Wie kann ich meine Eltern überreden, uns einen Hund anzuschaffen?



  1. #1
    Kristin <3

    Frage Wie kann ich meine Eltern überreden, uns einen Hund anzuschaffen?


    Hallo liebe Tierfreunde,


    Ich möchte so gerne ein Hund doch meine Eltern sind dagegen. Wir hatten schonmal ein Hund aber der ist dann gestorben, also genug Erfahrungen hab ich schon. Wir wohnen auch nah am Wald und genug Platz hätten wir auch!

    Ich wollte mal fragen ob ihr mir vielleicht helfen könnt wie ich meine Eltern dazu bringen könnte das wir doch wieder einen Hund bekommen!?

    LG



  2. #2
    Tätzchen
    Hallo
    Warum wollen deine eltern keinen Hund?
    Vielleicht habt ihr zu Zeit einfach nicht die Zeit für einen Hund, wie viel Stunden am Tag habt ihr Zeit, wie lang wäre er allein?
    Wohnt ih in einem haus oder Wohnung?
    Wie alt bist du?
    Was für einen rasse stellst du dir vor?
    Habt ihr auch das Geld für einen Hund?

    das sind mal ein paar fragen die man sich stellen muss wenn man einen Hund haben möchte, vielleicht passt es zuzeit einfach nicht in eurer Leben und deswegen wollen deine Eltern keinen Hund,
    Aber schreib mir mal/ beantworte mal die Fragen.
    LG

  3. #3
    blackdobermann
    Auch wenn du schon einen Hund hattest, heißt es nicht, daß du schon genug erfahrung hast.
    Selbst wenn man 5 oder mehr Hunde erzogen und geführt hatte, lernt man noch wichtige Punkte dazu, oder kann noch viel falsch machen.

    Aber bitte, erst die Fragen von der lieben @Tätzchen beantworten


    Grüße

  4. #4
    Suru
    Hey & erstmal ein wunderschönes Herzlich Willkommen hier!

    Tätzchen hat dir ja schon eig alles geschrieben...aaaaber du kannst dir sicher vortsellen, dass du nicht alleine mit dem Problem bist, oder? Denn es gibt hier sehr viele Themen die sich um genau dieses Thema drehen & wenn du die lesen würdest, wüsstest du auch gleich viel mehr bzw wie das bei dir ist.

    Benutze doch die Suche oben in dem Fenster. (wenn du es nicht kannst., kann ich sie dir gerne raussuchen,w enn Interesse besteht?)

    LG Suru

  5. #5
    Kristin <3

    Blinzeln

    Zitat Zitat von Tätzchen Beitrag anzeigen
    Hallo
    Warum wollen deine eltern keinen Hund?
    Vielleicht habt ihr zu Zeit einfach nicht die Zeit für einen Hund, wie viel Stunden am Tag habt ihr Zeit, wie lang wäre er allein?
    Wohnt ih in einem haus oder Wohnung?
    Wie alt bist du?
    Was für einen rasse stellst du dir vor?
    Habt ihr auch das Geld für einen Hund?

    das sind mal ein paar fragen die man sich stellen muss wenn man einen Hund haben möchte, vielleicht passt es zuzeit einfach nicht in eurer Leben und deswegen wollen deine Eltern keinen Hund,
    Aber schreib mir mal/ beantworte mal die Fragen.
    LG
    ich schätze sie wollen keinen weil sie denken ich kann mich nicht um ihn kümmern
    ich würde frühs vor der schule mit ihm rausgehen, nach der schule undden rest des tages hätte ich dann zeit. Schule hab ich nicht lange, ich hab 2x länger schule aber einmal komm ich zwischen drinn heim und beim 2.mal würde sich meine mutter bestimmt um ihn kümmern.
    wir wohnen in einem Haus und hinterdem haus haben wir ein rießiges grundstück.
    Ich bin 14.
    Die rasse weis ic hnoc hnicht die müsste ic hnoch mit meinen eltern besprechen.
    Ich würde es großteils selbst bezahlen und denn rest übernehmen meine eltern bestimmt, denn bei unsrem früheren hund der meinem Bruder gehörte haben meine Eltern schließlich auch alles bezahlt.

