Umfrageergebnis anzeigen: Aussi vs. Border Collie ???

Teilnehmer
39. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Australian Shepherd

    26 66,67%
  • Border Collie

    13 33,33%

Aussi vs. Border Collie



  1. #1
    Trixi86

    Frage Aussi vs. Border Collie


    Hi,

    ich bin mit dem Gedanken am Spielen mir als Zweithund einen Border Collie oder einen Aussi zu holen, da ich sie so unter den Beschreibungen im Internet her ziemlich ähnlich finde, würde mich eure Meinung dazu interessieren. Was würdet ihr eher nehmen und warum? Was ist eher typisch Aussi was eher typisch Border Collie?

    LG

    Trixi



  2. #2
    Flixilotte
    Mich würde erst mal interessiern:

    1. Welche Rasse ist Dein Ersthund?
    2. Wie alt ist Dein Ersthund?
    3. Wie ist Dein Ersthund vom Wesen her?
    4. Wie ist der Erziehungsstand Deines Ersthundes?
    5. Wie wird Dein Ersthund ausgelastet?

    Vorher kann man das eh net beantworten.

  3. #3
    Kei
    Wofür ist der Hund denn gedacht?
    Also was hast du mit ihm vor. Beide Rassen sind richtige Arbeitstiere und können schnell zum "Problemhund" werden, wenn sie nicht ausgelastet werden.
    Es bleibt noch zu erwähnen, dass es zwei komplett verschiedene Rassen sind, die sich nur rein zufällig ähnlich sehen.
    Man sagt BC sind leichter zu erziehen und nur für eine Aufgabe hingezüchtet worden. AS hingegen sind harte Hund, die schwerer zu erziehen sind und auch vielseitig eingesetzt werden. Auch für größere, schwerere Tiere. Vorallem ist es sehr eigenständig.

  4. #4
    Flixilotte
    Ich finde, man kann die Frage gar nicht beantworten, ohne das die TE die o.g. Fragen beantwortet hat.

  5. #5
    Kei
    Natürlich kann man die Fragen beantworten, die sie gestellt hat. Man muss doch nicht wegen jeder Frage nen kompletten Lebenslauf tippern.

    Ich weiß jetzt nicht wo sie genau nachgesehen hat, aber es gibt diverse Websites, die deutlich den Unterschied zwischen AS und BC beschreiben.
    http://www.google.de/search?source=i...rschied+border

  6. #6
    Flixilotte
    Nein, sehe ich anders. Es geht um einen Zweithund und Tipps und Ratschläge für einen Zweithund zu geben, muss man wissen, wie der Ersthund tickt. Ohne etwas über die Umstände zu wissen, fände ich einen Rat schon nicht nachvollziehbar.

    Für mich alles sehr unausgegoren.
    ---
    EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

    Siehste. Es haben schon Leute abgestimmt, ohne auch nur EINEN Hintergrund zu kennen, ohne Argumentation. Finde ich sehr eigenartig.
    Geändert von Flixilotte (12.01.2010 um 13:41 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 12 Stunden!

  7. #7
    Para
    Für mich käme keiner von beiden in Betracht.
    Das eine war (nach Schweinchen Babe) und der andere wird gerade Modehund...[meine persönliche Meinung].

    Gerade diese beiden Rassen sinnvoll auszulasten ist extrem schwierig. Nur mit Spazierengehen und "mal" ein Bällchen werfen ist es da nicht getan...

    Viele Hundehalter machen es sich bei der Haltung von Border und Aussie einfach nicht ausreichend Gedanken und dann sind frustierte Hunde und Herrchen - sozusagen - vorprogrammiert.

  8. #8
    Flixilotte
    @Paraghund

    Dann kommt noch die Frage hinzu, ob zum Ersthund eine der Rassen passt.

  9. #9
    Call-Angel
    Zitat Zitat von Flixilotte Beitrag anzeigen
    @Paraghund

    Dann kommt noch die Frage hinzu, ob zum Ersthund eine der Rassen passt.
    Ist das nicht auch ein stück weit erziehungsache ??

  10. #10
    Flixilotte
    Nicht alles. Es geht um Neigungen. Normalerweise sollte man immer schauen was zum Ersthund passt. Ohne jegliches Hintergrundwissen über den Ersthund kann man, finde ich, schlecht einen Hund empfehlen.

  11. #11
    Kei
    Sie hat einen Parson Jack Russell Terrier.
    Steht doch im Profil.

