Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?



  1. #31
    sunnny122333
    ja
    stimmt... arme ninchen

  2. Anzeige
    Hast du schon mal hier geschaut? Eventuell ist ja auch was für dich dabei?!



  3. #32
    feiveline
    Also ich würde mir immer wieder ein Kaninchen aus dem Tierheim holen!!! Unsere ersten beiden haben wir aus einer Zoohandlung, weil die beiden soooo süß waren (zwei Minizwerge). Bei der Frage nach dem Geschlecht ging es schon los "es sind wohl zwei Weibchen". Auf unsere Frage, ob sich zwei Weibchen denn auf Dauer miteinander verstehen (zu unserer Schande muss ich gestehen, dass diese beiden ein absoluter emotionaler Spontankauf waren, da kurz davor innerhalb von drei Wochen unsere beiden Katzen gestorben waren und wir wegen einer Allergie meines Mannes keine neuen halten wollten) hieß es nur "na klar, sind ja Wurfgeschwister".

    Naja, als sie geschlechtsreif wurden war es aus mit dem Verstehen... :-( Mussten in kürzester Zeit (eine Stunde?) einen zweiten großen Käfig kaufen, da schon Blut floss. Gott sei Dank haben sie sich nur im Käfig gefetzt, in der Wohnung waren sie weiterhin ein Herz und eine Seele (und draußen sind sie mindestens den halben Tag).
    Die Beratung in der Zoohandlung war unterirdisch, nicht nur dass man uns nicht einmal sagen konnte ob Männlein oder Weiblein, man erklärte uns auch noch, dass ein Kaninchen ohne Tockenfutter kein langes Leben haben wird.
    (Meine Tierärztin hat mich Gott sei Dank ein paar Tage später, als ich zum ersten Check mit den beiden war aufgeklärt, seitdem gabs das dann auch nie wieder!).
    Die Krönung der Zoohndlung war allerdings ein paar Monate später, als wir nur mal anmerkten, dass unsere "Mini"zwerge (die laut Geschäft nie über 1kg schwer werden würden) mittlerweile schon über 1 kg wiegen würden ohne ausgewachsen zu sein, wurde uns gesagt, dass wir sie dann wohl falsch ernährt hätten....!!!!!! Was nichts anderes bedeutet, dass sie nur klein bleiben wenn man sie mangelernährt.
    Ich glaub ich steh im Wald!!!!!

    Naja, als dann vor drei Monaten unsere Smokey plötzlich und unerwartet an einem Nierenversagen starb gab es für uns nur eine Entscheidung:
    Ab ins Tierheim!!
    Und hier haben wir dann richtig gute Erfahrungen gemacht.
    Obwohl es Sonntag war und nur die Hälfte der Mitarbeiter da war wurden wir verdammt gut hinsichtlich des Geschlechts beraten, auch das Thema "Trockenfutter" wurde uns ausführlich erklärt. Empfohlen wurde uns zu unser Maus ein Böckchen, da damit die Vergesellschaftung besser klappt (Stichwort "Stutenbissigkeit"). Da uns dort kein kastriertes Böckchen zusagte haben wir uns für einen kleinen "Fussel" aus einem über den Zaun geworfenen Wurf entschieden. Auch hier wurden wir ausführlich beraten, wann die Geschlechtsreife einsetzt (wir wollten auf keinen Fall Nachwuchs) und vor allem, dass Böckchen auch nach der Kastration noch lange Zeit "können"... :-)
    Und nun sind wir mit dem Kleinen (der im übrigen gerade heute kastriert wurde und zur Zeit noch seinen Narkose-Rausch ausschläft) absolut glücklich er ist fit und gesund und ich würde NIE WIEDER ein Tier aus einer Zoohandlung holen (außer ich brauch vielleicht mal einen neuen Guppy fürs Aquarium).
    Dazu kommt auch noch, dass er von Anfang an viel zutraulicher war als die anderen beiden. Wahrscheinlich war bzw. ist er aus einer ungewollten "KInderzimmer-Zucht), aber bis zu seinem Ausetzen muss er es verdammt gut gehabt haben. Die beiden anderen scheinen in dieser Richtung wenig Kontakt zum Menschen gehabt zu haben, so richtig schmusig sind sie nie geworden (bzw. ist unsere Maus bis heute nicht)
    So, für meinen ersten Beitrag ganz schön lang geraten, aber wenn ich damit auch nur EINEN davon abhalten kann ein Tier aus dem Zoogeschäft zu holen dann hat essich gelohnt!!!