  6. #6
    Suru
    Hey,

    also so gaaanz unbegründet sind die Sorgen deiner Eltern nicht. Schließlich bist du noch nicht erwachsen und bald kommen Partys, Jungs,... Oder? ;D
    Und wie sieht's aus mit der Schule...? In der 10 z.B. hast du whs jeden Tag fast 8 Stunden, das muss dir klar sein & du musst lernen...
    Kannst du das alles gleichzeitig?

    Garten ist schön aber nicht unbedingt nötig

    Und wie viele STunden wäre er nun alleine? Wie viele hättest du Zeit?

    LG Suru

  7. #7
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Suru Beitrag anzeigen
    Hey,

    also so gaaanz unbegründet sind die Sorgen deiner Eltern nicht. Schließlich bist du noch nicht erwachsen und bald kommen Partys, Jungs,... Oder? ;D
    Und wie sieht's aus mit der Schule...? In der 10 z.B. hast du whs jeden Tag fast 8 Stunden, das muss dir klar sein & du musst lernen...
    Kannst du das alles gleichzeitig?

    Garten ist schön aber nicht unbedingt nötig

    Und wie viele STunden wäre er nun alleine? Wie viele hättest du Zeit?

    LG Suru

    Das mit den Jungs und Partys und so wäre kein Problem, denn ich geh sehr selten weg. Wenn ich ein Hund hätte würde ich nur weg gehen wenn jemand andres auf iohn aufpassen würde.
    Ich bin auf der Hauptschule und Lernen kann ich trotzdem.
    Er wäre einmal Pro Woche für 5 und einmal für 6 stunden alleine, aber ich hab eine Oma die schaut bestimmt gern mal nach ihm ic hsag ja nicht das sie mit 82 jahren mit ihm gassi gehen soll aber sie kümmert sich bestimmt im ihm sie kümmert sich auch liebe voll um meine 2 zwergkanienschen.
    Ich hätte mehr als 6 stunden nur für meinen hund zeit.^^

  8. #8
    Suru
    So schlecht klingt das jetzt mal gar nicht

    Sooo...ich pers. bin der Meinung dass ein Hund 4 Stunden alleine bleiben kann, ohne Probleme....5-6 Stunden gehen, wenn man sich intensiv davor und danach kümmert.
    Perfekt ist es aber nicht. Naja, aber es würde mM nach gehen.

    Also eig sind die Haltungsbedinungen grob gegeben, aber mhm naja das nützt dir uach nicht viel, wenn du deine Eltern nicht überzeugen (nicht überreden) kannst.
    Ich würde mich mal ihnen in Ruhe hinsetzen und darüber reden. Bleibe am Besten Sachlich, aber du kannst ihnen gerne sagen, wie wichtig dir dieser WUnsch ist.

    LG Suru

    Vllt wäre aber ein Plfegehund sinnvoll? Dass du mal auf einen Hund eines Bekannten aufpasst.

  9. #9
    Adam-und-Eva
    Du schreibst deine Eltern würden sicherlich oder auch die Oma……..




    Alles dass sollte man abgeklärt habe bevor ein Hund angeschafft wird,
    du gehst wenig aus,

    ja noch aber ein Hund wird bis zu nah 12 und mehr Jahre,
    überlege mal wie alt du dann bist und glaub mir dann gehst auch du aus und dann bleiben die Oma und die Eltern.

    Ich halte von überreden nichts, ich finde alle Familienmitglieder müssen dafür sein.

  10. #10
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Suru Beitrag anzeigen
    So schlecht klingt das jetzt mal gar nicht

    Sooo...ich pers. bin der Meinung dass ein Hund 4 Stunden alleine bleiben kann, ohne Probleme....5-6 Stunden gehen, wenn man sich intensiv davor und danach kümmert.
    Perfekt ist es aber nicht. Naja, aber es würde mM nach gehen.

    Also eig sind die Haltungsbedinungen grob gegeben, aber mhm naja das nützt dir uach nicht viel, wenn du deine Eltern nicht überzeugen (nicht überreden) kannst.
    Ich würde mich mal ihnen in Ruhe hinsetzen und darüber reden. Bleibe am Besten Sachlich, aber du kannst ihnen gerne sagen, wie wichtig dir dieser WUnsch ist.

    LG Suru

    Vllt wäre aber ein Plfegehund sinnvoll? Dass du mal auf einen Hund eines Bekannten aufpasst.
    danke^^
    natürlich kümmere ich mich intensiv um ihn
    JA, das ist ja das blöde ich könnte zwar mit meiner mutter reden und wenn sie dann auf meiner seite ist könnte sie ja auch mit meinem vater reden aber ich kann nicht mit meinem vater reden, unser verhältniss ich keiner meinung nach sehr schlecht.