  12. #12
    Flixilotte
    Sie hat also einen PARSON RUSSELL. Schon mal eine Information. Steht da auch wie alt der Hund ist? Wie der Erziehungsstand ist? Wie sieht es mit dem Jagdtrieb aus?

  13. #13
    Hailey
    Dann kommt noch die Frage hinzu, ob zum Ersthund eine der Rassen passt.
    Naja Mops und Hovawart passen auch nicht so gut zusammen, aber es klappt prima allerdings finde ich diese Fragen auch extrem wichtig

    2. Wie alt ist Dein Ersthund?
    3. Wie ist Dein Ersthund vom Wesen her?
    4. Wie ist der Erziehungsstand Deines Ersthundes?
    5. Wie wird Dein Ersthund ausgelastet?
    Der Ersthund sollte schon so erzogen sein, dass man sagen kann er ist zuverlässig. Ansonsten kann es schnell zu Problemen führen, gerade mit 2 Hunden.

  14. #14
    Trixi86
    Also wenn ich mich dann auch mal zu Wort melden darf... Ich wollte mich lediglich informieren ich habe mir ja bisher noch keinen dieser Hunde geholt... Und ich habe auch in keinster Weise gesagt das es jetzt sofort sein muss, ich wollte nur mal hören wie ihr so über diese Rassen denkt... Ich werde mir sicher nicht einfach ein Tier anschaffen, deshalb Frage ich ja hier nach... Wenn ich einem Tier nicht gerecht werden kann bringt mir und dem Tier das nichts...

    So jetzt zu den Fragen:

    1) Wie schon erwähnt mein 1. Hund ist ein Parson Russell Terrier und erst Hund kann man in dem Sinne auch nicht sagen, wir haben schon immer Hunde (Jagdhunde) nur dieser hier ist mein Erster für mich alleine, seit ich ausgezogen bin
    2) Er ist jetzt ein knappes Jahr alt/jung
    3) vom wesen her dürftest du Fixilotte ja wissen wie Terrier so sind
    4) Also dafür das er noch so jung ist würde ich seinen Erziehungsstand als sehr weit betrachten, ich besuche regelmäßig jeden Mittwoch mit ihm die Hundeschule und so habe ich auch sehr viel Zeit für ihn. Aber was genau willst du wissen? Also ich finde er ist gut abrufbar und Grundgehorsam ist sehr gut...
    5) Und zur Auslastung, wie gesagt Hundeschule, Hometrainig, Suchspiele, etc.

  15. #15
    namenslos
    Wenn Trixi die Frage beantwortet, können wir ihr sicherlich weiterhelfen.
    Vom rein äußerlichen finde ich den AS schöner, aber darum gehts sich ja nicht.
    Und wenn du dich für den entscheidest einfach mal ein wenig abwarten - bei uns ist im Mom jeder zweite Hund ein junger AS (so kommt es mir zumindest vor) und bald werden sicherlich etliche von denen im Tierheim sitzen.
    Weiß jemand, wie es zu diesem plötzlichen ASBoom kommt?
    War ja kein Film drüber oder so.

  16. #16
    Yvi179
    Wenn es wirklich einer von den Beiden sein mußwürde ich ein Aussie aus der Showline nehmen die haben nicht den extremen Hütetrieb!
    Ein border reizt mich auch wegen ihrer Inteligenz aber nur wenn ich einen finden würde bei dem ich mit dem Hund das arbeiten mit Schafen lernen und auch machen dürfte!
    Ein Border ohne Schafe kommt für mich nicht in frage!
    Und der Border sowie der Aussi haben einen Nachteil! Sie sind viel zu hübsch!
    Guckt euch den Cattle Dog an, auch ein Hütehund mit einer hohen Inteligenz! Wie oft sieht man ihn??? In Deutschland so gut wie! Warum??? Er ist anscheinend nicht schick genug!

  17. #17
    Trixi86
    Den Cattle Dog finde ich auch schön... Ist nur schwer dran zu kommen... Wie gesagt ich möchte Infos haben... Nicht das es jetzt heißt jetzt schreibt sie noch vom Cattle Dog...

