht die Flasche auf und spritze die Katze an. Ich schrie dann erstmal nur "hey!", mehr auch nicht weil ich kein Wort arabisch kann. Der sah mich richtig doof an. Finde das schrecklich und hoffe es finded sehr bald ein umdenken statt in Sachen Tiere. Glaube aber auch wie du, dass sie es einfach nicht besser wissen. Sie sehen die Katzen njr auf der Straße von Mülltonnen essen und meinen, dann Katzen sind schmutzig. Bei meinen Bekannten hat es aber auch lange gedauert bis ich sie zur Kastration der Katze überreden konnte. Nach einem Wurf ließen sie sie zum Glück kastrieren. Den Kater den sie von ihren Jungen behalten haben wollen sie aber nicht kastrieren, weil der bringt ja keine Jungen ins Haus. Gebe aber nicht auf und rede immer wieder auf sie ein.

    Puh 30 Dinar für einen kleinen Sack Katzenstreu ist happig ja. Finde die Situation echt traurig

    So ich könnte mich jetzt Stundenlange über die Situation von Tieren dort unterhalten aber das wird wohl auch nichts ändern. Bin echt froh jemanden gefunden zu haben, der die Situation kennt und mit dem ich mich darüber unterhalten kann. Konnte mir das sonst nie richtig von der Seele reden.

    Möchte mich auch nocheinmal bedanken, dass du dich so um die lieben sorgst. Finde das echt super! Ist ja schon echt toll, sie immer zu füttern, aber du bringst sie ja sogar zum TA, finde das echt klasse! Danke dafür!

  25. #25
    GLubschiiPuh
    Wenn du magst dann kannst du mir auch gerne eine private Nachricht schreiben und wir können uns noch mehr austauschen. Dann belästigen wir die anderen vielleicht auch nicht so sehr damit.

  26. #26
    Para
    Zitat Zitat von GLubschiiPuh Beitrag anzeigen
    Wenn du magst dann kannst du mir auch gerne eine private Nachricht schreiben und wir können uns noch mehr austauschen. Dann belästigen wir die anderen vielleicht auch nicht so sehr damit.
    Der Sinn eines Forums ist offen zu diskutieren...
    Es gibt sicherlich noch andere User oder Gäste, die ein ähnliches Problem haben - sich aber hier nicht anmelden wollen und einfach nur mitlesen möchten.

  27. #27
    GLubschiiPuh
    Zitat Zitat von Para Beitrag anzeigen
    Der Sinn eines Forums ist offen zu diskutieren...
    Es gibt sicherlich noch andere User oder Gäste, die ein ähnliches Problem haben - sich aber hier nicht anmelden wollen und einfach nur mitlesen möchten.
    Das ist klar - aber das Thema hat sich ja nun mehr um die Situation speziell in Tunesien gedreht und nicht mehr mit dem Thema an sich zu tun gehabt. Deswegen dachte ich, dass wir das lieber verschieben.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Kater greift mich an / ist aggressiv? im Forum Katzen Verhalten bzw. Hauptforum Katzen Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Kater greift mich an / ist aggressiv? Kater greift mich an / ist aggressiv?

    1. Kater greift mich an?
      Von Nayui im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 04.12.2015, 21:08
    2. kater greift mich an und verletzt mich total :/
      Von Whisky im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 41
      Letzter Beitrag: 28.06.2011, 14:15
    3. Kater greift mich an
      Von jazz0491 im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 38
      Letzter Beitrag: 06.07.2010, 14:53
    4. Kater greift mich an - Hilfe
      Von finniii im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 23
      Letzter Beitrag: 07.04.2010, 19:03
    5. Mein Kater greift mich oft an !!!!!!!
      Von **smiley** im Forum Katzen Verhalten
      Antworten: 9
      Letzter Beitrag: 13.01.2009, 19:24