    Ein Pflegehund ist garkeine so schlechte idee - wir haben 4 hunde in der nachbarschaft aber: von 2 sind die bestizer eh immer zuhause, dem einen darf man sich nicht mal auf 2 metern nähern weil er dann voll agressief wird und der 4 mag ic hnicht der gehört zwar meinem nachbar( meiner freundin) aber der hat mir schon mal ins beingebissen weil er schlecht erzogen worden ist.

  11. #11
    Emblazoned
    Wie möchtest du denn mit 14 den Großteil selbst bezahlen? Arbeitest du dafür?
    Weil sonst kann ich deine Eltern auch verstehen, wenn sie, außer dass der Zeitfaktor natürlich ne Rolle spielt, für den Hund aufkommen müssen.
    Obwohl ich natürlich auch verstehe dass du nen Hund willst.
    Aber glaub mir, dein Leben ändert sich mit 14 noch ganz gewaltig die nächsten Jahre.

    Ich hatte damals in deinem Alter ein Pferd (Isländer-Haffi). Die Umstände bei mir und bei meiner Tante damals (hatte den Hof wo mein Pferd stand) haben sich extrem geändert - ich hatte plötzlich mehr andere Interessen (Freunde, feiern gehen, andere Hobbies z.B.) und die Schule hat mich zum Abschluss hin auch mehr in Anspruch genommen (ich war zwar auf dem Gymnasium aber ich denke was die Zeit, die man für die Schule investieren muss/sollte, ähnelt sich das in den höheren Klassen).

    Ich wünsch dir Glück dabei, dass deine Eltern zustimmen und dass du ne Regelung findest.

    LG

  12. #12
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Adam-und-Eva Beitrag anzeigen
    Du schreibst deine Eltern würden sicherlich oder auch die Oma……..




    Alles dass sollte man abgeklärt habe bevor ein Hund angeschafft wird,
    du gehst wenig aus,

    ja noch aber ein Hund wird bis zu nah 12 und mehr Jahre,
    überlege mal wie alt du dann bist und glaub mir dann gehst auch du aus und dann bleiben die Oma und die Eltern.

    Ich halte von überreden nichts, ich finde alle Familienmitglieder müssen dafür sein.
    ich sag ja nichts gegen ausgehen ich sagte nur das ic hnicht täglich weg gehe
    ich weis das ich hund älter werde
    ok, die wären ja dann auch dafür , naja meinem bruder ist das eh egal.

  13. #13
    Adam-und-Eva
    Zitat Zitat von Kristin <3 Beitrag anzeigen
    unser verhältniss ich keiner meinung nach sehr schlecht.
    was meinst du wie es wird wenn der Hund dann mal etwas anstellt, das Verhätnis zu deinem Vater wird bestimmt ncht besser,

    warte lieber bis das du für dich entscheiden kannst und deine eigene Wohnung hast.

  14. #14
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Emblazoned Beitrag anzeigen
    Wie möchtest du denn mit 14 den Großteil selbst bezahlen? Arbeitest du dafür?
    Weil sonst kann ich deine Eltern auch verstehen, wenn sie, außer dass der Zeitfaktor natürlich ne Rolle spielt, für den Hund aufkommen müssen.
    Obwohl ich natürlich auch verstehe dass du nen Hund willst.
    Aber glaub mir, dein Leben ändert sich mit 14 noch ganz gewaltig die nächsten Jahre.

    Ich hatte damals in deinem Alter ein Pferd (Isländer-Haffi). Die Umstände bei mir und bei meiner Tante damals (hatte den Hof wo mein Pferd stand) haben sich extrem geändert - ich hatte plötzlich mehr andere Interessen (Freunde, feiern gehen, andere Hobbies z.B.) und die Schule hat mich zum Abschluss hin auch mehr in Anspruch genommen (ich war zwar auf dem Gymnasium aber ich denke was die Zeit, die man für die Schule investieren muss/sollte, ähnelt sich das in den höheren Klassen).

    Ich wünsch dir Glück dabei, dass deine Eltern zustimmen und dass du ne Regelung findest.

