Was gehört zum 'großen Gesundheitscheck'?



  1. #1
    DyingDream

    Was gehört zum 'großen Gesundheitscheck'?


    Es heißt ja immer, dass man seinen Hund mindestens einmal im Jahr gründlich untersuchen lassen sollte.
    Zudem wird bei älteren Hunden ein noch größerer Gesundheitscheck empfohlen.

    Nun hörte ich von verschiedenen Leuten die verschiedensten Aussagen, was alles zu diesem Gesundheitscheck gehört und dazu waren auch noch sehr große Preisunterschiede die ich mir kaum erklären kann.

    Eine Bekannte hat z.b. erzählt ihr Hund (Border Collie Rüde) würde beim 'großen Gesundheitscheck' für gut 150,- Euro all dieses hier bekommen:
    - körperliche Untersuchung durch Abtasten/Abhorchen/Betrachten
    - Überprüfung der Analdrüse
    - Zahnkontrolle
    - Augenkontrolle
    - Ohrenkontrolle
    - Röntgen (ich meine -nur- die Hüfte)
    - Ultraschall von Herz und weiteren Organen
    - großes Blutbild
    - Urin- und Kotprobe
    - Mündliche Beratung

    Nun zahlte ich ja schon alleine für den Herzschall knapp 100,- Euro und frage mich wie ein Tierarzt so viel zu einem so günstigen Preis bieten kann... o.O

    Für andere gehört zum 'großen Gesundheitscheck' alles obige bis auf Ultraschall, Röntgen dazu. Bei manchen fehlt dann auch die Blutuntersuchung. Mitunter fehlt eine Zahnkontrolle und dann fehlt wieder eine Urinprobe und/oder Kotprobe. Die Analdrüse wird auch nicht überall überprüft, etc. ...

    Bei Pepsi gab es immer nur einen sehr kurzen Check mit Abtasten und Herz abhören. In die Ohren wurde noch reingeschaut und das war es meist auch schon. Mitunter wurde dann noch ein Blick auf die Zähne, Augen, Analdrüse geworfen.
    Aber jetzt wo sie immer älter wird hatten wir zwischendurch auch schon mal ein Blutbild machen lassen, Kotprobe und Herzschall, weil Beschwerden vorlagen.

    Was gehört denn nun alles zu einem jährlichen Gesundheitscheck? Was bei einem jungen Hund und was bei einem älteren Hund?
    Was ist nötig und was eigentlich unnötig, wenn keine Beschwerden vorliegen?

    Und welche Preise sind für welche 'Programme' eigentlich normal?

    Wie sieht eine jährliche Untersuchung bei euren Hunden aus?
    ~§~


  2. #2
    Tayet
    Allgemeine Untersuchung (Ohren,Augen,Zähne, Herz abhören,Temperatur, Bauch abhören und durch tasten)
    Großes Blutbild.
    Alles weiters auf Wunsch von Besitzer oder wenn Blutuntersuchung auffällig war. Einfach so Röntgen machen wir nicht.
    Kotprobe auch auf Wunsch von Besitzer.

    Blutuntersuchung bei den Hunde ab 8 Jahre empfehlen wir zu machen, bei den Jungen Hunden nur wenn Med. Grund vorliegt (Erbrechen,Durchfall etc.)

  3. #3
    Flixilotte
    Zahnkontrolle, oberflächliche Kontrolle (Augen, Ohren, etc.). Blutbild lasse ich zweimal im Jahr machen (das Große), Schilddrüsenwerte, Kotuntersuchungen. Röntgen, Herzultraschall einmal, nicht jährlich, sonst bei Bedarf oder zur Nachkontrolle.

  4. #4
    spiderman1974
    Kann bitte jemand auf die Preise beim Tierarzt eingehen? DANKE

  5. #5
    Yvi179
    Ich denke das ist sehr unterschiedlich!
    ich hatte ein TA da hat das Blutbild 75 € gekostet!
    Bei einem Anderen nur 50 mit gespräch weil er sein eigenes Labor hatte!
    Sowas ist also nicht günstig würde es aber machen da man so Kranheiten früh erkennen kann!
    Hab es bei meinem letzten auch nicht so oft gemacht aber der hat sich beim TA auch aufgeführt das eine normale Behandlung nicht möglich war!