  4. #33
    Sukkubus
    also in unsrem Tierheim sind die alle recht nett wobei richtig gekümmert wird sich da um keinen.... zumindest nicht wenn man unbedingt fragt...
    unsren schnuffi haben wirjedenfalls auch aus dem tierheim das problem: es hieß immer der bleibt so klein (wien kaninchen) aber der ist inzwichen so groß wie ne katze... und das liebe hasi jagt die auch so gerne ^^"
    unser kaninchen haben wir am ende unsrer ferien aus ner zoohandlung aber das war die erste die ihre tiere acuh artgerecht hält ...

    was die zoohandlungen in unsrer nähe angeht gebt mir ne fackel und ich lass noch schnell die teire raus und bring die nem tierheim... nichtnur das die leiben zoohandlungsverkäufer einen immer übers ohr zihen... vorallem wenn cih auf die vogelkäfige sehe und da so viele tierchen in so kleichen käfigen sitzen... schrecklich

    also wenn ich mir ein teir hole egal welches dann entweder aus dem tierheim oder von einem züchter der seine tiere gut behndelt

  5. #34
    Wibi
    @Sukkubus: DieTatsache, dass sie dein Kaninchen in Einzelhaltung abgegebenen haben zeigt aber, dass sie sich nicht gut um die Tiere kümmern...

  6. #35
    Snakes

    Wo auch immer!

    Egal wo man die Tiere holt es hat immer vor und nachteile

  7. #36
    Wildkaetzchen
    Zitat Zitat von Snakes Beitrag anzeigen
    Egal wo man die Tiere holt es hat immer vor und nachteile
    Erklären!

  8. #37
    Snakes

    Erlärung1

    Was ist bei euch ein Züchter?
    Im Zoofachgeschäft hast du eine "Gewährleistung", beim Züchter und bei Privat nicht!!!
    Bei einem "Züchter" landen mehr Kaninchen auf dem Müll oder als Futtertier als im Zoofachhandlungen!

    Gruß

  9. #38
    Wildkaetzchen
    Du redest damit nicht von einem Züchter sondern von einem Vermehrer, oben aufgeführt!
    Was für eine Gewährleistung habe ich in einer Zoohandlung?
    Wenn die Zoohandlung Angaben zu dem Zustand des Tieres macht, krank, schwanger usw. kannst du nichts machen! Wenn die Zoohandlung dir sagt du sollst die nächsten 3 Wochen (dann ist sie nämlich fein raus) kein Frischfutter geben und du tust es doch und das Tier stirbt dran, kannst du ihnen nichts!

    Was hast du für eine Gewährleistung?

  10. #39
    Nessis Ninchen
    Ich habe quasi den direkten Vergleich!
    Atze ist vom Züchter
    Biene aus der Zoohandlung
    und Jane Doe aus dem Tierheim

    Atze war vom Anfang an der zutraulichere!
    Er ist vom ersten Tag an von sich aus zu uns gekommen, hat sie angeschmust.
    Wenn wir uns auf den Boden legen, springt er uns auf den Rücken, rollt sich zusammen und schläft.
    Außerdem ist er topfit und absolut gesund *toi toi toi*

    Biene ist sehr ängstlich Menschen gegenüber!
    Inzwischen, nach 3 Monaten, wird es langsam besser.
    Aber als sie gerade zu uns gekommen war, hatte die Kleine bei jedem Geräusch Angt und ist ins Häuschen gerast.
    Wenn sie im Zimmer unterwegs war, hat sie nur unter dem Sofa gehockt und sich nicht vor getraut.
    Mittlerweile läuft sie rum und holt sich Leckerlies aus der Hand.
    Sie kommt auch wenn wir sie rufen und schaut was los ist, aber streicheln lässt sie sich absolut nicht!
    Außerdem hatte sie vom Anfang an Hautpilz, so schlimm das ihr jetzt ein Stückchen Ohr fehlt, hat "natürlich" nur TroFu gefressen und war Atze gegenüber total agressiv!

    Jane Doe ist eine ganz Liebe, sie ist sehr zutraulich, lässt sich streicheln und leckt uns die Finger ab!

    Sicherlich spielt auch immer der Charakter der Tiere eine Rolle, aber ich glaube schon, das es bei Biene an der Zeit im Geschäft liegt!