    LG
    Ja, ich will mit 14 großteils alles selbst bezahlen, ich bekomm nicht gerade wenig Taschengeld und einen Job würde ich auch annehmen. Vielleich ändern sich die Hobbys und Interessen aber ich hab mir seit 4 Jahren überlegt ob ich einen Hund will. Und ic hwürde ihn nie vernachlässigen nur weil ich dann andre Hobbys und Interessen hab.
    Danke!

  15. #15
    Emblazoned
    Ich wollte damit auch nur sagen, dass man sich oft vornimmt alles perfekt zu machen und dass sich dann das Leben total ändert und man einfach zeitlich nicht mehr alles unter einen Hut bekommt auch wenn man es noch so gerne möchte.
    Hab ja nicht gesagt, dass ich dir unterstelle dass du dann den Hund vernachlässigst.

  16. #16
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Adam-und-Eva Beitrag anzeigen
    was meinst du wie es wird wenn der Hund dann mal etwas anstellt, das Verhätnis zu deinem Vater wird bestimmt ncht besser,

    warte lieber bis das du für dich entscheiden kannst und deine eigene Wohnung hast.
    dann komm ich dafür natürlich auf
    Es hört sich zwar jetzt blöd an aber ich möchte gar kein besseres verhältnis zu meinem vater, der ist eh fast nie zuhause.

  17. #17
    Tätzchen
    hallo
    ich lass jetzt mal alle bendenken ausen vor und stell dir einen Link rein
    http://www.hundekosmos.de/hunderasse...nde/index.html
    alle diese rassen finde Ich persönlich leicht zu händeln, außer der Kromfohrländer, vielleicht ist da was dabei was dich interessieren könnte und dann kann man die vielleicht weiter helfen.

    LG

  18. #18
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Emblazoned Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit auch nur sagen, dass man sich oft vornimmt alles perfekt zu machen und dass sich dann das Leben total ändert und man einfach zeitlich nicht mehr alles unter einen Hut bekommt auch wenn man es noch so gerne möchte.
    Hab ja nicht gesagt, dass ich dir unterstelle dass du dann den Hund vernachlässigst.
    Ok
    Ich will es meiner Familie zeigen das ich die Verantwortung übernehmen kann, denn mein Vater hält nicht viel von mir.

  19. #19
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Tätzchen Beitrag anzeigen
    hallo
    ich lass jetzt mal alle bendenken ausen vor und stell dir einen Link rein
    http://www.hundekosmos.de/hunderasse...nde/index.html
    alle diese rassen finde Ich persönlich leicht zu händeln, außer der Kromfohrländer, vielleicht ist da was dabei was dich interessieren könnte und dann kann man die vielleicht weiter helfen.

    LG
    Dankeschön!
    LG

  20. #20
    Ricalein
    Kristin
    Es ist wichtig das du deine Eltern davon überzeugst das du der Verantwortung einen Hund zu Halten gewachsen bist, es geht nicht darum sie zu Überreden.
    Erkläre ihnen wie du dir das vorstellst und zeig ihnen das du es wirklich ernst meinst.
    Es ist wichtig das der Wunsch nicht nur eine Laune von dir ist, denn der Hund wird bis zu 16 Jahre bei dir sein.

  21. #21
    Kristin <3
    Eine Frage hätte ich noch!

    Wüsstet ihr sinnvolle Argumente mit denen ich meine Eltern überreden kann?
    LG
    ---
    EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

    Zitat Zitat von Ricalein Beitrag anzeigen
    Kristin
    Es ist wichtig das du deine Eltern davon überzeugst das du der Verantwortung einen Hund zu Halten gewachsen bist, es geht nicht darum sie zu Überreden.
    Erkläre ihnen wie du dir das vorstellst und zeig ihnen das du es wirklich ernst meinst.
    Es ist wichtig das der Wunsch nicht nur eine Laune von dir ist, denn der Hund wird bis zu 16 Jahre bei dir sein.
    UNd wie sollte ich das denn anstellen?
    Ich kanns probieren, es ist nicht nur eine Laune vom mir,denn ich überleg es mir jetzt schon 4 Jahre lang.
    Geändert von Kristin <3 (18.10.2009 um 17:32 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 12 Stunden!

  22. #22
    MeinKleinerHansi
    Also Kristin

    Ich bin auch 14 und wünsche mmir schon seit ungefähr 6 jahren einen Hund
    ich ahbe meine Eltern schon des öfteren FAST rumgekriegt als wir in ein Hunde buch geschaut haben oder mal im Internet einfach geguckt haben wir haben auch E-mails an die züchter geschcikt und sowas ..