  6. #6
    Flixilotte
    Ich zahle:

    Großes Blutbild: 60 Euronen
    Wirbelsäule, Hüften, Ellenbogen Röntgen: zusammen 150 Euronen
    Herzultraschall/EKG: ca. 120 Euronen

    Richtig teuer wird es wenn teure Medikamente nötig sind.

  7. #7
    DyingDream

    ...

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Wobei ich mich ja doch ein bisschen wundere, dass so wenige hier bisher einen großen oder kleinen Gesundheitscheck mit ihrem Hund beim Tierarzt gemacht haben. O.o
    Aber vielleicht kommen ja auch noch weitere Antworten.
    ~§~

  8. #8
    Claudine
    UNsere Hunde werden bei der jährlichen Impfung untersucht: Herz wird abgehört, Augen, Ohren und Zähne werden angeschaut, Bauch wird abgetastet. Ein großes Blutbild haben wir für unseren Rüden letztes Jahr zum ersten Mal verlangt, nachdem wir auf Rohfutter umgestellt hatten. Er wird demnächst 9 Jahre alt und deshalb möchte ich jetzt mal die Hüfte röntgen lassen, weil er beim Stehen ganz oft eine merkwürdige Schonhaltung einnimmt. Und wegen der rassebedingten Uratsteinproblematik lassen wir auch den Urin kontrollieren. Das große Blutbild im vergangenen Jahr hat uns irgendwo zw. 30 und 40 Euro gekostet.

  9. #9
    Flixilotte
    Ginge bei Felix net, da ich mit Sicherheit nicht jedes Jahr impfen lasse.

  10. #10
    Claudine
    Zitat Zitat von Flixilotte Beitrag anzeigen
    Ginge bei Felix net, da ich mit Sicherheit nicht jedes Jahr impfen lasse.
    Wir nehmen unsere Hunde im Urlaub mit ins Ausland, da kommen wir um die jährliche Impfung nicht drumrum.

  11. #11
    Flixilotte
    @Claudine

    In manchen Ländern wird auch schon der Dreijahresrythmus anerkannt.

  12. #12
    Claudine
    Zitat Zitat von Flixilotte Beitrag anzeigen
    @Claudine

    In manchen Ländern wird auch schon der Dreijahresrythmus anerkannt.
    Oh, das wusste ich gar nicht! Da werde ich mich vor der anstehenden Impfung gleich mal schlau machen.

  13. #13
    DyingDream

    ...

    Nur eine kleine Frage...

    Demnächst ist bei Pepsi ja wieder der Ultraschall vom Herzen dran.
    Nun überlege ich, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre gleich noch weitere Organe per Ultraschall einmal 'anschauen' zu lassen.
    Aber für welche Organe wäre es dann überhaupt sinnvoll und vor allem nützlichen einen vorsorglichen Ultraschall machen zu lassen?

    Laufen die Preise bei dem Ultraschall nach Organ oder nach Zeitaufwand?

    Oder ist das wieder ein etwas zu 'vorsorglicher' (blöder?) Gedankengang von mir?
    ~§~

  14. #14
    Gina&Lucy
    Ein sehr toller Thread finde ich Denn da kann man wirklich vorbeugen! Das haben wir ja nun schmerzlich bei dem Hund meiner Oma feststellen müssen

    Ich habe da auch eine Frage: Als Maja zu uns kam wurde ein kleiner Gesundheitscheck gemacht (Augen,Bauch,Zähne,Lympfen,Herz abhorchen gemacht) Durch die Giardien wurden 2 Kotproben genommen. Reicht das bei einem knapp 7 Monate alten Hund?

    Wenn sie alt genug ist möchte ich ihre Ellenbogen und ihre Hüfte röntgen lassen. Soll ich noch ein Blutbild machen lassen? Sie soll wahrscheinlich auch später kastriert werden ( nach der 1. Läufigkeit) ,da würde ja eh ein Blutbild gemacht werden.