    Wenn es bei uns noch mal Zuwachs geben sollte, würde ich auf jeden Fall wieder ins Tierheim fahren!
    Die Kleinen dort haben es einfach "am meisten" verdient ein neues schönes Zuhause zu finden!

    Außerdem regelt die Nachfrage das Angebot: Je weniger Tiere von Vermehrern und Geschäften gekauft werden, desto weniger Tiere werden da "produziert" und desto weniger Tiere bleiben dabei auf der Strecke!

  11. #40
    lisimisi
    Zitat Zitat von Nessis Ninchen Beitrag anzeigen
    Aber als sie gerade zu uns gekommen war, hatte die Kleine bei jedem Geräusch Angt und ist ins Häuschen gerast.

    Das war bei mir genauso mit Max aber......ich musste ihn nehmen er war scho n 4 wochen da und wenn ich ihn nicht genommen hätte was were dann mit im passiert!!! Ich verstehe einfach nicht wieso ihn keiner haben wollte!!! Das ist so ein hübsches Tier!!! Moritz kommt auch aus derr Zoohandlung aber der war auch nur 1 stunde da!!! Der war auc totall zutraulich!!!!

    Ich hätte mal ne frage was passiert mit den Kaninchen in der Zoohandlung wenn die nicht gekauft werden???? Die werden doch nicht......

  12. #41
    Favole
    Doch, klar werden die...

    Aber immer noch besser nur die paar, als immer mehr, die nachrücken.

  13. #42
    nadine 2008
    hab mal ne frage ab wann kann ein deutscher riese babys bekommen und wann kann man ein kastriren

  14. #43
    Favole
    Wen meinst du?

    Ich züchte zwar nicht, antworte aber trotzdem mal. Klar kann ein 5 Monate altes Kanickel schon geschlechtsreif sein. Zuchtreif sind sie aber noch lange nicht.

  15. #44
    Ricki-Tierfreund
    Ja, bei machen Tierheimen mangelt es eben am Geld und am Platz. Traurig, ist aber so. Da kann man dann die vor die Tür gesetzten Kleintiere liegenlassen, oder eben irgendwie versuchen erst einmal unter zu bringen.
    Kenne das ganz tolle Tierheim in Garmisch Partenkirchen. Da werden die Kaninchen nur in Gruppen gehalten, in ganz geräumigen Innenräumen und dazu viel Auslauf nach draußen. Auch die Katzen leben dort- da würdest du glatt selber einziehen wollen!
    Kenne auch andere gute Tierheime, aber eben auch die, die überquellen, weil sie zum Beispiel von einer Stunde zur anderen von einer Beschlagnahmung 100 Ratten aufnehmen müssen, oder 250 Meerschweinchen, oder Kaninchen von einem "Animalhorder" , natürlich alle schwanger! Und vergesst bitte nicht, wenn die Mitarbeiter mal unfreundlich zu Euch sind. Der Job ist zumiest ehrenamtlich und echt anstrengend! Ich unterstütze einige Tierschutzvereine und bin mit vielen befreundet. Da mußt Du wirklich tapfer sein und ein großer Idealist.
    Und ein wenig oder besser mehr spenden, wenn man ein Tier dort abholt- alles kommt dann den kranken und alten, den neuen Notfällen und den Tieren zu Gute, die eben kein neues zuhause finden.
    Wir stellen auch immer viele Fragen, wenn Tiere vermittelt werden. Und dann kommen auch die Aussagen wie: "ja, wollt ihr die denn nicht loswerden?"
    Nein, Tierschutz kann nicht heißen" Schnell loswerden", sondern nur "Gut und richtig vermitteln!" Und viele "blöde Fragen stellen" gehört eben auch dazu.

  16. #45
    saloiv
    Ich kenne auch verschiedene Tierheime. Jetzt stehe ich wiedermal vor der Wahl, woher ich mein Kaninchen holen soll (geplant für September) und ich bin wirklich unschlüssig.
    Ob ich es aus einem "schlechten Tierheim" hole oder von einem "guten Tierheim".
    Ich tendiere eher zum guten, schau aber mal, was für Kaninchen im schlechten sitzen...

  17. #46
    Missy & Hobbit
    Schaut mal, das habe ich heute auf der Seite von einem Tierheim gefunden



    Tipps zur Haltung von Kaninchen ...