    Aber wie hier schon des öfteren gesagt wurde .. die Interessen ändern sich und genau wie du sag ich auch das ich ich viel mehr um den Hund kümmern würde als um die Partys und so aber meine Eltern finden immer wieder einen Grund z.B. ich habe 2 Wüstenrennmäuse und so ganz alleine kann ich die noch nicht sauber machen weil die s schnell sind und naja darum sagt mein dad immer das das dass gleiche mit dem Hund wär .. das ich mich nicht alleine um ihn kümmern kann ...
    Naja mittlerweile hab ich den Traum aufgegeben einen Hund zubekommen ..und ich gehe oft mit den Hunden aus der Nachbarschaft .. !
    Meine Eltern sagen immer : du kannst dir gerne einen Hund kaufen , wenn du mal ausgezogen bist ..
    Na toll -.-'

    Vllt. wenn du mal Abends mit deinen Eltern irgendwas machst sprichst du mal wieder auf den Hund an .. so hat das bei mir auch geklappt das meine Eltern mit mir Mal gegcukt haben im Internet und so

    Naja ich wünsche dir viel Glück vllt. kiregst DU deine Eltern ja rum

  23. #23
    Kristin <3
    Zitat Zitat von MeinKleinerHansi Beitrag anzeigen
    Also Kristin

    Ich bin auch 14 und wünsche mmir schon seit ungefähr 6 jahren einen Hund
    ich ahbe meine Eltern schon des öfteren FAST rumgekriegt als wir in ein Hunde buch geschaut haben oder mal im Internet einfach geguckt haben wir haben auch E-mails an die züchter geschcikt und sowas ..

    Aber wie hier schon des öfteren gesagt wurde .. die Interessen ändern sich und genau wie du sag ich auch das ich ich viel mehr um den Hund kümmern würde als um die Partys und so aber meine Eltern finden immer wieder einen Grund z.B. ich habe 2 Wüstenrennmäuse und so ganz alleine kann ich die noch nicht sauber machen weil die s schnell sind und naja darum sagt mein dad immer das das dass gleiche mit dem Hund wär .. das ich mich nicht alleine um ihn kümmern kann ...
    Naja mittlerweile hab ich den Traum aufgegeben einen Hund zubekommen ..und ich gehe oft mit den Hunden aus der Nachbarschaft .. !
    Meine Eltern sagen immer : du kannst dir gerne einen Hund kaufen , wenn du mal ausgezogen bist ..
    Na toll -.-'

    Vllt. wenn du mal Abends mit deinen Eltern irgendwas machst sprichst du mal wieder auf den Hund an .. so hat das bei mir auch geklappt das meine Eltern mit mir Mal gegcukt haben im Internet und so

    Naja ich wünsche dir viel Glück vllt. kiregst DU deine Eltern ja rum
    Dankeschön!
    Liebe Grüße

  24. #24
    MeinKleinerHansi
    Kein Problem
    Liebe Grüße zurück

  25. #25
    Kristin <3
    naja welche Argumente könnte ich sagen, damit ich einen bekomme?

  26. #26
    ~Netty~
    Ganz einfach.Wenn Deine Eltern misstrauisch sind,holt Dir ein Pflegehund aus dem Tierheim(Natürlich mit Absprache Deiner Eltern).Und wenn sie Dir vertrauen,kannst Du denn Hund denn Du in Pflege hast übernehmen, so machen es viele

  27. #27
    Little_Kolibri
    Du kannst ihnen auch evtl. nen Artikel über Staßenhund aus anderen Ländern z.B geben, dass sie dass lesen und dann Mitleid haben und dann sagst du ihnen, dass ihr so einem Hund ja ein zu Hause schenken könntet !!

  28. #28
    Orangy
    Ich habe mir mit 14 auch einen Hund gewünscht. Mein Vater hat mich eher unterstütz meine Mum war total dagegen. Wir haben immer wieder darüber geredet und es kamen natürlich die Argument ich werde älter und kein Interesse mehr am Hund und so.
    Dann hab ich eine Anzeige bei uns in der Nachbarstadt gesehen und mein Vater hat zugestimmt die Welpen nur mal anzusachun-naja wie solls anders sein haben wir einen Welpen dann ein paar Tage später abgeholt.
    Mein Dicker ist das beste was mir je passiert ist Ich liebe ihn und er mich auch. Er ist für mich geboren.
    Jetzt bin ich älter und es hat sich nichts geändert. Ich habe ihn komplett allein erzogen und er steht super im Gehorsam. Auf Partys und so gehe ich niun auch allerdings meist nur Samstag und da gehe ich vorher mit ihm und dann braucht er abends eh nichts mehr sondern schläft.

