Kaninchen Arthrose



  1. #1
    Krümel1991

    Kaninchen Arthrose


    Hallo ihr Lieben,
    hab Sorgen wegen meiner ältestens Kaninchendame. Sie ist jetzt knapp 7 Jahre und hat in den letzten Woche vermehrt Bewegungsprobleme gezeigt. Sie kann sich nicht mehr putzen (Fell am Hintern ist voll mit Kot und Urin), wenn sie sich kratzen will,fällt sie zur Seite um, sie läuft mehr, anstatt zu hoppeln. Tut mir so leid meine Süße

    Waren eben bei der TÄ. Sie meint, es wäre sehr wahrscheinlich Arthrose. Wir haben jetzt eine Therapie mit Medikamenten begonnen (Canidryl gegen Schmerzen und Osteoheel als pflanziches Präparat). Wenn es anschlägt, wird das wohl zur Dauerbehandlung werden. Früher oder später wird es wohl auch auf ein Röntgenbild hinauslaufen. Außerdem hat die Kleine einen zu 99% gutartigen Tumor (also so eine "Tasche",in der Fettgewebe abgelagert wird) an de rechten Schulter.

    1.Frage: Hat/Hatte jmd vllt schonmal ein Kaninchen mit Arthrose? Wie wird das behandelt und wie wird das Medikament im Allgmeinen zu vertragen?

    und zweitens...die TÄ meinte, dass es auch Ablagerungen zwischen den Wirbeln sein können, die das Kaninchen so steif machen.Jedenfalls soll ich mich darauf einstellen, dass ich sie wg der Unsauberkeit öfter baden muss. Außerdem muss sie ja 2x täglich die Medis bekommen und das wahrscheinlich auf Dauer.
    Denkt ihr es wäre da sinnvoll sie in die Wohnung zu holen? Dieses tägliche EInfangen bedeutet für sie enormen Stress und drinnen wäre das sicher einfacher zu händeln. Außerdem kann ich sie hier baden ohne Angst zu haben,dass sie krank wird. Auch hygienisch gesehen sind hier drinnen natürlich bessere Bedingungen. Draußen kommts nunmal vor,dass sie im Auslauf in ihren Hinterlassenschaften sitzt.
    Will nur das beste für sie und wenn es drinnen besser ist, würde ich versuchen meine Eltern davon zu überzeugen.

    LG,Krümel


  2. #2
    häschen-86
    Ich denke es ist sinnvoll sie reinzuholen!
    Vorallem im Sommer würde ich sie NICHT draußen lassen, wenn sie sich nicht mehr putzen kann, kann es passieren, dass die Maden an sie gehen, wenn Kot im Fell hängt.
    Meine Blacky wurde mit 8 1/2 Jahren von Maden befallen, als sie Durchfall hatte.
    Es ging rasend schnell, eine Stunde zuvor war noch nichts und dann war alles voll.
    Sie musste leider eingeschläfert werden, der Tierarzt stellte auch noch fest, dass sie einen Tumor im Darm hatte.
    Mir wird heute noch ganz komisch, wenn ich daran denke (ca. 2 1/2 Jahre her).

  3. #3
    Krümel1991
    owei so Maden sind wirklich schlimm.

    Ich habe meine Maus jetzt mit einem ihrer Kumpel zusammen reingeholt. Ich kann ihnen zwar leider drinnen nicht sehr viel Platz bieten,aber es geht um ihre Gesundheit. So kann ich ihr regelmäßig Tabletten geben,sie beobachten und vor allem sauberhalten.
    Ihr Kumpel ist auch blind und war den anderen in der Gruppe immer unterlegen. Vielleicht tut ihm das gut,wenn er nur noch mit "seiner Frau" zusammen lebt.

  4. #4
    katja.lenne
    baden?? wodrin?? nicht gut, lieber mit nem feuchten waschlappen saubermachen. und das ist sicherlich nicht nur arthrose, würde mal nen anderen ta fragen. arthrose hat nix mit dem darm oder mit der blase zu tun.

    wg den medis: osteoheel ist kein thema, ist homöopatisch und daher ohne nebenwirkungen. was ist canydril? was ist da drin (wirkstoff)?

    vlg u gute besserung!

  5. #5
    Krümel1991
    Ihr Urin und Kot ist ja normal...nur dadurch, dass sie lange auf einer Stelle sitzt und sich nur schwer putzen kann, da sie an ihr Hinterteil kaum rankommt, bleibt alles hinten am Popo kleben und verklumpt immer mehr.
    Mit einem nassen Tuch hab ich auch versucht,aber manchmal sind die Kotklumpen so fest,dass man sie einen Moment einweichen muss. Halte natürlich nicht das ganze Kaninchen ins Wasser,sondern wirklich nur den Popo.

