Giardien, Flöhe, Milben und anderes Krabbelgetier



  1. #31
    Kasary
    Hm, lästige Untermieter!

    Also dein Vorgehen ist absolut richtig, aber ich fürchte du musst das noch ein paar mal machen und vorallem auch durchhalten. Spot on ist ne praktische Sache, aber ich
    würde an deiner Stelle direkt beim TA nachfragen, ob es noch eine Alternative gibt. Flöhe sind leider nicht nur lästig, sondern auch extrem zäh!

    Ansonsten alles abkerchern (Kratzbäume nicht vergessen) und gut reinigen.
    Vorallem aber gucken, ob du den Grund dafür ausfindig machen kannst. Habt ihr noch andere Tiere, die vielleicht auch betroffen sein könnten oder die Flöhe sogar eingeschleppt haben?

    Liebe Grüße
    ---
    EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

    Achja, etwas Knobiöl unters Futter kann auch helfen. Das überdeckt den Milchsäuregeruch, den diese Mistviecher so anziehend finden. Geh aber sparsam damit um, zu große Mengen Knobi können auch schädlich sein.

    Liebe Grüße
    Geändert von Kasary (07.10.2010 um 18:47 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 12 Stunden!



  2. #32
    frettchentina
    Ich würde grundsätzlich von Flohmitteln aus dem Zooladen abraten. Meistens ist das Zeug für die Patienten selbst giftiger, als für die Flöhe... Also lieber einmal zum TA marschieren und sich dort beraten lassen.

    Meine Frettchen haben z.B. allein durch die Außenhaltung auch immer mal Flöhe. Es braucht ja nur mal ein Igel vorbeizulaufen und ein paar seiner Untermieter dazulassen... Ich sprühe meine Frettchen dann entweder mit Frontline ein oder verpasse ihnen einen Stronghold Spot-On. Beides tötet ganz automatisch die Flöhe auf den Tieren und im ganzen Gehege, weil es ein Kontaktgift ist. D.h. der Wirkstoff dringt nicht großartig in die Frettchen (Hunde, Katzen...) ein, sondern bleibt außen auf Haut und Haar und sobald ein Floh das Frettchen auch nur berührt, nimmt er (also der Floh) das Gift auf und stirbt. Die Flöhe müssen also nicht, wie bei den Zooladen-Mitteln, erst beißen, um das Gift aufzunehmen. Dadurch entseuchen die Frettchen ihr Revier sozusagen selbst, indem sie sich ganz normal darin bewegen.

    Flohhalsbänder aufzuhängen bringt übrigens gar nichts. Auch der Wirkstoff, der darin ist, muß erstmal vom Frettchen (Hund, Katze...) aufgenommen werden, um dann den Floh beim beißen über's Blut killen zu können.

    Knobi hingegen funktioniert tatsächlich. Ich hatte in meiner Gruppe draußen mal eine Fähe, die ausschließlich TroFu fraß, an Feuchtes ging sie gar nicht ran! Nun war wieder Flohalarm und ich gab Knobipulver unter's DoFu (läßt sich halt am einfachsten mischen) und ALLE Flöhe saßen auf der einen TroFu-Spezialistin... Die arme!

    LG Tina

  3. #33
    bonjoko

    frettchen babies gefunden mit flöhen

    hallo

    habe heute im wald 2 frettchen babies gefunden, vllt sind sie gerade mal 4 wochen alt oder auch 5 ka aber sie können noch nicht richtig laufen.
    ich bin neu hier im forum und ich bräuchte vllt ein bisschen hilfe.
    Also mit frettchen kenn ich mich gar nicht aus aber ich werd die beiden behalten.
    So nun zum eigentlichen thema.
    Meine beiden babies haben flöhe!
    kennt einer nen guten tipp?
    morgen werd ich sofort nen tierarzt aufsuchen um alles zu besprechen aber ich wollte gerne noch meinungen von euch hören wegen den flöhen.

    danke schonmal

  4. #34
    Urizen
    Du hast Frettchen im Wald gefunden?
    Sicher, dass es keine Iltisse sind?

    Gegen Flöhe kann man Bolfo ganz gut nehmen, aber das wird der TA dann eh machen, also erstmal ab mit den Beiden dahin unddurchchecken lassen.

    Ein paar Bilder wären vielleicht auch mal ganz hilfreich.

  5. #35
    andie
    Hallo,

    bitte auf jeden Fall so schnell wie möglich zum TA mit ihnen und bist du warum glaubst du, dass es Frettchen sind?

    Selbst wenn es wirklich Frettchen sind, dann übergib sie bitte in erfahrene Hände, so süß sie auch sein mögen Wie kommst du denn auf die Altersangabe? Wie groß sind sie und sind die Augen schon offen?

