Haltung von Gambia-Riesenhamsterratten?



  1. #31
    Robin77

    Hallo,

    ich muss zugeben, ich finde diese Tiere absolut hinreissend, trotzdem denke ich nicht, dass sie als Haustiere ideal sind.
    Wenn man - von der Grösse her - mal hochrechnet, was schon eine "normale" Farbratte an Platz und Auslauf und Beschäftigung braucht (sofern man sie auch nur annähernd artgerecht hält), dann ist das bei einer Ratte von dieser grösse in einem normalen Haushalt doch wirklich nur schwer zu bieten - und wer schon denkt, ein Degu hätte enen starken Nagetrieb, der wird bei diesen Tieren sicherlich sein blaues Wunder erleben.

    Nun, wem das egal ist und wer genug Platz, Zeit und Willen hat, sich um solch ein "anspruchsvolles" Tier zu kümmern (was jetzt nicht heissen soll, andere Tiere hätten keine Ansprüche), dann ist es auch in Ordnung, sich so ein Tier zu kaufen. Die meisten Menschen haben aber so glaube ich, nicht die Möglichkeit dazu, dem Tier wirklich das zu bieten, was es braucht.

    Nebenbeibemerkt: Natürlich kann man Tiere auch weniger, noch weniger, oder ganz wenig artgerecht halten und sich einreden, sie wären glücklich (vielleicht sind sie nicht einmal wirklich unglücklich, wenn sie es nicht anders kennen), aber das ist doch nicht ideal, oder? Und das ist doch auch nicht die Art, wie ein verantwortungsvoller Halter sein Haustier halten möchte.

    Mal zum Vergleich: Natürlich kann man sich in einer 1-Zimmer Stadtwohnung eine Katze in Einzelhaltung holen, aber nur weil sich das so eingebürgert hat halte ich das noch lange nicht für in Ordnung, oder in irgendeiner Form auch nur für annähernd artgerecht.

    Wie schon gesagt, ich finde diese Riesen-Ratten echt hinreissend und beim blossen Anblick möchte man sie am liebsten knuddeln und drücken und sofort kaufen, aber ich denke, wenn man keinen Bauernhof mit ausgebautem Dachboden nur fürs Tier zur Verfügung hat, sollte man über seinen Schatten springen und es einfach sein lassen...

    Ich habe schon öfters diese Ratten in Zooläden gesehen und ganz ehrlich: so eingesperrt in einem viel zu kleinen Glaskasten kann man einfach nur Mitleid haben, und im Vergleich dazu ist ein grosser Gitterkäfig vielleicht noch das kleinere Übel, aber durch einen Kauf würde man nur die Nachproduktion ankurbeln, also bitte überlegt es euch hundertundfünfzig mal, ob ihr euch so ein Tier wirklich holt. Und wenn es denn unbedingt sein muss, dann wäre es schön, so ein Tier aus dem Tierheim zu holen, anstatt bei einem möchtegern-Züchter, oder dem Zooladen.

    @love-ma-pets: überlege mal, ob du eine (kleine) Katze, oder kleinen Hund sein leben lang in einem Käfig dieser Grössenordnung halten würdest? Mit "nur" nem Käfig (egal wie gross) ist es bei diesen Tieren nicht getan. Die Tiere würden im Grunde deine komplette Wohung brauchen (zumindest beim Auslauf) und eine Käfig in der Grösse eines kleinen Zimmers. Und nebenbeibemerkt: Meine "normalen" Ratten haben inzwischen schon den Boden ihres Furet-Käfigs durchgenagt - da wird ein herkömmlicher Käfig mit Plastikbodenschale, oder Plastikröhren für eine Riesenhamsterratte wohl absolut kein Hindernis sein.