    1) Wir leben gern bei euch. Allerdings solltet ihr etwas Geduld haben bis ihr uns mitnehmt. Nach ca. acht Wochen sind wir soweit, unsere Kaninchenmutter zu verlassen. Auch wir Kaninchen sind irgendwo Hasenfüße geblieben. Will uns etwas von oben packen, bewegt sich etwas schnell und gezielt auf uns zu, tauchen wir erst einmal ab. Natürlich nicht ohne vorher kräftig mit den Hinterläufen auf den Boden zu klopfen. Soviel Zeit muss sein, schließlich warnt es die anderen und ihr bekommt erst einmal einen ordentlichen Schrecken.



    2) Also immer langsam voran, sprecht erst mit uns, bevor ihr uns anfasst, geht behutsam mit uns um und lasst uns auch mal unseren eigenen Willen. Wenn ich schmusen will, komme ich schon und stupse euch an, dann könnt ihr mich vor allem zwischen den Ohren kraulen. Und auf Spielen bin ich auch programmiert: Stellt euch doch mal hin, und ihr werdet sehen, wie ich euch eine Achterbahn um die Füße hopple. Danach brauche ich Pause und hau' mich erst einmal hin.



    3) Gut, draußen leben wir eigentlich sozial. Wir buddeln uns ein Labyrinth in die Erde, wie ihr euch ein Mehrfamilienhaus aus dem Boden stampft. Allerdings entwickelt sich da so eine Art Hierarchie, wir haben einen Clan-Chef, der den Rest kontrolliert und auch markiert - so haben wir unseren Gruppengeruch.



    4) Apropos markieren: Das liegt allen Kaninchen im Blut. Die meisten tun es mit Hilfe ihrer Kinndrüse, einige Hardliner auch durch Urinspritzen ....



    5) Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn wir vollwertige Familienmitglieder bei euch Menschen sind, wenn ihr jeden Tag für uns Zeit habt, komme ich auch ohne Artgenossen aus und werde glücklich und zufrieden 6 bis 8 Jahre alt.



    6) Also gut, ihr wollt mir trotzdem Gesellschaft geben. Dann lasst uns bitte zusammen aufwachsen, schafft keine Konkurrenz- oder Hierarchiekonflikte. Es soll schon geholfen haben, einmal zu zweit richtig gestresst im Auto zusammen zu fahren, das schweißt zusammen, aber wer von uns Kaninchen steht da schon drauf? Also, zwei Jungtiere anschaffen, niemals unkastrierte Männchen halten.



    7) Andere Heimtiere? In Ordnung, Meerschweinchen sind ja ganz nett, ehrlich. Aber: Die haben eine völlig andere Körpersprache als ich, ihre Pfeiflaute kann ich nicht verstehen und auch unsere Nahrungsansprüche sind eigentlich grundverschieden.



    8) Was, ihr habt noch andere Heimtiere? Hunde und Katzen? Das kann eigentlich nur gut gehen, wenn wir zuerst da waren. Dann schließen diese Hobbyjäger einen Burgfrieden mit uns. Es ist aber ziemlich wichtig, dass einer von euch Menschen immer auf uns aufpasst. Bitte, bitte!



    9) Wir Kaninchen haben als Pflanzenfresser eine ziemlich aufwendige Verdauung. Um an alle pflanzlichen Nährstoffe und Vitamine zu gelangen, fabrizieren wir sogar zweierlei Kot: den weichen Blinddarmkot, den wir nochmals aufnehmen, und die allseits bekannten Köttel.



    10) My home is my castle. Wenn schon ein Käfig, dann groß, geräumig auch nach oben, wenn ich mal ein Männchen machen will und bitte immer frisches Wasser, einen Mineral-Leckstein und frisches Heu. Apropos Heu: Ihr wollt Geld wie Heu, mir ist Heu allein lieber - fürs tägliche Wohlbefinden, als Grundnahrung und als weiches Bett. Aaah, endlich Bewegung. Mein Mensch ist da und ich darf hoppeln! und überall hat er schmackhafte Pflanzen ins Zimmer gestellt. Noch besser munden mir allerdings diese lustigen, schwarzen, grauen oder weißen Spaghetti, die da vom Telefon und aus dem Fernseher hängen. Aber hallo, warum schimpft er denn jetzt? Hätte er ja wegräumen könne, wenn sie nicht für mich sind!?