  18. #18
    namenslos
    wow, denn cattle dog kannte ich gar nciht...
    jetzt weiß ich, welchen Hund ich mir hole wenn ich genug Platz und Zeit dafür hätte

  19. #19
    Babsi&Nsoah
    huhuu

    also, wir haben nen tervueren und einen rhodesian ridgeback- passen nicht wirklich zusammen, aber klappt hervoragend. ich würde nicht davon ausgehen, welche rasse zum ersthund passt

    die fragen, die flixi geschrieben hat, finde ich auch wichtig!

    allerdings würde ich warten bis dein hund souverän und wesensfest ist.
    unser tervueren war knapp 4 jahre als wir das kleine ridgeback baby bei uns ein zuhause geheben haben...

    für mich würden beide rassen nicht in frage kommen. optisch sowie die charakterlichen eigenschaften- ich will nicht soviel am hundeplatz verweilen und mit dem hund arbeiten, sondern ich bin eher jemand, der viel spazieren geht, laufen, radfahren, schwimmen usw...
    einfach viel in der natur. bin aber auch mal froh, wenn ich eine eher ruhigere woche zuhause verbringen kann- dazu eigenet sich mein bub zeeeehr gut
    zwar sind wir auch 1-2 mal am hundeplatz zum arbeiten....aber das wars auch ...

    ein border und aussi haben es doch lieber, wenn mehr mit ihnen gearbeitet wird. sei es hüten, agy,breitensport, disc-dogging. flyball, dog dance usw...
    aber auch hier gibt es ausnahmen...die einen sind gepushte überdrehte hunde, andere wiederum ruhig und ausgeglichen. der mittelweg ist das ziel ..

    lg babsi

  20. #20
    Fini

    Hallo,
    also ich find Border und Aussie schon noch recht unterschiedlich.
    Einiges wurde ja schon gesagt. Ich finde es wirklich schwierig die beiden Rassen gegenüber zustellen, es gibt kein besser oder schlechter. Der Hund muss zu dir passen. Die Kombination muss stimmen.

    Das Problem ist, was bringt es dir wenn wir UNSERE Meinung zu den Rassen sagen? Da denkt wohl jeder etwas anderes.

    Zu welcher Rasse tendierst du denn eher und warum?
    Was erwartest du von deinem Zweithund?

    Generell würde ich aber noch warten mit einem Zweithund.

    LG

  21. #21
    Babsi&Nsoah
    Zitat Zitat von namenslos Beitrag anzeigen
    wow, denn cattle dog kannte ich gar nciht...
    jetzt weiß ich, welchen Hund ich mir hole wenn ich genug Platz und Zeit dafür hätte
    cattle dogs sind treibhunde und wurden für die australischen siedler die große kuhherden hatten, gezüchtet.

    einige der cattle dogs sind leichter zu führen. bei den meisten cattle dogs braucht man guten kenntnis der rassespezifischen verhaltensweisen, um ihnen gerecht zu werden. die rüden können sehr rangbewusst sein. unsichere und inkonsequente menschen sollten keinen cattle dog halten. Im umgang mit anderen hunden bedarf es besonderer verantwortung, da vor allem rüden gern auf eine kampfaufforderung eingehen...

    wenn man sich mit dieser tollen rasse gut auseinandersetzt und man sich dessen bewußt ist, was man sich da ins haus holt, sind sie tolle wegbegleiter....

    (das war das wort zum dienstag )

    lg babsi

  22. #22
    Trixi86
    Ich habe ja auch nich gesagt das ich ihn jetzt schon haben will...

    Hmm zu wem ich mehr tendiere ist schwer zu sagen vom aussehen her sind beide klasse, wobei einen Hund ja nicht vom äußerlichen her bewerten soll, nur Optik finde ich spielt eben auch eine Rolle von vielen... Was erwarte ich von meinem Zweithund hmm gute Frage ein Hund der ausdauernd ist, den man als Reitbegleithund ausbilden kann, der Spaß am Sport hat... Hmm wie du schon sagst es muss einfach passen... Und ich habe mich ja auch nicht festgelegt das es ein Aussi oder Border sein muss... Ich wollte einfach mal ein paar Erfahrungsberichte von Haltern haben...

    Was machst du denn Fini um deinen Aussi auszulasten?