  2. #32
    OsiOscar
    Die Mutter von meinem Freund hatte bis vor kurzen ganz viele Riesenratten ( hat eine Zucht vererbt bekommen, von ihrem Vater )
    Der ganze Keller hat den Ratten gehört, die haben massenhaft Platz gebraucht und alle Räume benötigt, damit ALLE platz hatten. ( Waren glaub ich 4 oder 5 Ratten - und ab und zu der Nachwuchs der abgegeben wurde )
    Dass die Ratten nicht zahm werden können, ist ein Irrglaube. Die älteren Zuchttiere waren wirklich sehr lieb und zahm ( das heißt, man konnte sie anfassen, ohne das gebissen wurde, konnte sie streicheln.. ) auf den Arm nehmen mochten sie nicht, war aber möglich.
    Die Jungtiere konnte man schon zahm kriegen, aber sobald sie rennen konnten wurden sie scheu.
    Für Leute die einfach gerne zusehen, wie sich die Tiere verhalten etc. sind das wirklich richtig interessannte Tiere - zum Kuscheln nicht geeignet.
    Sie werden niemals so zahm wie die kleinen Farbrattis

    Ich würde sagen, jeder wie er will!
    Nur wenn man sich ein Tier zulegt, muss man sich auch richtig um das Tier kümmern können UND genug Platz haben.
    Große Tiere brauchen viel Platz.
    Wobei kleine Tiere ( wie die kleinen Rattis ) auch schon ne menge platz brauchen!


  3. #33
    Chenoa
    Hallo,
    habe mir ehrlich gesagt nicht alles durchgelesen weil ich einfach nur Erfahrungen weiter geben will.

    Erstmal zu
    Natn -> Zwei Böcke hast du aufgenommen? Ich hoffe du weißt das Gambia Einzeltiere sind und Gesellschaft lieb gemeint ist, es aber in den meisten fällen tötlich endet !
    Also hoffe ich das du die beiden getrennt hälst.

    Dazu muss ich sagen ich hatte selber mal eine, in meinen Augen ist es die Tiere im Käfig einzusperren, tierquälerrei.
    Meine war, wann ich Zuhause war rund um die Uhr draußen. Ich bin täglich morgens, mittags und abends oder auch öfters mit der Maus spazieren gegangen, auch wenn die Leute mich für bekloppt gehalten haben, diese Tiere brauchen Bewegungn ansonsten machen sie Zuhause aus Langeweile alles kaputt. Wenn ich arbeiten war, war die Fellnase in ihrem Zimmer "eingesperrt", da sie irgendwann auch raus hatte wie die Türen aufgingen,musste wir immer alles abschließen. Also es war eine schöne Zeit nur sie sind sehr aufwendig. Wenn man diese Tiere artgerecht Halten will, sollten andere Tiere im Haushalt nicht sein. Zu der aggression, ja Gambia sind aggressiv aber solange sie beschäftigt werden und genug bewegung bekommen hält sich das in grenzen - sie haben aber ihren eigenen Kopf !

    Das es Gambia schwer zu "kaufen" gibt, ist auch gut so - sonst hätte wahrscheinlich jeder Hans und Franz so ein Tier.

    Die Tiere brauchen rund um Betreung und ständig Auslauf und das in der ganzen Wohnung ein Zimmer reicht da nicht und wie gesagt Spaziergänge. Es war schon lustig aber der Gambia hat es gefallen und so hatte sie irgendwann die Zeiten drinne wenn wir arbeiten waren, hat sie geschlafen wenn wir da waren , war aber auch aktion los...

    Also es sind keine Tiere wie Kanninchen die man am Tag 2 Stunden laufen lassen kann und fertig. Die Tiere verlangen viel, sie ähneln eher Hunde - nur das sie mehr blödsinn bauen wenn man nicht hinguckt xD ...

    Und OsiOscar, ob es eine Zucht oder Vermehrung war lässt sich drüber streiten. Allerdings ist Haltung im Keller in meinen Augen definitiv NICHT artgerecht. Und wie gesagt, die Tiere sind Einzelgänger !

    So das waren meine Erfahrungen...