  15. #15
    Pewee
    Ich weiß leider nicht, inwiefern man bestimmte Sachen auf dem Ultraschall sieht. Aber sonst würde ich vielleicht mal über die Nieren nachdenken. Gerade im höheren Alter haben die Hunde damit ja schon manchmal Mucken. Vielleicht kann uns ja hier noch ein Profi was zu sagen *zu Embla schiel*

    Jerry müsste evtl auch mal ran, mit nem großen Gesundheitscheck. Er ist zwar noch im guten Alter, aber bei ihm sind ja die Verhältnisse sowieso bissl umständlich... mhh muss ich mal ansprechen, wenn ich sowieso demnächst beim TA bin. Hanna hat vermutlich ein verlängertes Gaumensegel. Manchmal röchelt sie so stark, dass ich angst hab, sie erstickt mir Aber ist zu off topic...

    Ich finds bei Maja eigentlich ausreichend, zumal ihr sie ja aus ner guten Zucht habt, soweit ich weiß. Bei nem Hund aus dem Ausland würde ich da eher dran denken. Wenn sie sowieso einmal in Narkose liegt, mach ruhig das Blutbild. Schaden tuts nicht.

  16. #16
    Escaflown
    Also bei Ginger lasse ich genau wie bei Dusty folgeden Check machen:

    Abhorchen des Herzens und des Bauchraums
    Augenkontrolle
    Ohrenkontrolle
    Zahnkontrolle
    Abtasten
    Ebenso Hüfte und Beine durch Abtasten und Spannung/gegendruck etc.

    Das reicht für Mich aus. Ginger wird eh alle 2-3Monate abgehorcht wegen des Herzfehlers.

    Gesammtkosten für diese Untersuchungen des Checks liegen bei mir bei 28,90€ was ich Ok finde.

    Impfen werde ich sie alle 2 Jahre sie hat nun ja ihre Voll Grundimunisierung erhalten als Welpe und ich werd Nächstes Frühjahr auffrischen lassen.

    Alle 2Monate Herzabhöhren kostet mich 9,60€ meine ich.

  17. #17
    Gina&Lucy
    Ich würde mich auch freuen wenn Apollo und Embla noch was dazu sagen würden Aber da sie aus einer Zucht ist,Pewee,denke ich hast du recht

  18. #18
    DyingDream
    @Gina&Lucy
    Ich finde auch, dass die Untersuchen bei deiner Hübschen bisher ausreichend sind.
    Wenn sie keine Anzeichen einer Erkrankung zeigt finde ich einen jährlichen kleinen Check eigentlich für ausreichend.

    Anders wird es für mich, wenn der Hund älter wird oder aber seltsame Verhaltensweise zeigt.

    Meine Pepsi ist jetzt zum Beispiel 12 Jahre alt. Vor 1,5 Jahren wurde festgestellt, dass ihre eine Herzklappe nicht mehr richtig schließt. Nun hatten wir Anfang des Jahres beim Blutbild leicht erhöhte Werte und im Winter hatte sie 1-2 Mal Rückenschmerzen von der Kälte.
    Wir machen noch viel gemeinsamen Sport und sie ist auch sehr agil für Alter und zeigt Schmerzen oder so sehr schlecht.
    Na ja... Deswegen lasse ich bei ihr inzwischen lieber etwas mehr und häufiger Untersuchungen machen als all die letzten Jahre, wo sie noch jünger war.
    ~§~

  19. #19
    Gina&Lucy
    Klar,wenn sie 3-5 Jahre alt ist werde ich auch jährlich einene größeren Check machen lassen. Hatten hier gerade wieder einen traurigen Fall wo ein 6 Jähriger Schäferhund eingeschläfert werden musste wegen eines Tumors. Da hätte man mit mehr Kontrollen vielleicht auch etwas eher etwas feststellen können

  20. #20
    DyingDream

    ...

    Ich muss ja zugeben, dass wir bei Pepsi die erste Zeit schon fast fahrlässig waren...

    Den ersten 'kleinen' Check hatte sie als sie schon 2 Jahre alt war.
    Beim ersten 'normalen' Check war sie dann schon 10 Jahre. Mit 11 Jahren gab es das erste Blutbild und insgesamt seit dem erst regelmäßige Check-Ups vom Tierarzt.