  6. #36
    Kasary
    Hey,
    bitte geh heute direkt zum TA. Du kannst so kleine Zwerge nicht einfach eigenständig gegen Flöhe behandeln. Und wenn sie in der Tat erst so winzig sind, dann brauchen sie noch Milch! Ich finde es löblich, dass du den Beiden helfen möchtest, aber du bist völlig Frettchenunerfahren und weiß praktisch nichts über die beiden Zwerge. Das ist lieb gemeint, aber falsch verstandene Tierliebe!

    Wenn du einverstanden bist schaue ich mal nach, wen ich in deer Nähe von Bochum kenne, der die Beiden vorrübergehend aufnehmen kann. Sollten es wirklich Frettchen sein und die beiden gesund durchkommen, kannst du sie ja wieder nehmen. In der Zwischenzeit kannst du dich aber zumindest erstmal schlau machen, was Frettchenhaltung so bedeutet.

    Liebe GRüße

  7. #37
    bonjoko
    da bin ich wieder....hab die ganze nacht fast nicht geschlafen und flöhe gekillt und hab den ta verpasst geh aber gleich um 3.
    Also woher ich weiß das das frettchen sind, die sehn so aus und due müffeln ein bisschen und gegoogled hab ich bis der arzt kommt.^^
    ja augen haben sie schon auf.

    EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

    ja schlau machen mach ich ganze zeit schon hab mich auch deshalb hier angemeldet. Ich geh gleich erstmal zum doc mit den beiden und gucken was der sagt.

  8. #38
    Kasary
    Also den Unterschied in so jungem Alter zu erkennen ist ziemlich schwierig. Zumal Iltisse auch erwachsen fast genauso aussehen wie Frettchen. Es ist nur leider nicht sehr abwegig, dass es sich tatsächlich um Wildtiere handelt, denn wieso sollten sich 2 Frettchenwelpen im Wald befinden?!

    Müffeln hat jedenfalls mit der Gattung nichts zu tun. Das können Iltisse genauso wie Frettchen. Es könnte aber durchaus sein, dass das auf eine Erkrankung hindeutet und die Mutter sie ggf deshalb "verstoßen" hat. Aber das ist jetzt natürlich reine Spekulation. Mach doch mal bitte Fotos von den Zwergen, vielleicht können wir dir dann besser Auskunft geben.

    Liebe Grüße

    PS: Versuch die Kleinen warm zu halten. Evtl. hast du eine Rotlichtlampe, die du in einiger Entfernung aufstellen kannst. Wasser anbieten und sonst erstmal nichts. Je nach Alter sind sie noch zu klein für feste Nahrung und du benötigst Aufzuchtmilch. Das sagt dir dann aber alles der (hoffentlich frettchenerfahrene) Tierarzt. Und mein Angebot steht auch. Du musst du ja sagen.

  9. #39
    bonjoko
    danke
    das mit den fotos hab ich versuch klappt irgendwie nicht aber ich versuchs später nochmal.
    ich kann mir das nur so erklären das sie vllt jmd ausgesetzt hat im wald.
    und ich hab sie schon gefüttert also mit katzenfutter habs ganz klein gemacht und getrunken haben sie auch schon, das mit essen klappt aufjedenfall der kleine hat mir schon in den finger gebissen und nicht mehr losgelassen -.- ich dachte ich probier wenigstens etwas aus.
    ach ja woher ich weiß das die ausgesetzt sind ist weil sie in nem karton waren und einer von den beiden ist weiß oder cream farben.
    Geändert von bonjoko (13.06.2012 um 13:35 Uhr)

  10. #40
    andie
    Hallo,

    versuch mal die Fotos bei www.picr.de hochzuladen, dann brauchst du nur noch den Link hier rein kopieren.

    Haben sie die Augen schon offen? Und wie groß sind sie ca.? Daran kann man das Alter ja dann schon in etwa schätzen. Und bitte denk über Kasary's Angebot nach, wenn du wirklich Frettchen möchtest, kannst du sie ja wieder nehmen, wenn sie aus dem gröbsten raus sind, aber die Aufzucht so kleiner Welpen ist eher nichts für Frettchenanfänger

  11. #41
    Kasary
    Okay, wenn sie in einem Karton waren dann sind sie definitiv ausgesetzt! Argh.... wie ich sowas hasse!!!
    Wenn eines davon weiß ist, dann könnte das ein Albino sein. Sind die Augen rot? Oder meist du eher hellbraun? Dann ist es vermutlich ein Siam. Und wie sieht das 2. aus? Kannst du es farblich beschreiben? Und vorallem, kannst du die Knirpse mal wiegen? Ein Gewicht wäre sehr informativ. Und bitte halte uns auf dem Laufenden, sobald du beim TA warst.