    Lg Chenoa

  4. #34
    Gamham
    Nur mal so
    Gambia-Riesenhamsterratten laufen nicht durch die Wüste, sondern durch die Savanne.
    .
    Sie buddeln auch keine Kilometerlangen Gänge, sie bevorzugen natürliche Öffnungen.
    Auf keinem Fall sind sie aggressiv, weil es Fluchttiere sind.
    Und Beissen? Tiere Warnen: der Hund Knurrt die Katze Faucht und die Riesenhamsterratte Boxt wenn sie was nicht möchte.
    Zu Importen, es gibt ein Importverbot.
    Einzelgänger ? Männchen kann man nicht zusammen halten, aber Paare und Weibchen.
    Nicht mit anderen Tieren halten? Wir haben einen Zwergwidder der darf in das Hamsterrattemheim und die Hamsterratten zum Kaninchen.
    Und nun zu der Größe der Gambia-Riesenhamsterratte schaut auf meine Homepage, und da seht ihr, das Zwergkaninchen ist größer als eine ausgewachsene Riesenhamsterratte.

    edit : Link entfernt.

    Mein Fazit: Es ist besteimmt besser man Antwortet nur über Tiere die man kennt.
    Geändert von Nienor (15.07.2010 um 20:49 Uhr) Grund: Regeln zur Homepagevorstellung beachten.

  5. #35
    Nienor
    Zitat Zitat von Gamham Beitrag anzeigen
    Auf keinem Fall sind sie aggressiv, weil es Fluchttiere sind.
    Und Beissen? Tiere Warnen: der Hund Knurrt die Katze Faucht und die Riesenhamsterratte Boxt wenn sie was nicht möchte.
    Es gibt durchaus aggressive Tiere, die gleich nach vorn gehen. Ich weiss von einem. Pauschalisieren kann man das nicht.

    Einzelgänger ? Männchen kann man nicht zusammen halten, aber Paare und Weibchen.
    Wir im Forum unterstuetzen keine Vermehrung. Solltest du alles in den Forenregeln gelesen haben. Kastriert (ja es gibt Tieraerzte, die diese Tiere kastrieren, wenn man sie als Paerchen halten will) kann man Maennchen und Weibchen zusammensetzen. Den Tipp, einen unkastrierten Bock mit Weibchen zusammenzuhalten, moechten wir im Forum nicht lesen.

    Generell sind diese Tiere aeusserst schwierig in Heimtierhaltung zu halten. Ob das wirklich artgerecht ist, kann man zurecht bezweifeln. Fuer mich gehoeren diese Tiere nicht ins Wohnzimmer. Zum Glueck unterliegt die Haltung hier in der Schweiz staerkeren Bestimmungen als in Deutschland. Trotzdem landen diese Tiere in den falschen Haenden und dann, wenn sie Glueck haben, im Tierschutz.
    Offtopic:

    Wir haben einen Zwergwidder
    Bitte informiere dich ueber artgerechte Kaninchenhaltung !

  6. #36
    Gamham

    Hamssterratte.

    Hallo Nienor

    Ich werde keine Schranken bauen, wenn die Tiere sich gegenseitig Besuchen und sich vertragen. ist das für mich in Ordnung.
    Bitte behaupte nicht das es mein Kaninchen nicht gut hat, das ist eine Böse Unterstellung.
    Bei den Männchen habe ich mich auf die Seite von Rattenzauber bezogen.
    Das die Riesenhamsterratte kein reiner Einzelgänger ist, kannst du bei Tierdoku - Riesenhamsterratte nachlesen.
    Natürlich ist die Haltung nicht leicht, man muß schon seine gesammte Wohnung zur Verfügung stellen.
    Wenn du eine Ratte kennst die aggressiv ist, war es bestimmt eine falsche Haltung.

    Lieben Gruß in die Schweitz

  7. #37
    Nienor
    Ich habe nie die Einzelhaltung empfohlen Ich habe mich nur gegen die Vermehrung dieser Exoten ausgesprochen, da ich die Haltung bedenklich finde. Kastriert kann ein Bock zum Weibchen, das klappt gut.