    Den Wirkstoff von Canidryl kann ich leider grad nicht sagen,habe keine Packung,sondern nur einzelne Tabletten mitbekommen. Das ist,soweit ich verstanden habe, eigentlich ein Mittel für Hunde. Es ist ein Schmerzmittel, das speziell in den Gelenken wirkt. Wir probieren das jetzt 10 tage aus und wenn es dann nicht deutlich besser ist, wird sie wahrscheinlich geröngt, um genauer zu gucken ,was es ist. Falls es gut wirkt, werden wir damit dauerbehandeln. Allerdings dann möglichst mit Pausen, damit die Leber Zeit hat, das Mittel abzubauen.

    edit:
    hab was zu canidryl gefunden:
    Canidryl 100mg, 50mg, 20mg Tabletten für Hunde. Qualitative und Quantitative Zusammensetzung: 1Tablette enthält: Arzneilich wirksamer Bestandteil: Carprofen
    100 mg, 50 mg, 20 mg, sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstereat. Pharmakotherapeutische Gruppe: NSAID. ATCvet-
    Code: QM01AE91. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Entzündungen und Schmerzen verursacht durch muskulo-skeletale Erkrankungen sowie bei degenerativen Gelenkserkrankungen. Zum
    postoprativem Schmerzmanagment nach parenteraler Analgesie

  6. #6
    katja.lenne
    hm, carprofen ist ok, es gibt in der humanmedizin einen ähnlichen stoff, der auch zur dauerbehandlung bei arthrose oder anderen schmerzhaften erkrankungen eingesetzt wird. gut, ein kaninchen ist natürlich wesentlich empfindlicher,aber die dosis ja auch viel geringer. vielleicht solltest du ihr das verabreichen, wenn sie was zu futtern bekommen hat, ist dann verträglicher.

    wg dem verklebten hintern hatte ich gedacht, sie hätte viell unkontrollierten harnabgang u durchfall. hat sie aber nicht??

  7. #7
    Krümel1991
    Ja, Carprofen wird sicher Ähnlichkeit mit Ibuprofen haben, welches ja auch in vielen Schmerzmitteln enthalten ist.

    Durchfall hat sie nicht. Und ihr Urin scheint auch normal zu sein. kann das so schlecht beurteilen,weil ich sie gestern erst reingeholt habe und draußen hatte ich keinen Überblick über Kot/urin von jedem Tier.

    Was mir hier drinnen extrem auffällt ist, dass sie sich kein Stück bewegt. Sie haben jetzt einen Käfig mit Auslaufgitter drumherum. Sie sitzt nur im Käfig. Wenn man sie raussetzt,bleibt sie draußen sitzen. Die einzige Bewegung die sie macht, ist der Gang zum Futternapf.
    Ich kann irgendwie gar nicht beurteilen,ob das Schmerzmittel anschlägt oder nicht, da ich ihre Bewegungen nicht sehe. Draußen ist sie öfter -wenn auch sehr schwerfällig- rumgelaufen.
    Habe irgendwie Angst,dass die Medis ihr schaden. Aber eigentlich kann das ja nicht sein...

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Kaninchen Arthrose im Forum Kaninchen Gesundheit bzw. Hauptforum Kaninchen Forum:
    Hallo ihr Lieben, hab Sorgen wegen meiner ältestens Kaninchendame. Sie ist jetzt knapp 7 Jahre und hat in den letzten ...

    Ähnliche Themen Kaninchen Arthrose

    1. Kaninchen sind KEINE Kuscheltiere.
      Von Dready im Forum Kaninchen Verhalten
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 26.06.2010, 07:49
    2. unmöglich wie kann mann sein kaninchen so umbringen
      Von Daisy-Wonder im Forum Kaninchenvilla
      Antworten: 15
      Letzter Beitrag: 25.03.2010, 08:24
    3. Herr Peter Beck
      Von Happy95 im Forum Meerschweinchen Ernährung
      Antworten: 9
      Letzter Beitrag: 18.01.2007, 23:53
    4. Maden/Motten im Kaninchen Futter
      Von NamiChan im Forum Kaninchen Ernährung
      Antworten: 44
      Letzter Beitrag: 04.05.2006, 07:45
    Ranking-Hits