    11) Putzen und Waschen gehören zu meinen Lieblingsübungen. Logisch: Bloß keinen verräterischen Geruch. Also kräftig in die Pfoten gespuckt und Ohren und Kopf gewaschen. Eure Hilfe brauchen wir eigentlich nur im Ausnahmefall, etwa bei Durchfall.

  18. #47
    Bell
    Hallo ich habe mir meine zwei ninis Any und Amadeo auch aus dem Tierheim geholt !!!
    und darauf bin ich wirklich stolz ich vertraue denen aus der zoohandlung nicht .

  19. #48
    Faratinea

    mal schaun

    http://*********.de/verschiedenes/zo...sich.1266.html

    jetzt macht aus dem *** (man kanns nicht verlinken) ein Peta dann gehts

  20. #49
    Faratinea
    und ehm im anderen Forum hab ichs auch schon geschreiben, es geht mir nicht um die Organisation die den Bericht schreibt, sondern einfach damit man sieht , geht in Tierheime, Notstationen etc und unterstützt keine Zoohandlungen

  21. #50
    Dawn
    Naja wenn im Link Sterne sind, dann ist er verboten. Und das sollte dann auch so bleiben

  22. #51
    Faratinea
    also in diesem "Film" sehe ich zwar kein Problem, aber ja wenn man nicht zwischen dem Nichtinteresse für die Orga und dem Sinn des Fimes unterscheiden kann dann ist das wohl auch nichts und ich werde das selbstverständlich wieder rausnehmen.

    sry kanns nicht bearbeiten, Bitte den Link sammt erklährung löschen danke !!

  23. #52
    Tina66
    Hallo...ich züchte auch selber, bin so ein genannter Hobbyzüchter, der hier als unwissend beschrieben wird. Ich bezeichne mich so, weil ich nicht im großen Sinne züchte, d.h. nicht mehrere Würfe auf einmal und Zeit für Schmusestunden mit jedem einzelnem Langohr. Ich habe keine riesige Zuchtanlage in der die Zuchthasen in kleinen Buchten sitzen oder in großen Außenanlagen ohne wirklichen Kontakt zu Menschen. Ich kümmere mich um jeden einzelnen Wurf sehr intensiev und gebe sie gut sozialisiert und zahm an ihre neuen Besitzer ab. Meine Kaninchen stammen alle aus unterschiedlichen Züchtungen und haben alle einen Herkunftsnachweis. Dieser Herkunftsausweis kann echt sein oder auch nicht, denn jeder Züchter hat einen anderes Format. Da dies nicht offiziell durch Vereine geschützt wird, wie bei der Hundezucht, gibt es immer schwarze Schafe.
    Genau aus diesem Grund bin ich nur ein Hobbyzüchter und freue mich, wenn die neuen Besitzer mit ihren Kleinen happy sind, weil die Zwerge von Anfang an zutraulich und nicht schreckhaft sind.

  24. #53
    fusselratte
    von zoohandlungen kann ich persönlich nur abraten...wir haben eine zoohandlung in unserer nähe... viele tiere werden dort krank (oder trächtig) verkauft... wir haben uns vor vielen jahren dort einen wellensittig gekauft...er wurde nichtmal ein jahr alt =( obwohl er bei uns immer freiflug hatte und liebevoll behandelt wurde... oder ich hatte mir auch mal eine ratte dort gekauft...ich musste oft mit ih zum tierarzt weil sie von anfang an krank war...und ich bezweilfe das es in anderen zoohandlungen viel besser ist!

  25. #54
    Shelby
    Sicher wird die Herkunft da nicht unschuldig sein, kann aber auch an der Einzelhaltung von Gruppentieren gelegen haben Sowohl Sittiche,wie auch Ratten sollte man nicht einzeln halten.

  26. #55
    zechy

    Zoohandlung

    Also ich kenne eine Zoohandlung(da habe ich meine ninchen her), die ist voll gut, finde ich, hier mal stichpunkte:
    °immer sauberes essen°
    °saubere käfige°
    °geschlechter getrennt°
    °tiere von seriösen züchtern°
    °beratung richtig gut°
    °z.B soll man i-wie 3 mal vorbei kommen und soll sich dann mit dem tier beschäftigen°
    °man kann auch dort zusammenführung durchführen°
    .....