    Mir geht es in erster Linie nicht um den Kontakt des Kaninchens zu den Hamsterratten. Wenn sich die Tiere aus dem Weg gehen koennen und keines unter Stress leidet, wird es wohl in Ordnung sein. Das kann ICH aber nicht beurteilen, da ich deine Tiere nicht kenne.
    Dass du EIN Kaninchen in Einzelhaft haelst, ist nicht artgerecht. Bei den Gambias pochst du drauf, dass sie keine Einzelgaenger sind und das Kaninchen muss allein leben .. Irgendwo unverstaendlich, oder ?

  8. #38
    Gamham

    Hamsterratte

    Hallo Nienor
    Zum Zwergwidder, wir haben ihn erst Anfang Mai als Notfalltier bekommen.
    Ende Mai wurde er Kastriert und danach soll man ein Paar Wochen warten, bis man eine Partnerin für ihn besorgt.

    Aber zurück zu den Hamsterratten.

    Bitte bedenken das der Preis einer Hamsterratte ca. 160-200€ wenig zum vergleich der übrigen Kosten ist
    Unser Hamsterratten-Heim über 600€.
    Kletter und Spiel-Regal im Flur 350€
    Da wir über 20ig Jahre Nagererfahrung haben, war die Wohnung schon Nagersicher. ( Das müßte ein Anfänger auch noch aufbringen )

    Nun zum Monatlichen Unterhalt.
    Premium Ratten und Papageien - Futter, Bio Obs und Gemüse, Frische Zweige und Äste, Magerquark, Nüsse usw. Nochmal ca. 50€

    Zusamman in Urlaub Fahren ? Nö ist gestrichen.

    Riesenhamsterratten sind sehr schlaue Tiere, Hauptdarsteller in 2 Filmen, Minensucher und Laboranten.

    Das bedeutet aber auch, sie brauchen sehr viel Zeit die man in sie investieren muß.

    Wenn man das alles auf sich nehmen möchte, kann man einen netten Mitbewohner haben.

    Bitte erst gut NACHDENKEN

    Gruß ins Forum

  9. #39
    Zoey007
    Hey, also ich habe durch Zufall vor 6 Tagen eine Gambia Riesenhamsterratte bekommen, ich spiele shcon seit mehreren Jahren mit dem Gedanken mir eine zu holen, also ich kenn mich da etwas aus.. Hab auch schon seitdem ich denken kann Ratten gehabt, also ich bin kein Neuling auf dem Gebiet. Naja aber meine HaRa ist schon ein spezieller Fall durch die äußeren Umstände geworden und da es meine erste ist, bin ich bei den HaRas natürlich noch kein Profi und wollte hier mal nach ein paar Tipps und Tricks fragen.
    Also meine ist ein unkastriertes Männchen, 8 Wochen alt und aus einer Zoohandlung. Da soll er nur wenige Tage gewesen sein, aber den Menschen kennt er gar nicht. Die Verkäuferin muss da wohl empfohlen haben, den mit Handschuhen anzufassen, hab ich die ersten Tage auch gemacht, nur hab ich in den Dingern kein Gefühl und durchgebissen kriegt der die auch. Ich fand das eh komisch, dass man mit Handschuhen arbeiten soll, nur ist meiner serh selbstbewusst und geht sofort auf Angriff über. Teilweise war ich echt verzweifelt, weil er mich z.B. ohne Grund in den Arm gebissen hat. Seit heute nehm ich ihn ohne Handschuhe heraus, er hat gestern echt gute Fortschritte in Sachen Vertrauen gemacht, Streicheln mag er jetzt nach kurzer "Drohzeit" sogar und schläft dabei meistens ein, wenn ich ihn rausnehnmne, bleibt er kurz auf meinem Arm sitzen und dann fängt er an von einer Hand in die nächste zu laufen. Manchmal versucht er dabie noch für mich ohne ersichtlichen Grund zu beißen. Wüsstet ihr vlt. den möglichen grund, warum er einfach zubeißt?
    In Sachen Futter ist er auhc was schwierig, also von mir im Käfig nimmt er die ein oder andere Sache aber auf der Hand frisst er nur Käse, mit Obst kann ich ihn da nich bestechen.
    Jetzt hab ich ein paar Fragen, erstmal was kann ich mit ihm noch gut machen, damit er mehr Vertrauen zu mir fasst und wie schaffe ich es am besten, ihm das erste mal ein Geschirr anzuziehen, da hab ich nämlich noch keine Ahnung..Und kann ich es iwie hinkriegen, dass er nicht nur die gaze Zeit rennt, wenn er bei mir ist, weil festhalten, das will er nich, die Erfahrung hab ich schon gemacht. Und nochmal wegen den Handschuhen, ist das normal dass man das bie diesen Tieren so macht, wiel ich das iwie nicht so gut finde und wenn, welche Handschuhe eignen sich überhaupt dafür? Ich hab nämlich noch keine guten gefunden..
    Dann noch eine letzte Frage, die Verkäuferin muss wohl auch gesagt haben, dass diese Tiere Einzelgänger sind.. wäre es für mein Böckchen nicht schöner, vorrausgesetzt man kastriert ihn, mit einem Weibchen zsm zuleben? Geht das jetzt überhaupt noch, nachdem er längere Zeit ohne Artgenossen war? Mit meinen Ratten verhält er sich nämlich, nich ganz schlimm, aber schon aggressiv..sind allerdings auch Männchen..
    So das wars glaube ich erstmal, hab zwar das Gefühl iwas vergessen zu haben, vlt fällts mir bald wieder ein, dann schreib ich nochmal, ansonsten schonmal Danke für die Antworten im Vorraus