    Also man sieht es funktioniert und bei mir super gut! Mit Hund spazieren gehen ist der ideale Ausgleich zur Schule.

    Probier es weiter bei deinen Eltern viel. klappt es dann

    wenn du Fragen an mich hast beantworte ich sie dir gerne!

  29. #29
    Kristin <3
    Zitat Zitat von Orangy Beitrag anzeigen
    Ich habe mir mit 14 auch einen Hund gewünscht. Mein Vater hat mich eher unterstütz meine Mum war total dagegen. Wir haben immer wieder darüber geredet und es kamen natürlich die Argument ich werde älter und kein Interesse mehr am Hund und so.
    Dann hab ich eine Anzeige bei uns in der Nachbarstadt gesehen und mein Vater hat zugestimmt die Welpen nur mal anzusachun-naja wie solls anders sein haben wir einen Welpen dann ein paar Tage später abgeholt.
    Mein Dicker ist das beste was mir je passiert ist Ich liebe ihn und er mich auch. Er ist für mich geboren.
    Jetzt bin ich älter und es hat sich nichts geändert. Ich habe ihn komplett allein erzogen und er steht super im Gehorsam. Auf Partys und so gehe ich niun auch allerdings meist nur Samstag und da gehe ich vorher mit ihm und dann braucht er abends eh nichts mehr sondern schläft.

    Also man sieht es funktioniert und bei mir super gut! Mit Hund spazieren gehen ist der ideale Ausgleich zur Schule.

    Probier es weiter bei deinen Eltern viel. klappt es dann

    wenn du Fragen an mich hast beantworte ich sie dir gerne!
    Danke!
    Ich werde in der nächsten Zeit gerne mal auf dich zurück kommen.

  30. #30
    Flederwuffi
    Huhu,

    Also ich habe meine Hündin mit 12 bekommen. Ich wollte unbedingt einen Hund haben und habe mir sehr viele Bilder aus dem Internet ausgedruckt und immer Zeitungen gekauft und geschaut wer denn da seinen Hund abgeben will und was das für ein Hund ist. Da meine Mutter seeeeehr Hunde begeistert ist ( sie hatte zwischenzeitlich 11 Hunde ) hats nur einige Monate gedauert bis wir uns auf Hunde-Suche begeben haben. Naja, was soll ich sagen, Meggy begleitet mich nun schon 2 Jahre, sie ist 4mal in der Woche 4-5 Stunden alleine zu Hause und ich bereue es nicht so früh einen Hund bekommen zu haben. Ich muss aber ganz ehrlich sagen das ich das ohne meine Mutter nicht schaffen würde. Die Schule und andere Interessen beanspruchen einfach viel zu viel Zeit. Und dann ist Meggy auch noch so ein Problem-Hund... Ich kann dir nur raten: Wenn deine Eltern dich nicht voll und ganz unterstützen, lasse es lieber bleiben ich merke selber wie anstrengend so ein Hund wirklich ist.

    LG

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Wie kann ich meine Eltern überreden, uns einen Hund anzuschaffen? im Forum Hunde Haltung bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Hallo liebe Tierfreunde, Ich möchte so gerne ein Hund doch meine Eltern sind dagegen. Wir hatten schonmal ein Hund aber ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Wie kann ich meine Eltern überreden, uns einen Hund anzuschaffen?

    1. Die Geschichte von Paisley und Lima
      Von Angeldust im Forum Tier Geschichten
      Antworten: 8
      Letzter Beitrag: 01.02.2010, 20:33
    2. Probleme mit Buddy - Hundeschule
      Von Kiki2603 im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 5
      Letzter Beitrag: 07.12.2008, 01:44
    3. Aggressiver Hund aus dem Tierheim
      Von Friedel im Forum Hunde Verhalten und Erziehung
      Antworten: 44
      Letzter Beitrag: 29.09.2006, 20:31
    Ranking-Hits