  27. #56
    häschen-86
    @zechy: Ok! Aber dass ist sicherlich eine große Ausnahme! In einer Zoohandlung in unserer Nähe hatten sie mal ein Albino-Meerschwein, dass auf dem ganzen Rücken einen Hautpilz hatte! Das arme Tier hat mir voll leid getan! Habe mir auch überlegt, ob ich es kaufen sollte um es gesund zu pflegen! Dachte aber, wenn ich es kaufe unterstütze ich diesen Laden ja nur und die verkaufen weiterhin kranke Tiere dort.
    Zuvor hatte ich mir dort 5 Zierfische geholt, die waren alle innerhalb von 2 Tagen tot, obwohl das Wasser okay war und die anderen Fische alle gesund waren, also muss es auch daran gelegen haben, dass sie in dem Laden kranke Tiere verkaufen.

  28. #57
    Shelby
    Naja ich denk,dass ist auch eher relativ. Was ist das denn zB für Futter, oder wie groß sind die Käfige der Tiere, wie alt sind die verkauften Tiere usw...

  29. #58
    x Nala x
    oh je das ist wie bei meiner freundin...

    sie hat sich auch ein nini aus dem tierhandel geholt und an einem freitag und es hat nur bis montag gelebt...
    ich habe ihr von anfang an abgeraten...
    Da ich auch ein total süßes kaninchen zuhause hatte, was ich vor na schlange gerettet hab... aber nein... sie musste sich ja ein baby holen.
    Und dann meinte sie das die Tiere aus dem TH eh nur krank wären...
    danch hatte ich erst mal ne weile streit mit ihr xD
    nun hat sie ein zweites kaninchen.... aber aus nem kleinen tierhandel , so ein familien betrieb... naja sie lernt halt nicht aus fehlern -.-

  30. #59
    DolceTopolina
    Ich habe meine beiden Ninchens damals auch ausm
    kleinen Familien-Zooladen gekauft...
    heute denk ich mir "Mist, warst du dumm",
    schließlich wurde ich Falsch beraten
    und über die Geschlechter wurde rumgelogen...
    andererseits liebe ich meine beiden Kaninchen
    über alles und bin froh, dass ich sie habe.
    Aber heute würde ich mir nie wieder ein Ninchen in einem Laden kaufen...
    wobei ich alle Tiere am liebsten aus diesen Läden rauskaufen und
    (gesund) pflegen würde... die tun mir so leid... enden unverkauft am Ende als Schlangenfutter...

  31. #60
    JaniPanther
    Zitat Zitat von maglite Beitrag anzeigen
    @Wildkätzchen,

    wie du weisst bin ich ein absoluter Verfechter FÜR die TH´s, nicht allein weil ich die schönsten und liebsten Tiere ( für mich ) daher habe, sondern auch weil diese Tiere dankbar sind, egal, ob Nini, Hund, Katze usw.

    Jeder der einmal ein Tier daraus geholt hat und die Haltung entsprechend verbessert hat, hat mehr Freude an einem solchen Tier wie ein Vermehrerkäufer, wo noch nicht mal die Gesundheit des Tieres überprüft wurde, oder ob ggf. Inzucht vorliegt

    @all,

    bitte nicht lospoltern, das ist meine Meinung und Erfahrung

    LG. maglite

    Diese erfahrung habe ich auch gemacht. Im Tierheim saß das Kleine einfach nur in der Ecke und war deprimiert. Gerade deswegen haben wir es mitgenommen, weil es schon sooo lange dort war. Und als es dann bei uns war, in einem schönen neuen Gehege mit Artgenossen ist es dermaßen aufgeblüht udn ist so aktiv, zutraulich udn eben dankbar gewesen, dass es mir wirklich die Tränen in die Augen trieb.
    Man hat wirklich viel Freude an diesen Tieren und sie sind nicht immer "alt und hässlich".

Diskussion zum Thema Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation? im Forum Kaninchen Forum bzw. Hauptforum Kleintiere:
ja stimmt... arme ninchen...

Ähnliche Themen Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation? Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?

  1. Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?
    Von Wildkaetzchen im Forum Meerschweinchen Forum
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 21:39
  2. Spray-Halsband als letzte lösung WICHTIG
    Von Leo Löwe im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 21:30
  3. Voll viele Kampfhunde!
    Von gold_Fish im Forum Hundehütte
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:30
  4. Zoohandlung, Züchter oder Tierheim/Notstation?
    Von Wildkaetzchen im Forum Hamster Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 16:31