    @andie: Augen sind schon auf, steht weiter oben im Post!

    Liebe Grüße

  12. #42
    Urizen
    Offtopic:

    Müffeln hat jedenfalls mit der Gattung nichts zu tun
    Ich würde sogar behaupten, dass Iltisse in Sachen Eigengeruch noch 'ne Nummer härter sind.


    Gut, wenn's Frettchen und keine Wildtiere sind, dann klinke ich mich hier aus und überlasse das lieber euch Frettchenexperten.

  13. #43
    andie
    Zitat Zitat von Kasary Beitrag anzeigen
    @andie: Augen sind schon auf, steht weiter oben im Post!
    Oh entschuldige, das hab ich wohl übersehen

  14. #44
    bonjoko
    so hab endlich wieder ein bisschen zeit^^
    mein tierarzt hatte heute zu -.- bin aber durch in eine kleintier klinik und da haben sie mir erklärt das sie keine zeit haben und ich morgen wieder kommen soll aber morgen geh ich zu meinem ta.
    Hab heute auch schon bisschen rumtelefoniert wegen ner leihmutter das war sehr deprimierend und ich bin am überlegen ob ich den nachbarn von meiner freundin bein tierschutzamt/bund anzei8gen soll, das alles war nicht artgerecht und deshalb hab ich beschlossen meine beiden neuen kiddies zubehalten.
    Ich werd die auf keinen fall zu jmd geben der jmd kennt usw.
    hab alles hier alles eingekauft...babymilk von royal canin mit fläschen, sap simplex für pupserei und bauchweh und fencheltee.
    die flöhe hab ich gestern schon gekillt und morgen besorg ich was gegen die eier vom doc und der soll meine kiddies auch nochmal aufm kopfstellen und alles nachgucken.
    @kasary der kleine wiegt 0,750g und die kleine 0,350g und sie hat keine roten augen sehn dunkel aus^^
    ich muß jetzt aber alle 3 stunden aufstehn und die beiden füttern und das wird schon klappen.
    ich wollte nochmal danke an alle sagen für die ratschläge und ich bin sicher ich frag noch ab und zu^^

    ach ja^^
    sieht so aus als ob sie fit werden , weil die kleine heute ein bisschen gelaufen ist ich denke ich lag mit meiner altersangabe falsch ich denk sie sind vllt 5-6 wochen alt.

  15. #45
    HelloKaschj

    Frage Welche Milbenart kann das sein ?

    Hallo ihr lieben. Ich brauche mal hilfe . Und zwar bestand bei mir der verdacht das ich eine frettchen allergie habe. Heute wurde bei mir ein ritztest gemacht , getestet wurde das deckhaar und die unterwolle und beides war negativ (gott sei dank) . Der arzt meinte das es eine allergie gegen eine milbenart ist die sich von den hautschuppen der frettchen ernährt aber nicht auf den frettchen lebt sondern in deren umgebung , sprich käfig und so . Nun habe ich den namen der milbenart nicht richtig verstanden und wollt mal wissen ob von euch jemand weiß welche milbenart das ist und ob ich deswegen jetzt auch zum tierarzt muss? Danke schon mal im vorraus:-)

  16. #46
    Kasary
    Zitat Zitat von HelloKaschj Beitrag anzeigen
    Nun habe ich den namen der milbenart nicht richtig verstanden und wollt mal wissen ob von euch jemand weiß welche milbenart das ist und ob ich deswegen jetzt auch zum tierarzt muss? Danke schon mal im vorraus:-)
    Ich könnte mir vorstellen, der TA guckt etwas irritiert, wenn du plötzlich auf seinem Behandlungstisch sitzt....
    Verzeihung, ich weiß was du damit sagen wolltest, aber die Vorstellung hat mir gerade den Abend versüßt!

    Ansonsten, Spaß beiseite: Ich wüsste nicht, welche Milbenart sich speziell von Frettchenschuppen ernährt. Im Allgemeinen war mir nicht bewusst, das diese Einzeller so differenziert sind. Das Problem ist wohl, das man gegen manche Milben behandeln kann und sollte, während andere Untermieter einfach stetig da sind. Nicht nur in tierischer Umgebung, sondern auch bei uns. Kannst du eine "einfache" Hausstaubmilbenart denn ausschließen? Wenn ja, dann ruf doch einfach nochmal beim Dok an und frag nach. Ich fürchte sonst kann dir hier keiner wirklich weiter helfen...