  23. #23
    Fini

    Was machst du denn Fini um deinen Aussi auszulasten?
    Wir gehen regelmässig auf den Hundeplatz.
    Seit ca. 3 Monaten sind wir im Obedience, dafür gehts 1x Woche ins Training auf dem Platz und zu Hause bzw. auf Spaziergängen werden die Übungen gefestigt.
    Dann machen wir noch Dummyarbeit (Kira liiiiebt es) und viele unterschiedliche anspruchsvolle Suchspiele, bei denen sie nur bestimmte Gegenstände bringt (unterscheiden nach Geruch).
    Und dann noch sonstige Unterordnungsübungen während des Spaziergangs.
    Mehr werde ich jetzt noch nicht machen, Kira ist erst 9 Monate alt (ich bin mir manchmal ehrlich gesagt nicht mal sicher ob es für ihr Alter nicht schon zu viel ist). Ich muss mich da manchmal etwas bremsen. ;-) Ich will sie jetzt nicht schon mit dem vollen Programm fordern, sonst gibt es später Probleme.
    Ich halte nix davon schon den Junghund im Hundesport extrem zu fordern, vorbereiten und langsam heranführen - ja, das finde ich sinnvoll.
    Gerade Kira dreht sehr schnell hoch, bei ihr ist es viel schwerer Ruhe rein zu bringen. Das geht aber mit ruhigen Übungen recht gut.

    Ich wollte gerne noch Longieren, allerdings wurde mir davon (im Moment) abgeraten nachdem wir eine Schnupperstunde gemacht haben. Agility werde ich auch nicht machen.
    Für Kira eigenen sich eher ruhige Unterordnungsübungen oder Nasenarbeit. Aber das ist von Hund zu Hund verschieden! Das kann beim nächsten Aussie schon wieder ganz anders sein.

    LG

  24. #24
    Trixi86
    ok... das ist ein brauchbarer Anhaltspunkt...

  25. #25
    Flixilotte
    Ich muss vorab sagen, dass ich nicht objektiv bin, weil ich beiden Rassen überhaupt nix abgewinnen kann. Für mich niemals Optionen. Einer der großen Unterschiede ist, dass Aussies viel mehr Schutztrieb haben als Border Collies.

    Warum ein Hütehund? Ich bin der Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit, dass zu einem Jagdhund immer noch am Besten ein Jagdhund passt. Würde ich zu Felix einen Zweithund suchen, würde es mit Sicherheit kein Hütehund sein. Entweder ein zweiter Foxterrier (gestaltet sich aber schwierig) oder ganz was anderes. Ich würde Dir evt. zu einem Retirever. Flat Coated, Chesapeake Bay etc..

    Solltest Du mal drüber nachdenken.

    Dein Hund ist noch sehr jung. Ich würde das, willst Du aber auch, noch einige Zeit zurückstellen.

  26. #26
    laui*
    Aussie aus der Showline nehmen die haben nicht den extremen Hütetrieb
    Das kann man garnicht so verallgemeinern. Es gibt solche und solche. Siehe Duke

    Guckt euch den Cattle Dog an, auch ein Hütehund mit einer hohen Inteligenz! Wie oft sieht man ihn???
    Das ist auch gut so! Diese Rasse ist weit weg von einem "Jedermannshund"!!
    Sie haben einen sehr starkes Wesen und ein überaus ausgeprägtes Selbstbewusstsein und Rangordnungsbewusstsein. Also hast du nicht die passende Lebens-/Einstellung zu so einem Hund wirst du ihm niemals gerecht!

  27. #27
    Tompina
    Ich finde die Hunde sollten in erster Linie vom Charakter her passen, sodass sie auch gut miteinander auskommen...und das ist ja nicht umbedingt abhängig von der Rasse...außerdem hat man bei zwei unterschiedlichen Rassen mit unterschiedlichen Bedürfnissen auch die Möglichkeit für sich selbst unterschiedlich Wege der Beschäftigung zu finden, was ich persönlich sehr gut finde....

    (meine "Kleine" ist zwar ein Dackel-Mix, aber hat so gut wie keinen Jagdtrieb, sie ist extrem anhänglich, sehr aufmerksam und ihr macht eigentlich alles Spaß was mit Bewegung und Konzentration zu tun hat, mein Podi hingegen ist sehr unabhängig, es kann sehr schwer sein seine Aufmerksamkeit zu bekommen, er ist zwar auch extrem begeisterungsfähig, aber nur kurz, dann hat er oft keine Lust mehr und geht lieber wieder seine eigenen Wege...was ich sagen will, die beiden sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, in fast allem was sie tun und trotzdem lieben sie sich und können nicht ohne den jeweils anderen und ich habe auch Abwechslung bei der individuellen Beschäftigung!)