    Aber sie hatte in all den Jahren auch nie großartige Beschwerden.

    Na ja...
    Nun kommt bald der Ultraschall dran. Blutuntersuchungen hatten wir erst durch und kommt in nem halben Jahr wieder.
    Herz wird in unregelmäßigen Abständen vom Tierarzt abgehört und dann gibt es auch einen Blick auf die Augen, die Zähne und Körper abtasten und so.
    Verutlich immer noch zu wenig. Oder ich habe inzwischen das Gefühl ich würde am liebsten einen Tierarzt heiraten, damit mein Hund täglich untersucht werden kann. Ah...
    ~§~

  21. #21
    Apollo 13
    Zitat Zitat von Pewee Beitrag anzeigen
    Wenn sie sowieso einmal in Narkose liegt, mach ruhig das Blutbild. Schaden tuts nicht.
    Genaugenommen sollte man VOR der Narkose ein Blutbild machen. Wir haben gerade eine Katze auf der Klinik, die jetzt tot wäre, wenn sie das nicht gemacht hätten. Es kam dabei nämlich raus, dass sie so schlimme Nierenwerte hat, dass sie die Narkose nie überlebt hätte. Jetzt wird erst therapiert und dann kommt die Narkose.
    In der Humanmedizin käme niemand auf die Idee einen Menschen in Narkose zu legen ohne ein Blutbild gemacht zu haben. Warum sollte es beim Tier anders sein? Mir ist bewusst, dass ganz viele Tierärzte, um nicht zu sagen, fast alle, es nicht so machen. Aber ist es deshalb korrekt?

    Ansonsten kannst du natürlich nen Blutwert machen, um mal nen Status quo zu haben. Referenzwerte für die einzelnen Werte sind ja schön und gut, aber jeder Hund ist anders und deswegen macht es durchaus Sinn sich die Blutwerte mal anzuschauen, wenn man sicher weiß, dass der Hund gesund ist.

  22. #22
    Yvi179
    Offtopic:

    Na dann finde mal einen TA der sagt: Also Blutbild sollten wir vor der Op aber schon machen!
    Den wirst du nur in einer Klink finden weil die ihr eigenes Labor haben! Sonst mußt du drei Tage warten! Und wenn es scht mal ein Notfall ist, Hund hat sich geschnitten und muß genäht werden dann kannst du mal eben kein Blutbild machen! Außer man fährt in eine Klink


    Lg Yvi

  23. #23
    Gina&Lucy
    Danke Apollo! Das werden wir so machen,da wir sie sowieso in einer Klinik kastrieren lassen werden.

  24. #24
    Apollo 13
    Zitat Zitat von Yvi179 Beitrag anzeigen
    Offtopic:

    Na dann finde mal einen TA der sagt: Also Blutbild sollten wir vor der Op aber schon machen!
    Den wirst du nur in einer Klink finden weil die ihr eigenes Labor haben! Sonst mußt du drei Tage warten! Und wenn es scht mal ein Notfall ist, Hund hat sich geschnitten und muß genäht werden dann kannst du mal eben kein Blutbild machen! Außer man fährt in eine Klink
    Auch da könnte man schnell Blutgase, Nieren- und Leberwerte machen. Ein großes Blutbild brauchst du ja gar nicht.
    Klar gibts Notfälle, aber auch die sollten Narkosefähig sein, sonst ist ne Schnittwunde bald mal tötlich.

  • #
    Werbung

  • Diskussion zum Thema Was gehört zum 'großen Gesundheitscheck'? im Forum Hunde Gesundheit bzw. Hauptforum Hunde Forum:
    Es heißt ja immer, dass man seinen Hund mindestens einmal im Jahr gründlich untersuchen lassen sollte. Zudem wird bei älteren ...

    Ähnliche Themen Was gehört zum 'großen Gesundheitscheck'?

    1. Suche großen Käfig
      Von teddygirl im Forum Archiv
      Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 06.01.2006, 12:04
    Ranking-Hits