    LG Sabrina

  17. #47
    HelloKaschj
    hi also ja das wäre wirklich komisch und ich kann mir gut vorstellen wie du dich gekringelt hast bei der vorstellung :-) aber jetzt zum ernst zurück. Ich habe keinerlei veränderungen an den frettchen festgestellt und da der arzt meinte die milben leben in der umgebung der frettchen nicht auf ihnen werde ich heute das bad was ja unser frettchen zimmer ist komplett reinigen also alles an stoff raus in nen sack damit ich es dann später waschen kann und dann alles wischen und waschen was man wischen und waschen kann und dann bekomm sie frische schlaf möglichkeiten habe gestern schon was genäht . Naja und ich nehm mein nasenspray und frag mein arzt nochmal nach dem namen der milbenart und schreibe dann hier nochmal dann kann man eher sagen ob ich mit den frettchen zu TA muss oder nicht und vielleicht hilft es auch anderen:-) danke erstmal.

  18. #48
    Futti

    Arznei für Frettchen

    Hallo !
    Eine Frage Zwischendurch ;ich bräuchte einen Breitbandmittel gegen Flöhe und Herzwurm für Frettchen ; da ich Neun von die lieblichen Geschöpfe habe suche ich nach eine alternative gegenüber das Mittel dass mir der Tierarzt mitgegeben hat.
    dessen Name mir gerade nicht Einfällt ,aber Irrsinnig Kostspielig

  19. #49
    Futti

    Breitbandmittel gegen Herzwurm ,Milben und Flöhe

    Hallo
    Ich suche ein Mittel für meine 9 Frettchen , gegen bzw. zur Vorbeugen der Symptome .
    Meine Fragels kratzen sich Häufig und Husten ab und dann ,habe zwar ein Mittel vom Tierarzt bekommen aber Leute ich wollt nicht die Praxis kaufen

  20. #50
    andie
    Hallo,

    ich versteh dich grad nicht. Dir war das Medikament vom TA zu teuer? Was haben sie denn? Ich würde erstmal herausfinden, ob die Symptome von Parasiten kommen (wenn ja, von welchen) oder vielleicht eine andere Ursache haben
    Und dann wirst du wohl oder übel ein Mittel vom TA nehmen müssen, das ist sicher noch das wirksamste.

  21. #51
    andie
    Hallo,

    ich kann zwar verstehen, dass es eine kostspielige Angelegenheit ist, aber so ist das nunmal wenn man (viele) Tiere hat. Ich denke, ein besseres Mittel als das vom TA wirst du nicht wirklich finden. V.a. wenn du nichtmal den Namen weißt - wie sollen wir dann etwas raten, das die gleiche Wirkung hat?

  22. #52
    Futti
    Advocate heisst das Mittel , bin nicht geizig !!!!!
    Hätt ja sein können das jemand eine Alternative weisst , was auch besser zu Dosieren ist

  23. #53
    bibi 1997

    Ohrmilben was kan man dagegen tun?

    Hallo,
    Meine Frettchen haben Ohrmilben die der tierarzt nicht erkannt hat die züchtern meinte das.
    Jetzt will uns der tierarzt nix dagegen geben.
    was kann man dagegen tun?
    Weil die drei kratzen sich Kaputt ich mach die Ohren sauber und so aber die komen immer wieder.
    Bitte um Hilfe
    Lg Bibi

  24. #54
    McLeodsDaughters
    Zu einem anderen Tierarzt gehen, der sich mit Frettchen auskennt und kompetent ist.

  25. #55
    blackdobermann
    Dass muss mit speziellen Ohrentropfen behandelt werden. Warst du bis jetzt nur bei dem einen Tierarzt? Ich empfehle dir, deine Tiere einem anderen vorzustellen.

  26. #56
    Freak94
    würde dringend den tierarzt wechseln

  27. #57
    bibi 1997
    Also tierarztwechseln der das behandelt.
    Bei uns gibt es aber keinen der sich sonst einigermaßen mit Frettchen auskennt

  28. #58
    Freak94
    ich denke mal da ist jeder andere besser als der den du jetzt hast O.o

  29. #59
    Kasary
    Ohrmilben sind kein Drama. Ich denke so ziemlich jedes Frettchen hat irgendwann mal welche gehabt. Es gibt bestimmte Ohrentropfen, die man dagegen anwendet. Ich hab mir irgendwo den Namen aufgeschrieben und schau mal nach. Zudem solltest du alle Kuschelsachen und Bereiche reinigen und desinfizieren, wo sich die Viecher festsetzen können. Dann ist das Thema in wenigen Tagen vom Tisch.

Diskussion zum Thema Giardien, Flöhe, Milben und anderes Krabbelgetier im Forum Frettchen Gesundheit bzw. Hauptforum Frettchen Forum:
...