  10. #40
    Little_Kolibri
    Ich habe eigentlich fast keine Ahnung von Hamsterratten, aber ich denke mit deinen Ratten solltest du ihn nicht zusammen tun. Wenn er kastriert ist, kannst du sicher noch ein Weibchen für ihn holen.

    Wie bekommt man den durch Zufall eine Riesenhamsterratte aus dem Zooladen ? Wenn du dir noch ein zweites Tier anschaffst, dann bitte nicht aus dem Zooladen, sonder vom Tierschutz oder evtl. einem Züchter.

    Das du am Anfang mit Handschuhe arbeitest ist wahrscheinlich gar nciht so verkehrt, so lernt er, dass wenn er in den Handschuh/deine Hände beißt, es dir nicht wehtut, also beißen keinen Sinn hat.

    Wenn er auf deinem Arm ist, nimmt er wahrscheinlich kein Obst, weil es zu aufregend ist, um etwas zu essen, Käse denke ich nimmt er, weil Käse doch so sehr lecker schmeckt, Aufregung hin oder her...

    So und nun sollten die Riesenrattenkenner noch etwas sagen, denn ich weiß ja leider nicht so viel.

  11. #41
    seven
    Es stimmt, dass Riesenhamsterratten Einzelgänger sind, daher bitte erstmal keine Experimente wagen.... Und bitte auch keinesfalls Farbratten dazusetzen, das gibt Mord und Totschlag, und die Verluste werden massiv auf Seiten der Farbratten liegen...

    Ich finde es sehr tragisch, dass solche Exoten wie die Riesenhamsterratten inzwischen bereits in Zooläden zu finden sind.
    Sie haben einen enormen Platzbedarf (im Grunde die ganze Wohnung, sollten wenn überhaupt, nur kurz in einem Käfig eingesperrt sein - und der muss dann schon aus massivem Material bestehen, da HaRas sich durch alles durchnagen, auch durch Alu....)
    Kein "handelsüblicher" Tierarzt kennt sich mit den Tieren aus - was, wenn eine mal krank wird?

    Ich hatte mal einen ausführlichen Artikel mit Links für diebrain geschrieben - der ist aber interessanterweise dort "zur Überprüfung rausgenommen". Ahja... nun denn...

    Daher bleibt nur mein Tipp: Google nochmal nach seriösen Seiten über Riesenhamsterratten, gerade auch was Futter, Haltung, Gesundheit, Zähmung betrifft....

    Und weiterhin viel Glück natürlich mit dem kleinen Stinker!

    LG, seven

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Haltung von Gambia-Riesenhamsterratten? im Forum Hamsterratten Forum bzw. Hauptforum Ratten Forum:
    ...

    Benutzerdefinierte Suche