    Borders und Aussies wären für mich sicher keine geeignete Rasse, da ich beide Rassen bisher als hyperaktive Energiebündel kennenlernen durfte, was leider immer an den überforderten Haltern lag...wobei die Borders irgendwie immer noch leichter runterzufahren waren, als die Aussies (kann aber auch eine subjektive Erfharung sein!)...sicher sind beides wunderbare Begleiter, die mit der richtigen Auslastung treue Begleiter sein können (wie jeder Hund, dessen Bedürfnisse erfüllt sind!), aber alleine schon durch dieses permanente "Beschäftigt-Sein-Wollen" wäre mir das zuviel... Ich bin einfach nicht geschaffen für aufmerksame, anhängliche Arbeitshunde...(mir ist meine "Kleine" schon viel zu anhänglich, dabei ist sie die Unabhängigkeit in Person verglichen mit einem Border, einem Labbi oder so )

  28. #28
    laui*
    Offtopic:

    Hier mal schnell fals es einen interessiert
    Da habta alle 3 auf einem Streich .... der kleine schwarz weiß gescheckte ist ein junger BC der große Red tri ein Australian Shepherd und der kleine rötliche der Cattle Dog (auch Heeler genannt)

    Ich find man kann die einzelnen Style hier sehr schön sehn obwohl der Aussie noch etwas zurückhaltend ist,
    Der CattleDog ist mit vollem Eifer dabei und packt schon etwas öffter mal zu er ist immer seeehr nah beim Vieh und huscht sogar unter (!) den Mutterkühn und Rindern durch.

    http://www.youtube.com/watch?v=6mum-zXyYsc

    Weil der kleine BC ja so klein ist hab ich euch mal ein Video von einem erwachsenen rausgesucht. Man sieht wunderbar wie der Hund sein "eye" einsetzt was für weite outruns er macht und wie wenig druck er den Schafen auch körperlich machen muss. Ich liebe dieses Video einfach! Haaaaaach da schmilzt mein Herz xD!!! Das sind Hütehunde meine Damen und Herren xD!! *schwärm*

    http://www.youtube.com/watch?v=R464fTLB3Gk

  29. #29
    Yvi179
    Sicherlich können die auch einen ordentlichen Hütetrieb besitzen aber bei der Arbeitsline wird nicht so stark auf das äußere geachtet sondern darauf das sie gute Hütehunde sind und bei der showline ist es wiederrum weniger wichtig ob sie Schafe was abgewinnen können oder nicht! Wie heißt es so schön die müssen nur schön sein???
    Hab ich so mal auf einer Seite gelesen ob die Beschreibung der Linen jetzt richtig st weiß ich nicht genau!
    Lg yvi

  30. #30
    Fini

    Ich würde Dir evt. zu einem Retirever. Flat Coated, Chesapeake Bay etc..
    Dazu fällt mir gerade noch ein Vorschlag ein, der Toller.
    Wir haben einen im Obedience Kurs, der hat auch jede Menge Spass am Sport.
    Vielleicht wäre das ja noch was.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    Edit:
    Wie heißt es so schön die müssen nur schön sein???
    Naja, das kommt sicher auf den Züchter an. Das Wesen des Aussie`s sollte nach Gesundheit mit an vorderster Stelle stehen. Zum typischen Charakter gehört auch der Hütetrieb. Ein Züchter möchte ja dem Standard nahe kommen, in dem steht beim ersten Satz zum Wesen:
    "Der Australian Shepherd ist ein intelligenter Arbeitshund mit ausgesprochenem Hüte- und Bewachungsinstinkt."
    (FCI-Standard- Austalian Shepherd)
    Aber du hast natürlich recht, in den Showlinien liegt der Schwerpunkt nicht mehr im Hütetrieb.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Aussi vs. Border Collie im Forum Hunderassen bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Hi, ich bin mit dem Gedanken am Spielen mir als Zweithund einen Border Collie oder einen Aussi zu holen, da ...

    Benutzerdefinierte Suche

    Ähnliche Themen Aussi vs. Border Collie

    1. Border Collie
      Von Carmen<3 im Forum Hunderassen
      Antworten: 71
      Letzter Beitrag: 17.04.2009, 15:27
    2. Einzug von einem Border Collie
      Von Desy im Forum Hunderassen
      Antworten: 65
      Letzter Beitrag: 11.01.2008, 23:04
    3. Border Colli oder Aussi??
      Von Honey x3 im Forum Hunderassen
      Antworten: 28
      Letzter Beitrag: 27.10.2007, 18:53
    4. ? BORDER COLLIE ?
      Von Sunnysunshine im Forum Hunde Haltung
      Antworten: 20
      Letzter Beitrag: 25.11.2005, 12:26
    Ranking-Hits